ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK Winterreifen

SLK Winterreifen

Mercedes SLK R170
Themenstarteram 29. November 2010 um 19:12

Hallo,

kann mir jemand helfen.

Habe mir vor kurzen ein SLK 230

Bj.99 gekauft.

Bin auch sehr zufrieden.

Nun ist Winterzeit,habe mir über Ebay Winterreifen gekauft,habe versucht sie heute aufzuziehen.

Leider passen diese nicht, obwohl ich laut Mb Betriebsanleitung die genaue Größe der Reifen auch erhalten habe.

Die Größe:205/55R16 91 H M/S

Im Fahrzeugschein steht die gleiche Größe nur mit V das sind die Sommerreifen.

V hat ja nur mit Geschwindigkeit zu tun.

Da ich jetzt noch mit 225er Sommerreifen fahren muß ist es da besser und sicherer mit ASR zu fahren?

Danke für eure Hilfe.

Gruß

Beste Antwort im Thema

Dann behalte aber so Aussagen wie "der SLK ist im Winter ne Schildkröte" für dich;-)

Ohne Winterreifen geht gar nicht, spar lieber mal bei deinem Umbau und nicht an der Sicherheit.

Gruß sunglas77

208 weitere Antworten
Ähnliche Themen
208 Antworten

was soll an ASR sicherer sein? Kommst du maximal besser in Fahrt beim Bremsen und in Kurven bringt ASR nicht wirklich was, da eine Giermomenten-Regelung bei ASR nicht vorhanden ist.

zu deinen Reifen, was passt da nicht? Benötigst 4 Felgen 7 x 16 ET 37 und fertig! Wenn du noch die Serien 16" fährst, kannst du die hinteren Felgen nicht nutzen, da sie zu breit für 205/55 R16 Reifen sind, da die 225/50 R16 Originalbereifung hinten auf einer 8" Breiten Felge montiert sind, theoretisch ist mit Reifenherstellerfreigabe und Einzelabnahme dies auch möglich, aber nicht besonders sinnvoll lieber 2 Felgen wie von der Vorderachse besorgen!

Gruß

P.S. der geringere Geschwindigkeitsindex ist kein Thema, wenn du im sichtbereich des Fahrers ein "M&S Schild maximal 210 km/h" anbringst!

Der SLK ist im Winter wie eine Schildkröte wenn sie auf dem Rücken liegt.

Heute erster Tag mit etwas Schnee der liegen blieb, leicht ansteigende Straße. Bin keinen Schritt vorwärts gekommen !

Nach einigen hilflosen Versuchen,schließlich ASR rausgemacht, Stoff gegeben und die Steigung rückwärts hoch (Trick) !

Das hat geklappt.

Fazit für mich: Wenn Schnee auf der Straße liegt, bleibt mein SLK in Zukunft stehen !

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Nach einigen hilflosen Versuchen,schließlich ASR rausgemacht, Stoff gegeben und die Steigung rückwärts hoch (Trick) !

Den Trick musst Du uns jetzt aber mal erklären.

Warum soll denn ein heckgetriebenes Fahrzeug mit Frontmotor eine Steigung rückwärts besser raufkommen? :confused:

Das widerspricht ja allen physikalischen Gesetzmäßigkeiten.

Zitat:

Original geschrieben von tomato

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Nach einigen hilflosen Versuchen,schließlich ASR rausgemacht, Stoff gegeben und die Steigung rückwärts hoch (Trick) !

Den Trick musst Du uns jetzt aber mal erklären.

Warum soll denn ein heckgetriebenes Fahrzeug mit Frontmotor eine Steigung rückwärts besser raufkommen? :confused:

Das widerspricht ja allen physikalischen Gesetzmäßigkeiten.

Warum, kann ich Dir auch nicht erklären, aber es ging jedenfals.

Habe vor diesem Versuch alles mögliche erfolglos ausprobiert.

Da kam plötzich ein Mercedes-Transporter (ebenfalls Heckantrieb).

Er kam vorwärts auch nicht hoch. Dann versuchte er es rückwärts und es ging.

