ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Gerissener Zahnriemen, Motorschaden - Was tun??

Gerissener Zahnriemen, Motorschaden - Was tun??

Themenstarteram 13. Juli 2005 um 0:12

Hallo zusammen,

soeben hat mein geliebter und gepflegter Audi A4 1.9 TDI 110PS (335tkm, regelmäßige Wartung, einwandfreier Lauf, ausschließlich Langstrecke) den Geist aufgegeben, sprich Motorschaden aufgrund eines gerissenen Zahnriemens (Wechsel ist 50tkm her).

Ich würde den Wagen sehr gerne behalten und so günstig wie möglich einen anderen Motor einbauen lassen. Nun gibt es, wie ihr wißt, ja verschiedene Möglichkeiten.

Ich möchte und muss sehr schnell handeln, deswegen meine Frage an Euch:

Was würdet ihr tun?

Welcher Händler ist empfehlenswert?

Wie steht es mit Kosten/Garantie/Lieferung/Einbau?

Über schnelle Antworten würde ich mich sehr freuen, da ich wie gesagt sehr schnell handeln muss. Ich bin beruflich auf ein Auto angewiesen :-/

Grüße und vielen Dank im Voraus!

David

Ähnliche Themen
14 Antworten

Mhh, weiss man warum der Zahnriemen gerissen ist?

Wo und wann (Datum) wurde der Wechsel vorgenommen?

Themenstarteram 13. Juli 2005 um 8:43

Hi,

ein Bekannter von mir ist KFZ-Meister und hat mir den vor ca. 55tkm gewechselt. Der Mitarbeiter von ADAC meinte, dass es bei 55tkm einfach Pech war. Hier würde keine Werkstatt auch nur eine Spur von Kulanz anbieten...

Grüße

David Hüls

Bei meinem C4, 2,8er ist vor 3 Monaten der Zahnriemen zwar

nicht gerissen, aber gerutscht.

Ergebnis:

Alle 12 Ventile krumm, alle 12 Hydros kaputt.

Reparaturkosten: 3000 € !

War schon heftig.

Würde das aber wieder machen lassen.

Ein Tauschmotor ist bestimmt billiger, aber da weiß man

nicht, was der Tauschmotor hinter sich hat.

Bei meinem "alten" Motor weiß ich aber genau,

wie Er behandelt wurde.

Darum meine Meinung: reparieren lassen.

Vielleicht denkt die Mehrheit hier anders.

Ich bin froh, daß ich mich so entschieden habe.

cu from Joe

Themenstarteram 13. Juli 2005 um 9:34

Hi Joe,

danke für Deine Antwort!

Das wäre natürlich auch meine erste Wahl, nur weiß ich nicht, ob das bei schon gelaufenen 335tkm noch Sinn macht? Wäre es nicht besser, einen mit weniger Laufleistung zu nehmen?

Grüße

rein wirtschaftlich wäre ein Verkauf das sinnvollste. ;)

Der Ostblock wartet schon :D

Norbert

Ja, stimmt.

Bei 335tkm würde ich den Motor auch nicht mehr reparieren lassen.

Da haste recht.

Meiner hatte bei dem "Rutscher" gerade 129tkm drauf.

Deswegen habe ich den V6 reparieren lassen,

wobei 3000 € auch recht viel Geld ist.

Für 500 € weniger hätte ich auch nen generalüberholten

Tauschmotor eingebaut bekommen.

Nur, was da wirklich alles "überholt" ist, bei solchen Motoren,

ist immer so ne Sache.

Habe da auch schon einiges gelesen, daß manchmal eben

diese überholten Motoren recht oft ziemlich schnell

über den Jordan gehen, lol.

Darum hab ich meinem Fall meine V6-Köpfe instandsetzen

lassen, denn ich weiß, daß ich den Rumpmotor noch

lange fahren kann, da ich Ihn immer gut behandelt habe.

Nur ab und zu bekam Er einen "Tritt ins Genick", und das

kann der V6 normalerweise ab.

cu from Joe

Themenstarteram 13. Juli 2005 um 13:18

Naja, ein Freund von mir hat eine Werkstatt und ist KFZ-Meister. Er wird sich den Motor morgen von innen ansehen und den Zylinderkopf abnehmen.

