ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Steuerkettenproblem beim Golf GTI 2.0 TSI Motor

Steuerkettenproblem beim Golf GTI 2.0 TSI Motor

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 27. April 2012 um 19:31

Hallo GTI-Gemeinde

Im aktuellen Auto-Bild ist zu lesen, dass auch der 2.0 GTI Motor ( EA 888 ) ein Steuerkettenproblem hat ! Auch gebrochene Rückschlagventile und defekte Kettenspanner soll es geben ! VW bestreitet dies . Doch eine Technische Produktinformation liegt Auto-Bild vor ( TPI 2024866 ) ( TPI 2025206 ).

Bei AUDI und SKODA gab es bereits eine Serviceaktion beim EA 888 Motor ! VW sagt, der GTI Motor sei im Detail anders gebaut , darum keine Serviceaktion .

Hatte jemand von Euch schon einen Schaden wie oben beschrieben an seinem GTI Motor ?

Sitzen wir GTI Fahrer auf einer tickenden Zeitbombe und VW verschweigt die Probleme aus Kostengründen bewusst ?

Ich bin jetzt schon auf Beiträge zu diesen Thema gespannt .

Gruss sissa

Beste Antwort im Thema

So langsam müßte den hohen Herren im VAG-Konzern doch auch mal ein Licht aufgehen das sie diese ganze Sache nicht mehr so einfach unter den Teppich kehren können. Dann lieber ehrlich sein und die Probleme zugeben, der Verlust an Vertrauen durch die Kunden ist doch das schlimmste was einem Autobauer passieren kann.

Vor 10 oder 20 Jahren hätten sie das sicher noch problemlos weitgehend still und heimlich aussitzen können, doch heutzutage mit den ganzen neuen Medien, wo man auch als Privatperson unglaublich viel aus dem Internet ziehen kann, ist es doch einfach nur dumm zu denken man kann sich da einfach so rauslavieren.

Mein VW-Händler war grade diese Woche wieder überrascht als ich meinen Wagen zur Inspektion angemeldet habe, und ihm gleich mal eine TPI-Nummer genannt habe, wo eine Klammer an das Waste-Gate-Ventil angebracht werden soll, um ein Rasselgeräusch zu unterbinden. Nachdem ich ihm alles erklärt hatte(Symptome,Lösung durch die TPI), sagte er nur "Es ist beängstigend wieviel die Kunden heutzutage wissen über unsere Autos....! "

Ich hoffe die Bild läßt da nicht locker, bis da eine zufriedenstellende Lösung auch langfristig für die Kunden gefunden ist.

Also lieber VAG-Konzern wacht auf, diese Probleme bekommt ihr nicht mehr einfach unter den Teppich gekehrt !

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten
am 27. April 2012 um 19:43

Sorry, muss mal ganz kurz Schleichwerbung hier machen: :)

Im GolfVIGTI.com-Forum gibts schon einige Beiträge dazu.

Es gab wohl schon einige GTI-Fahrer, die nen Motorschaden hatten oderm auch Teile getauscht bekommen haben.

Hmm, bin selber gespannt wie sich das ganze Thema noch entwickeln wird.

Aktuell hält sich VW hier noch bedeckt, obwohl es zeitgleich 3 bekannte Probleme gibt. Sogar TPI`s sind ja vorhanden.

Problem ist, dass man das Problem wohl lange nicht kennt. Erst wenn es wirklich deutlich hörbar rasselt oder wenn die Kontrollleuchte vom Motor aufleuchtet. Aber dann kanns ja unter Umständen schon kurz vor 12 sein... :rolleyes:

Ich hab aktuell noch 2 Jahre Garantie (Dank Verlängerung... :D ), aber ich werde das Thema aufmerksam beobachten und evtl. den Werkstattmenschen im Rahmen vom nächsten Service mal darauf ansprechen.

Bin auch sehr gespannt wie die ganze Sache weitergeht... :)

Hi,

komme aus dem Nachbarforum (A3 8PA). Von mir ist der A3 in der AutoBild Seite 20 unten, Fall 4.

Ein 1.8 TFSI EA888 Motor. Im 8P Forum fliegen diese Motoren (genau wie bei meinem) im übrigen auch schonmal ohne Kettenrasseln und Warnung durch Motorkontrollleuchte auseinander.

Und zwar auch nach durchgeführter Serviceaktion (Tausch des Kettenspanners).

Beim EA888 gibt es ganz sicher noch weitere Probleme im Bereich Kettentrieb. Und die werden auch bei Audi derzeit noch totgeschwiegen, nicht nur bei VW.

