ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

9161 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9161 Antworten

Ein wichtiger Lückenschluss zwischen Bernau am Chiemsee und St. Valentin. Da kann man es dann ohne Reue kesseln lassen, wenn auf der A8 frei ist.

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 24. November 2017 um 11:02:35 Uhr:

Die Antwort kann ja eigentlich nur sein, das Zählwerk ins Auto zu integrieren, wo es im Rahmen der HU geprüft wird.

....

Funktioniert doch beim Mobilfunk auch.

Jein ... das mit dem "Roaming" funktioniert da besser (wenn auch in der Vergangenheit mit Preisaufschlägen) ... aber das "Zählwerk" ist beim Anbieter - nicht im Endgerät.

Und so sieht es in Norwegen aus. 20 Stalls und dennoch ziemlich voll.

https://www.youtube.com/watch?v=0OE4BnTh69c&feature

Da kann man gut nachvollziehen, warum zuerst dort weiter ausgebaut wird und nicht in D..

1070 SuC

Es Ploppt kräftig

Darunter interessant:

Mont-Tremblant, QC Canada - Construction

Györ, Hungary - Permit

Langstone, UK - Construction

Coffs Harbour, NSW Australien - Construction

Tsawwassen, BC, Canada - Open

Sokcho, South Korea - Open

Casselman, ON, Canada - Construction

Pickering, ON, Canada - Construction

Rivabellosa, Spain - Open

Larvik, Norway - Construction

Emmeloord, Netherlands - Construction

Venray - Tegelen, Netherlands - Construction

Mal die unzähligen neuen in China, und USA weggelassen.

Rund um den Globus ploppen die SuC, überraschenderweise auch in den Niederlanden, wo die doch fertig waren.

Dafür in Deutschland nicht mehr so oder? Wenn man sich die Karte ansieht dann passiert da nicht mehr viel?

Zitat:

@crishan schrieb am 7. Dezember 2017 um 13:32:26 Uhr:

Dafür in Deutschland nicht mehr so oder? Wenn man sich die Karte ansieht dann passiert da nicht mehr viel?

Wegen der LSV! Deshalb kann Tesla in DEU keine SuC mehr bauen.

Zitat:

@hudemcv schrieb am 7. Dezember 2017 um 13:41:27 Uhr:

Zitat:

@crishan schrieb am 7. Dezember 2017 um 13:32:26 Uhr:

Dafür in Deutschland nicht mehr so oder? Wenn man sich die Karte ansieht dann passiert da nicht mehr viel?

Wegen der LSV! Deshalb kann Tesla in DEU keine SuC mehr bauen.

Kann oder will? Ist Tesla verboten worden, auf Privatgrund ihre eigenen SuC aufzustellen?

Es ist ja anscheinend nicht deren Privatgrund auf dem die SuC stehen ;)

Zitat:

@hudemcv schrieb am 7. Dezember 2017 um 14:06:30 Uhr:

Es ist ja anscheinend nicht deren Privatgrund auf dem die SuC stehen ;)

Der Ladepunkt würde aber sogar auf Privatgrund als öffentlich zugänglich gelten und damit unter die LSV fallen, wenn er von einem unbestimmten Personenkreis befahren werden könnte.

Zitat:

@MartinBru schrieb am 7. Dezember 2017 um 14:18:32 Uhr:

Zitat:

@hudemcv schrieb am 7. Dezember 2017 um 14:06:30 Uhr:

Es ist ja anscheinend nicht deren Privatgrund auf dem die SuC stehen ;)

Der Ladepunkt würde aber sogar auf Privatgrund als öffentlich zugänglich gelten und damit unter die LSV fallen, wenn er von einem unbestimmten Personenkreis befahren werden könnte.

Das ist ja die Krux. Ist mir bekannt. Deshalb gibt es keine neuen SuC in Deutschland. Zum Glück hat man vorher an sich "ausreichend" welche hingestellt, bis jetzt.

Sollen sie halt in DE die bestehenden Standorte aufrüsten :D Evtl ist das ja erlaubt?

Nein, Aufrüsten gilt bei der LSV als Neubau mit allen Konsequenzen.

Zitat:

@ilovemy406c schrieb am 7. Dezember 2017 um 13:59:24 Uhr:

Zitat:

@hudemcv schrieb am 7. Dezember 2017 um 13:41:27 Uhr:

Wegen der LSV! Deshalb kann Tesla in DEU keine SuC mehr bauen.

Kann oder will? [...]

Ich würde eher sagen "will" aktuell nicht. Die neuen Standorte für D, die noch in 2017 kommen sollten wurden bekanntgegeben, als es die LSV bereits gab. Ich denke man ist da gerade im Hintergrund am ausloten was rechtlich geht und was nicht - denn so ganz klar scheint das mit dem "unbestimmten Personenkreis" noch nicht zu sein. Wo man auch darüber liest, Einigkeit herrscht in diesem Punkt nicht.

Wenn ich verantwortlich für den Supercharger bei Tesla wäre hätte ich absichtlich ein oder zwei neue Supercharger gebaut und das Konflikt mit LSV provoziert um diese Schwachsinn bei den breiteren Publikum bekannt zu machen!

Es ist überhaupt nicht in Ordnung eine Firma die als einzige überhaupt Ladeinfrastruktur baut dermaßen zu verhindern...darum Eskalation und erst dann kommt zum Klärung

Ungarn ist erfreulich. Der Osten ist ja noch eher Diaspora für Tesla.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk