ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Startprobleme - kein Signal vom Drehzahlgeber!

Startprobleme - kein Signal vom Drehzahlgeber!

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 1. Mai 2013 um 19:36

Hallo Leute!

ich habe mit meinem Dicken (4.2l, ABZ, 299PS, BJ 95, LPG) folgendes Problem, die Audiwerkstatt hat sich daran auch schon die Zähne ausgebissen: Er springt nicht an und im Motorsteuergerät wird folgender Fehler abgelegt:

16706 - P0322 Geber für Motordrehzahl (G28)

kein Signal, 35-00

Bisher wurde der Drehzahlgeber getauscht, das Steuergerät wurde repariert und anschließend überprüft und das Kabel vom Drehzahlgeber zum Steuergerät wurde erneuert und direkt ans Steuergerät angeschlossen. Trotzdem bleibt der Fehler bestehen, Auto springt nicht an!

Ich habe probehalber noch einen anderen, gebrauchten Drehzahlgeber eingebaut - brachte aber keine Veränderung.

Nun meine Fragen:

a) könnte es sein, dass die Wegfahrsperre dem Steuergerät das Drehzahlsignal nimmt? Vielleicht ist sie kaputt?

b) der Drehzahlgeber hat drei Kontakte/Kabel: blau, grau und schwarz. Das graue und das blaue hat die Audiwerkstatt meines Erachtens richtig ans Motorsteuergerät angeschlossen aber wo geht das schwarze hin oder wo muss es hin? (ist etwas dicker als die anderen)

c) hat jemand noch einen anderen Tip für mich was es sein könnte??

Bin ziemlich ratlos und für jeden Tip dankbar!!

Gute Fahrt Euch!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von jorisM

Nun meine Fragen:

a) könnte es sein, dass die Wegfahrsperre dem Steuergerät das Drehzahlsignal nimmt? Vielleicht ist sie kaputt?

b) der Drehzahlgeber hat drei Kontakte/Kabel: blau, grau und schwarz. Das graue und das blaue hat die Audiwerkstatt meines Erachtens richtig ans Motorsteuergerät angeschlossen aber wo geht das schwarze hin oder wo muss es hin? (ist etwas dicker als die anderen)

c) hat jemand noch einen anderen Tip für mich was es sein könnte??

Bin ziemlich ratlos und für jeden Tip dankbar!!

Gute Fahrt Euch!

Hallo,

zu a) Nein, wenn es die Wegfahrsperre ist würde er anspringen und nach einer Sekunde wieder ausgehen.

b) Schwarz ist Masse bzw Schirm und ist im Kabelbaum verbunden.

c) Also in meinem Audi V8 war der Fehler immer da wenn der Motor Stand.

Ansonsten Geber messen: Stecker abziehen. Dann müssen von Pin 1 nach 2 0,5 - 2kOhm gemessen werden und von 1 nach 3 und 2 nach 3 unendlich, also kein Durchgang.

Hast du Zündfunke? Hast du Benzindruck, also spritzen die Düsen beim Starten auch ein?

Kam der Fehler plötzlich?

Gruß

Themenstarteram 5. Mai 2013 um 0:59

Hallo vag freak!

danke für die Tips! Benzindruck ist da, ob die Einspritzdüsen auch wirklich arbeiten muss ich mal überprüfen. Auch Zündfunke muss ich mal nachschauen. Kann natürlich sein, dass es nix mit dem Geber zu tun hat. Ich werde ihn mal durchmessen wenn ich etwas Zeit hab.

Das Problem kam nicht plötzlich: Zuerst war es einige Monate so, dass er manchmal nicht angesprungen ist, irgendwann dann aber doch, lief dann als wäre nichts gewesen! Letzten Sommer im Urlaub (!!) ist er dann garnicht mehr angesprungen. Seit dem steht er bzw. wurde er abgeschleppt.

Danke schon mal, ich berichte wenn ich weitergekommen bin!

Grüße!

am 5. Mai 2013 um 8:58

Kannst du mal ein Bild von dem drehzahlgeber machen, wo der genau am Motor sitzt?! Ich muss meinen auch noch wechseln!

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 12:37

Ja, kann ich klar machen! Wird noch ein bisschen dauern, hab im Moment wenig Zeit zum schrauben. Man muss das linke Vorderrad runter machen und dann braucht man möglichst kleine Hände und etwas Geduld. Ist zwar eine ziemliche Fummelei, geht aber wenn man ihn erst ertastet hat. Ich beschreibs noch mal genauer wenn ich dann das Bild hab!

Grüße!

am 6. Mai 2013 um 16:32

Schonmal versucht den Geber parallel an Masse zu hängen vielleicht hast du irgendwo ein massefehler

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 22:22

Ja, gute Idee, werde ich mal versuchen!

Inzwischen hab ich Zündfunke und Einspritzdüsen gecheckt: weder noch!! kein Zündfunke, Einspritzdüsen machen auch nix. Könnte es daran liegen, dass das Steuergerät ohne Drehzahlsignal nicht weiß wann es Benzin einspritzen soll??

@Tyler Durden1: hab ein paar Fotos mit dem Einbauort des Drehzahlgebers angehängt. Er selbst ist nicht zu sehen, man kann ihn nur fühlen. Sitzt seitlich oben auf dem Motor, an der Stelle wo der Pfeil hinzeigt. Zum Lösen brauchst Du einen 5er Imbus der ziemlich kurz sein sollte (sonst zu eng). Bei mir musste ich auch noch irgendein Blech weghalten um besser ran zu kommen. Er wird von nur einer Schraube gehalten.

Viel Erfolg!

am 6. Mai 2013 um 22:27

Danke, da hab ich ja schonmal die Richtung! Werd mich morgen mal daran machen...

