ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Stabile Spannung???

Stabile Spannung???

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 16. September 2013 um 22:42

Hey!

also - habe ja schon im anderen Tread Probleme mit Radio-Anlage beschrieben.

Habe nun Heute, mal alles gemessen.

Folgendes kam heraus:

Dauer-Plus- also gelb, vor Radio = 11,5V - Radio Aus

= 10,7V - Radio An

Startvorgang = 9V (=Zusammenbruch auf 9V)

Fahrzeug läuft = 12,44 V

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Geschaltener Pus - also Rot = 6 V Abschatlpunkt Radio

Fahrzeuig läuft = 11,2V

Fahrzeug starten = 10,9V

------------------------------------------------------------------------------------------------

Batterie = 12,22V

Startvorgang = 10,7V

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Für Mich, als Elektriker zeigt mir das 2 eklatante Probleme auf!

- zum Einen. die Batterie geht schon sehr in die Knie (Fz. ist Bj.2009 und 76.000km weg!)

- Punkt 2: der Dauerplus ist vom Querschnitt her, viiiiiiel zu niedrig bemessen - und er ist es, der all meine Probleme, bezüglich Radio verursacht!!!!!!!

Nun darf ich einen neuen Dauerplus ziehen, direkt von der Batterie -- wird nix Anderes werden - und das in der Garantie!

Prima!!!!

 

Gruß Rudi

Beste Antwort im Thema

Ich finde aber auch deine gemessene Spannung bei laufenden Fahrzeug etwas wenig...

Die sollte normal vorne an der Batterie zwischen 13,8 und 14,5Volt haben...

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Möchte das Thema "Spannung-beim-starten" nochmal aufgreifen.

Ich habe bei:

Motor aus: 12,4V

Starten: 9,3V

Wie ich hier rauslesen kann, sagt die Spannung beim starten aus - dass meine Batterie in die Knie geht.

Wieviel Volt sollen beim starten optimalerweise anliegen?

 

Grüße

J

Hängt von der Kapazität der Batterie ab. Wieviele Ah hat deine verbaute denn?

Edit: laut Lehrbuch (s. Link) sollte sie nicht unter 10V fallen. Kann aber mehrere Ursachen haben wie hohe Verluste durch Übergangswiderstände oder aber defekter Anlasser. Natürlich kann auch die Bakterie langsam putt gehen. Neue Batterie kostet ja kein Vermögen... Vorallem vorm Winter ist der Wechsel durchaus sinnvoll, wenn du Zweifel an dem Zustand hast.

Edit 2: https://www.motor-talk.de/.../...-batterie-beim-anlassen-t2514765.html

Zitat:

@Ultradura schrieb am 29. August 2019 um 18:39:19 Uhr:

Hängt von der Kapazität der Batterie ab. Wieviele Ah hat deine verbaute denn?

Edit: laut Lehrbuch (s. Link) sollte sie nicht unter 10V fallen. Kann aber mehrere Ursachen haben wie hohe Verluste durch Übergangswiderstände oder aber defekter Anlasser. Natürlich kann auch die Bakterie langsam putt gehen. Neue Batterie kostet ja kein Vermögen... Vorallem vorm Winter ist der Wechsel durchaus sinnvoll, wenn du Zweifel an dem Zustand hast.

Edit 2: https://www.motor-talk.de/.../...-batterie-beim-anlassen-t2514765.html

Ich glaube dass sie 80Ah hat.

Hintergrund meiner Frage ist, ich habe dieses klackern/nageln wenn der Motor kalt ist (MKB: CBAB).

Ich glaube nicht dass es ein mechanisches Problem ist Nockenwelle Hydros etc. Sondern, dass es die Glühkerzen sind und durch eine evtl. in die Knie gehende Batterie zu einem falschen Zeitpunkt in der Verbrennung kommt. Wenn der Motor warm ist, ist das klackern/nageln so gut wie weg. Tritt auch sporadisch auf, den ganzen Sommer war nichts - jetzt klackert er wieder. Hab auch schon an defekte Injektoren gedacht aber die müsste man auch immer hören und nicht nur bei kaltem Motor

Könnte in Einträge im Fehlerspeicher enden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen