ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Tausch der original verbauten Standheizung und Betrieb danach

Tausch der original verbauten Standheizung und Betrieb danach

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 10. Oktober 2013 um 10:30

Hallo,

kann mir jemand helfen.

Ich hab einen Passat Kombi Bj. 2006. In dem Passat war die Original Standheizung seit Auslieferung verbaut. Einschaltung über Funk, Taster bei Klimaanlage und über die Zeiteinstellung in der Multifunktionsanzeige.

Die Teilenummer der verbauten Heizeineinheit Webasto 3C0815005K.

Mittlerweile wurde die Standheizung defekt. Angeblich mehrere Kleinigkeiten zum Austauschen, die Kosten betragen auch schon inc. Arbeit an die € 400,--.

Deshalb habe ich mich entschlossen gleich eine neu Heizeinheit zu kaufen. Ich habe mir dann von meinem VW Händer die Originale Heizung für mein Auto raussuchen lassen. Lt. Händler gibt es folgende Teilenummernkette für mein Autor:

3C0815005K (war verbaut)> 1K0815007AP > 1K0815007BG > 1K0815007BQ > 1K0815007BT (dzt. aktuelle für mein Auto).

Die letztgenannte wurde nun von mir selbst verbaut. Der Tausch ist ja nicht sehr umständlich bzw. kompliziert und so habe ich um fast das gleiche Geld gleich eine komplett neue Heizeinheit und hoffentlich wieder mehrere Jahre keine keine Probleme damit......dachte ich mir. Leider funktioniert die Heizung jetzt nicht, die Heizeinheit ist ganz neu und bei der alten hat man die Pumpe gut gehört. Es kann also normal nichts kaputt sein.

Beim Taster leuchtet kurz das Licht und geht innerhalb von ca. 2 sek. wieder aus. Mit der Funkfernsteuerung geht gar nichts. Die Entriegelung mit der Sicherung hätte ich schon gemacht, brachte nichts.

Deshalb meine Frage:

Muss beim TAusch der gesamten Heizanlage (somit auch der Steuereinheit) vom VW - Händler auch beim Auto noch etwas softwareseitig gemacht werden. Kennt das Auto so die neue Steuereinheit der STandheizung noch nicht?

Vielen Dank für eure Hilfe.

mfg Liezenblau

 

Ähnliche Themen
31 Antworten

Wenn das Ding ganz neu ist, muss sie sicher codiert werden.

Dann gibts per Tester noch die Möglichkeit zu Leitungsbefüllung usw. ;)

Themenstarteram 10. Oktober 2013 um 14:40

Vielen Dank, das beruhigt zumindest. Werde morgen zum VW Händler fahren, wo ich die Heizung gekauft habe und die Codierung veranlassen.

selbes problem hatte ich auch,

einfach leitungsbefüllung durchführen und codierung auf dein fahrzeug anpassen.

danach sollte alles problemlos funktionieren.

Themenstarteram 11. Oktober 2013 um 11:14

So, heute war ich beim VW - Handler und wollte meine neue Standheizung codieren lassen. Leider ging das nicht so "gut", wie ich es mir dachte. War über 2 h beim Händler. Folgendes kam dabei heraus:

 

 

 

angeblich wäre es gut gewesen meine alte STandheizung vor dem Ausbauen auszulesen und diese Daten wieder in die neue einzulesen....(ist aber komisch, was ist, wenn die Heizung durch Unfall total beschädigt wurde?)

 

angeblich passt die Codierung auch

 

Heizung wird beim Diagnosegerät erkannt, keine Fehlerbeschreibung auszulesen und trotzdem funktioniert die Heizung nicht.

 

 

Folgende Symtome ergeben sich:

 

wenn die Schnellstartertaste bei der Klima gedrückt wird, dann leuchtet das Licht kurz für eine Sekunde und geht dann wieder aus. Gleichzeitig startet das die Heizeinheit (zumindest Gebläsegeräusch) und schaltet dann wieder aus ohne dass die Dosierpumpe zu hören ist. Dosierpumpe lässt sich aber manuell über Diagnosegerät starten.

