ForumTT 8S
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Tachoabweichung TT 8S

Tachoabweichung TT 8S

Audi TT 8S/FV
Themenstarteram 7. Juli 2017 um 11:42

Mich würde mal interessieren, wie stark euer Tacho von der GPS Geschwindigkeit abweicht. Wichtig hierbei wäre auch die Angabe der Felgengrösse.

Ich habe bei meinem 2.0 quattro bei 200 km/h mit 18 Zöllern eine Abweichung von 8 km/h zuviel,

200 echte km/h sind nach Tacho 208 km/h, bei 100 km/h sind es nur 4 km/h Abweichung.

Bei 250 km/h sind es schon 12 km/h.

Auf youtube sieht man immer wieder die 0-200 Videos des Tachos und alle setzen voraus, dass die 200km/h auch echte sind. Deshalb kommen oft so Beschleunigungswerte um 20 s auf 200 heraus.

Ich freue mich auf Eure Ergebnisse.

Beste Antwort im Thema

Ist eine völlig normale Abweichung. Leider. Jeder Scheiss lässt sich heute schon mit einem Smartphone auf die 3 Nachkommastelle messen, aber eine akkurate Geschwindigkeitsanzeige in aktuellen Automobilen ist nicht möglich.

Ja ich weiß, die "offizielle" Entschuldigung dafür ist, dass der Tacho bei allen möglichen Rad-/reifenkombinationen keinesfalls nachlaufen soll. Aber wenn die Luftdruckkontrolle schon in Lage ist, Abrollumfänge zu erkennen (bzw. Abweichungen in diesen), sollte es für die Tacho Elektronik ja wohl ein Klacks sein, sich auf die jeweiligs montierte Rad-/Reifenkombi einzustellen.

Aber der Vorlauf sorgt halt auch dafür, dass der Durchschnittskunde einen nach unten streuenden (Leistung) Motor nicht daran erkennt und bemängelt, dass die Endgeschwindigkeit nicht erreicht wird.

Stattdessen freuen sich viele (auch die Deppen bei YT) über eine vermeintlichen höhere Endgeschwindigkeit als eingetragen und diskutieren sich in Foren die Köpfe heiss, ob sie nun eine Abregelung haben oder nicht.

Nur weil der Tacho mit Rückenwind und 10% Gefälle mal kurz 268 angezeigt hat.

Und das in einem Zeitalter, wo jedes Billighandy per GPS relativ reale Messungen ausspuckt...

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

4km/h zuviel bei GPS-Tempo 50km/h.

19"Felgen, zusätzlicher GPS-Empfänger an der Sonnenblende (zwecks höherfrequenter Positionsupdates und für eine LapTimer-App).

Muß glatt nochmal gucken, wie es bei Tempo 80 (Baustellenblitzer) und höher abweicht (linear?).

Das kommt auch auf die verbauten Felgen/Reifen an.

An meinem Beispiel, Winterräderwechsel:

Ich habe meinen TT so weit hochgebockt, dass ich meine original 18-Zoll Audi-Winterfelgen problemlos abnehmen konnte.

Dies reichte dann aber nicht, um die 19-Zöller original Audi Blade-Felgen zu montieren, die sind größer im Durchmesser.

Ich habe dann nachgemessen, aus der Erinnerung jetzt hatten die 18" einen Umfang von 202 cm, die Blades 207 cm.

Das hat mich dann doch interessiert, GPS meldet bei angezeigten 100 km/h bei den neuen Blades echte 99 km/h, bei den 18" Winterrädern sich das nur echte 96 km/h.

Die GPS Messung bestätigt also die Rechnung.

Wenn dann das Profil noch von 8 mm auf 3 mm abgefahren ist, ist der Durchmesser des Rades 1 cm kleiner.

Nach Adam Riese und der Formel Umfang = Durchmesser mal pi ist dann der Umfang nochmal 3,14 cm kleiner, entsprechend kommt dann nochmals 1,5 % Abweichung dazu, dann sind es bei angezeigten 100 km/h nur noch echte 95.

