ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. synchron ringe

synchron ringe

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 1:55

hi ich muss bei mein astrid die synchron ringe wechseln war beim foh der meinte nur der ein und ausbau 400 euro hat jemand von euch das schonmal machen lassen wenn ja wo und wie viel hats gekostet

Ähnliche Themen
20 Antworten

mal ne ganz blöde Frage... was issn das?

das sind die dinger im getriebe die verhinden das du beim gangwechsel zwischengas geben musst ;)

ähm... kann man das nicht?!? :rolleyes:

am 12. Juli 2005 um 5:35

Re: synchron ringe

 

Zitat:

Original geschrieben von ~Astra F Tuner~

hi ich muss bei mein astrid die synchron ringe wechseln war beim foh der meinte nur der ein und ausbau 400 euro hat jemand von euch das schonmal machen lassen wenn ja wo und wie viel hats gekostet

Nur der Getriebe aus- und einbau kostet 400€. Dazu kommen noch die Lohnkosten für das zerlegen und zusammenbauen, zusätzlich Materialkosten von sagen wir ~200€.

Warum bist Du Dir so sicher das die Synchronringe verschlissen sind? Kratzt es?

Zitat:

Original geschrieben von Bimmelimm

mal ne ganz blöde Frage... was issn das?

Diese Synchronringe beschleunigen während dem Gangwechsel die Getriebewelle damit Du ohne Zwischengas überhaupt die Gänge reinbekommst.

Ich habs glaube ich schonmal gesagt. Wenn ihr interesse an der Technik habt, kauft euch ein Fachkundebuch. Kostet 20-50€.

Gruß

Ercan

am 12. Juli 2005 um 7:07

Und dann gibt's noch jene FOH's (die meisten...!!), welche erstaunt sind, wenn mal jemand das Getriebeöl wechseln will ;)

Dies hätte nämlich präventiven Schutzcharakter - auch für die Synchros.

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 9:02

ja bin mir sehr sicher das es die ringe sind wenn ich vom 2. in den 3 schalte und bissel mehr drezahl habe^^ knart das getriebe und die bei opel meinten auch das es die ringe sind hat das von euch schonmal jemand gmacht und es billiger gemacht bekommen als bei opel ?

am 12. Juli 2005 um 9:04

Bin gleich wegen dem T4 von meinem Vater bei einem Getriebespezialisten und werd ihn mal drauf anschubsen.

Kratzt es auch wenn Du im Stand den Rückwärtsgang einlegen willst? Dann wäre die Kupplung verschlissen.

Gruß

Ercan

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 9:11

wenn ich den rückwärtsgang reinmachen will geht er manchmal ned da roll ich nen stück oder trette kupplung nochmal und es geht habe aber auch schonmal nen kratzen dabei gehabt aber kupplung ises ned sonst wärs ja ned nur wenn ich im 3. schalte und der rückwärtsgang hat keine synchron ringe der hat nen zahnrad oder so

am 12. Juli 2005 um 10:13

Der Rückwärtsgang hat eine Geradverzahnung wohingegen 1.-5. Gang schrägverzahnt sind.

Deswegen macht das Auto beim Rückwärtsfahren auch so komische Geräusche...

es kann eben vorkommen das man den RG im Stand nicht direkt reinbekommt...

am 12. Juli 2005 um 11:54

Ich würde jetzt die günstigste Variante wählen:

- Getriebeölwechsel

- Beim Schaltvorgang dem Getriebe etwas mehr Zeit schenken (nicht die Gänge "durchreissen")

- Beim Schalten auf die Drehzahl achten (nicht zu hoch jagen).

Bei mir ist es z.B. der 2. Gang, der Mucken macht - ist ja auch logisch, mit dem wir am meisten "herumgewürgt" - Kreisel/Parkfelder etc. etc...

Was für ein Getriebe hast Du denn drinnen?

Bei dem Preis wird es sich lohnen lieber günstig ein gebrauchtes zu kaufen und das schnell reinzusetzen.

am 12. Juli 2005 um 14:05

Zitat:

Original geschrieben von Havanna

Der Rückwärtsgang hat eine Geradverzahnung wohingegen 1.-5. Gang schrägverzahnt sind.

Deswegen macht das Auto beim Rückwärtsfahren auch so komische Geräusche...

es kann eben vorkommen das man den RG im Stand nicht direkt reinbekommt...

Wenn die Kupplung nicht mehr trennt, dreht die Getriebewelle im Stand langsam weiter, als würde man die Kupplung schleifen lassen. Genau aus diesem Grund kratzt der Rückwärtsgang wenn die Kupplung verschlissen ist! Das der R.-Gang geradeverzahnt ist sollte ja wohl jeder wissen. Schliesslich hört man es.

@~Astra F Tuner~

Probiere wie schon gesagt wurde zuerst mal mit einem Getriebeölwechsel. Nimm das Castrol TAF-X 75W90.

Das Thema Getriebe überholen lassen kannst Du getrost vergessen. Alleine nur der 5.Gang beim T4 hat uns heute 402€(Material + Lohn) gekostet. Bei eingebautem Getriebe!

Für 500€ bekommst Du bei einigen Getriebespezialisten oder Händlern komplette überholte Opel-Getriebe.

Gruß

Ercan

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 14:43

Zitat:

Original geschrieben von Chris Turbo

Was für ein Getriebe hast Du denn drinnen?

Bei dem Preis wird es sich lohnen lieber günstig ein gebrauchtes zu kaufen und das schnell reinzusetzen.

toll mir geht ned ned um die paar euro die die überholung kosted das getriebe ausbauen is teuer wenn ich mir jetzt noch nen neues getriebe hole kommt mich das ja noch teurer den die 400 euro muss ich ja so oder so bezahlen

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 14:43

achso getriebe öl is vorn halben jahr gewechselt worden und is immer noch -.-

Deine Antwort
Ähnliche Themen