ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Startprobleme 2.0TDI

Startprobleme 2.0TDI

VW Passat B8
Themenstarteram 12. August 2017 um 1:07

Hallo,

Ich habe einen Passat 2.0TDI mit 150PS. Wenn das Fahrzeug länger als 1 Tag steht, muss beim Starten der Anlasser ziemlich lange drehen bis die Kiste anspringt. Das dauert teilweise 3 Sekunden lang. Im Winter würd ichs ja noch verstehen, aber wir haben Sommer.

Wenn ich das Fahrzeug am Tag öfter starte springt er ohne Probleme sofort an. Dauert nicht mal ne Sekunde.

Hat das sonst noch jemand ?

Gruß

Ähnliche Themen
242 Antworten

Meiner genau so Bj 1.2015

44000km.

Batteriespannung?

Dito, gleiche Problematik beim BiTDI. Hatte es auch vor paar Tagen in einen anderen thead geschrieben. Anfangs habe ich es als "normal" abgehakt, da der Wagen in 2j nur 3000km am Tacho hatte und im Tacho Batterie schwach stand. Es zudem Ende Oktober war und kalt. Aktuell im Sommer kann ich es auch nicht nachvollziehen. Hatte es auch schon mal dem Händler gesagt, angeblich hatten sie was gemacht, hatte vom Effekt aber nur solange geklappt bis ich vom Hof war, sprich nur das erste Starten.

 

Die neuen caddys in der Firma (mj17) springen sofort an, wie ich es vom vorherigen Diesel auch gewohnt war.

 

Wollte schon mal gucken ob ich das Relais(Vorglühsteuergerät) zwischen caddy und mein Tauschen kann, um zu sehen ob es dann klappt bzw. Die Problematik dann auch die Autos tauscht.

Siehe unten.

Batterie ist voll, macht er auch nach einer geladen Batterie. Wenn dann müsste die 68Ah zu klein sein.

Hier mal ein Video dazu von meinen.

Seit ein paar Monaten habe ich gleiche Probleme.

150ps, 2015, 137.000km auf Tacho.

Auch hier öfters, wenn der Wagen am Montag nach einem Wochenende ohne Fahrt gestartet wird (TDI 150 PS). Eine bestimmte Regelmäßigkeit konnte ich noch nicht erkennen.

Also ich sehe hier 2 verschiedene Probleme.

Einmal, dass der Wagen des TS sagen wir mal 3 Sekunden orgelt bis es anspringt und dann einmal dass ein Motor nach 3 Sekunden startet. Ich finde dass der BI TDI ganz normal anspringt, das tut meiner auch. Der macht vor dem Start gleichzeitig einen Selbsttest relevante Bauteile und die kurze Verzögerung find ich doch OK.

Je nach dem wie kalt es im Winter ist, dauert der komplette Start mit vorglühen bei mir bis zu 5 Sekunden. Da war mein alter B6 auch nicht schneller und das fand ich auch vollkommen in Ordnung.

Ich lass meinem Wagen die Zeit die er braucht um zu starten, muss nicht in 3 Sekunden auf die Rennstrecke :)

Was anderes ist wenn er nicht möchte, WEIL er dann die 3 Sekunden orgelt. Das würde mir auch nicht gefallen, das sollte eine Werkstatt unter die Lupe nehmen und schauen woher das kommt.

Themenstarteram 12. August 2017 um 18:18

Ja genau das orgeln ist gemeint. Da ist mein alter 3BG mit 14 Jahre noch besser angesprungen.

Eben, Orgeln sollte beim Diesel nicht der Fall sein, mein 2.0tdi im Audi A1 mit 143ps und schummel Software hat auch gewartet bis der glühwendel im Tacho aus war, ist dann aber sofort an gewesen.

Orgeln ist beim aktuellen Diesel aus meiner Sicht nicht stand der Technik.

 

Mach mal den Ton auf laut bei meinen Video, da hört man das Orgeln deutlich.

Zitat:

@Passat-B8BiTDI schrieb am 12. August 2017 um 20:17:45 Uhr:

Orgeln ist beim aktuellen Diesel aus meiner Sicht nicht stand der Technik.

Ja, das sollte nicht sein, da stimme ich zu.

Wie schon erwähnt, dann sollte die Werkstatt den Übeltäter herausfinden.

ICH weiss nicht ab welcher Kilometerleistung die Probleme auftreten können, aber meiner wird jetzt viel Kurzstrecke gefahren mit S/S, bei mir mit 24000km zur Zeit unauffällig.

Themenstarteram 12. August 2017 um 21:16

Das Video ist gut, bei mir genau so.

Ich habe meine Kiste mit 1 jahr und 24000km gekauft.

Jetzt ist er 1,5 jahre alt und hat 42000km.

 

Das Orgeln ist so bei 33000km angegangen.

 

Das Problem ist wenn ich jetzt zum VW-Händler fahr interessiert das den Händler überhaupt nicht, weil die Karre ja 1-2 Tage stehen muss das der Passat orgelt. Wenn die nichts sehen oder Hören passiert nichts.

Da kommt dann der Meister und sagt: Ja Herr..., wir haben uns das Fahrzeug angeschaut, der Computer hat keinen Fehler angezeigt und beim anlassen haben wir auch nichts bemerkt. Kommen Sie doch wieder wenn das Problem wieder auftritt.....

 

Ich hatte genau dies letzte Woche, da sich die Uhr im Auto von selbst verstellte und die Lüftungsgitter manchmal klappern.

Meine hat es seid der Übergabe an mich gemacht, damals habe ich es aber als Übergangs weise normal angesehen, da er nur stand. Mittlerweile sollte das aber nicht mehr der Fall sein. Aktuell habe ich ca:16000km am Tacho.

Das Video habe ich am Tag zum Service Termin gemacht. Aber da werden die nochmal Hand anlegen müssen. Da das angebliche Update nichts gebracht hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen