ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Stellmotor V71 Staudruckklappe / Umluftklappe

Stellmotor V71 Staudruckklappe / Umluftklappe

Themenstarteram 22. Januar 2010 um 17:13

Habe auch den defekten Stellmotor V71 bei mir festgestellt und einen neuen beim freundlichen besorgt. Bei dem alten war, wie zu erwarte, das Zahnrad gebrochen.

Jetzt hab ich mir hier im Forum durch viele threads gelesen wo es um den Einbau etc. geht. Aber irgendwie scheint niemand sich gedanken zu machen warum dieser Motor denn immer kaputt geht. Habe festgestellt dass die Umluftklappe weit schwergängiger als alle anderen Klappen ist. Welche Möglichkeiten nutzt ihr denn um die Klappe wieder leichtgängig zu machen?

Beste Antwort im Thema
15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Beim A3 von meiner Frau ihrem Onkel war ein Umlenkhebel schwergängig.

W90-048
Stellmotor-fuer-umluft-staudruckklappe
Themenstarteram 23. Januar 2010 um 0:02

Diese Anleitung hatte ich auch verwendet. Da ich sowieso schon alle Verkleidungen (Mittelkonsole, Handschuhfach, Verkleidung unterm Lenkrad) entfernt hatte und auf die Leiferung von dem neuen V71 wartetet hab ich die Gelegenheit genutzt alle anderen Stellmotoren zu warten. Also alle ausgebaut (wirklich ne sch**** Fummelarbeit) das Poti ausgelötet, in Isopropanol gebadet, wieder eingelötet und das Getriebe sparsam(!) gefettet. Leider besteht aber das Tickern (nachregeln) der Stellmotoren weiterhin. Vermute mal da sind die Potis einfach fertig. Die sind bei diesen motoren, anders als bei V71, geschlossen, da kann man am Schleifer leider nichts biegen oder unterlegen um den anpressdruck zu erhöhen.

Aber zurück zum Thema: den Gebläsemotor habe ich auch schon rausgebaut um Zugang zur Umluftklappe zu bekommen. Dort habe ich mal rechts und links wo die Welle der Klappe ins Gehäuse geht ein paar Tropfen dünnflüssiges Nähmaschinenöl aufgebracht, aber leider ohne Erfolg. Klappe geht genau so schwer wie vorher :(

Was habt ihr da benutzt? WD40?

Also WD40 würde ich jetzt nicht nehmen! Das Zeug ist bei Kunststoff aggressiver als man glaubt.

Hast du diesen Umlenkhebel mal rausgemacht und geprüft obs dann leichter geht?

Ansonsten würd ichs mal mit Silikonspray versuchen. Das ist wenigstens schön dünn und für Kunststoff geeignet. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das die Klappe sooo schwergängig ist, hast du mal versucht den Motor festzuhalten? Der hat ganz schön dunst! Ich vermute eher mal das der Motor in den Endanschlag zu stark einfährt und deshalb das Zahnrad zerbricht. Hatte mich da auch verschätzt und von pepperoni7 eines besseren belehren lassen!

Welche Klappe ist bei dir den jetzt eigentlich schwergängig? Du schreibst zwar Umluftklappe, zu deiner Beschreibung paßt aber eher die Staudruckklappe.

Ich habs nicht versucht, aber vielleicht kann man die Klappe ja aushängen und da Kunststoff, mit Schleifpapier so bearbeiten das sie mehr Spiel hat.

mfg einsj

Themenstarteram 23. Januar 2010 um 19:11

Ja von WD40 hab ich auch die Finger gelassen.

Also ich meine schon die Umluftklappe, die man auch in dem Pic das weiter unten schon gepostet wurde, sieht. Den Gebläsemotor hatte ich auch ausgebaut um freien Zugang zur Klappe zu bekommen. Also die Klappe wird man nicht ausbauen können, dazu muss der ganze Lüftungskasten raus. Habe, so gut es ging, die "Lager" der Klappe mit Silikonspray eingesprüht. Hat leider nur wenig gebracht....aber etwas besser wurde es. :) Nebenbei hab ich den Gebläsemotor gereinigt und mit WD40 die Lager geschmiert.

Jetzt bau ich wieder alles zusammen, danach Grundeinstellung und mal schauen ob die beschlagenen Scheiben der Vergangenheit angehören ;)

Der Umlenkhebel (Bild W90-048) war warum auch immer im Gehäuse schwergängig, abschleifen mit feinem Schleifpapier hat abhilfe geschaffen.

Gefettet habe ich es dann mit Batteriepolfett da dieses Säurefrei und geruchlos ist.

Ich habe seit dem nie wieder etwas von beschlagenen Scheiben von ihm gehört.

 

Was ihm der Audi Betrieb im Ort geraten hat schreibe ich mal lieber nicht. :(:rolleyes:

Bei meinem war auch der Stellmotor defekt, die Klappe aber absolut leichtgängig.

Das betroffene Zahnrad des neuen Stellmotors habe ich mit Kleber verstärkt, vllt. bringts was.

