ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Steuerkette 1.4er TFSI

Steuerkette 1.4er TFSI

Audi
Themenstarteram 30. August 2012 um 19:24

Also mir geht es um die Steuerkettenproblematik bei VW/Audi/...

Vom 1.4er TSI von VW hört man ja die schrecklichsten Dinge... Genauso gibts einige Beiträge hier zum 3.2er, 2.0er, 1.6er bei Audi...

Nur zum 1.4er TFSI von Audi hab ich irgendwie nichts weiter finden können, ob es diesbezüglich auch Probleme gibt.

Also in wie weit ist der 1.4er TFSI auch davon betroffen?

Beste Antwort im Thema

Du zitierst einen drei Jahre alten Beitrag, um darüber zu diskutieren, inwieweit der A3 das Prädikat "Premium" verdient hat? Hast du Urlaub, oder ist dir einfach nur so langweilig?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von rici3000

 

Vom 1.4er TSI von VW hört man ja die schrecklichsten Dinge...

die schrecklichsten Dinge darüber sind eigentlich die ganzen neuen Beiträge die nutzlos eröffnet werden...

es gibt hier zwei große Threads mit hunderten Antworten. Einfach mal vorher die Suche bemühen !:rolleyes:

Themenstarteram 31. August 2012 um 3:01

in dem Link von dir gehts doch nur um Turboprobleme und nicht um die Steuerkette...

Link

Hat evtl. jemand andere Infos oder nen anderen Thread parat? Also ich finde absolut null komma nix uber die Suche! Nur zu anderen Motoren. Aber mir gehts nur um den 1.4er...

also ich denk auch, das man es finden kann....

Schau doch einfach mal HIER

Themenstarteram 1. September 2012 um 4:24

super, der Link passt...

aber anscheinend hat (zumindest hier im Forum) keiner weiter Probleme damit... Jedenfalls sieht es da bei VW schon anders aus...

Also 1x jährlich / nach 1 Jahr Ölwechsel nach festem Intervall mit gutem 0W-40 und die Maschiene samt Steuerkette hält vernünftig.

Kann man das so als Fazit sehen?

Themenstarteram 1. September 2012 um 17:53

ursprünglich wollte ich mir einen Golf 5 oder 6 TSI zulegen, aber habe dann bezüglich doch meine Zweifel bezüglich des Motors bekommen... Bin dann quasi bei Audi gelandet, wo es augenscheinlich keine solchen Probleme gibt... Aber wenn ich nun von den Turboproblemen lese... :D naja... am Ende nehm ich den 1.6er :D habe ja derzeit auch nen 1.6er im Toledo und so schlecht isser nun auch nicht

Bei meinem 1.4TFSI ist jetzt der Nockenwellernversteller und der ganze Rotz, der da eben mit drin- und dranhängt getauscht worden.

Das beinhaltet glaube ich auch die Steuerkette, Kettenspanner etc. Oder ich werfe das jetzt falsch alles in einen Topf.

Wenn man mal etwas danach googelt, findet man das Problem für den 1.4TFSI schon häufiger. Bemerkbar macht sich das mit einem „Nageln“ bei Motorstart nach längerer Standzeit und auch nur ab einer bestimmten Temperatur. Das ist aber auch nicht das einzige Problem, was Du zu diesem Motor finden wirst.

Ich habe mich in den letzten Tagen mal durch diesen Thread in einem Nachbarforum gelesen.

Demnach ist das Hauptproblem der Longlifeintervall in Verbindung mit 'Brötchenholerprofil' (Kurzstrecken).

Spriteintrag, Wassereintrag und Blowby lässt das LL-Öl offenbar schnell an die Grenzen kommen und dann kommt's u.a. zu verschlissenen Ketten und defekten Turbos.

Ich werde daher bei unserem einen Zwischenölwechsel machen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von k.krapp

 

Ich werde daher bei unserem einen Zwischenölwechsel machen lassen.

Ich wechsel trotz LL alle 15tkm mein Öl, auf die paar Kröten kommt's auch nicht an und dem Motor bekommt es ja auch.

genau, ich wechsel das ÖL auch einmal im Jahr, meist 10 - 15 tkm, außerdem Tanke ich nur SpuerPlus, obs was bringt wer weiß, aber wenn man sich für "Premium" entscheidet kommt auf die 5 ct pro Liter auch nicht drauf an. Außerdem finde ich das Motor läuft mit SuperPlus "runder", ist aber sicher nur mein empfinden!

Zitat:

Original geschrieben von k.krapp

Also 1x jährlich / nach 1 Jahr Ölwechsel nach festem Intervall mit gutem 0W-40 und die Maschiene samt Steuerkette hält vernünftig.

Kann man das so als Fazit sehen?

Nicht wirklich, nur beim 3,2er VR6 wirklich, die Probleme des 1,2er und 1,4er TSI/TFSI Motoren liegt nicht zwingen am Longlife.

Zitat:

Original geschrieben von Benzeye

Bei meinem 1.4TFSI ist jetzt der Nockenwellernversteller und der ganze Rotz, der da eben mit drin- und dranhängt getauscht worden.

Das beinhaltet glaube ich auch die Steuerkette, Kettenspanner etc. Oder ich werfe das jetzt falsch alles in einen Topf.

Wenn man mal etwas danach googelt, findet man das Problem für den 1.4TFSI schon häufiger. Bemerkbar macht sich das mit einem „Nageln“ bei Motorstart nach längerer Standzeit und auch nur ab einer bestimmten Temperatur. Das ist aber auch nicht das einzige Problem, was Du zu diesem Motor finden wirst.

Hi 'Benzeye',

darf ich Dich grad mal nach dem Baujahr fragen? Weil mir Audi auf Anfrage SCHRIFTLICH mitgeteilt hat, dass das Steuerkettenproblem generell für den A3 nicht zutrifft, da der 1.4TFSI erst später zum Einsatz kam, wie das im Golf (1.4TSI) der Fall war (als vor Modelljahr 2008).

Laut Aussage meines Händler seien Probleme mit dem Nockenwellenversteller ebenfalls nur sehr wenige Einzelfälle. Was ich in dem Fall sogar versucht bin zu glauben, da dazu hier im Forum relativ wenig Einträge vorhanden sind. Z.B. wenn man das mit Diskussionen im Turbolader Bereich vergleicht!

Das mit dem Brötchenholerprofil kann ich schon nicht mehr hören.

Egal ob ich am Tag nur 2 oder 3 km fahre darf das dem Fahrzeug nichts ausmachen .

Erst recht nicht bei der Premiummarke Audi.

Gruß

Langsam kann ich dieses "Premium"-Geheule nicht mehr hören/sehen/lesen... Es gibt auch qualitativ hochwertigen Müll, das ist dann der Premium-Schrott, aber trotzdem ist es Schrott. Nichts hält ewig und alles geht irgendwann kaputt. Damit muss man einfach leben, das liegt unter anderem auch an der Wegwerfgesellschaft, an der Profitgier der Hersteller (was ewig hält, bringt uns kein Geld) und auch einfach daran dass inzwischen so viel in den Fahrzeugen drinsteckt dass ja ständig irgendwas kaputt gehen muss.

Habt ihr euch schon mal gefragt warum an eurem Fahrrad kein Turbo, Zylinderkopf oder der DPF kaputt geht? Ganz einfach, wo nichts ist- kann auch nichts kaputt gehen. Wo viel ist, geht viel kaputt.

Man darf nicht alles glauben was einem die (Audi)- Werbung verspricht und die Erwartungen an ein solches Produkt sollten realistisch sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Steuerkette 1.4er TFSI