ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Soll ich ich einen Diesel kaufen?

Soll ich ich einen Diesel kaufen?

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 4. April 2020 um 14:42

Moin Leute.

Ich habe mir jetzt schon einige Berichte hier und im Netz durchgelesen. Ich wollte einen 2,0 TDI mit 190 PS kaufen. Preis 22000€. Der gleich Wagen kostet als Benziner mit 220 PS ca. 25000€. Ich bin immer wieder hin und her gerissen. Ich fahre im Jahr ca. 15000km und der Diesel macht einfach Spass, doch viele IM Freundeskreis verstehen nicht, warum ich noch auf Diesel setze. Was meint ihr?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. April 2020 um 19:58

Kurze Rückmeldung. Es ist ein TDI 190 PS geworden. Bin zufrieden. An alle Danke. Habe noch eine andere Frage. Mache dazu heute noch einen Thread auf.

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten
Themenstarteram 5. April 2020 um 19:49

Selbst der 220PS TSI kann gegen den 190PS TDI untenrum nicht mithalten...

Zitat:

@First_Base schrieb am 5. April 2020 um 19:49:50 Uhr:

Selbst der 220PS TSI kann gegen den 190PS TDI untenrum nicht mithalten...

Du solltest unbedingt mal eine Probefahrt mit dem 2.0TSI machen. Der Diesel hat gegen den 2.0TSI 220 nichts, aber auch gar nichts entgegen zu setzen. OK - auf den ersten 5m aus dem Stand, weil der TDI in dem Vergleich ein 4x4 ist

Aber in allen anderen Situationen ist der 220er TSI dem 190er TDI gnadenlos überlegen. Auch beim Verbrauch ;-) Der TSI gönnt sich bei artgerechter Haltung natürlich eine ordentliche Extraportion...

Ganz ehrlich: Bei 15.000km / Jahr würde ich als Privatkäufer nicht lange überlegen und definitiv zum TSI greifen:

+ deutlich bessere Fahrleistungen

+ viel mehr Laufruhe

+ (noch) keine Fahrverbotsdiskussion

+ bei "älteren" Fahrzeugen kein Partikelfilter (Stichwort Kurzstrecke und Langzeitfolgen)

- Verbrauch

Den 220PS-TSI gibt es doch als Neuwagen wohl gar nicht mehr? Ersetzt wurde er durch den 190PS-TSI, wenn ich mich nicht irre, und da würde ich immer den Diesel vorziehen.

Der TE vergleicht 2 Fahrzeuge:

TDI kostet 22000€

TSI kostet 25000€

TDI macht ihm mehr Spaß

15000km pro Jahr

Kostenseitig ist der TDI uneinholbar.

Alles andere ist in meinen Augen Firlefanz.

Zu sagen "TDI macht mehr Spaß", wenn man das Vergleichsobjekt noch nie gefahren ist, ist aber mindestens ungeschickt. Denn auch im Durchzug macht der TDI dem 220PS TSI nichts vor, denn vom Drehmoment ist der (am Rad!) dem Diesel überlegen.

Und die Kosten spielen ja angeblich keine Rolle. Und das der Benziner so viel teurer ist, wundert mich, denn in der Anschaffung gab es diese Differenz IMHO nicht.

Und wenn er sowieso weiß, dass er unbedingt einen Diesel will, warum stellt er dann diese Frage? Tatsächlich dürften Benziner für nicht Vielfahrer die bessere Möglichkeit darstellen, auch in ein oder zwei Jahren noch in die Innenstädte zu dürfen.

Übrigens: Restwertkönig war nach einer Zeitschrift der 2.0 TSI 4x4, ein Benziner...

https://www.presseportal.de/pm/28249/4558112

Zitat:

@hoinzi schrieb am 6. April 2020 um 10:58:12 Uhr:

Den 220PS-TSI gibt es doch als Neuwagen wohl gar nicht mehr? Ersetzt wurde er durch den 190PS-TSI, wenn ich mich nicht irre, und da würde ich immer den Diesel vorziehen.