Ich bezweifele, dass es gravierende Unterschiede zwischen dem EA888 bei Audi und VW gibt. Selbst 1.8 und 2.0 T(F)SI sind nahezu identisch.

Wenn VW allerdings mit den "Detailunterschieden" die unterschiedlichen Motorabdeckungen meint, dann gute Nacht Marie ;o)

Fest steht, dass die AutoBild das Thema bis zum Ende ausschlachten wird. Und das ist gut so.

Gruss

Frank

Zitat:

Original geschrieben von Ironysworld

...

Fest steht, dass die AutoBild das Thema bis zum Ende ausschlachten wird. Und das ist gut so.

Gruss

Frank

Hallo,

das kann man nur hoffen, ist schließlich ein großer Werbekunde... Davon ab, ist schon eine Menge erreicht worden, VW hat mit seiner Kulanzregelung ja indirekt zugegeben ein Serienproblem zu haben. Solltes es nur die Motoren mit den Stanzgraden gewesen sein (niedriger dreistelliger Bereich:D) wäre diese Kulanzregelung ja ein Hohn...

Grüße

So langsam müßte den hohen Herren im VAG-Konzern doch auch mal ein Licht aufgehen das sie diese ganze Sache nicht mehr so einfach unter den Teppich kehren können. Dann lieber ehrlich sein und die Probleme zugeben, der Verlust an Vertrauen durch die Kunden ist doch das schlimmste was einem Autobauer passieren kann.

Vor 10 oder 20 Jahren hätten sie das sicher noch problemlos weitgehend still und heimlich aussitzen können, doch heutzutage mit den ganzen neuen Medien, wo man auch als Privatperson unglaublich viel aus dem Internet ziehen kann, ist es doch einfach nur dumm zu denken man kann sich da einfach so rauslavieren.

Mein VW-Händler war grade diese Woche wieder überrascht als ich meinen Wagen zur Inspektion angemeldet habe, und ihm gleich mal eine TPI-Nummer genannt habe, wo eine Klammer an das Waste-Gate-Ventil angebracht werden soll, um ein Rasselgeräusch zu unterbinden. Nachdem ich ihm alles erklärt hatte(Symptome,Lösung durch die TPI), sagte er nur "Es ist beängstigend wieviel die Kunden heutzutage wissen über unsere Autos....! "

Ich hoffe die Bild läßt da nicht locker, bis da eine zufriedenstellende Lösung auch langfristig für die Kunden gefunden ist.

Also lieber VAG-Konzern wacht auf, diese Probleme bekommt ihr nicht mehr einfach unter den Teppich gekehrt !

Zitat:

Original geschrieben von Ironysworld

Hi,

 

komme aus dem Nachbarforum (A3 8PA). Von mir ist der A3 in der AutoBild Seite 20 unten, Fall 4.

Ein 1.8 TFSI EA888 Motor. Im 8P Forum fliegen diese Motoren (genau wie bei meinem) im übrigen auch schonmal ohne Kettenrasseln und Warnung durch Motorkontrollleuchte auseinander.

Und zwar auch nach durchgeführter Serviceaktion (Tausch des Kettenspanners).

Beim EA888 gibt es ganz sicher noch weitere Probleme im Bereich Kettentrieb. Und die werden auch bei Audi derzeit noch totgeschwiegen, nicht nur bei VW.

Ich bezweifele, dass es gravierende Unterschiede zwischen dem EA888 bei Audi und VW gibt. Selbst 1.8 und 2.0 T(F)SI sind nahezu identisch.

Wenn VW allerdings mit den "Detailunterschieden" die unterschiedlichen Motorabdeckungen meint, dann gute Nacht Marie ;o)

Fest steht, dass die AutoBild das Thema bis zum Ende ausschlachten wird. Und das ist gut so.

 

Gruss

Frank

Könntest du dazu vielleicht einen entsprechenden Link posten? Ich kann nämlich grad nichts entsprechendes finden!

 

Besten Dank!

 

 

Dann sollte man im gleichen Atemzug auch der Autobild mal mitteilen, dass es zb. beim 3.2er Motor ( R32 usw. ) und beim 1.6FSI auch oft Fröhlich Rasselt von der Steuerkette! Beim 1.6FSI sollen ja auch oft die Nockenwellenversteller dran schuld sein.

Dies wäre dann auch Sicherlich schön für die Besitzer dieser Fahrzeuge!

Denn das Problem betrifft nicht nur die TSI Motoren!

Aber zugeben, dass es auch am LongLife Wechselintervall liegt wollen die auch nicht!

Mal schauen wie die Sache noch so weiter geht!

Zitat:

Original geschrieben von Kai-1981

Aber zugeben, dass es auch am LongLife Wechselintervall liegt wollen die auch nicht!

