ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Tempomat (GRA) beim Golf VI nachrüsten

Tempomat (GRA) beim Golf VI nachrüsten

Themenstarteram 10. Juni 2009 um 12:12

Hallo zusammen!

Da meine Frage im allgemeinen GRA Thread auf Grund philosophischer Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von Tempo-Limitern und "Welcher Hersteller hat die beste GRA" und "wie schalte ich die GRA überhaupt an?" ein wenig untergeht, habe ich mir erlaubt, ein eigenes Thema zu erstellen..

Hier nun die Frage:

Hat schon jemand hier eine GRA beim 6er nachgerüstet?

Das teil gibts lt. Etka für knapp 70€. Meine frage ist nun obs schon jemand verbaut hat und mir sagen, kann, wie man z.B. das Airbaglenkrad abbekommt und die Lenkstockverkleidung.

Dann wäre noch nützlich zu wissen, ob man wie z.B. beim 2001er passat ein Kabel ans Motorsteuergerät anschließen muss und wenn ja wo das beim 6er sitzt.

Bitte keine Antworten wie "Oh mein gott lass blos die Finger weg da ist ein Airbag drin das ist toootal gefährlich" oder "Oh mein Gott du verlierst die Garantie für das gesamte Auto" oder "das kann nur der :) machen".

Ich habe das bereits bei meinerm 2001er Passat nachgerüstet ohne Probleme, und möchte lediglich wissen ob es schon jemand beim golf gemacht hat, und wenn ja, wie er das Lenkrad und die Verkleidungen abbekommen hat, ohne etwas zu beschädigen oder zu verkratzen.

lg

Johannes

Beste Antwort im Thema

Hier die Rechnung. Ist aber nicht die beste Quali da ich zur Zeit nur ein Handy zum fotografieren hab. Aber das wichtige erkennt man!

Edit: Ich weiß aber nicht wie hoch der Stundensatz in den alten Ländern ist. Hier bei uns ist er niedriger denke ich!

178 weitere Antworten
Ähnliche Themen
178 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von xrs2000i

 

Wenn ein Kunde kommen würde um das nachrüsten zu lassen hätte sich unser Teiledienst wohl bei VW schlau gemacht was man nun braucht aber hat ja nun schon jemand rausgefunden das man nur den Schalter braucht s.u.! Dann bräuchte ich für den Umbau keine 10 Minuten!!! ;-)

Du klemmst in weniger als 10 min die Batterie ab, baust die Lenkradabdeckung samt Airbag aus, baust das Lenkrad aus, tauscht den Lenkstockhebel, baust alles wieder zusammen, schließt die Batterie an, codierst die GRA und testest ob das ganze funktioniert?

 

RESPEKT!

am 11. Juni 2009 um 12:13

Zitat:

Original geschrieben von ralfi1979

Also hab letzte Woche meine GRA nachgerüstet bekommen ohne Probleme , die haben nur den "Blinkerschalter" ausgetaucht und umcodiert das wars . und gekostet hat der spass 150,83 €

und laut Rechnung wurde berechnet

GRA freischschalten 13,60

Gra 58,74

Airbag aus - und eingebaut 20,40

Lenkrad aus- und eingebaut 6,80

Rückstellring aus- und eingebaut 20,40

Lenkstockschalter aus- und eingebaut 6,80

macht netto 126,74 + märchensteuer 150,83€ find das geht voll inordnung , bin zufrieden damit

endlich mal ne antwort wo man was mit anfangen kann!!!

danke!

Zitat:

Original geschrieben von Amok83

Zitat:

Original geschrieben von xrs2000i

 

Wenn ein Kunde kommen würde um das nachrüsten zu lassen hätte sich unser Teiledienst wohl bei VW schlau gemacht was man nun braucht aber hat ja nun schon jemand rausgefunden das man nur den Schalter braucht s.u.! Dann bräuchte ich für den Umbau keine 10 Minuten!!! ;-)

Du klemmst in weniger als 10 min die Batterie ab, baust die Lenkradabdeckung samt Airbag aus, baust das Lenkrad aus, tauscht den Lenkstockhebel, baust alles wieder zusammen, schließt die Batterie an, codierst die GRA und testest ob das ganze funktioniert?

RESPEKT!

Wäre schhön wenn die Werkstätten auch so schnell wären:D

Themenstarteram 11. Juni 2009 um 13:35

Zitat:

Original geschrieben von Golfinator

Zitat:

Original geschrieben von Amok83

 

Du klemmst in weniger als 10 min die Batterie ab, baust die Lenkradabdeckung samt Airbag aus, baust das Lenkrad aus, tauscht den Lenkstockhebel, baust alles wieder zusammen, schließt die Batterie an, codierst die GRA und testest ob das ganze funktioniert?

RESPEKT!

Wäre schhön wenn die Werkstätten auch so schnell wären:D

Die Werkstätten sind so schnell. Das ist in jeder Handwerksfirma so, das nennt man Mischkalkulation.

Die eine REparatur dauert z.B. 10 Stunden, weil man den Fehler zum ersten Mal hat, weils schwierig zu lokalisieren ist, usw. Dem Kunden kann man aber keine 10 Stunden in Rechnung stellen, da dann zu teuer. Also bekommt der Kunde z.B. 5 Stunden in Rechnung gestellt.

Beim nächsten Mal geht der gleiche Fehler dann in 3 Stunden reparieren, der Kunde kriegt trotzdem 5 in Rechnung gestellt.

So funtzt das in jeder Branche, anders könnte eine Firma nicht überleben.

10 Minuten halte ich allerdings auch für sehr optimistisch, wobei ich mal mit einem Kumpel gewettet hatte, das ich die Bremsscheiben inkl. Bremsbeläge beim Golf 3 in 20 Minuten wechseln kann.. ich hab inkl. Rad ab/dran 15 gebraucht :)

Technisch gesehen könnte man sogar die Batterie dran lassen, so lange man die Zündung ausläßt.

Kritisch wirds nur, wenn man die Zündung anschaltet, obwohl der Airbag noch ab ist, dann wird ein Fehler im Speicher abgelegt den man ohne VAG-COM oder andere Diagnosetools nicht mehr raus bekommt, und dann dauernd im Display nervt..

Sicherer ist aber natürlich Batterie abklemmen. Dauert halt nochmal ne Minute länger dann.

am 11. Juni 2009 um 13:39

Zitat:

Original geschrieben von Amok83

Zitat:

Original geschrieben von xrs2000i

 

Wenn ein Kunde kommen würde um das nachrüsten zu lassen hätte sich unser Teiledienst wohl bei VW schlau gemacht was man nun braucht aber hat ja nun schon jemand rausgefunden das man nur den Schalter braucht s.u.! Dann bräuchte ich für den Umbau keine 10 Minuten!!! ;-)

Du klemmst in weniger als 10 min die Batterie ab, baust die Lenkradabdeckung samt Airbag aus, baust das Lenkrad aus, tauscht den Lenkstockhebel, baust alles wieder zusammen, schließt die Batterie an, codierst die GRA und testest ob das ganze funktioniert?

RESPEKT!

Wett ich auch mit das ich das unter 10 Min packe ;)

Themenstarteram 11. Juni 2009 um 13:40

Also, wer von den 10 Min Rekordhaltern verrät mir denn jetzt mal, wie man den Airbag vom Lenkrad abbekommt um das Lenkrad abzunehmen?

Ich möchte mir da nichts verkratzen oder beschädigen.

am 11. Juni 2009 um 16:43

Zitat:

Original geschrieben von johho

Technisch gesehen könnte man sogar die Batterie dran lassen, so lange man die Zündung ausläßt.

Kritisch wirds nur, wenn man die Zündung anschaltet, obwohl der Airbag noch ab ist, dann wird ein Fehler im Speicher abgelegt den man ohne VAG-COM oder andere Diagnosetools nicht mehr raus bekommt, und dann dauernd im Display nervt..

Sicherer ist aber natürlich Batterie abklemmen. Dauert halt nochmal ne Minute länger dann.

Da muss ich dir jetzt wehement wiedersprechen. Ich weiß, es geht hier nicht darum, dich zu belehren, aber bitte, keine Falschaussagen.

Die Batterie wird nicht abgeklemmt, um einen Fehlereintrag im Steuergerät zu vermeiden, sondern um das Auslösesystem zu deaktivieren, und Spannungslos zu machen. Alleine das abziehen des Anschlusssteckers am Airbag kann zu einer Spannungsspitze führen, welche den Airbag auslöst!

Auch zu erwähnen, in den Airbagsteuergeräten sind Zündkondensatoren verbaut, die ihre Ladung erst abbauen müssen. Sonst kann es auch zur Zündung kommen.

Desweiteren überprüft sich das System ständig selbst, also bringt es sofort beim abziehen des Steckers den Fehler.

Auch kann es vorkommen, das sich Airbags selber zünden, wenn die Festbrennstofftabletten porös sind. Das sollte aber bei einem neuen Airbag nicht der Fall sein.

 

Und, ich glaube kaum, das man daraus einen Wettbewerb machen sollte. Ein Sachverständiger geht an diese Arbeit mit Bedacht ;)

Hat irgendjemand jemals davon gehört, dass ein Airbag beim Ausbauen versehentlich gezündet hätte? ...ich nicht.

am 11. Juni 2009 um 17:09

Zitat:

Original geschrieben von BravoSierra

Hat irgendjemand jemals davon gehört, dass ein Airbag beim Ausbauen versehentlich gezündet hätte? ...ich nicht.

Ich schon. Und die Brandspuren im Gesicht waren nicht sonderlich schön ;)

 

Aber nun, BTT...

Mal ne ganz andere Frag:

Bremst der Golf bei eingeschaltetem Tempomat bei Bergabfahr auf die eingestellte Geschwindigkeit ab? Hatte einen A4 als Leihwagen und der hat das getan... Genauso bei regulierungen nach unten wurde automatisch abgebremst...

Habe das als angenehm empfunden... :)

Zitat:

Original geschrieben von Golfinator

Zitat:

Original geschrieben von Amok83

 

Du klemmst in weniger als 10 min die Batterie ab, baust die Lenkradabdeckung samt Airbag aus, baust das Lenkrad aus, tauscht den Lenkstockhebel, baust alles wieder zusammen, schließt die Batterie an, codierst die GRA und testest ob das ganze funktioniert?

RESPEKT!

Wäre schhön wenn die Werkstätten auch so schnell wären:D

Zum einen habe ich noch nie ne Batterie wegen nem Airbag abgeklemmt und zum anderen wenn alles glatt läuft würde ich sogar wetten das ich das ganze in 5 Minuten schaffe wenn ich mich ein bißchen beeile. Wenn man weiß wie es geht ist das ein Kinderspiel.

Ich arbeite ja in ner Werkstatt und jeder halbwegs gute VW-Elektriker sollte das in höchstens 20 Minuten erledigt haben. Ich bin halt in manchen Sachen sehr schnell. Bezahlen muß man in ner Werkstatt trotzdem mehr Zeit,weil es halt für alle Arbeiten eine Vorgabezeit gibt. Manche Zeiten davon sind übertrieben hoch andere wiederum zu kurz. So ist das halt.

Zitat:

Original geschrieben von johho

Also, wer von den 10 Min Rekordhaltern verrät mir denn jetzt mal, wie man den Airbag vom Lenkrad abbekommt um das Lenkrad abzunehmen?

Ich möchte mir da nichts verkratzen oder beschädigen.

Dreh das Lenkrad mal 90° nach links und 90° nach rechts und schaue dann jeweils mit nem Spiegel von hinten ans Lenkrad. Da ist jeweils nur eine Klammer die man runterdrücken muß. Als Leihe ohne Airbagschulung darfst du aber eh nicht an nem Airbag arbeiten und ich würde dir davon auch abraten wenn du keine Ahnung davon hast. Kann gefährlich werden und auch teuer wenn du was kaputt machst. Dann lieber gleich zum VW Händler. So teuer ist das ja nun auch nicht oder wer bei mir in der Nähe wohnt kommt vorbei und ich baue ihm gerne den Schalter um.

@Jehoover

Ja der Tempomat bremst bzw. beschleunigt auf die eingestellte Geschwindigkeit bei Bergfahrten. Das macht eigentlich jeder Tempomat bei einem Fahrzeug mit elektronischem Gaspedal.

Hm noch als Info MFA Plus musste Vorhanden sein bei dem Preis ,

aber das Bremsen kann ich jetzt nicht bestätigen das macht meine Nachrüst sache dann nicht , weder mit Motobremse noch brem´s eingriff. Hab aber noch nicht in die Bedienungsanleitung was die dazu sagt .

Die Standard-GRA im Golf bremst nicht - die Anleitung weist extra daraufhin, dass sich die Geschwindigkeit bei Bergabfahrt nicht halten lässt und Eingriffe des Fahrers erfordern können, sprich: Bremsen oder Herunterschalten.

Bremseingriff wird wohl erst mit Abstandsregel-GRA kommen...

Themenstarteram 11. Juni 2009 um 19:38

Ok ich nehme die Aussage mit der Batterie zurück, deine Erklärung ist auf jeden Fall nachvollziehbar mit den Spannungsspitzen.

Danke für die infos.

Muss man beim 6er noch ein Kabel ans Motorsteuergerät verlegen wie beim passat, oder ists wirklich nur der Schalter?

Also ich meine meiner hätte gebremst bei bergabfahrt. Beschleunigt hat er auf jeden Fall wenn es bergauf ging. Wenn ich mich da geiirt habe entschuldige ich mich dafür. Dann habe ich vielleicht nicht richtig darauf geachtet meine aber vom Gefühl her das er das gemacht hat. Fahre nämlich nicht so oft mit Tempomat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Tempomat (GRA) beim Golf VI nachrüsten