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 16:20

So, bin nun endlich dazu gekommen, den Drehzahlgeber zu messen, er hat aber nicht den Widerstand, den vag-freak angegeben hat. Bei mir kommt folgendes raus:

Von Pin 1 nach 2: unendlich / kein Durchgang

- Pin1 nach 3: unendlich / kein Durchgang

- Pin2 nach 3: kein Widerstand, Durchgang!

Ich hab zwei Drehzahlgeber, einen neuen von Audi und einen gebrauchten von ebay, bei beiden mess ich diese Widerstände! Sind nun beide kaputt oder ist mein Messgerät im Eimer oder zu ungenau???

Außerdem: Ich habe weder Zündfunken noch spritzen die Einspritzdüsen Benzin ein. Kann das daran liegen, dass das Steuergerät kein Signal vom Drehzahlgeber hat und deshalb nicht weiß wann es einspritzen soll?

Was denkt Ihr?

Grüße!

Joris

Ich würde mal sagen: Dein Steuergerät hat recht: G28 > Kein Signal.

Erstmal messen ob das Ding versorgungsspannung hat.

Wenn ja...

Sensor dran fummeln und mit etwas metallischem vor im Rum wedeln und im Messwertblock 1 schauen ob eine Drehzahl angezeigt wird.

Es reicht wenn man schnell mit nem Schraubendreher vor dem Ding rum wedelt um das MSTG was anzeigen zu lassen.

In welchem Bereich am Multimeter misst Du denn???

Das was vag freak schreibt, sollte passen:

Prüfbedingungen

? Richtiger Einbau und fester Sitz vom Motordrehzahlgeber.

? Keine Späne oder Beschädigungen am Drehzahlgeber bzw. Geberrad.

? Graue Steckverbindung des Gebers für Motordrehzahl trennen.

? ? Handmultimeter V.A.G 1526 mit Hilfsleitungen aus V.A.G 1594 zur Widerstandsmessung an Kontakt 1 und 2 anschließen.

Sollwert: 0,5 bis 2,0 kOhm

? Wird der Sollwert nicht erreicht, Geber für Motordrehzahl ersetzen.

? Wird der Sollwert erreicht, Handmultimeter an Kontakt 1 und 3 sowie an Kontakt 2 und 3 anschließen.

Sollwert: jeweils unendlich Ohm (kein Durchgang).

? Wird der Sollwert nicht erreicht, Geber für Motordrehzahl -G28 ersetzen.

 

Wenn Du auf die Pins vom Stecker schaust, wobei die einzelne Führungsnase dann oben sein sollte, wird von LI nach RE gezählt 1;2;3

An der Kupplung, welche dann zum MSTG geht ist der Pin 1 gr und mit A18 , Pin 2 bl mit A17 am MSTG verbunden....Pin 3 ist Masse, hat aber im Motorkabelbaum einen Klemmpunkt( Verbindung (Abschirmung), im Leitungsstrang Motronic)und geht erst dann auf Masse.

aber es sollte ohmisch ja die Werte anzeigen und dann würde die Fehlersuche Richtung MSTG allg. gehen

Also wenn DEIN Multimeter taugt und Du richtig gemessen hast...sollte der Geber hinüber sein.....

Meist haben die Multi nen Bereich mit 2K (2000Ohm), könnte reichen, ansonsten den Nächsten nehmen--oft 20K....

heb dann die beiden Prüfspitzen zusammen--->sollte 0,0 Kohm anzeigen....

Gruß TOM

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 9:12

mein Dicker läuft wieder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich kann es noch kaum glauben - er stand jetzt ein dreiviertel Jahr!!

Vielen, vielen Dank Euch allen für die Tips!!! Dadurch bin ich letztendlich drauf gekommen!

Was es letztendlich war: der Freundliche hatte den neuen Drehzahlgeber direkt ans Steuergerät angeschlossen und dabei Pin 1 und 2 vertauscht. Ich hab sie versuchshalber mal getauscht und es ging!!

Es ist echt genial, dass es dieses Forum gibt und Ihr alle Euer Wissen zur Verfügung stellt!

Euch weiter viel Spaß und Erfolg beim Schrauben!!

Joris

tja,,,, wenn MANN nicht alles selbst macht.....

tret dem :-) in den Hintern und frag nach was sie zu ihrer Glanzleistung meinen ;-)

schön wenn Dein Dicker nu wieder "tut"

Gruß TOM

Hallo Zusammen,

habe ein ähnliches Problem mit meinem Vw Golf 1.4 Tsi GT 2007,

Fehlercode P0322, Drehzahlsignal nicht erfasst .

Habe den Drehzahlsensor/ Kurbelwellensensor ausgetauscht! Fehler ist noch immer da.

Das Fahrzeug startet, aber erst nach 10 bis 15 Drehungen.

Könnt ihr mir dabei helfen.

Zitat:

@mados2002 schrieb am 23. Juni 2019 um 00:33:23 Uhr:

Hallo Zusammen,

habe ein ähnliches Problem mit meinem Vw Golf 1.4 Tsi GT 2007,

Fehlercode P0322, Drehzahlsignal nicht erfasst .

Habe den Drehzahlsensor/ Kurbelwellensensor ausgetauscht! Fehler ist noch immer da.

Das Fahrzeug startet, aber erst nach 10 bis 15 Drehungen.

Könnt ihr mir dabei helfen.

Hast du den Fehler gefunden? habe einen ähnlichen Problem habe nockenwellensensor und kurbelwellensensor getauscht aber immer noch das gleiche Problem auto startet nicht epc leuchtet durchgehend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Startprobleme - kein Signal vom Drehzahlgeber!