ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Sport Bremse vs Standard ?

Sport Bremse vs Standard ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 17. Mai 2012 um 9:25

In was ist die sport bremse besser

Ausdauer,bremsweg,optik,?

Hat da jemand schon infos.

Beste Antwort im Thema

Der größere Durchmesser bringt doch im "Normalbetrieb" nix !? (Nur was bei langanhaltendem, starken Bremsen)

Die blaue Farbe bringt auch nix !

Und das M-Logo erst recht nix !

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Die Sportbremse hat Bremsscheiben mit größerem Durchmesser, es soll eine bessere Bremsperformance erreicht werden.

Außerdem ist die Bremse blau lackiert und hat das M-Logo.

Der größere Durchmesser bringt doch im "Normalbetrieb" nix !? (Nur was bei langanhaltendem, starken Bremsen)

Die blaue Farbe bringt auch nix !

Und das M-Logo erst recht nix !

standard

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Der größere Durchmesser bringt doch im "Normalbetrieb" nix !? (Nur was bei langanhaltendem, starken Bremsen)

Die blaue Farbe bringt auch nix !

Und das M-Logo erst recht nix !

Natürlich bringt das im Alltag nichts und ist vor allem Show. Schließlich kann BMW es sich nicht erlauben die Standradbremsen schlechter als möglich zu machen.

Durch die größeren Bremsscheiben werden die Sportbremsen wahrscheinlich erst später heiß, aber das dürfte es schon gewesen sein.

Ich denke mal es ist mehr die Optik als der Nutzen.

Airbag bringt auch nichts, Seitenaufprallschutz auch nicht...

...zumindest nicht, bis man es braucht. Bei den Bremsen ist es so, dass sie kräftiger zupacken. Das kann bei sportlicher Fahrweise genauso wie bei einer Vollbremsung bei 180 sehr nützlich sein.

Ich weiss nicht was diese Bremse bei BMW bringt, aber bei Mercedes gab es mal im W203 (C-Klasse 2000-2007) eine AMG-Sportbremse. Diese hatte einen grösseren Durchmesser , so dass nur noch 17" Alufelgen passten, da gab es teilweise grosse Augen beim winterräderkauf.

Entscheidend war jedoch dass der Verschleiss dieser Bremse deutlich über dem Verschleiss der StandarDbremse lag. Sehr viele Fahrzeuge benötigten bei jeder Inspektion - die war damals noch alle 15.000 km - neue Bremsscheiben.

Den Grund für den höheren Verschleiss kenne ich nicht, es war auch überraschend, denn eigentlich hatten wir mit einer erhöhten Standzeit gerechnet.

Zitat:

Original geschrieben von 332701

Airbag bringt auch nichts, Seitenaufprallschutz auch nicht...

...zumindest nicht, bis man es braucht. Bei den Bremsen ist es so, dass sie kräftiger zupacken. Das kann bei sportlicher Fahrweise genauso wie bei einer Vollbremsung bei 180 sehr nützlich sein.

Lustiger Vergleich. Die von dir angesprochen Vollbremsung aus 180 oder auch sportliche Fahrweise (was genau ist das für dich??) hält die normale Bremse ganz locker aus.

Erst bei starken Belastungen - Rennstrecke, mehrere Vollbremsungen in sehr kurzen Abständen aus hohen Geschwindigkeiten - hat die Bremse mit dem größeren Durchmesser dann mal Vorteile.

Auf einer Landstraße oder mit sportlicher Fahrweise wird man diese Belastungen so nicht erreichen.

Zitat:

Original geschrieben von 332701

...zumindest nicht, bis man es braucht. Bei den Bremsen ist es so, dass sie kräftiger zupacken. Das kann bei sportlicher Fahrweise genauso wie bei einer Vollbremsung bei 180 sehr nützlich sein.

Das ist meines Erachtens ein Denkfehler: bei einer Vollbremsung ist nicht das Zupacken der Bremse dafür verantwortlich, wie schnell das Auto steht, sondern die Haftung der Reifen ist der limitierende Faktor. Ins ABS bremst die normale Bremse im Handumdrehen, durch den Bremsassistenten sogar völlig ohne Krafteinwirkung des Fahrers (entscheidend ist die Zeit vom loslassen des Gaspedals bis zum Treten des Bremspedals - kann man ganz einfach mal ausprobieren). Das kann eine Sportbremse nicht besser machen. Es steht außer Frage, dass sie den Bremsweg nicht verkürzt.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Das kann eine Sportbremse nicht besser machen. Es steht außer Frage, dass sie den Bremsweg nicht verkürzt.

Allerdings mit dem Zusatz "unter Normalbedingungen". Dann stimme ich dir auch voll und ganz zu. Ist die Bremse allerdings heiß - was man im normalen Straßenverkehr nicht schafft - hätte die größere Bremse Vorteile, weil sie sich eben nicht so schnell aufheizt.

Durch den größeren Duechmesser wirdzum Erreichen der gleichen Bremskraft weniger Anpressdruck des Belages auf die Scheibe benötigt (also sehr vereinfacht gesagt, und wenn alle anderen Parameter unverändert bleiben)

D.h. tatsächlich, dass sich die Bremse weniger aufheizt. Durch die größere Umfangsgeschwindigkeit ist zudem die Kühlung der Scheibe besser.

Auch die Dosierbarleit wird durch größeren Durchmesser besser.

 

Unter sportlicher Fahrweise verstehe ich in der Schweiz mal einen Pass rauf und wieder runter zu fahren. Nicht rasen, aber bei den engen Kurven muss man schon mal in die Eisen stehen. Das Selbe passiert auf deutschen Autobahnen auch, gas geben, abrupt bremsen und wieder gas gehen. Und genau da denke ich liegt der Vorteil, die Sportbremsen packen eher zu wenn sie heiss sind.

Was der reale Bremsweg betrifft - ich glaube doch, dass es da Unterschiede gibt. Klar ist das auch abhängig von der Haftung der Reifen auf dem Boden, trotzdem machen auch Bremsen einen Unterschied. Wieso hat der E90 330d serienmässig grössere bremsen als der 320d, wenn beide gleich wären? Wegen dem höheren Gewicht des Wagens.

Weiß einer hier wie groß die Hinteren Scheiben beim 335i sind?? 300 mm kann nicht sein, stand mal in der Auto Bild, Sport Cars, müßen mindestens 330 mm sein.

Ich kenne diese Sportbremse nicht,

kann mir aber doch vortstellen, daß bei Verwendung "weicherer" Beläge und "weicherer" Stahlsorten evtl. doch

"bessere Bremswerte" erzielt werden.

Das ist dann natürlich teuerer, weil die sich schneller abnützen...

Noch teuerer wären Keramikbremsen wie bei PORSCHE, die vielleicht noch einen Tick besser sind.

Und die Formel 1 hat sogar Karbonbremsen - oder ???

Ich finde Serienbremsen sind ein guter Kompromiss, zum nicht jeder ständig am Nürburgring um Zehntelsekunden kämpft.

Ich stehe kurz vor der Bestellung eines 430d und überlege, die M Sportbremse (nicht: Performance) mitzubestellen. Gibt es schon Erfahrungen bezüglich des Verschleißes dieser Bremse? Man liest ab und an von teils deutlicherer Abnutzung als bei den Standardbremsen. Ich poste hier, da es bei den F30-Fahrern möglicherweise schon belastbarere Informationen als beim F32 gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen