ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. ABS/ESP Rückförderpumpe V39 - unplausibles Signal

ABS/ESP Rückförderpumpe V39 - unplausibles Signal

Audi S8 D2/4D
Themenstarteram 5. Februar 2013 um 18:24

Nabend zusammen

heut wollte ich schnell meinen S8 mal umparken da er den ganzen Winter schon an einer Stelle in der Firma steht.

Zu meiner überraschung: Knöpfchen gedrückt, ZV geht auf, Schlüssel ins Schloss, rum damit. Anlasser orgelt ihn noch halbwegs kräftig an.

Erstmal 5 Minuten laufen lassen, dann ne Runde über den Hof gefahren. Soweit alles gut.

Dann "PIEEEEP" -> ABS und ESP Lampe gehen an und der Fehler lautet "V39 - unplausibles Signal"

Hab die Suche schon bissle gelöchert und auch einige Ergebnisse zum Ausbau usw. gefunden.

Aber mal davon ab... Kann das Ding einfach so sich kaputt stehen ?

Bei der letzten Fahrt war alles okay, nun hab ich nen Weihnachtsbaum im Tacho.

Find ich nicht witzig.

Zusammengefasst brauch ich nen anderen ABS/ESP Block richtig ?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Kann das Ding einfach so sich kaputt stehen ?

Ich würde eher vermuten das Problem ist elektronischer Natur und hat eventuell mit nem Stecker/Kabel und Feuchtigkeit bzw. den derzeit herrschenden Temperaturen zu tun.

Meinen hatte ich vor dem ersten großen Schneefall ordentlich gewaschen, danach stand er ca. eine Woche, eingeschneit rum während meinem Urlaub. Eines abends will ich dann zur Nachtschicht, Schlüssel rum "huch?" :eek: ABS und ESP leuchten dauerhaft. Auf der Arbeit ausgelesen: Bremsdruckgeber kein Signal oder so ähnlich, weiß nichtmehr Wortgenau was er rausgab.

Am morgen nach der Nachtschicht will ich heimfahren, Motor an und siehe da weder ABS noch ESP leuchten dauerhaft, sondern alles ist Normal.

Nächste Wäsche, Auto steht 2 Tage draußen, ich will losfahren wieder leuchten ABS/ESP. Warmfahren - nach der Arbeit leuchten sie nichtmehr. Der Fehler trat also sporadisch nur auf, als es richtig Kalt war, ich ihn vorher gewaschen hatte und er einige Zeit gestanden hat.

Seit es etwas wärmer geworden ist und da ich ihn derzeit täglich nutze, ist das Problem bisher nichtmehr aufgetreten, auch nicht nach der Wäsche oder bei Starkregen. Mein :) konnte mir zudem auch nicht sagen, wo genau der Bremsdruckgeber (oder -sensor?) sitzt und ob dieser falls es nötig wäre, einzeln gewechselt werden könnte.

 

Ich hoffe bei dir ist es auch nur sowas banales wie Feuchtigkeit ect.

 

Grüße

Magnus

Themenstarteram 5. Februar 2013 um 19:49

Ich hab den Fehler natürlich gelöscht und er kommt spätestens nach einer stärkeren Bremsung wieder.

Echt doofe Sache

Hallo,

könnte ich mir auch vorstellen, dass so etwas an Kabeln, Steckern o.ä. liegt. Hatte vor einigen Jahren mal das Problem, dass das Getriebe bei tiefen Temperaturen nach kurzer Fahrzeit in den Notlauf ging. Nach einigem Abwarten wars wieder OK. Aber nur bei tiefen Temperaturen unter 0 Grad. Nach langem Suchen (1/4 Jahr) fand eine Werkstatt (allerdings AUDI) den Fehler:

Kabelbruch in einem dicken mehradrigen Kabel zum Getriebe. Ausgetauscht --> Ruhe!

Gruß aus HH

Hallo,

hast du schon mal die Sicherungen und das Relais geprüft? Also das der Hydraulik-Block plötzlich kaputt geht kann ich mir nicht vorstellen!

Greift den das ABS ein wenn du auf glatter Fahrbahn bremst, oder ist es komplett ohne Funktion?

Hatte seit diesem Winter auch ständig Fehlermeldungen die keine Fehler waren aufgrund Feuchtigkeit/Kälte in Steckerverbindungen. Habe das Auto seit über 4 Jahren und es neigt immer zur "Selbstheilung" wenn es etwas trockener und wärmer wird!

Gruß Mojoe

Zitat:

Original geschrieben von mojoe83

Hallo,

hast du schon mal die Sicherungen und das Relais geprüft? Also das der Hydraulik-Block plötzlich kaputt geht kann ich mir nicht vorstellen!

Greift den das ABS ein wenn du auf glatter Fahrbahn bremst, oder ist es komplett ohne Funktion?

Hatte seit diesem Winter auch ständig Fehlermeldungen die keine Fehler waren aufgrund Feuchtigkeit/Kälte in Steckerverbindungen. Habe das Auto seit über 4 Jahren und es neigt immer zur "Selbstheilung" wenn es etwas trockener und wärmer wird!

