ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla ohne Motorgeräusch

Tesla ohne Motorgeräusch

Tesla
Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 15:10

Gestern Mittag ist vor mir am Bahnhof Karlsruhe ein Tesla losgefahren. Ich konnte überhaupt kein Motorgeräusch hören.

Ich dachte bisher immer dass bei Elektroautos ein Motorgeräusch zur Warnung von Fußgängern, Radfahrern, Tieren, usw. elektronisch simuliert werden müsse

Ähnliche Themen
55 Antworten

Nee, die Teslas (und auch die Prius und andere) waren schon immer ganz leise. Nur die Reifen und der Wind machen noch Krach. Bei VW gab es mal den Macho-Knopf, mit dem man über Lautsprecher im Fahrzeugboden Motorensound abspielen konnte. Meinst Du das? Sowas gibt es bei Tesla nicht. Aber Du kannst die Stereoanlage aufdrehen ;-)

Ich denke, das Ziel ist seit 100 Jahren möglichst leise Fahrzeuge ohne Abgase hinzubekommen, damit dann auch mal die Autobahn und die Fernstrasse die Anwohner nicht mehr so nerven. Da wäre es ja kontraproduktiv, wenn man nun Lärm elektronisch erzeugen müsste...

Zitat:

Ich dachte bisher immer dass bei Elektroautos ein Motorgeräusch zur Warnung von Fußgängern, Radfahrern, Tieren, usw. elektronisch simuliert werden müsse

Bisher gibt es keinen Regelung, die irgendetwas in diese Richtung vorschreibt. Es gibt ja auch durchaus Autos mit Verbrennungsmotor, die in langsamer Fahrt mehr oder weniger geräuschlos sind. Die müßten dann auch ein Motorgeräusch simulieren. Aber was für eins denn bitte? Einen Porsche oder Ferrari oder einen Trabi? Oder einen alten Diesel, inclusiver der Rauchwolken, die natürlich mit Bühnennebel simuliert werden. Das wäre doch mal eine lustige Idee.

https://www.auto-motor-und-sport.de/news/sound-fuer-elektroautos/

Ab 2019 ist es vorbei mit der Ruhe.

Zitat:

Mit der lautlosen E-Auto-Fahrt ist ab 2019 Schluss, zum Schutz der Fußgänger müssen Elektroautos bis zu einem Tempo von 20 km/h eine Warngeräusch von sich geben.

Zitat:

@samothRenuaz schrieb am 26. Oktober 2018 um 15:24:51 Uhr:

Die müßten dann auch ein Motorgeräusch simulieren. Aber was für eins denn bitte?

Man wird sich verschiedene Geräusche aus dem Netz runterladen können. Natürlich gegen Entgelt.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 26. Oktober 2018 um 16:30:28 Uhr:

Audi hat so was ätzendes vor:

Ich hoffe diese Pläne haben sie zusammen mit dem Flop des R8-etron beerdigt.

Und bei Tesla hoffe ich, dass es so kommt wie von Elon Musk angekündigt, dass es nur ein zielgerichtetes Geräusch gibt, wenn die AP Sensoren einen Fußgänger im Gefahrenbereich detektieren und ansonsten Ruhe herrscht.

Dieses Gesetz ist übrigens eine der größeren Schnappsideen aus der EU. Bringt nichts und verhindert die potentielle Ruhe auf den Straßen, wenn endlich die Verbrenner in Rente sind.

Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 18:19

Ich sorge mich halt auch um Katzen die gerne unter dem Auto sitzen und bei geräuschlosen E-Autos dann womöglich überrollt werden.

So Geräuschlos ist auch ein Tesla nicht.

Zitat:

@MartinBru schrieb am 26. Oktober 2018 um 16:44:25 Uhr:

Und bei Tesla hoffe ich, dass es so kommt wie von Elon Musk angekündigt, dass es nur ein zielgerichtetes Geräusch gibt, wenn die AP Sensoren einen Fußgänger im Gefahrenbereich detektieren und ansonsten Ruhe herrscht.

Auch Tesla wird das nicht umgehen können, da die Geräusche immer(!) unterhalb 20km/h da sein müssen...den Artikel hat KaJu ja schon verlinkt, hier steht es noch etwas ausführlicher.