Auch der neue 190er TSI bietet bessere Fahrleistungen als der 190er TDI.

Generell würde ich niemals "immer" den Diesel vorziehen:

- TSI bietet bei gleicher Leistung bessere Fahrleistungen

- TSI ist bedeutend ruhiger/komfortabler

- TSI verbraucht bei ruhiger Fahrweise kaum mehr

- TSI ist bei gleicher Leistung auf der Kurzstrecke sogar sparsamer !! (weil Motor schneller warm)

Der einzige echte Vorteil der dem Diesel mittlerweile noch bleibt ist der hohe Wirkungsgrad auf der Langstrecke im Lastbereich. Thats it...

 

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 6. April 2020 um 11:18:55 Uhr:

Der TE vergleicht 2 Fahrzeuge:

TDI kostet 22000€

TSI kostet 25000€

TDI macht ihm mehr Spaß

15000km pro Jahr

Kostenseitig ist der TDI uneinholbar.

Alles andere ist in meinen Augen Firlefanz.

Sorry aber die Aussage ist pauschal schlicht falsch. Warum ist denn der TSI in dem Beispiel teurer? Das wissen wir nicht. Und auch im Unterhalt ist ein TDI mitnichten pauschal günstiger. Ja - beim Kraftstoff schon (bei Langstrecke) aber wie schauts mit Steuer und Versicherung aus? Und (mögliche) Folgekosten beim TDI bei Kurzstrecke (Stichwort AGR)?

Und warum macht der TDI mehr Spaß - ich glaube du bist nie einen neuen TSI gefahren.

 

Ehrlich Jungs - ich fahre seit JAHREN einen Diesel (mittlerweile gut 500.000km in den letzten 10 Jahren) und auch in der direkten Verwandschaft sind nur TDI und alle sind ABER das ist nur die Eine Seite der Medaille und wir nutzen den TDI für Langstrecke.

Seit ihr mal einen neuen 1.5TSI 150PS im Vergleich zum 150er TDI oder gar einen 2.0TSI der neueren Generation (EA888 oder EA211 EVO) gefahren? Bei dem was ihr schreibt aller Vermutung nach nein und wenn dann mit aktiver "Diesel-Brille"

Ja - der Anzug des TDI hat unbestritten Vorteile, aber das ein TDI "mehr Spaß" macht als ein TSI mit gleicher oder sogar mehr Leistung ist vollkommener Unsinn. Das komplette Gegenteil ist heutzutage der Fall. Mal ganz davon abgesehen, dass der 190er TDI eine ausgeprägte Anfahrschwäche hat, die der TSI nicht aufweist.

Ein Bekannter hat den 272PS TSI im Superb. Dagegen würde ich meinen TDI plus meine angesammelten Überstunden eintauschen ohne auch nur drüber nach zu denken. ;)

Und noch mal - das alles sage ich als überzeugter Diesel-Fahrer der sich wieder einen TDI bestellt hat. :)

So sehe ich das auch. Ich war überzeugter Dieselfahrer seit vielen vielen Jahren. Ein Benziner war aus meiner Überzeugung (das war halt die Erinnerung an früher) ohne Kick, langweilig beim Beschleunigen, durstig,... bis ich im Urlaub einen TSI Mietwagen hatte. Das hat mein veraltetes Bild vom Benziner aber mal sowas von korrigiert. Wie schon gesagt, mittlerweile auch super sparsam, gut im Anzug, im Winter viel viel schneller warm (nicht nur der Motor, sondern dementsprechend auch der Innenraum) und viel viel leiser und seidenweicher Lauf. An der Ampel merkst du nicht, dass der Motor läuft. Und das liegt bei mir mittlerweile schwerer in der Waagschale als die rupfenden Räder in der ersten Sekunde, wenn ich auf das Gaspedal trete. Denn dass der Diesel besser durchzieht, ist rein subjektiv.