Gruß Mojoe

Mein („Dünnchen“), ein A8 D2 2,8, Bj. 95, Laufleistung gerade erst etwa 64,5 Tsd. (lief 10 Monate lang bei VW Vorstand in Wolfsburg, ihn im Sommer 1996 gekauft wegen Steuerabschreibung, selbst wenig gefahren, da ein Diesel-PkW da ist) stand fast 7 Jahre lang abgemeldet in einer Blechgarage. Das selbe/gleiche Problem ist mit Aufleuchten ABS+ASR mit Ausrufezeichen im Display aufgetreten, wie Ihr im Forum detailliert beschrieben habt. Lt. der Diagnose ist Brems- Lichtschalter defekt. Vermute eher ABS Sensoren oder Kabelbruch. Habe Termin zur Reparatur in einer VAG-Werkstatt, die Zugriff auf Audi-Software hat. Fahre dorthin wirklich mit gemischten Gefühlen, geprägt von doch großer Angst, dass aus einem winzigem Bremslichtschalter plötzlich eine riesengroße Litanei von anderen Fehler - spricht dringend notwendigen Zusatzarbeiten mir am Tag der Reparatur tel. durchgegeben werden. Wie soll ich mich nun richtig verhalten? Alles glauben, was der Freundliche mir erzählt, oder etwa ein Preislimit setzen?

Bin verunsichert, geknickt und irgendwie traurig. Wäre wirklich dankbar für ein paar Tipps oder Schilderung von positiven/negativen Erfahrungen von Euch.

Nette Grüße aus KS-el Gegend an die A8 D2 Fans und Fahrer

Meine Meinung: der D2, insbesondere so alte Exemplare, hat kaum noch etwas in den VAG Vertragswerkstätten zu suchen. Auch freie Werkstätten können mit dem alten Knochen gut kommunizieren und die haben ganz andere Preise. Außerdem kennen VAG Werkstätten den D2 oft gar nicht wirklich gut, weil sie diese nicht mehr "pflegen". Man kann da Glück haben, amn kann aber auch zaheln bis man arm ist.

Nun weiß ich nicht, wie es um dich gestellt ist, wie viel Kohle du in das Auto packen möchtest und was du dir eventuell selbst zutraust zu erlädigen an Diagnose- oder Reparaturarbeiten. Aber ich empfehle dringend Kontakt zu versierten Schraubern hier aus dem Forum aufzubauen, der A8 wird von einigen hier in- und auswendig gekannt, da gehen Diagnose und Reparatur meist schneller. Vesuch, je nach deinem technischen Verständnis, möglichst genaue Aussagen von der Werkstatt zu erhalten: was wurde wie getestet? Bei komplizierteren Themen fragst du hier nach oder suchst in den Beiträgen / in der FAQ. Wie du dann die Reparaturen durchführst / durchführen lässt, musst du sehen. Manchmal sind die Werkstätten froh, wenn sie einen guten Tipp bekommen, einige können das gar nicht ab.

Viel Erfolg mit deinem speziellen D2. Wie ist denn sonst der Zustand? Das ist ja ein astreiner Kandidat für einen Top Oldtimer! Musst ihn aber noch paar Jahre pflegen ...

flixe

Zitat:

Lt. der Diagnose ist Brems- Lichtschalter defekt.

Das kann schon sein. War ein häufiges Problem bei diesen Autos. Ist kein großer Akt, den zu tauschen. Das kannst Du auch selber machen, wenn Du nicht gerade zwei linke Hände hast.

Wichtig ist nur: Mach es zeitnah! Der Schalter kostet nur ein paar Kröten, kommuniziert aber mit dem Automatikgetriebe und kann dieses zerstören. Solltest Du ein Schaltgetriebe haben, isses nicht so schlimm.

Funktionieren denn Deine Bremslichter?

Vielen Dank, an flixe_fx und micha204 für Eure Nachricht!

Sie ist für mich hilfreich, respektive baut mich auf und bringt mich ein wenig weiter.

Der Fehler wurde vorgestern in dieser VAG Niederlassung , per Diagnose-Laptop von der Werkstatt ermittelt, wo mir der Reparaturtermin bevorsteht.

Der A8 hat ein reines Automatik Getriebe ohne Tiptronik. Das Problem ( das Aufleuchten der Warnmeldung im Display ) taucht fast regelmäßig auf , wenn man über eine Unebenheit/ Loch in der Strassendecke fährt. Wenn das ABS zu spinnen beginnt, schalte ich kurz auf N. Dann m.M.n. dauert es kürzer, bis der Fehler aufhört zu nerven.

Auf www. audipages.com/ Tech_ Articles/.. habe ich mich wegen ABS Sensoren informiert.

An wen aus diesemm Forum kann man sich direkt wenden? Ehrlich gesagt, intuitiv bin ich voll der Meinung, dass eben ein A8 selten in den normalen Werkstätten vorkommt und deswegen fehlt manchmal an täglichen Erfahrungen bei diesem Modell. Am liebsten würde ich mein „Dünnchen“ nicht aus der Hand geben, es sei denn, dass man bei der Reparatur dabei sein könnte.

Nochmals besten Dank an die A8 D2-Liebhaber und A8 D2-Gemeinde

Themenstarteram 4. September 2014 um 11:01

Wo kommst du denn her ?

Zitat:

Original geschrieben von harlud57

Grüße aus KS-el Gegend

flixe

Themenstarteram 5. September 2014 um 0:00

Ja Umland ist groß

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Ja Umland ist groß

Hi dass-weberli, ein paar km nördlich von Eschwege.

Kommst du etwa aus West Berlin?

Bist du fit und erfahren im Umgang und Reparieren von alten A8 D2?

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Ja Umland ist groß

OK, hast es also gelesen. Von weiter weg betrachtet, in meinem Fall von Berlin aus (egal ob Ost oder West ;-) ) ist es einerlei ...

Gruß, flixe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. ABS/ESP Rückförderpumpe V39 - unplausibles Signal