• Online: 4.499

AudiTT Oben ohne - mit Hindernissen

Die Kinder werden flügge. Auf der Bank gibt es keine Zinsen. Schrauben war schon immer mein Hobby. Warum dann nicht einen Youngtimer kaufen, basteln und fahren. Audi TT 8N Roadster BJ 1999 :)

25.08.2018 15:58    |    B@rnd    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Audi, TT

Ausgangslage...Regen kommt da zwar vorerst nicht rein. Aber so lassen...ist keine Option Ausgangslage...Regen kommt da zwar vorerst nicht rein. Aber so lassen...ist keine Option

War es erst viel zu kalt...sind die letzten Wochen deutlich zu heiß zum Schrauben gewesen. Deshalb erst jetzt wieder ein neuer Artikel. Tja...der eine oder andere kann sich ja vielleicht noch erinnern, dass zu Beginn meines Blogs in der "Vorstellung" zu lesen war, dass ich die Heckscheibe habe einkleben lassen. Das Problem scheinen viele TT Roadster in diesem BJ zu haben. Es findet sich dabei nur schwer ein Sattler, der das machen will ohne das Verdeck zu demontieren. Ich hatte einen Sattler gefunden, der sich nach Begutachtung der Scheibe (mehr als die Hälfte sollte noch verklebt sein, da sonst die Spannung im Verdeck nicht mehr zu erhalten sei) dazu bereit erklärte. 2 Tage und die Scheibe war wieder heile. Leider stellte ich vor 5 Wochen am oberen Teil des Fensters fest, dass sich wieder ein Teil löste. Bevor hier ein Raunen durch die Bloggemeinde geht. Die vom Sattler geklebten Stellen, waren sicher die kritischsten Bereiche (die Ecken und ein Teil unten). Ich ging deshalb das Risiko ein, dass sich evtl. eine andere Stelle des Verdecks von der Scheibe verabschiedet. Vielleicht mal zum Preisvergleich. Ein "überholtes" Verdeck kostet ca. 1000 Euro. Das Alte muss dabei zurückgesendet werden. Der Sattler wollte 200 Euro. Deshalb die Entscheidung.

 

Ich habe mich bereits im letzten Jahr mal nach möglichem Kleber umgesehen. Bei der Firma Petec habe ich mein Problem geschildert und die Empfehlung für den Kleber nr. 93935 bekommen. Dies ist ein Kontaktkleber. Lt Anleitung ist auf beide Seiten ein Film aufzutragen. Dieser trocknet 10 Minuten. Dann müssen die Klebeflächen mit Druck für 48 Std. aufeinander gepresst werden.

 

Gerade der letzte Punkt stellte mich dabei vor Probleme, da ich ja innen und außen aneinander drücken muss. Frau und Kind brauche ich zum "Dauerhalten" nicht Fragen :rolleyes: . Eine technische Lösung musste her. Auf die Idee einen Spanngurt von außen anzulegen, kam ich recht schnell. Innen gegenhalten war jedoch etwas kniffliger. Die Gefahr, bei zu hohem Druck (z.B. mit einem Holz) die leicht gewölbte Scheibe zu brechen war doch recht hoch. Meine Frau (Frauen sind scheinbar doch die gefühlvolleren Wesen) schlug darauf hin vor, den Innenraum mit festen Kissen auszufüllen. Die Bilder beschreiben dies recht gut.

 

Ausgangslage...Regen kommt da zwar vorerst nicht rein. Aber so lassen...ist keine OptionAusgangslage...Regen kommt da zwar vorerst nicht rein. Aber so lassen...ist keine OptionFlächen gründlich reinigenFlächen gründlich reinigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinter den Kissen stabilisiert ein Brett die KonstruktionHinter den Kissen stabilisiert ein Brett die KonstruktionVerspannt wird innen über die Schließbügel der TürVerspannt wird innen über die Schließbügel der TürScheibe abkleben, da der Kleber nur schlecht wieder runter geht.Scheibe abkleben, da der Kleber nur schlecht wieder runter geht.Dann mit einem Pinsel dünn und zügig auftragen.Dann mit einem Pinsel dünn und zügig auftragen.....das dauert....das dauertEndergebnisEndergebnis

 

Die nächsten Wochen / Monate werden zeigen, ob die Aktion erfolgreich war.

 

Im Zweifel halte ich mich an den Spruch "Probieren geht über studieren" ;)

 

 

Kostenaufstellung:

kosten-aug-2018kosten-aug-2018

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

27.08.2018 00:54    |    Jungbiker

Wie? Deine Frau und Dein Kind wollten nicht 48 Stunden lang gegen die Scheibe drücken?

Wie undankbar. Da tut man alles für die Familie und reisst sich in der Arbeit den ganzen Tag den ... auf, und dann sowas! :D

 

Ist gut geworden, die neue Heckscheibe. Hoffentlich hält´s.


27.08.2018 10:32    |    B@rnd

Ja...als Papa/Mann uund Hobbyrestaurateur hat man es nicht leicht :/

 

Grüße Bernd


27.08.2018 12:04    |    escalator

Dafür, dass das geklebte Verdeck dann fast 2 Millionen Kilometer gehalten hat, waren die 200 € gut angelegtes Geld.


29.08.2018 15:20    |    B@rnd

/ironiemodeoff Ich bin immer noch der Meinung...gut angelegte 200 Euro :) Wenn die Scheibe nicht dicht bleiben sollte...Naja...Dann muss ich halt einige Wochen lang weniger Testkilometer machen und dann ein überholtes Dach kaufen...Mal schauen. :)

grüße

Bernd


06.12.2018 09:18    |    christoph3838

Hallo,

das Problem ist auch mir bekannt.

Habe die Heckscheibe auch geklebt, habe aber statt Kissen einen Wasserball zum aufblasen verwendet.

Lässt sich schön auf die Ablage legen und dann langsam und vorsichtig aufblasen, dabei den druck auf die Heckscheibe im Auge behalten, nicht dass man sie aus dem Auto bläst ;-)

 

Das wollte ich nur als Tipp loswerden, für die, die es auch vor sich haben.


06.12.2018 17:45    |    B@rnd

auch eine kreative Lösung :))


13.10.2019 15:42    |    volvosk

Ich hab heute auch die unteren Ecken der Cabrioscheibe neu verklebt.

Das mit dem Andrücken des zu verklebenden Stoffes hab ich jedoch anders gelöst.

Ich habe mir 20 Saugnäpfe mit 4 mm Gewinde besorgt, dann noch aus dem Baumarkt 1m Flach-Alu 15x2mm.

Dieses dann in 14cm Stücke abgelenkt und mittig mit einer 5mm Bohrung versehen.

Saugnapf an passender Stelle auf der Scheibe gesetzt, ein Ende des Alustreifens stützt sich auf der Scheibe ab, das andere Ende auf ein Holzstück, welches auf dem Stoff aufliegt. Dann mit der Rändelmutter des Saugnapfes entsprechende Spannung aufbauen, damit das Holz den Stoff fest auf die Scheibe drückt.

Ich hoffe, dass nun kein Wasser mehr mehr auf die Hutablage läuft.



20.10.2019 20:06    |    B@rnd

Ich denke tatsächlich, dass das mit den Saugnäpfen die bestere Variante ist.

 

Interessanter Absatz ;)


Deine Antwort auf "Die Heckscheibe - Eine "never ending story" :("