ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Steuerkettenproblem abhängig vom Produktionsort? und Erkennungsmerkmal der neuen Steuerkette

Steuerkettenproblem abhängig vom Produktionsort? und Erkennungsmerkmal der neuen Steuerkette

VW Golf 6 Plus (1KP)
Themenstarteram 13. März 2015 um 12:10

Hallo Gemeinde

Ich bin seit heute neuer Besitzer eines Golf Plus 1,2 TSI Bj, 9/2011. 40.000 km

Lt. Kennbuchstaben der FG Nummer ist es also Modelljahr 2012

Da ich selbst ca. 35 Jahre als Meister im Maschinenbau gearbeitet habe, macht mir das Steuerkettenproblem etwas Bauchschmerzen, zumal lt. dem Verkäufer noch keine Kette gewechselt wurde.

Trotz intensiver Suche im Forum habe ich leider t.T 0 Treffer in der Suchfunktion.

Bevor ich nun zum Freundlichen gehe und er mich irgendwie abspeist, möchte ich versuchen mich vorher etwas schlau zu machen.

1) Hat jemand schon mal etwas gehört ob das Steuerkettenproblem auch abhängig ist vom Produktionsstandort? Es gibt ja etliche und meiner Ist lt. Kennzeichnung = Wolfsburg.

2) Lt. einigen Beiträgen soll ab Modelljahr 2012 eine modifizierte Steuerkette, sowie ein Überspringschutz mit geändertem Kettenkasten verbaut sein. Ist das wirklich gesicherter Fakt oder nur eine Vermutung und kann der Freundliche anhand der FG Nummer erkennen was bei mir verbaut ist?

3) Woran kann ich äußerlich erkennen ob der geänderte Kettenkasten verbaut ist. Ich kenne leider weder den einen noch den anderen und habe auch keine Info bzw. Foto gefunden. Wenn jemand ein Foto hätte an welchem man die Änderung erkennen kann wäre ich sehr froh (und ev. etwas beruhigter.

Mit Hoffnung auf Antwort

Eisenbieger1

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@musterheinz schrieb am 13. März 2015 um 17:31:22 Uhr:

Zitat:

@fahndung schrieb am 13. März 2015 um 15:58:53 Uhr:

werden in München hergestellt

Das glaube ich nicht, dann würden sie nämlich was taugen :)

Der war gut! :D

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Bauen die in WOB überhaupt Motoren?

Dachte immer die kommen alle aus dem Werk in Ungarn......

Und die nächste Frage wäre dann aus welchen Land (von welchem Zulieferer) die Steuerkette kommt.

werden in München hergestellt

Zitat:

@fahndung schrieb am 13. März 2015 um 15:58:53 Uhr:

werden in München hergestellt

Das glaube ich nicht, dann würden sie nämlich was taugen :)

Zitat:

@musterheinz schrieb am 13. März 2015 um 17:31:22 Uhr:

Zitat:

@fahndung schrieb am 13. März 2015 um 15:58:53 Uhr:

werden in München hergestellt

Das glaube ich nicht, dann würden sie nämlich was taugen :)

Der war gut! :D

Zitat:

@fahndung schrieb am 13. März 2015 um 15:58:53 Uhr:

werden in München hergestellt

Also jedenfalls schon mal NICHT von Iwis! Dort habe ich mich persönlich und schriftlich erkundigt; von Iwis gibt es keine Steuerkette für den 1.4 TSI von VW, schon garnicht die IWISupreme (leider, leider).

am 14. März 2015 um 20:18

Mir ist es mit meinem 1.2 TSI , Modell 2012 genauso gegangen, wie Dir: ich wollte wissen, ob eine neue modifizierte Steuerkette verbaut wurde. Also ab zum Freundlichen, der tatsächlich freundlich war.

Maßgeblich ist nicht die Fahrgestellnummer , sondern die Seriennummer des Motors. Die war nicht leicht zu finden.Bei mir war das entsprechende Etikett hinten am Motor gegenüber der Wand zum Fahrgastraum angebracht. Lesen konnte ich sie erst, nachdem ich mit etwas Verrenkungen ein "Selfi" mit dem Smartphone davon gemacht hatte.