Naja, ich fahre ja selbst einen 2.0 TSI 4x4 (noch mit 280 PS), bin also sicher kein Dieselverfechter aus Prinzip. Aber der 190 PS-TSI ist für meinen Geschmack ziemlich furchtbar zu fahren, ich hatte den mal zwei Tage als Werkstattersatzwagen in einem Octavia.

Der fährt sich im Grunde wie ein Diesel, untenrum ziemlich kräftig, oben rum aber ab ca. 5.000 Umdrehungen ziemlich zugeschnürt, kein Vergleich zu den 220 oder gar 280 PS-TSI.

Da verspielt der Benziner den größten Vorteil, nämlich die Drehfreude und die Leistung oben raus. Da sehe ich dann (von den Kurzstrecken mal abgesehen) keinen Vorteil mehr für den Benziner...

Aber bei der Wahl 190 PS-TDI gegen 220-PS-TSI würde ich bei 15.000 km im Jahr auch nicht wirklich an den Diesel denken.

Ich fahr mit meinem Superb TDI mit 190 PS und dem 65 l Tank

1200 km mit einem Schnitt oberhalb 110 km/h.

Das ist schon super. Alternativ würde ich jetzt nie einen TDI Hybrid haben wollen

Nur wegen dem Spaßfaktor beim Beschleunigen

Den gibt es aber nur bei Daimler die aber 60% Teurer sind wie Skoda.

In 3 Jahren bin ich glaube ich ( und die Ladeinfrastruktur) reif für einen Tesla S

Themenstarteram 6. April 2020 um 16:08

Wie gesagt...

Meine Frau fährt den 1,8 TSI mit 179 PS. Damit bin ich total zufrieden. Aber auf der Landstraße und Autobahn ist der manchmal ein bisschen müde für meinen Geschmack.

Als Gebrauchtwagen kostet eine Sportline mit der gewünschten Ausstattung ca. 25900€.

Ein TDI 190 PS ca. 22000€.

So sieht aus.

Übrigens gönnt sich mein 1,8 TSI auf der Bahn auch mal 9.5 Liter.

Zitat:

@First_Base schrieb am 6. April 2020 um 16:08:54 Uhr:

Wie gesagt...

Meine Frau fährt den 1,8 TSI mit 179 PS. Damit bin ich total zufrieden. Aber auf der Landstraße und Autobahn ist der manchmal ein bisschen müde für meinen Geschmack.

Die Frage ist in was für einem Auto ist denn der 1.8er TSI verbaut? Mit was vergleichst Du das? Denn gerade auf der Bahn gehen die TSI bei vergleichbarem Fahrzeug, vergleichbarer Leistung und objektiver Betrachtung (Messung) besser, da sie ein breiteres Drehzahlband haben.

Zitat:

@First_Base schrieb am 6. April 2020 um 16:08:54 Uhr:

Als Gebrauchtwagen kostet eine Sportline mit der gewünschten Ausstattung ca. 25900€.

Ein TDI 190 PS ca. 22000€.

So sieht aus.

Naja - der 190er TDI ist einfach viel häufiger auf dem Gebrauchtwagenmarkt vertreten als der TSI - daher kommen niedrigen Gebrauchtwagenpreise beim TDI

 

Zitat:

@First_Base schrieb am 6. April 2020 um 16:08:54 Uhr:

Übrigens gönnt sich mein 1,8 TSI auf der Bahn auch mal 9.5 Liter.

Das ist aber eine Momentbetrachtung. Außerdem ist der 1.8er ja auch schon wat älter. Ich möchte nicht abstreiten, dass die TSI je nach Fahrweise erheblich mehr verbrauchen aber auch mit einem TDI kann ich 10,x l/100km verbrauchen - ist halt ne Frage der Fahrweise

Im Alltag sind die TSI mittlerweile recht sparsam geworden geworden und auf Kurzstrecken aufgrund der signifikant kürzeren Warmlaufphase sogar etwas sparsamer als ein vergleichbarer TDI

Zitat:

@goetzuwe schrieb am 6. April 2020 um 13:45:56 Uhr:

Ich fahr mit meinem Superb TDI mit 190 PS und dem 65 l Tank

1200 km mit einem Schnitt oberhalb 110 km/h.