Ist eine völlig normale Abweichung. Leider. Jeder Scheiss lässt sich heute schon mit einem Smartphone auf die 3 Nachkommastelle messen, aber eine akkurate Geschwindigkeitsanzeige in aktuellen Automobilen ist nicht möglich.

Ja ich weiß, die "offizielle" Entschuldigung dafür ist, dass der Tacho bei allen möglichen Rad-/reifenkombinationen keinesfalls nachlaufen soll. Aber wenn die Luftdruckkontrolle schon in Lage ist, Abrollumfänge zu erkennen (bzw. Abweichungen in diesen), sollte es für die Tacho Elektronik ja wohl ein Klacks sein, sich auf die jeweiligs montierte Rad-/Reifenkombi einzustellen.

Aber der Vorlauf sorgt halt auch dafür, dass der Durchschnittskunde einen nach unten streuenden (Leistung) Motor nicht daran erkennt und bemängelt, dass die Endgeschwindigkeit nicht erreicht wird.

Stattdessen freuen sich viele (auch die Deppen bei YT) über eine vermeintlichen höhere Endgeschwindigkeit als eingetragen und diskutieren sich in Foren die Köpfe heiss, ob sie nun eine Abregelung haben oder nicht.

Nur weil der Tacho mit Rückenwind und 10% Gefälle mal kurz 268 angezeigt hat.

Und das in einem Zeitalter, wo jedes Billighandy per GPS relativ reale Messungen ausspuckt...

Naja, die Hersteller gehen da halt auf Nummer sicher.

Gem. §57 StVO bzw. Richtlinie 75/443/EWG dürfen die Tachos max. 10% plus 4km/h schneller anzeigen, als die wahre Geschwindigkeit.

Sie dürfen ab aber niemals die wahre Geschwindigkeit unterschreiten.

Themenstarteram 7. Juli 2017 um 17:21

Wenn ich die 20 Zöller fahre ist die Abweichung bis 200 nahezu 0, erst bei Endgeschwindigkeit zeigt der Tacho 7 km/h mehr an, dafür ist der Durchzug schlechter als bei den 18 Zöllern. Man kann eben nicht alles haben.

Mein Astra G konnte das 1998 schon besser. Dessen Tacho liess sich vom Händler an den jeweils gefahrenen Abrollumfang anpassen. Das war nicht hypergenau, aber besser als z. B mein TT 8J, der auf geraden Strecken bei 200km/h 11 vorlief und bei Endgeschwindigkeit 16km/h. 100 auf dem Tacho waren echte 97.

Das ist ja alles eigentlich kein "Beinbruch". Es ärgert nur den Mr. 1000% in mir, dass man da ein teures Stück Hochtechnologie fährt, das bei der Messung seiner eigenen Geschwindigkeit

In der Regel um einen höheren einstelligen Prozentbetrag danebenliegt.

Das ist Murks, und ich bin allergisch gegen Murks.

Bei deinen Komentaren frage ich mich, warum du dir überhaupt ein Audi gekauft hast.

Bei mir (TTS, 19 Zoll) ist die Abweichungen bei 50 max 2 kmh, bei 100 max. 3 kmh

Bei höheren Geschwindigkeiten habe ich nicht gemessen.

Ich finde das im Vergleich mit meinen bisherigen Autos sehr genau.

Zitat:

@Audi-112 schrieb am 7. Juli 2017 um 22:35:52 Uhr:

Bei deinen Komentaren frage ich mich, warum du dir überhaupt ein Audi gekauft hast.

Wenn es Dich tröstet: Das frage ich mich auch. Ich gedenke diesen Fehler aber baldmöglichst zu korrigieren und auf Lebenszeit nie mehr zu wiederholen.

