ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Smart 453 forfour 71ps Anschaffung! Tipps?

Smart 453 forfour 71ps Anschaffung! Tipps?

Smart Forfour 453
Themenstarteram 11. Oktober 2020 um 18:13

Hallo, wollte für uns einen Forfour anschaffen, ist ein 2019er mit 71 ps Schalter! Hat jemand Tipps worauf man achte sollte? Klar bei dem Baujahr wird wahrscheinlich nicht viel sein, aber evtl gibt es Sachen die schon aufgefallen sind!?

Lg

 

Beste Antwort im Thema

Hatte selber den 42 mit 71PS und jetzt den 42 mit 90PS. Jeweils Automatik. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. 71 PS ? Never!

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Was auffällt ist, dass der Motor zu klein ist. Kleiner Scherz meinerseits, aber etwas Wahres ist da dran.

Nimm nicht den 71 PS. 90 sollten es schon sein. Und dann bitte Automatik.

Die 71PS sind auch mit Automatik vollkommen ausreichend. Der Motor passt gut zu diesem kleinen, leichten Auto. Wenn man will, kann man damit viel stärkere SUVs beim Anfahren locker alt aussehen lassen. Die haben nämlich viele 100te kg mehr Masse zu beschleunigen. Auf der Autobahn gewinnst du natürlich keinen Blumentopf mit diesem Kasten der sich gegen den Luftwiderstand stemmen muss.

Das stimmt in meinen Augen nicht. Ich habe drei ausführliche Probefahrten mit dem 71 PS-ForTwo gemacht und war jedesmal entsetzt, wie lahm die Kiste war. Für mich kommt eindeutig nur der 90 PS-Motor mit Twinamic (Automatik) in Frage, wobei die Twinamic Geschmacksache ist.

Also für den ForFour sind 71 PS (falls man nicht gerade in einer topfebenen Gegend oder nur in der Stadt unterwegs ist) wirklich unterste Grenze, bin den mal gefahren und das war (gerade mit 1-2 Personen an Bord) doch sehr zäh, da tut sich der 90 PS Motor deutlich leichter ;)

Als Zweitwagen völlig ausreichend. Habe selbst noch einen. Muß jetzt aber dem EQ weichen.

Bei Kurzstrecken (ca. 5km) hatte ich im Winter bis zu 7 Liter Verbrauch und war auf dem Parkplatz meines Arbeitgebers erst warm. Im Sommer, bei längeren Strecken (10-20km), ging's auch mal unter 5 Liter.

Hatte selber den 42 mit 71PS und jetzt den 42 mit 90PS. Jeweils Automatik. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. 71 PS ? Never!

Verstehe nicht, warum man partout versucht ihn die 71 PS Variante auszureden. Es wird schon einen Grund haben, warum er sich für diesen interessiert. Nicht jeder legt Wert darauf, schneller unterwegs zu sein, als andere. Für einige spielen vllt Anschaffungspreis, Unterhalt usw. eine wichtigere Rolle.

Hallo, also niemand hier will dem TE das Auto ausreden. Er hat nach der Meinung Anderer gefragt. Und wenn die meisten Leute hier den 71 psler nicht mögen, kann er keine andere Antwort bekommen.

Zum Thema, ich hatte den 71 psler einen Tag als Inspektions-Ersatzwagen. Selbst meine Frau meinte, daß dieser sehr wohl eine äuserst zähe Gurke ist.

Es geht hier nicht um Geschwindigkeit. Die ist Wurscht. Aber, wenn so ein Wagen nicht mal die Wurst vom Teller zieht, hört der Fahrspaß wirklich auf.:D

gruß Don

Falsch, er, der TE, hat nicht nach Meinungen, sondern nach Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte, gefragt. Für m.V. nach so Sachen, wie z.B. übermässig oft verschlissene Sachen z.B. Und Antworten wie "nimm bitte nicht den mit 71 PS" "und dann bitte mit Automatik" klingen für mich schon danach, als würde man den TE diesen ausreden wollen.

Zitat:

@OAMD schrieb am 13. Oktober 2020 um 10:02:31 Uhr:

Falsch, er, der TE, hat nicht nach Meinungen, sondern nach Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte, gefragt. Für m.V. nach so Sachen, wie z.B. übermässig oft verschlissene Sachen z.B. Und Antworten wie "nimm bitte nicht den mit 71 PS" "und dann bitte mit Automatik" klingen für mich schon danach, als würde man den TE diesen ausreden wollen.

Da gebe ich Dir vollkommen Recht mit

Zitat:

@OAMD schrieb am 13. Oktober 2020 um 10:02:31 Uhr:

Falsch, er, der TE, hat nicht nach Meinungen, sondern nach Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte, gefragt. Für m.V. nach so Sachen, wie z.B. übermässig oft verschlissene Sachen z.B. Und Antworten wie "nimm bitte nicht den mit 71 PS" "und dann bitte mit Automatik" klingen für mich schon danach, als würde man den TE diesen ausreden wollen.

Auch das ist ein "Tipp", nicht den 71 PS zu nehmen bzw. ihn zumindest ausführlich probezufahren.

Ok, ob die 71 PS ausreichen oder nicht, muss der TE schon selbst entscheiden und hängt wohl auch vom Einsatzzweck ab. Für die Stadt und entspannte Fahren in die Umgebung sollte das als Schalter wohl gehen und das auch stressfrei. Das man ohne Turbo dann mal etwas mehr Drehzahl braucht, ist da völlig in Ordnung. Ansonsten hatten wir im letzten Jahr einen 2019 Forfour gekauft und der ist völlig problemlos. Ich würde einfach darauf achten, das der aktive Bremsassistent verbaut ist, sichtbar an einem kleinen Kästchen mittig unten in der Stossstange. Der ist schon sicherheitsrelevant, da er Auffahrunfälle aktiv vermeiden kann.

"Serienmässige" Mängel gibt es eigentlich nicht. Vielleicht sollte man noch darauf achten, ob Start Stop schnell funktioniert, da sonst die Batterie evtl. nicht mehr ganz frisch ist. Die sterben wohl oft recht früh, Austausch ist aber weder kompliziert, noch teuer. Bei der Probefahrt noch darauf achten, das er am Anfang nicht ruckelt und die Gasannahme schön direkt ist. Mehr fällt mir nicht ein.

KUM

Würde gerne 3 mal Danke geben, aber geht ja nicht. Ergänzend einfach nur: der Gesamteindruck sollte stimmen. Preis im Verhältnis Zustand passen. Wie halt bei jedem Gebrauchten. Denke auch, bei einem 2019er Modell sollte da nicht viel, bis gar nichts sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Smart 453 forfour 71ps Anschaffung! Tipps?