Ein Schnitt oberhalb 110km/h?! Respekt, das hatte ich in 30 Jahren als Autofahrer glaube ich nur 1x. Aus Kroatien zurück nachts durchgebrettert so wie die Straßen es hergaben. Weißt du, wie du fahren musst, um zwischen zwei Tankstopps auf einen Schnitt von 110 km/h zu kommen? Mal im Ernst, erst denken, dann schreiben. :-)

Themenstarteram 6. April 2020 um 17:46

Der 1,8 TSI ist ein Skoda Superb Kombi aus 2016. Ist also ein sehr guter Vergleich.

Themenstarteram 6. April 2020 um 17:54

Ich steige jetzt von einen 330i E93 Cabrio um auf einen 220PS TSI oder 190 PS TDI.

Der 330i verbrauchte im Mix 12 Liter 98Oktan.

Also es wird in Zukunft auf jeden Fall günstiger.

Zitat:

@Thorrdy1972 schrieb am 6. April 2020 um 17:45:43 Uhr:

Zitat:

@goetzuwe schrieb am 6. April 2020 um 13:45:56 Uhr:

Ich fahr mit meinem Superb TDI mit 190 PS und dem 65 l Tank

1200 km mit einem Schnitt oberhalb 110 km/h.

Ein Schnitt oberhalb 110km/h?! Respekt, das hatte ich in 30 Jahren als Autofahrer glaube ich nur 1x. Aus Kroatien zurück nachts durchgebrettert so wie die Straßen es hergaben. Weißt du, wie du fahren musst, um zwischen zwei Tankstopps auf einen Schnitt von 110 km/h zu kommen? Mal im Ernst, erst denken, dann schreiben. :-)

Zwischen "im Schnitt fahre ich 110km/h" und "Durchschnitt 110km/h" liegen WELTEN. Sagen wir es mal so:

110km/h "Durchschnittsgeschwindigkeit" mit einem Verbrauch von ~ 5,5l/100km ist praktisch nur über sehr lange Distanzen bei gleichzeitig ausgesprochen geringem Verkehrsaufkommen möglich.

Im Alltag mit Staus und Baustellen ist das jedoch absolut unmöglich

 

 

Zitat:

@First_Base schrieb am 6. April 2020 um 17:46:37 Uhr:

Der 1,8 TSI ist ein Skoda Superb Kombi aus 2016. Ist also ein sehr guter Vergleich.

Ja - ist wirklich gut vergleichbar aber der 1.8TSI bietet praktisch identische Fahrleistungen wie der 190er TDI FWD. OK - der TDI mit 190PS und FWD liegt am Ende einen Wimpernschlag vor dem 1.8TSI 180PS - "spürbar" ist das jedoch definitiv nicht.

Der 2.0 TSI 220PS hingegen bietet:

1 Sekunde schneller von 0-100 (in der FWD Variante aber auch mit Allrad kommt der TDI da nicht rann) -> Das ist eine kleine Welt

8km/h mehr VMax (Gegenüber dem Allrad in der Praxis sogar fast 20km/h, denn der schafft auf der Geraden nur echte 215-218km/h)

Und der 220PS TSI ist deutlich schneller von 100 auf 200km/h

Selbst der neue 190er TSI kann sich vom 190er TDI absetzen.

Wie gesagt:

Die Stärken des TDI liegen in der Langstrecke oder vielmehr dem Verbrauch auf Langstrecke bei hohem Tempo. Was die Fahrleistungen angeht gewinnt der 190er TDI gegen den 220er TSI aber nicht einen Blumentopf. Im Gegenteil.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Soll ich ich einen Diesel kaufen?