ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.0 TDI vs. 2.0 TDI DPF

2.0 TDI vs. 2.0 TDI DPF

Themenstarteram 10. Juni 2005 um 5:37

Hallo Leute,

folgendes ist mir beim A3 aufgefallen:

1) Der 2.0 TDI ist der 4 Ventiler Diesel mit PD und 140 PS und 320 Nm.

2) Der 2.0 TDI mit Dieselpartikelfilter ist der 2 Ventiler Diesel mit 140 PS und 320 Nm.

Was ist nun der ältere Motor, Nr. 2?

Welcher ist schlechter (nicht aus Umwelt Sicht)?

Wieso gibt es diese Unterscheidung?

Was sind die Detail-Unterschiede?

Also Motorenbauer, bitte meldet Euch mit guten Antworten (und keine blabla Spekulationen :) )

Grüße, UMK

Ähnliche Themen
76 Antworten
Themenstarteram 10. Juni 2005 um 6:04

Ööh. Das hier habe ich übersehen.

A3 2.0 TDI mit/Ohne DPF

 

Hallo!

Ich habe mir gerade den A3 SB 2.0 TDI bestellt und zwar OHNE DPF! Der 2-Ventiler ist im Prinzip eine veraltete Technologie, wird nur noch bei schwächeren Motoren verwendet. Effekt: Der 2-Ventiler ist lauter und unkultivierter. Eigentlich kaum zu glauben, aber Audi kommuniziert das nicht! Ich habe erst auf mehrfache Nachfrage eine Antwort bekommen, nach ca. 3 Wochen!

Wer weiss Näheres?

Grüsse

ja, das stimmt. Audi baut beim 2.0dpf den 2 Ventiler aus Kostengründen ein, da der Partikelfilter mehr kostet, wie Audi als Mehrpreis verlangen kann. Habe beide Motoren gefahren. Der 2 Ventiler ist etwas rauher, Verbrauch jedoch gleich.

Nicht nur aus Kostengründen, sondern wegen angeblicher Abstimmungsprobleme beim 16V. Zudem sollen nicht genügend Filter zur Verfügung stehen um alle 16V damit ausrüsten zu können, denn bei dem läge der DPF Anteil dann mit Sicherheit erheblich höher. Nur komisch dass das andere Hersteller hinbekommen...

Für mich sind beide Versionen nicht mehr zeitgemäß, der 8V ist veraltet und dem 16V fehlt der Filter.

sorry jungs aber diese aussagen muss ich leider verneinen. ich fahre den mit dpf und da is überhaupt nix "unkultivierter"... er läuft total sauber und ruhig. das motorgeräusch ist sicher anders als beim 16ventiler... das komm aber mit 100%iger sicherheit nicht von den ventilen. ich finde nicht das er rauher klingt. im gegenteil, ich finde bei diesem geräusch hört man die leistung richtig raus. einfach geil!

der 8v 2.0tdi ist ein geiler motor mit einem super sound und perfekter durchzugskraft.

Was ist denn an dem Sound super...?

Der 8V DPF läuft klar rauher als der 16V, erzähle hier bitte keine Märchen. Ich konnte dies selbst bei Passat 3C Probefahrten feststellen. Zudem wird in fast jedem Test die nicht berauschende Laufkultur des 8V bemängelt, gerade im Bezug auf die Konkurrenz.

Vergleiche bitte nicht Äpfel mit Birnen. Die PD-TDI Motoren von VAG werden in allen Tests als unkultiviert bezeichnet im Vergleich zu den CR-Dieseln der Konkurrenz. Ob jetzt 8V oder 16V.

Wenn Du beide Motoren miteinander im gleichen Auto verglichen hast, ist das was anders.

Äpfel mit Birnen, wo?

Die meisten Kunden wird es nicht interessieren ob das vorne unter der Haube nun PD oder CR werkelt, für die zählt das Gesamtergebnis.

Und das ist im 16V nun mal etwas besser, verglichen im 3C wie ich schon geschrieben hatte.

Wie sieht es denn nun mit der Leistung aus ?

Kostet der DPF nicht ein paar reale PS auch wenn die Nennleistung in gleicher Höhe angegeben wird ?

Es gab mal einen Vergleich in der AMS oder Autozeitung zwischen einem 3.0TDI mit und ohne DPF. In der Leistung lag der DPF Motor durch die Bank etwas besser, was damit begründet wurde, dass weniger rücksicht auf die innermotorische Rußbegrenzung genommen wird, da der DPF den erzeugten Ruß ja später wieder herausfiltert. Im Verbrauch lag dagegen der Motor ohne DPF unter allen Bedingungen bis zu 1 Liter günstiger.

Fahre selbst den 2.0TDI 16V und konnte vor kurzem mal den 2.0TDI DPF testen. Der DPF Motor klingt wie der 1.9TDI und damit deutlich rauher, unkultivierter, neigt bei höheren Drehzahlen stärker zum dröhnen und ist in diesem Bereich auch deutlich zäher.

Cheers

T

Zitat:

Original geschrieben von tom76de

Fahre selbst den 2.0TDI 16V und konnte vor kurzem mal den 2.0TDI DPF testen. Der DPF Motor klingt wie der 1.9TDI und damit deutlich rauher, unkultivierter, neigt bei höheren Drehzahlen stärker zum dröhnen und ist in diesem Bereich auch deutlich zäher.

Cheers

T

Genau diesen Eindruck hatte ich im 3C auch.

Fortschritt sieht für mich anders aus...

Also, das ist so:

Der DPF braucht zum aktiven Regenieren also abbrennen der eingelagerten Kohlestoffe ca. 630 bis 650 Grad.

Auf dem Weg vom Brennraum zum DPF kühlt das Abgas wieder ab, also muss es so schnell wie möglich gehen.

Ein 2-Ventiler hat eine höhere Durchströmgeschwindigkeit im Zylinderkopf - also geht es schneller als bei 4V - also hat der DPF öfter und schneller die erforderliche Temperatur.

Dat is die Teschnik.

VG

EDIT: kein kommentar. ich habe gute ohren :D

sorry, war nicht so gemeint, daß irgendjemand schlechte Ohren hat. Is halt aber nun mal der techn. Hintergrund für den 2V-Kopf beim 2.0 TDI mit DPF. ;-)

Soll aber auch irgendwann den 4V mit DPF geben

Deine Antwort
Ähnliche Themen