ForumTT 8S
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Nachrüstung Partikelfilter Audi TT 8S TFSI

Nachrüstung Partikelfilter Audi TT 8S TFSI

Audi TT 8S/FV
Themenstarteram 6. August 2017 um 11:46

Anhand der aktuellen Debatte um Fahrverbote für Diesel und der immer wieder aufkommenden Debatte um den angeblich hohen Partikelausstoss unserer Direkteinspritzer möchte ich gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.

Auch auf Bezug einer Nachrüstung und der Einführung der Euro 6c

Ähnliche Themen
13 Antworten

Du brauchs keinen Filter beim TT da er auch ne Saugrohreinspritzung hat (die Konkurrenz nicht;)) und die hat nicht die Feinstaubproblematik (ausser der Dreckschleuder TDi).

Themenstarteram 6. August 2017 um 12:06

Zitat:

@dauntless schrieb am 6. August 2017 um 11:54:59 Uhr:

Du brauchs keinen Filter beim TT da er auch ne Saugrohreinspritzung hat (die Konkurrenz nicht;)) und die hat nicht die Feinstaubproblematik (ausser der Dreckschleuder TDi).

Du bist also der Meinung unsere Autos schaffen die Grenzwerte bei einer Einführung der blauen Plakette ?

Ja. Feinstaub entsteht bei DI-motoren. DI hat auch der TT aber nur bei Vollast. Im Teillast und Schubbetrieb hat er normale Saugrohreinspritzung.

Danke für die Info, Dauntless, das beruhigt auch mich.

Das ist eine gesicherte Info, Du kennst Dich gut genug aus?

Themenstarteram 6. August 2017 um 12:46

Ich bin da halt nicht ganz so im Thema drin.

Viele von,auch Celsi haben ja das Thema mit unseren verdreckten Endrohren schon angesprochen.

Ist das Russ,ich denke mal ja.

Ich bin kein Techniker aber du kannst nen einfachen Test machen. Polier deine Auspuffrohre auf Hochglanz und fahre ne Strecke im Teillastbereich: deine Rohre bleiben sauber (Sauger)

Jetzt dieselbe Strecke mit viel Vollgas: die Rohre haben nen schwarzem Rand: DI-russ

Bei mir beim S3 isses so der hat ja auch den EA888 Motor aus dem TT nur halt mit mehr Power.

Themenstarteram 6. August 2017 um 14:11

Habe jetzt doch etwas zu diesem Thema gefunden bei google:

Audis neue Effizienzversion des 2.0 TFSI heise Autos

Da ist es ganz gut erklärt ,denke ich.

Themenstarteram 22. Januar 2018 um 12:34

Ich muss das Thema jetzt noch mal aufgreifen .

Schaffen unsere TT die Grenzwerte für die Euro 6c ohne Nachrüstung ?

Oder müssen wir nachrüsten um noch in den Innenstädten fahren zu dürfen .?

Frage jetzt mal weil grad ein aktueller Bericht auf motortalk läuft , wegen Partikelfilter für Benziner .

Da TT den OPF bekommt, glaube ich nicht das er es auch ohne schaffen würde.

Da die Feinstaubbelastung fast allerorts unter den Grenzwerten bleibt ist eher der Stickoxydausstoß das Problem. Und das betrifft in erster Linie die Diesel.

Benziner ab EURO 3 sollten auch die blaue Plakette bekommen.

https://www.motor-talk.de/.../...on-einen-partikelfilter-t6249503.html

Themenstarteram 23. Januar 2018 um 12:49

Zitat:

@Skyline2008 schrieb am 23. Januar 2018 um 12:47:23 Uhr:

https://www.motor-talk.de/.../...on-einen-partikelfilter-t6249503.html

Das beantwortet aber nichts , was mit unseren TT zu tun hat :D

Zitat:

@micha2807 schrieb am 22. Januar 2018 um 12:34:30 Uhr:

Ich muss das Thema jetzt noch mal aufgreifen .

Schaffen unsere TT die Grenzwerte für die Euro 6c ohne Nachrüstung ?

Oder müssen wir nachrüsten um noch in den Innenstädten fahren zu dürfen .?

Bei bereits zugelassenen Fahrzeugen ist es egal, ob sie einen besseren Normwert schaffen würden. An der ursprünglichen Normeinstufung ändert sich nichts.

Wenn überhaupt ist die Frage also nur für Neukäufer interessant.

Zu einer möglichen Nachrüstung für "ältere" Benziner mit Direkteinspritzung gibt es aktuell keine Konkreten Pläne. Daher hört man auch nichts von den Nachrüstern. Bloß durch so manche Medien geistern vermeintliche Experten, welche die Kosten für solch eine Nachrüstung als gering einschätzen. Wenn ein Experte schätzen muss, dürfte das alles über seinen Status als Experte sagen.

Damit es überhaupt einen Anreiz für eine Nachrüstung gibt, müsste es eine weitere Schadstoffgruppe geben. Die Kosten kann niemand ernsthaft abschätzen. Bei den Dieselpartikelfiltern zur Nachrüstung gab es unterschiedliche Systeme (z.B. Austausch- und Zusatzsystem) und je nach Fahrzeugtyp bestimmte Bauformen. Die Kosten haben sich auch sehr stark unterschieden: von zeitweise zum Nulltarif (Kosten: 330€, Förderung 330€) bis hin zu Nachrüstungen für über 1.000€ (weil zusätzlich noch ein neuer Kat fällig wurde).

Klar ist nur: Falls es in den nächsten Jahren zu einer Partikelfilternachrüstung für Benziner mit Direkteinspritzung kommt, dann werden die Nachrüster zu erst die Volumenmotorisierungen in den Volumenmodellen der Volumenhersteller bedienen und sich dann langsam um die anderen Modelle kümmern. Soll heißen: vielleicht gibt es dann einen Partikelfilter für den 2.0 TFSI im A4, aber nicht im TT.

Beim EA888 Motor (Vierzylinder) im TT/TTS sowie dem EAevo (TTRS) duerfte die Partikelabzahl nicht so hoch sein wie bei den Motoren der Konkurrenz da diese Mororen eine kombinierte Einspritzung aus Saugrohr/DI haben sprich bei Teillast fahren diese Mptoren im ‚sauberen‘ Saugrohr-bereich. Erst bei Vollast schalten sie um auf die ‚schmutzige‘ DI.

Ist auch der Grund warum bei diesen Motoren die DI-typischen Probleme wie Verkokungen keinerlei Rolle mehr spielen da sich der Motor im Teillastbereich selbst putzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8S
  7. Nachrüstung Partikelfilter Audi TT 8S TFSI