Zitat:

Dieses Gesetz ist übrigens eine der größeren Schnappsideen aus der EU. Bringt nichts und verhindert die potentielle Ruhe auf den Straßen, wenn endlich die Verbrenner in Rente sind.

Das ist keine alleinige EU-Idee. ;) In den USA wird es quasi zeitgleich eingeführt und dort ist es sogar Pflicht bis ca. 30km/h...

Ich find's auch nicht gut, denn jeder Hersteller wird sein eigenes Sound-Süppchen kochen und dann hat man beim Ampelstart einen "Soundbrei". Ein Zoe in der Nachbarschaft hat auch so einen Soundgenerator für niedrige Geschwindigkeiten - das hört man sogar durch's geschlossene Fenster.

Mir wäre deshalb eine Art sanfte Fußgängerhupe auch lieber...und wegen mir noch ein Ton beim Rückwärtsfahren. So leise wie jetzt gerade werden Teslas jedenfalls nicht mehr...

 

Mich nervt das beim Zoe auch extrem, aber es ist leider auch total sinnvoll. Zum Beginn meiner „E-Karriere“ sind mir häufig Leute vors Auto gelaufen. Ich wohne sehr ländlich, da schlappt man gerne mal über die Straße, ohne zu schauen, wenn man nichts hört :D

Zitat:

@fuz111 schrieb am 26. Oktober 2018 um 23:35:35 Uhr:

Mich nervt das beim Zoe auch extrem, aber es ist leider auch total sinnvoll. Zum Beginn meiner „E-Karriere“ sind mir häufig Leute vors Auto gelaufen. Ich wohne sehr ländlich, da schlappt man gerne mal über die Straße, ohne zu schauen, wenn man nichts hört :D

Dann muß man als E-Auto Fahrer wohl am Anfang ein wenig für die depperten Fußgänger mitdenken. ALLE haben in der Fahrschule und im Kindergarten/Schule gelernt, daß man vor dem überqueren einer Straße nach links, nach rechts und nach links SCHAUEN muß. Da wurde nie nach links HÖREN beigebracht.

und, ich werde schon finden, welches die Sicherung für den Lautsprecher ist. Notfalls habe ich einen Seitenschneider und der Lautsprecher wird ja noch zu finden sein...

 

Auf Dauer mendelt sich das raus mit den nicht schauenden Fußgängern.

Zitat:

@MartinBru schrieb am 26. Oktober 2018 um 16:44:25 Uhr:

 

Und bei Tesla hoffe ich, dass es so kommt wie von Elon Musk angekündigt, dass es nur ein zielgerichtetes Geräusch gibt, wenn die AP Sensoren einen Fußgänger im Gefahrenbereich detektieren und ansonsten Ruhe herrscht.

Dieses Gesetz ist übrigens eine der größeren Schnappsideen aus der EU. Bringt nichts und verhindert die potentielle Ruhe auf den Straßen, wenn endlich die Verbrenner in Rente sind.

Ich bin mir relativ sicher, daß die genannte Idee von Tesla auch den Vorschriften genügt. Ich hatte mal einen Auszug aus der Vorlage des Gesetzestextes und da wurde eine solche Maßnahme extra erwähnt. Finde es allerdings nicht wieder im Moment.

Das wäre eine Idee, mit der ich gerade so leben könnte.

Zitat:

@fuz111 schrieb am 26. Oktober 2018 um 23:35:35 Uhr:

Ich wohne sehr ländlich, da schlappt man gerne mal über die Straße, ohne zu schauen, wenn man nichts hört :D

Das heißt bei dir am Land werden reihenweise schlappende Fußgänger von Radfahrern umgefahren? ;)

Warum soll ich extra Lärm machen müssen, nur damit ignorante Knalltüten nicht die Augen aufmachen müssen?

Zitat:

@MartinBru schrieb am 27. Oktober 2018 um 00:44:43 Uhr:

Warum soll ich extra Lärm machen müssen, nur damit ignorante Knalltüten nicht die Augen aufmachen müssen?

Ich sag ja, das mendelt sich auf Dauer raus aus dem Genpool...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla ohne Motorgeräusch