ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. super Plus - V-Power Race - Aral Ultimate

super Plus - V-Power Race - Aral Ultimate

Fiat
Themenstarteram 25. Febuar 2013 um 18:49

Was tankt ihr eigentlich???

Glaubt ihr, es lohnt sich diesen Premium mit 100 bzw. 102 Oktan zu tanken??

Habt ihr bestimmte Tankstellen die Ihr vorrangig ansteuer, wenn ja, welche??

Ähnliche Themen
21 Antworten

Der Panda bekommt Super E5.

V-Power, Ultimate etc. pp. tanke ich nicht.

Lediglich vor 2 Jahren habe ich mal Ultimate Diesel getankt. Diesen gab es aber zum gleichen Preis des normalen Diesels weil letzterer alle war. Gemerkt habe ich nichts.

Tanken tue ich übrigens da, wo es am günstigsten ist.

Sogenannte Premium Kraftstoffe bringen dir nichts, rein garnichts. Außer ein leereren Geldbeutel.

Aber vielleicht ist neben einem IPhone auch ein Portmonee aus echtem Zwiebelleder heutzutage in.

Selbst alle Bedienstete von Bundesbehörden, welche ein Dienstfahrzeug fahren, haben ein schriftliches Verbot diese Kraftstoffe zu tanken. Da die angeworbenen Leistungen entweder nicht nachweisbar sind oder in absolut keinem wirtschaftlichen Verhältnis stehen.

Bedienstete die diese Premium-Kraftstoffe dennoch tanken, wissentlich oder unwissentlich, dürfen dann die Tankrechnung leider komplett selber zahlen. Der Betrag wird dann eingefordert, da hier ein wirtschaftlicher "Schaden" zu Lasten des Steuerzahlers aufgetreten ist.

Denke, das sagt doch schon alles.

Außerdem, warum möchtest du etwas tanken, wofür dein Motor garnicht ausgelegt wurde?

 

Moin,

Macht keinen Sinn, wenn das Auto nicht für den Betrieb mit einem entsprechenden Kraftstoff konzipiert wurde. Sprich: Der Motor dafür gebaut und abgestimmt wurde. Ansonsten verwendet der Motor den Kraftstoff wie Super mit 95 Oktan, sprich - kein Vorteil.

MFG Kester

Ich tanke immer Super E5. Super E10 lehne ich ab.

Meist tanke ich bei JXX, oder an der freien Tankstelle. Orientiere mich immer am Preis.

Also ich tanke schon Ultimate 102 zur Zeit. Es kostet hier bei uns sogar genauso viel wie Super + an der Billigtanke, 1,649 Euro der Liter.

Eigentlich wollte ich es nur tanken um die Maschine sauber zu halten, jetzt spar ich sogar etwas. Vorheriger Verbrauch 5,3 liter/100 km und mit der ersten Ultimate 102 Tankfüllung war 4,98 Liter / 100 km möglich, trotzdem es kälter war.

Vielleicht fährt man etwas vorsichtiger, weil der Sprit teurer als Super E5 ist, wer weiss.

Ich fahre einen Fiat Punto 2012 1.2 l. 69 PS. Also kein aufgeladenes Fahrzeug.

Wenn ich die Restreichweite zu den gefahrenen km addiere komme ich immer auf 950 bis 1040 km gesamtreichweite. Bei E5 war das immer so 900 bis 980 km.

Solange der Preis nicht steigt, versuch ich es weiterhin.

Lg.

Wilfried

Moin,

liegt am Wetter. Nicht am Kraftstoff. Man fährt bei Schnee, Eis und befürchteter Glätte unbewusst vorsichtiger und damit Sparsamer.

Das hat übrigens nichts mit Aufladung oder nicht zu tun... sondern mit der Zündsteuerung.

Mfg Kester

Hallo

Ich denke das Super + oder all die die anderen Hochoktankraftstoffe wenig bis gar nichts bringen, zumindest nicht bei den Motoren die in "Normalen" PKW verbaut werden.

Ich tanke zwar auch Super 95, allerdings bei meinem Fahrzeug ist die Höchsleistung auf Super + ausgelegt. Ich habs noch nicht probiert Super + zu tanken, aber ich denke ein Alltagsfahrer wir da keinen Unterschied festellen können.

Manche meinen der Motor braucht weniger, kann sein, aber ob dies den Mehrpreis aufwiegt, ist fraglich.

Was ich auf keinen Fall tanke ist das E10!

Mit kaelter war nicht Schnee oder Eis gemeint. Es war einfach kaelter teilweise bis zu -4 Grad gefuehlt. Es war nicht glatt oder aehnl. um langsamer zufahren. Ich bin ueberzeugt nicht schneller oder langsamer gefahren zu sein als mit E5.

Mag sein das das nichts mit aufgeladenen Motoren zu tun hat. Aber allgemein scheint hochoktaniges Benzin fuer Turboladermotoren oder hochverdichtete Motoren gemacht zu sein als fuer meine 69 PS Motoerchen.

