ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Tankklappe öffnet nicht.....und nu??

Tankklappe öffnet nicht.....und nu??

Themenstarteram 30. Dezember 2005 um 12:23

Ich weis, steht schonmal etwas im anderen thread drin, aber naja, vielleicht gucken hier mehr leute drauf, thx.

 

Also, ich habe einen Golf 4 mit Tankklappenöffnung auf knopfdruck. Diese leuchtet auch sobald man das licht an hat, allerdings wenn ich drauf drücke tut sich nichts.... man hört auch nichts am tankdeckel das da was öffnen will oder so....

 

Was kann das sein? Fahre nun schon auf reserve....

 

VIELEN DANK

Ähnliche Themen
42 Antworten

Habe gerad etwas gefunden von King Nova

Zitat:

Meines wissens kann man die von innen manuell aufmachen.

Musst mal auf der rechten seite den Teppich wegmachen wo etwa der tankdeckel sitzt.

Wies aber genau geht weiß ich auch nicht.

Ist aber auch kein dauerzustand.

Vielleicht ist da irgendwie dieser Motor defekt und deswegen gibts nen kurzen.

Evtl hilft dir das?! (Von innen durch den Kofferraum mal ran)

// Ok hab gerade nochwas gefunden. Du musst die Verkleidung abziehen und du findest dann an der Rückseite des Tankdeckels einen Metallstift, den du Richtung Rückleuchten ziehen musst, dann ist der Deckel offen.

Das dürfte aber erstmal soweit klappen.

Evtl auch in die Betriebsanleitung schauen?!

OK, aber das ist ja kein Zustand; kann ja nicht so bleiben!

Ich würde zu VW fahren. Die sollen sich das angucken und reparieren. Vielleicht ist es ja auch nur eine Kleinigkeit...?!?

Gibt es für diesen Schalter irgendwie eine Sicherung (auch wenn der Schalter leuchtet)??

Viele Grüße

Timo

Kann mich gar nicht mehr drann erinnern das mal geschrieben zu haben.

Naja wie auch immer, selber hab ich da noch nicht nachgeschaut, habs hier aber irgendwann mal gelesen das man es auf jedenfall von innen aufmachen kann.

Ja, der Schalter hat wohl eine sicherung, nur weiß ich nicht, welche. Meine Sicherungsübersicht gibt nichts her, evtl die Sicherung 14? Mit der ZV etc?

Oder Sicherung 38, Kofferraumleuichte + ZV, evtl hängt das in einem Kreis?

Das das kein zustand ist, ist klar. Nur wenn er schon auf Reserve fährt sollte er tanken. ;)

Zitat:

Original geschrieben von FallSoWireless

Evtl auch in die Betriebsanleitung schauen?!

Hab aich auch schonmal in der Betriebsanleitung gesucht. Steht aber nix drin. Wurde vielleicht später hinzu gefügt.

also bei sowas rufe ich immer 0800/VWSERVICE an... kostet ja nix.. und bevor ich irgendwo auf der AB liegenbleibe...

Die konnten mir bisher eigentlich immer helfen...

auch gut muss man nicht mehr tanken GGrrr

haste vorher noch gut getankt? wenns fast leer ist verkauf den wagen :)

evtl. ein kabelbruch?! müsste doch bei fehlerspeicherauslesen ersichtlich werden oder?

Zitat:

Original geschrieben von vr-b

 

evtl. ein kabelbruch?! müsste doch bei fehlerspeicherauslesen ersichtlich werden oder?

Nein ist natürlich nicht im Fehlerspeicher.

In welchem Steuergerät sollte der Fehler denn abgelegt sein ?

also wenn ich das ding nicht mehr aufkriegen würde, dann hilft nur noch gewalt.

was einhacken und ein kräftiger ruck.. weil wenn du mal liegen bleibst dann haste den salat.

Zitat:

was einhacken und ein kräftiger ruck..

:-)

Oder den ADAC rufen isch auch noch ne Möglichkeit

Gruß

Lexe

Einhacken??

Habt ihr immer eine Axt dabei? ;)

Würde wahrscheinlich auch helfen, nur der Schaden wäre recht groß.

Was ein Buchstabe so ausmachen kann. :)

Bei mir war der Motor auch mal kaputt, aber er ging genau in dem Moment kaputt als ich beim Tanken war. Folge war dass der Tankdeckel nicht mehr zu ging.

Ich hatte dann einen ersatzmotor bestellt und wollte den einbauen: Ich hab bis jetzt immer noch nicht begriffen wie man das machen soll. Ich hatte die Kofferraumverkleidung abgebaut. Der Motor ist aber hinter der Abdeckung der C-Säule (er liegt über dem Tankdeckel und offnet ihn durch eine Art Stange als Verlängerung). Problem war erstmal, dass man die C-Säulenabdeckung überhauot nicht richtig abbekommt, weil die glaube ich teilweise vernietet ist. Ich konnte sie aber etwas wegdrücken und habe dann den Motor gesehen. Ich stellte fest, dass dieser verschraubt war, allerdings waren die Schraubenköpfe nach außen gewandt. Ich weiß nicht ob man erst den Kotflügel abbauen muss oder sowas..das wäre echt bitter. Das Blech auf dem der Motor angeschraubt ist, ist fest mit dem großen hinteren Kotflügel vernietet (oder sogar verschweißt?). Das bekommt man meines Wissens erstmal so nicht ab.

Jedenfalls hatte ich den Motor dann mit nem Schraubenzieher etwas geärgert und bin kurz durch die Trennfuge des Plastikgehäuses gestoßen, dann hat er sich auf einmal wieder gedreht und er geht bis heute tadellos. Der muss sich irgendwie nach einer halben Umdrehung verklemmt haben.

Ich hab den neuen Motor übrigens immer noch hier..

am 3. Januar 2006 um 21:01

Hallo zusammen. Der Tankdeckel hat eine Notentriegelung. Verkleidung etwas lösen und dann mit der hand den stellmotor zurück ziehen. dann ist die tankklappe offen. Dann zu VW fahren und nen neuen einbauen lassen. Ahso das seitenteil muss nicht dafür raus. war echt lustig der beitrag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Tankklappe öffnet nicht.....und nu??