Funkfernsteuerung T70 kann über Diagnosegerät nicht angelernt werden bzw. reagiert nicht. Lampe leuchtet aber länger grün auf...also nicht blinkend....würde das so verstehen, dass die Verindung zum Empfänger funktioniert aber die Signale nicht an die Heizeinheit weiter gegeben werden.

Wie gesagt es wurde die gesamte Heizeinheit (Brennbereich + Steuereinheit) ausgetauscht. Die getauschten Teile sind neu, Original VW und die Teilenummer ist lt. VW die richtige.

 

 

 

Kann es trotzdem an der Codierung liegen?

 

 

 

Angeblich stand lt. VW Händler im Teileplan bei irgendeiner Zwischenteilenummer (die es in der Zwischenzeit gab) dabei, dass mit der EInheit auch die Dosierpumpe getauscht werden muss. Würde ich aber irgendwie unlogisch finden. Außerdem kostet die auch wieder an die € 300,--.

 

 

Wie gesagt es gibt "keine Fehlermeldung" und trotzdem geht das Gerät nicht. Wenn der Schnelltaster einen Fehler hätte, dann müsste zumindest die Funkfernbedienung oder die Zeituhr funktionieren oder?

 

 

 

Kann mir da jemand Tipps geben. Bin mit meinem "latein" ein wenig am Ende.

 

 

Danke. mfg Liegenblau

 

Such dir jemanden mit VCDS ;)

Themenstarteram 11. Oktober 2013 um 11:49

Steh jetzt ein wenig auf der Leitung, wie meinst du das? Kann mit VCDS alleine momentan wenig anfangen...

Themenstarteram 11. Oktober 2013 um 15:44

Ich denke der Händler bei dem ich war, hat hinsichtlich Ausstattung sogar ein derartiges Gerät. Irgendwas muss trotzdem falsch gelaufen sein. Vielleicht muss bei der STandheizung am Anfang sogar die Software aufgespielt werden oder so was?

definitv ist bei einer neuen standheizung alles komplett drauf wie es sein soll. einzig und allein muss die grundeinstellung (leitungsbefüllung) durchgeführt werden und die codierung muss auf dein fahrzeug angepasst werden. sowas mach ich in 5min und da lass ich mir viel zeit und der rechner wird dabei auch noch hochgefahren.

such dir jemanden mit vcds in deiner nähe oder halt nen fähigen vw händler.

sowas ist schon peinlich

Themenstarteram 11. Oktober 2013 um 21:07

Hallo A-Nebel,

können die oben angeführten Symtome bei einer fehlenden Codierung auftreten? Danke. mfg Liezenblau

zu 90% wurde keine Leitungsbefüllung per PC/Diagnose gemacht, wärst nicht der erste, der so vom VW Händler mit ner neuen Heizung vom Hof geschickt wrd ;)

ja, sind die symptome.

heizung will starten, fhlercode wird gesetzt oder erkannt und geht in störung.

was außer leitungsbefüllung auch sein kann, ist das er versucht das n279 ventil zu schalten, erkennt das keins vorhanden ist und fehlercode setzt. da muss man halt die codierung ändern

Themenstarteram 12. Oktober 2013 um 16:49

Hallo, eigenartig ist, dass eben kein Fehlercode lt. VW - Handler herausgechrieben wurde. Kann es sein, falls die Codierung nicht durchgeführt wurde, dass dann auch keine Fehler herausgeschrieben werden?

mfg Liezenblau

normalerweise werden fehlercodes gesetzt.

ich vermute ganz stark, dass derjenige der das bei dir versucht hat absolut keinen plan davon hatte was er überhaupt tut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Tausch der original verbauten Standheizung und Betrieb danach