Es liegt ja auch nicht (zumindest nicht allein) im LL-Intervall begründet ... obwohl ich mir durchaus vorstellen könnte, daß LL die Symptome eher früher zum Vorschein kommen läßt. Was für diejenigen mit Garantie letztlich nicht das schlechteste sein könnte ...

Zitat:

Original geschrieben von blank_33

Im GolfVIGTI.com-Forum gibts schon einige Beiträge dazu.

Es gab wohl schon einige GTI-Fahrer, die nen Motorschaden hatten oderm auch Teile getauscht bekommen haben.

hast Du auch konkrete Beispiele zu SERIENFehlern, also mehr als drei Fahrzeugen, die betroffen sind?;) Es wird ständig auf dieses GTI Forum verwiesen und behauptet, dass da gaaaaanz viele gaaaaanz schlimme Fälle zu finden sind. Als ich selber mehrfach versucht habe, diese vielen Fälle zu finden, kam ich auf eine Anzahl, die ich an einer Hand abzählen konnte und diese Fälle wurden immer wieder ähnlich einem Schneeballprinzip wiederholt.

Zitat:

Original geschrieben von Ironysworld

Fest steht, dass die AutoBild das Thema bis zum Ende ausschlachten wird. Und das ist gut so.

ist eben sehr medienwirksam, diese ganz Geschichte;) Wirklich geholfen wird damit aber keinem, weil kein Fahrzeughersteller lässt sich so einen schwarzen Peter von einer Boulevardzeitschrift unterjubeln. Gewinnen tut an sowas nur die Autobild....

Zitat:

Original geschrieben von Kai-1981

Dann sollte man im gleichen Atemzug auch der Autobild mal mitteilen, dass es zb. beim 3.2er Motor ( R32 usw. )

es gab an ALLEN VR Maschinen frühzeitige Probleme mit den Steuerketten. Da die Ursache aber eine gänzlich andere als bei den kaputt gegangenen TSI´s ist, sollte man hier klar differenzieren.

am 30. April 2012 um 6:52

Es ist nach dem Auto-Bild Artikel erstaunlich ruhig im Forum geblieben. Erstaunlich nachdem sämtliche angebotenen Benziner

von VW von der Steuerkettenproblematik betroffen sein sollen.

Im Passat-Forum (B7) war und ist zum 1.8 TSI und 2.0 TSI nichts zu hören gewesen.

Was ist Sache ?

Nachdem meiner momentan sowieso zum Service ist (Ölwechsel), habe ich meinem Serviceberater gleich einmal ne Mail geschrieben und ihn mit den beiden TPIs sowie dem AutoBild Artikel konfrontiert.

Mal sehen was ich da zu hören bekomme.

Habe da leichte bedenken, nachdem damals die Zylinderkopfdichtung gewechselt wurde und die Werkstatt 2 Wochen bis kurz vor dem Ende vergeblich versuchte den Kettenspanner bzw. die Steuerzeiten der Kette wieder korrekt einzustellen...

Na dann mal sehen.

Zitat:

Original geschrieben von Problem Magnet

Es ist nach dem Auto-Bild Artikel erstaunlich ruhig im Forum geblieben. Erstaunlich nachdem sämtliche angebotenen Benziner

von VW von der Steuerkettenproblematik betroffen sein sollen.

Im Passat-Forum (B7) war und ist zum 1.8 TSI und 2.0 TSI nichts zu hören gewesen.

Was ist Sache ?

im Iroc-Forum haben wir bzgl. 2,0er keine nennenswerte Häufung von Schadenfällen zu verzeichnen! Liegt das daran, dass wir da keine Autobild lesen?;)

Zitat:

Original geschrieben von hossi86

Nachdem meiner momentan sowieso zum Service ist (Ölwechsel), habe ich meinem Serviceberater gleich einmal ne Mail geschrieben und ihn mit den beiden TPIs sowie dem AutoBild Artikel konfrontiert.

Mal sehen was ich da zu hören bekomme.

Habe da leichte bedenken, nachdem damals die Zylinderkopfdichtung gewechselt wurde und die Werkstatt 2 Wochen bis kurz vor dem Ende vergeblich versuchte den Kettenspanner bzw. die Steuerzeiten der Kette wieder korrekt einzustellen...

Na dann mal sehen.

das passierte auch bei den VR Maschinen gerne mal. DIe Werkstätten haben einfach zu wenig Erfahrungen mit diesem Motoren und dann wird viel verschlimmbessert. Also nur machen lassen, wenn unbedingt nötig und bestimmt nicht profilaktisch, weil es in der AutoBild so steht;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Steuerkettenproblem beim Golf GTI 2.0 TSI Motor