Nach seiner Aussage werden wir erst dann sehen können, ob sich eine Teilüberholung lohnen kann.

Danke schonmal für das Feedback, weitere Vorschläge und Erfahrungsberichte gewünscht!!

Grüße

David Hüls

Hallo,

mein Bruder fährt einen Passat 35i mit 1Z Motor. Ihm ist vor ein paar Jahren ähnliches passiert und dies etwa 2000KM vor dem Riemenwechsel.

Ich glaube mich entsinnen zu können, daß 6 Ventile krumm waren und 2 Kolben getauscht werden mußten, weiß es aber nicht mehr genau. Er hat sich für eine Überholung des Motors entschieden, da er erst knapp 200TKM drauf hatte. Die Arbeiten wurden beim Bosch-Dienst erledigt und er hat etwa 3500,- DM bezahlt.

Hallo,

bei 335 TKM gibt es eigentlich nur einwas: VERKAUFEN !

Nimm den Restwert und die gesparten 3000 EUR und kauf Dir was neues. Der Zenit der Lebensdauer ist schon lange überschritten. Im Schnitt sind alle Teile bis 250 tkm konstruiert. Alles was darüber geht, ist so zusagen eine "positive" Streuung.

Führst Du eigentlich Buch über das was Dich Dein Auto kostet ? Solltest Du mal machen, denn dann rechnet sich ein junger Gebrauchter sehr schnell.

Mfg Beeralpina

Es kommt darauf an, was an deinem Auto schon neu ist, wenn du bereits deine Einspritzpumpe, Getriebe, Turbo, LiMa, Anlasser, Kühler- und Pumpe,... neu hast und dein Auto wie neu aussieht, dann lohnt sich vermutlich eine Reparatur. Ansonsten versenkst du mindestens 1800 Euro aufwärts in einem Faß ohne Boden. Die Annahme, dass die Teile für etwa 250 tkm ausgelegt sind würde ich eher dementieren. Wahrscheinlicher sind 150-200tkm. Und der 110PS TDI höchstens.

An deiner Stelle würde ich mir etwas neueres suchen.

Vielleicht hast ja auch Glück gehabt und es sind nur ein paar Ventile verbogen. Allerdings eher unwahrscheinlich.

wenn man den verkauf eines autos immer davon abhängig macht, was schon alles neu dran ist und was man bereits investiert hat, wird man sich niemals von dem (vielleicht auch nicht mehr so gutem) stück trennen können.

sinnvoller ist da die nüchterne betrachtung:

wie wird das auto (funktionierend) gehandelt? dabei spielt ein AT-motor keine rolle!

welche reparaturen kommen in kürze und was wird der spaß wohl kosten?

wie lang soll das auto noch unter meinem druck leiden?

welche fahrzeugalternative bietet sich zu welchem preis?

einfach mal auf zwei zettel schreiben, eine nacht drüber schlafen, die zettel ergänzen und dann die frau entscheiden lassen ;)

Solltest Du Dich für die Reparatur entscheiden, laß auf jeden Fall die Lagerschalen der Kurbelwelle mit austauschen (vorher Kurbelwellenzapfen prüfen lassen). Da kommt es dann auch nicht mehr drauf an.

also wenn du die lager mitmachen wilst dann bist du glaub mit einem tauschmotor billiger und schneller dran .

http://www.motorensuche.com/amauswahl1.html

hier bekommt man recht günstige neu mit garantie aber erfahrung mit denen hab ich keine

oder du besorgst dir einen neuen kopf oder läst deinen instandsetzen das ist das biligste denk ich ohne motor hat er ja sowiso kaum noch wert also warum verkaufen ein neur kostet viel mehr als die reperatur

Mach mit dem Block und Zylinderkopf nen schönen Wohnzimmertisch. Für 2000 kannst dir bei ebay einen neuen gebrauchten holen. evtl. noch mit Garantie. Anbauteile kannst ja nochmal verwenden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Gerissener Zahnriemen, Motorschaden - Was tun??