Ab wann eine modifizierte Kette eingebaut wurde, ist abhängig vom Motorenwerk, nicht vom Produktionswerk des Autos. Der Meister konnte anhand der Motornummer in seinem Computer zweifelsfrei identifizieren, dass bei mir eine verbesserte Kette verbaut wurde. Puhh!

Also ab zum Freundlichen!

Angeblich sollen die Steuerkettenprobleme von abgenutzten Stanzwerkzeugen bei den Zulieferen kommen. Die Zulieferer sind wohl gewechselt worden. Welche Steuerkette bei Dir verbaut wurde ist wohl nur vom Freundlichen zu klären.

Mir kann keiner erzählen, daß das Problem mit der Kette gelöst wäre. Warum hat VW dann nach Jahren der Misere die Kette gegen einen Zahnriemen getauscht? Weil die Kette so gut war. :confused: Mein 6+, Bj. 2013, hat mit 8.000 km beim Start derart gerasselt, daß man den Eindruck hatte, ein Diesel würde gestartet. Die Werkstatt sagte: Steuerkette, wechseln, das Werk sagte, wir können nichts erkennen, Einspruch abgelehnt. Experten in der Vox-Sendung "auto mobil", die mein Video vorliegen hatten, haben einstimmig erklärt, daß die Kette zweifelsfrei hinüber ist.

Damit war das Thema VW für mich erledigt.

Auf dem sich am Motor befindlichen Strichcode ist die Werk Nummer des Motorenwerkes angegeben. ( 31 ) ?

Der 1.2 TSI wird, soweit ich weiss, bei SKODA produziert.

Zitat:

@FerencS schrieb am 13. März 2015 um 14:58:58 Uhr:

Und die nächste Frage wäre dann aus welchen Land (von welchem Zulieferer) die Steuerkette kommt.

Hatte mal die Gelegenheit auf die verbauten Teile bei meinem Motor zu schauen.

Ergebnis: = Nockenwellenversteller Made in China; = Steuerkette Made in Itali

Hallo !

Zum Thema der Steuerkette kam etwas am 15.03. bei VOX im Automagazin (auto mobil).

Kurz nach den Autodoktoren wurde das Thema dort behandelt.

Über die Mediathek sollte man nachträglich an die Sendung gelangen.

Gr.

----------------

Ich hänge mal den Link an. Darf ich das überhaupt ?:confused:

Im 2. Teil ab 7:15 kommt das Thema Steuerkette, aber die anderen Themen sind eigentlich auch interessant.

Leider wurde da viel Werbung angehängt.

http://www.voxnow.de/.../klimaanlagen-desinfektion.php?...

Ich hatte die Sendung letzten Sonntag auch gesehen und fand bemerkenswert, dass man von einer minderwertigen Kette (Zahnkette statt Rollenkette) sprach und indirekt auch den LongLife Service mit bis zu zwei Jahre alten Öl im Motor (Verschleiß der Kette durch Partikel im Öl) mitverantwortlich für dieses Problem macht!

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 18. März 2015 um 13:11:04 Uhr:

Ich hatte die Sendung letzten Sonntag auch gesehen und fand bemerkenswert, dass man von einer minderwertigen Kette (Zahnkette statt Rollenkette) sprach und indirekt auch den LongLife Service mit bis zu zwei Jahre alten Öl im Motor (Verschleiß der Kette durch Partikel im Öl) mitverantwortlich für dieses Problem macht!

Ich hatte das Kettenproblem beim TSI bei knapp 25000 Km und habe alle 10-12000Km das Öl gewechselt.

Beim Kumpel ebenfalls bei ähnlichem Kilometerstand und Festintervall.

In diesen Fällen lag es also nicht am Longlife-Intervall.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Steuerkettenproblem abhängig vom Produktionsort? und Erkennungsmerkmal der neuen Steuerkette