Lg.

Wilfried

Ich tanke nur E10. Bisher problemlos.

Hochoktaniger Sprit bringt nur was bei Fahrzeugen mit Klopfsensor.

Moin,

JA ;) Aber diese Motoren sind nicht zwingend alle aufgeladen ;)

-4°C ohne Schnee, ohne Eis - da ist die sauerstoffdichte in der Ansaugluft sehr hoch - sprich der Motor verbrennt allgemein sehr gut und effizient.

Nimmt man es mal rein physikalisch - dann hat der Liter S+ oder 98+ Kraftstoff etwas weniger Energie (Dichte und Energiegehalt pro kg) als Super 95 E5. Die Hochleistungsmotoren holen dass dann über den höheren thermodynamischen Wirkungsgrad der höheren Gesamtverdichtung (Verdichtung + ggf. Vorverdichtung durch Aufladung) und der stärker Richtung optimal geschobenen Zündung (ideal würde man ja direkt im oberen Totpunkt zünden, was aber durch den Zündverzug und die Kraftstoffqualität nicht möglich ist)

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von konitime

Mit kaelter war nicht Schnee oder Eis gemeint. Es war einfach kaelter teilweise bis zu -4 Grad gefuehlt. Es war nicht glatt oder aehnl. um langsamer zufahren. Ich bin ueberzeugt nicht schneller oder langsamer gefahren zu sein als mit E5.

Mag sein das das nichts mit aufgeladenen Motoren zu tun hat. Aber allgemein scheint hochoktaniges Benzin fuer Turboladermotoren oder hochverdichtete Motoren gemacht zu sein als fuer meine 69 PS Motoerchen.

Lg.

Wilfried

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

JA ;) Aber diese Motoren sind nicht zwingend alle aufgeladen ;)

-4°C ohne Schnee, ohne Eis - da ist die sauerstoffdichte in der Ansaugluft sehr hoch - sprich der Motor verbrennt allgemein sehr gut und effizient.

Sorry, wenn es missverständlich war, ich schrieb "gefühlte" so wie es bei Wetter.com oft beschrieben wird. War wohl eher -1 oder 0. Bei den anderen Fahrten waren es daher so 1-2 Grad über 0.

Wilfried

Moin,

Wilfred - auf 1°C kommt es da nicht an ;) Bei kalter Ansaugluft läuft ein Motor, sobald er seine Betriebstemperatur erreicht hat und man nicht zuviele zusätzliche Verbraucher nutzt effizienter als im Sommer (der höhere Winterverbrauch resultiert aus der sehr viel längeren Warmlaufphase, der stärkeren Nutzung von Heizung und elektrischen Zusatzverbrauchern).

Deshalb versucht man doch bei allen modernen Autos die Ansaugluft möglichst nicht aus dem Motorraum anzusaugen sondern über einen Schnorchel direkt aus dem Fahrtwind oder dem Radkasten. ;)

MFG Kester

Jo, das stimmt.

das habe ich früher immer bei meinem LPG Fahrzeug gemerkt. War es morgens warm, sprang die LPG-Anlage nach 250 bis 500 m an. War es kalt, waren durchaus 1,5 km mal drin gewesen bis die Anlage ansprang.

Aber gestern nachmittags war es zum ersten mal Frühlinghaft Warm. Mein Bordcomputer zeigte mir am Ende der Fahrt (75 km) nicht die üblichen 4,7 - 4,9 l/100 km an, sondern 4,3 l./100 km (zeitweise sogar 4,2)

Aussentemperatur scheint doch eine Wirkung zu erzielen, nach oben oder nach unten.

Daher mit warmen Grüßen

Wilfried

Auch Leichenschändung sollte mal sein. Daher hole ich diesen Thread mal wieder nach oben.

Da es immer wärmer wird, macht sich dies beim Verbrauch des 1.2 l. 69 PS Motörchen einiges bemerkbar.

Mittlerweile ist es keine Kunst mehr für mich einen Verbrauch zwischen 4,3 und 4,6 l./100 km bei einer Strecke von 75 bis 100 km zu erzielen. Der Durchschnittsverbrauch ist zur Zeit bei dieser Tankfüllung E5 bei 4,5 l/100 km. Gefahren km mit Restreichweite addiert ergibt ca. 1050 km und mehr (während der Fahrt mal zusammengerechnet 1125 km).

Damit bleibe ich dabei das die Aussentemperatur beim Verbrauch eine grössere Rolle spielt als Sauerstoffgehalt und damit kalte Luft. Dies würde eher bei aufgeladenen Fahrzeugen und downsizing Motoren Wirkung zeigen.

In 2-3 Wochen kriege ich endlich meine Sommerreifen (Energy Savers) und habe sicherlich die Möglichkeit Ultimate 102 günstig zu tanken. Damit müssten regelm. Reichweiten über 1000 km möglich sein.

Lg.

Konitime

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. super Plus - V-Power Race - Aral Ultimate