Trotzdem war meine o. a. Kritik diesmal nicht Audi-bezogen: das Vorlauf-Problem besteht markenübergreifend.

Zitat:

@wachtrob schrieb am 7. Juli 2017 um 22:36:59 Uhr:

Bei mir (TTS, 19 Zoll) ist die Abweichungen bei 50 max 2 kmh, bei 100 max. 3 kmh

Bei höheren Geschwindigkeiten habe ich nicht gemessen.

Ich finde das im Vergleich mit meinen bisherigen Autos sehr genau.

Die 50 und 100 Werte passen exakt zu denen meines 8J mit 19"ern. Also kannste davon ausgehen, dass Du bei Tacho 200 ungefähr 190 fährst und Deine Endgeschwindigkeit mit deutlich über 260 angezeigt wird.

Zitat:

@Audi-112 schrieb am 7. Juli 2017 um 22:35:52 Uhr:

Bei deinen Komentaren frage ich mich, warum du dir überhaupt ein Audi gekauft hast.

Nimm Dir die Zeit und lies mal Celsi's Testbericht.

Da macht er sich sehr viel Mühe genau das zu erklären. Ist wirklich lesenswert.

Zitat:

@Bolle_SC schrieb am 8. Juli 2017 um 12:30:32 Uhr:

Zitat:

@Audi-112 schrieb am 7. Juli 2017 um 22:35:52 Uhr:

Bei deinen Komentaren frage ich mich, warum du dir überhaupt ein Audi gekauft hast.

Nimm Dir die Zeit und lies mal Celsi's Testbericht.

Da macht er sich sehr viel Mühe genau das zu erklären. Ist wirklich lesenswert.

Kenne ich alles. ;)

Alles was er schreibt lese ich und habe ich schon gelesen. ;)

Vieles, aber auch sehr vieles mehr als übertrieben und ich bin auch ein 1000% ;)

Er hat einfach nur ein Montagsauto und betitele vieles auf alle andere Fahrzeuge was nicht so ist, ist aber auch was anderes und will ich nicht vertiefen.

Zitat:

@Audi-112 schrieb am 8. Juli 2017 um 13:29:10 Uhr:

Zitat:

@Bolle_SC schrieb am 8. Juli 2017 um 12:30:32 Uhr:

 

Nimm Dir die Zeit und lies mal Celsi's Testbericht.

Da macht er sich sehr viel Mühe genau das zu erklären. Ist wirklich lesenswert.

Er hat einfach nur ein Montagsauto und betitele vieles auf alle andere Fahrzeuge was nicht so ist

Hallo,

heutzutage gibt es keine Montagsautos mehr da gibt es Montagsserien.

Genau aus dem Grunde gibt es ja auch TPI die immer einen gewissen Bauzeitraum betreffen.

Hat heute ein Fahrzeug einen bestimmten Schwachpunkt dann kann man sich 100% drauf verlassen, dass allen den haben.

Nur der eine merkt es der andere nicht.

Zitat:

@TT-Eifel schrieb am 8. Juli 2017 um 13:57:48 Uhr:

Zitat:

@Audi-112 schrieb am 8. Juli 2017 um 13:29:10 Uhr:

 

Er hat einfach nur ein Montagsauto und betitele vieles auf alle andere Fahrzeuge was nicht so ist

Hallo,

heutzutage gibt es keine Montagsautos mehr da gibt es Montagsserien.

Genau aus dem Grunde gibt es ja auch TPI die immer einen gewissen Bauzeitraum betreffen.

Hat heute ein Fahrzeug einen bestimmten Schwachpunkt dann kann man sich 100% drauf verlassen, dass allen den haben.

Nur der eine merkt es der andere nicht.

Eben nicht.;)

Ganz so kannst du es nämlich nicht sehen.

Noch machen auch viele Menschen was am Fahrzeug und da gibt es sehr wohl auch Montagsautos.

Was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass das Auto am Montag über das Band lief.;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Tachoabweichung TT 8S