Andererseite, der erste Motor hat fast 7 Jahre gehalten, tut dies der neue auch mindestens, so wird mich dessen Defekt nicht mehr interessieren.

Zitat:

Original geschrieben von fraglord

Jetzt bau ich wieder alles zusammen, danach Grundeinstellung und mal schauen ob die beschlagenen Scheiben der Vergangenheit angehören ;)

Dazu fällt mir jetzt auch noch was ein.

Hast du Climatronic?

Falls ja, versuch es mal mit ECON. Ich hab letztes Jahr den Fehler gemacht und auf AUTO laufen lassen. Dies hat dann trotz Minusgraden dazu geführt (vermutlich Hitzestau im Stand) das der Kondensator gearbeitet hat und es mir dann die gesammelte Feuchtigkeit gegen die WFS gehauen hat. Diesen Winter hatte ich bis jetzt nicht einmal auch nur bischen beschlagenen Scheiben.

mfg einsj

Themenstarteram 23. Januar 2010 um 22:58

JA, ich habe Climatronic.

Das Problem mit den beschlagenen Scheiben bestand schon ewig an dem Fahrzeug. Da das Zahnrad nur auf der Welle durchgerutscht war, der Schleifer sich aber noch brav weiter drehte, war auch nie ein Fehler im Speicher der Klima.

Das mit Sekundenkleber zu reparieren....naja ich weiß nicht so recht. Im Auto herrschen ja extreme Temperaturen und Umgebungsbedingungen. _Da hab ich mir lieber nen neuen Motor gegönnt.

Hat denn jemand eigentlich schon Langzeiterfahrungen mit dieser Sekundenkleber-Reparatur?

Einen Sommer wirds sicher halten....aber einige Jahre :confused:

ihr redet alle vom reparieren des Motors, wie leicht ist denn der Ein / Ausbau?

Will mir einen gebrauchten gut erhaltenen bei Ebay holen

Was hat der denn neu bei dir gekostet?

Haben alle Golf 4 (Klima) den gleichen Stellmotor oder gibt es da auch unterschiede?

Ist es die Nummer :1J 1907511 D ??

also hab den Motor

1 J 0907511

und hab ihn bei mir liegen und könnte ihn jetzt einbauen

Hallo,

 

ich habe das selbe problem bei meinem Touran. V71 wird mir angezeigt aber bei meinem Modell wurde ab 2008 nur ein Stellmotor verwendet. dieser sollte dann laut ELSA V425 sein. Aber Fehlerspeicher gibt V71 raus.

Ich bin auch etwas verwirrt nun, da ich die aktuellst teilenummer von 1K0907511 auf 2q0907511f ersetzt habe (original vw).

jedoch wird mir der gleiche fehler mit V71 immer noch angezeigt.

nun soll laut vw dort ein Kit mit gewechselt werden wenn man diese Teilenummer (2q0907511f) oder die vorherige 5Q0 nutzt. Das Kit (1K0898002B) ist auch nun bestellt. diese sollen die arme ersetzen die für das bewegen der klappen sorgen.

 

Mal schauen.. ich hoffe jemand kann helfen oder hat es auch durchgemacht bzw. es löst sich bald wenn das Kit da ist. Die gelenke der Klappen werde ich mit universal Uhrenleichtlauföl mal einschmieren. eventuell sind die dort auch einfach extrem schwergängig?

Du bist hier im Golf 4 Forum gelandet.....

Aber für den Touran gibt es scheinbar zwei verschiedene AUsführungen:

http://www.vwtourande.com/...ruckklappe_v71_aus_und_einbauen-1695.html

oder:

http://www.vwtourande.com/...uckklappe_v425_aus_und_einbauen-1702.html

Ansonsten würde ich eher mal im Touran-Forum nachfragen..

Zitat:

Du bist hier im Golf 4 Forum gelandet.....

Aber für den Touran gibt es scheinbar zwei verschiedene AUsführungen:

http://www.vwtourande.com/...ruckklappe_v71_aus_und_einbauen-1695.html

oder:

http://www.vwtourande.com/...uckklappe_v425_aus_und_einbauen-1702.html

 

Ansonsten würde ich eher mal im Touran-Forum nachfragen..

Danke für die Reaktion.

Ja das war mir schon bewusst und ich hatte bewusst auch hier reagiert, weil im Grunde es das gleiche ist. Dennoch kann ich zum Touran wechseln, falls es nicht richtig bzw. Stören sollte.

 

Es ist definitiv richtig bei beiden Links das du gesendet hast, in meinem Elsa sehe ich dasselbe nämlich.

 

Ich gehe davon aus das die Klappen nach einer Zeit einfach festsitzen wie bei mir der Fall und nicht der Stellmotor. Denn ich habe da aktuellste verbaut und dennoch den Fehler. Werde bald nochmal melden und hoffe das in Zukunft jemand daran eben sich erfreut!

Mit freundlichen Grüßen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Stellmotor V71 Staudruckklappe / Umluftklappe