ForumModel 3 Konfiguration & Bestellung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Konfiguration & Bestellung
  7. Tesla Model 3 Kaufberatung

Tesla Model 3 Kaufberatung

Tesla Model 3

Hallo zusammen,

der Konfigurator für Reservierer in der Schweiz ist schon seit ein paar Tagen offen, nun haben die ersten Reservierer heute in Österreich die Benachrichtigung bekommen, dass das Model 3 zur Konfiguration freigegeben ist. Das heißt bis zum Bestellstart in Deutschland wird es auch nicht mehr lange dauern. Aus diesem Grund eröffne ich hier das Thema der Kaufberatung für das Model 3.

Hier können alle Fragen rund um den Kauf- und Bestellvorgang sowie Fragen zur Ausstattung gestellt werden, die euch im Vorfeld beschäftigen.

Und los geht's! ;)

Grüße

ballex

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@XC60_Ffm schrieb am 7. Januar 2019 um 15:40:56 Uhr:

Finde das Model 3 recht interessant und würde es durchaus als Ersatz für unseren a3 etron in Betracht ziehen. Allerdings schreckt mich das Gelesene zu den Bremswegen ab. Bremswege von mehr als 40 Metern sind m.E. nicht akzeptabel. Sowas müsste bei den Euro NCAP und IHHS Tests auch zu Abwertungen führen. Gibt es zu dieser Problematik evtl. schon Infos bezgl. geplanter Verbesserungen? Als jemand der auf der Autobahn knapp einem Auffahrunfall entgangen ist, sind mir die Bremswege ebenso wichtig wie aktive und passive Sicherheitssysteme.

Das Thema ist erledigt. Es gab ein SW-Update von Tesla für die ABS-Regelung. Außerdem war ein Grund die Verwendung von Allwetterreifen bei der US Version.

2067 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2067 Antworten

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 2. Dezember 2020 um 16:21:51 Uhr:

Man kann jederzeit in der App sehen, wo sich das Auto befindet. Ist eigentlich schon jemals etwas über einen geklauten Tesla bekannt geworden?

Aber sicher doch.

Und wie klaut man einen Tesla? Und was macht man dann damit? Da bräuchte man doch wohl einen HF-dichten Klaufix, damit das Auto nicht nach Hause telefonieren kann...

Matthias

Der Ove Kröger spricht in dem Video darüber dass er vermutet, dass die vor MOPF M3, die gerade aus China ausgeliefert werden, Matrix Scheinwerfer haben. Ich bin sehr gespannt ob das stimmt!

https://www.youtube.com/watch?v=eawWux9gYnI&feature=youtu.be

Sieht man am Leuchtbild sind die neuen, wenn die in China produziert werden wäre es nachzuvollziehen dass die dort zuerst häufiger verbaut werden.

Wenn es so wäre, was ist der Unterschied genau von den "alten" zu den neuen Scheinwerfern?

Hat Owe sehr schön beschrieben, leider ist seine Auflösung extrem unscharf. Das Leuchtbild wird aber auch in anderen Videos gezeigt.

Zitat:

@Pianist28 schrieb am 6. Dezember 2020 um 12:40:47 Uhr:

Und wie klaut man einen Tesla? Und was macht man dann damit? Da bräuchte man doch wohl einen HF-dichten Klaufix, damit das Auto nicht nach Hause telefonieren kann...

GSM-Jammer von Ali-Express und dann 12V Batterie abklemmen.

Dann ist Feierabend mit nach Hause telefonieren.

Ja, aber prinzipiell taugt der dann nur noch als Ersatzteil-Lager, oder?

Zitat:

@lancerlot schrieb am 6. Dezember 2020 um 13:36:30 Uhr:

Wenn es so wäre, was ist der Unterschied genau von den "alten" zu den neuen Scheinwerfern?

Die Neuen habe deutlich bessere Hell - Dunkel Grenzen sowie gleichmässigere Lichtverteilung. Das Video zeigt es schön Side by Side

2021 v 2020 Tesla Model 3 - THE NEW HEADLIGHTS

https://youtu.be/2q22F8iDOxo

Zitat:

@rainer__d schrieb am 6. Dezember 2020 um 19:50:09 Uhr:

Ja, aber prinzipiell taugt der dann nur noch als Ersatzteil-Lager, oder?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tesla nicht fährt, wenn man ihm die SIM-Karte ausbaut.

Sonst würden in manchen Gegenden Deutschlands viele gestrandete Teslas die Straßen säumen... ;)

Außerhalb Deutschlands gibt es sicher auch einen Markt für Offlineteslas.

Ist die SIM nicht eine eSIM, die man gar nicht ausbauen kann?

Zitat:

@muhmann schrieb am 06. Dez. 2020 um 23:26:38 Uhr:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tesla nicht fährt, wenn man ihm die SIM-Karte ausbaut.

Da sind schon lange keine SIM Karten mehr drin, oder willste den ganzen Monitor ausbauen. e-sim ist das Zauberwort ;)

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 5:49

Das ist nur teilweise richtig - am Anfang hat Tesla sehr wohl steckbare SIM verbaut, die man auch entfernen konnte - ich meine spätestens seit HW2.5 sind es eSIM. Dadurch kann Tesla auch nach Belieben den Datennetz-Betreiber wählen.

Zu geklauten Teslas: In der Regel werden die (wie auch oft bei anderen Fahrzeugen) geklaut und dann schnell in Einzelteile zerlegt (Bericht) und diese Teile auf dem Schwarzmarkt oder auch Ebay etc. angeboten. Dass sie irgendwo später noch rumfahren ist sehr unwahrscheinlich, da Tesla bei als geklaut gemeldeten Fahrzeugen die SuC-Nutzung abstellen kann, da an die VIN gekoppelt (und auch tracken, sofern mal wieder eine Datenverbindung hergestellt wird).

Um mal noch den Schwenk zum Thema Kaufberatung zu bekommen: Wer bzgl. Diebstahl bedenken hat, der kann ja PIN to Drive am Display einstellen - das erschwert einen Diebstahl massiv. Und im Gegensatz zu Model S/X nutzt das Model 3 ja Bluetooth als Funkstandard beim Smartphone-"Schlüssel" - da sind mir noch keine Berichte über reichweitenverlängernde Systeme bekannt.

Zitat:

@AndyC200 schrieb am 07. Dez. 2020 um 03:7:33 Uhr:

Da sind schon lange keine SIM Karten mehr drin, oder willste den ganzen Monitor ausbauen.

Dann klemmst du halt die GSM-Antenne ab.

Jedenfalls sorgst du dafür, dass das Auto nicht telefoniert.

Hallo liebe Kollegen,

nach langen überlegen habe ich mich entschlossen einen Tesla Modell 3 zu kaufen bin mir aber noch nicht sicher ob ich den mit normale Reichweite oder den Long range nehmen soll. Weis einer von euch ob alle zwei Varianten jetzt eine Wärmepumpe haben ?

Vielen Dank für eure Antworten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen