ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. TDI: gerissene Kolben normal????

TDI: gerissene Kolben normal????

Themenstarteram 22. November 2005 um 14:45

Hallo,

ich bin nicht sicher ob das Thema hier reinpasst oder nicht; falls nicht können es die Moderatoren gerne verschieben.

Nun zum Problem:

ein Kollege von mir ist Werkstattmeister in einer VW/Audi Werkstatt und hat letzte Zeit einige TDI-Motoren mit gerissenen Kolben gesehen; was wie bekannt sein dürfte einen kapitalen Motorschaden darstellt.

Das Problem trat bisher bei 1,9 TDI Modellen und den 2,5l V6 Modellen (180 PS) auf (immer Audi Modelle; deshalb die Frage hier und nicht im VW Abteil)

Wie es sich bemerkbar macht: keine Leistung;auschäumen des Öls (da Gasdruck ins Kurbelgehäuse entweicht etc. usw.)

Ebenfalls übel: viele Werkstätten finden den Fehler erst nach teurem Austauschen anderer Teile was die Reparatur für die Besitzer noche erheblich verteuert!!

Nun meine Frage da er mit dem PC nicht so bewandert ist: ist es Zufall dass sich gerade bei der Werkstatt meines Kollegen die Kolbenrisse bei Fahrleistungen um 150.000 km häufen oder gibt es das öfters??

Bitte um EHRLICHE Erfahrungsberichte anderer user; keine Diskussion ob die TDI's nun standfest sind oder nicht; ich will nur wissen ob so etwas häufiger vorkommt und auch anderen Personen/Fahrern/Werkstattmitarbeitern bekannt ist!

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 22. November 2005 um 14:58

Damit klar wird wie genau der Schaden aussieht hier ein Bild des Kolbens:

http://rapidshare.de/files/7993589/Kolben_1.JPG.html

(falls jemand eigenen webspace hat kann er es gerne hochladen und direkt verlinken;sind nur 500 kb)

zu deiner Frage kann ich dir leider keine Antwort geben.

Hab jedoch das Bild auf meinen Webspace hochgeladen, so dass es bissl komfortabler zum laden ist.

gerissener Kolben

Themenstarteram 22. November 2005 um 16:08

@stef4n

Danke!

Mein Onkel hat so eine Reparatur gerade hinter sich, allerdings bei einem VW Golf 4 TDI/100PS. Passiert bei Km-Stand 35.000, kein Chiptuning.

ciao

Themenstarteram 22. November 2005 um 18:24

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Mein Onkel hat so eine Reparatur gerade hinter sich, allerdings bei einem VW Golf 4 TDI/100PS. Passiert bei Km-Stand 35.000, kein Chiptuning.

ciao

Witz oder wahr????

35 TKM wäre neuer Rekord.

Falls möglich bitte unbedingt ein Foto des Kolbens machen und mitteilen welcher Kolben es war; bzw. Kolben anschauen und erklären ob Schadensbild wie auf dem von mir gemachten Bild aussieht.

Wahr!

Die Reparatur ist vor zwei Wochen gemacht worden. Keine Ahnung welcher Kolben das war und wie er aussah...

ciao

Hi,

regelrecht normal ist das nicht. Außer bei schlecht getunten Motoren, wo solange eingespritzt wird bis der Strahl den Rand der Kolbenmulde beim Abwärtshub trifft. Oder als Folge defekter Düsen.

Hatte ich auch ... ein langer Thread gibts davon im 4B-Forum...

Starkes Ruckeln , zum :) gesagt, er soll mal danach schauen. Ergebnis: Eingelaufene Nockenwellen, ein Kolben hatte einen Riss, und (an einem anderen Kolben!) hatte ein Ventil auch einen Riss... Folge: Neuer Motor...

Ich weiss aber nicht, wie mein Vorgänger mit dem Auto bzw. Motor umgegangen ist ( vor allem was das warmfahren angeht) ich hab die Vermutung, dass er da nicht so zimperlich damit umgegangen ist. War ein Geschäftwagen, den aber allerdings nur der Chef gefahren hat...

Mein :) hat auch gemeint, das könne von den Einspritzdüsen kommen, wenn die kein schönes Spritzbild mehr haben...

materialfehler?? könnte ja vllt auch sein.

bei den Nockenwellen wars meiner Meinung nach definitiv Materialfehler, die neuen sehen jedenfalls deutlich andes aus..

die anderen Sachen - kann natürlich auch sein... dann will ich mal hoffen, dass jetzt besseres Material drin ist ;-)

Themenstarteram 29. November 2005 um 12:57

Genau hier haben wir die absolut seltsame Kuriosität!

Alleine in meinem Bekanntenkreis sind 3 TDI's mit Kolbenriss gestorben; mit dem Golf IV von Caravan16V's Onkel, den ich ja auch schon gefahren bin, ist es nun schon der 4. TDI der diesen Schaden erleidet und mein Kumpel frägt sich ob er der einzige KFZ-Meister ist der dieses Phänomen zu Gesicht bekommt.

Irgendwie ist das schon alles reichlich seltsam dass selbst hier in diesem Forum, das ja eines der grössten sein soll, niemand anderes ausser Caravan16V und ich von diesem Schaden gehört haben nachdem das Thema schon 1 Woche offen ist).

Mein Fazit: entweder bringe ich meinem Dieselfahrenden Umfeld kein Glück und es häufen sich die Vorfälle nur zufällig; oder der VAG-Konzern schafft es den ein oder anderen Kolbenrissschaden so zu reparieren dass der Besitzer nix mitbekommt; seltsam ist das so oder so....

Bei meinem A4 TDI mit 110 PS Bj. 08/96 ist mir bei 156.000 km ein Kolben gerissen. Das nach einer Fahrt mit 120 km/h beim Verlassen der Autobahn. Der Motor war nicht gechipt und wurde nur normal strapaziert ( durchschnittl. Verbrauch: 5,72 l.

Der Meister von Autohof Reimers in Rellingen versuchte mir beizubringen, dass der Motor hin ist und bot mir an, den Wagen für EUR 2.000,-- in Zahlung zu nehmen.

Gott sei Dank bin ich dann an eine ehrliche kleine Werkstatt geraten, die mir vier neue Kolben für ca. EUR 1.200,-- incl. Lohnkosten eingebaut hat.

Meine Erkenntnis beim Studium div. Foren:

Der VW-Konzern hat mit diesen Motoren bei ca. 150 tkm ein Problem! Das sollte man beim Kauf eines gebrauchten TDI wissen!

Gruß!

laufschmidt

Themenstarteram 4. Dezember 2005 um 21:14

@Laufschmidt

Dankeschön für die Antwort; endlich mal jemand der die Erfahrungen bestätigen kann!!

Einen gerissenen Kolben habe ich bei einem 90PS Sharan TDI gesehen aber der hatte schon 270TKM.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. TDI: gerissene Kolben normal????