Darauf dachte ich mir, wenn es bei dem klappt, müßte es doch bei mir auch klappen, und es hat......

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Da kam plötzich ein Mercedes-Transporter (ebenfalls Heckantrieb).

Er kam vorwärts auch nicht hoch. Dann versuchte er es rückwärts und es ging.

Das mag beim Transporter möglicherweise daran gelegen haben, dass er den Laderaum vollgeladen und somit relativ viel Gewicht auf der Hinterachse hatte.

Ich weiß natürlich nicht, was bzw. ob der Transporter was geladen hatte.

Aber die Erklärung erscheint mir unlogisch. Denn selbst wenn er einiges geladen gehabt hätte, dann hätte er ja ebenso vorwärts raufkommen müssen ! Denn die Hinterachse (Antriebsachse) wäre beschwert gewesen, ob nun beim Vorwärtsfahren oder rückwärts, ist in dem Fall doch egal.

Wie auch immer, er kam nur rückwärts hoch und ich ebnso !

Willkommen zur Märchenstunde!

Da hat jemand mal gehört, dass jemand rückwärts besser hinaufgekommen ist, hat aber leider vergessen, dass das ein Fronttriebler war. Und jetzt muss unbedingt der ame SLK rückwärts besser klettern können als vorwärts, weil man halt nicht zugeben kann, dass man völligen Blödsinn abgesondert hat.

Gruß vom bösen Dieter

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Der SLK ist im Winter wie eine Schildkröte wenn sie auf dem Rücken liegt.

Heute erster Tag mit etwas Schnee der liegen blieb, leicht ansteigende Straße. Bin keinen Schritt vorwärts gekommen !

Nach einigen hilflosen Versuchen,schließlich ASR rausgemacht, Stoff gegeben und die Steigung rückwärts hoch (Trick) !

Das hat geklappt.

Fazit für mich: Wenn Schnee auf der Straße liegt, bleibt mein SLK in Zukunft stehen !

Dann hast du schlechte oder abgefahrene Reifen drauf. Mit guten Reifen marschiert der SLK (zumindest der 170er) richtig einwandfrei durch den Schnee, habe da jahrelange Erfahrung:-)

Aber mit dem Rückwärtsfahren kann ich nur zustimmen. Hat mich auch schon paarmal den Buckel hoch gerettet. Probierts mal aus. Vielleicht ist der Wagen aufgrund der Dachtechnik und des weit hinten sitzenden Fahrers recht schwer auf der HA.

Gruß sunglas77

Zitat:

Original geschrieben von Dieter47

Willkommen zur Märchenstunde!

Da hat jemand mal gehört, dass jemand rückwärts besser hinaufgekommen ist, hat aber leider vergessen, dass das ein Fronttriebler war. Und jetzt muss unbedingt der ame SLK rückwärts besser klettern können als vorwärts, weil man halt nicht zugeben kann, dass man völligen Blödsinn abgesondert hat.

Gruß vom bösen Dieter

Der MB-Transporter war definitiv einer mit Heckantrieb und Motor vorn. Ich hab ja schließlich selbst gesehen (und nicht gehört !) wie seine Hinterräder beim vorwärts rauffahren permanent durchgedreht hatten.....

Ebenso hab ich selbst gesehen (nicht nur gehört) daß er dann, als er es rückwärts versuchte, schaffte, genau wie ich anschließend.

Zitat:

Original geschrieben von sunglas77

 

Aber mit dem Rückwärtsfahren kann ich nur zustimmen. Hat mich auch schon paarmal den Buckel hoch gerettet. Probierts mal aus.

Gruß sunglas77

Na also !

Keine Märchenstunde.

Übrigens, ich hab seit heute neue Sommerreifen drauf.

War sehr schwierig, eine passende Werkstatt zu finden, die das b ei meinem Wagen machen konnte.

Erst bei der dritten hat es geklappt.

Die anderen haben passen müssen, als sie meinen Wagen sahen.

Deren Bühnenarme haben nicht annähernd unter den Wagen gepaßt.

Sie sagten, daß sie noch keinen Wagen hatten, der so tief war, wie meiner.......

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

Zitat:

Original geschrieben von sunglas77

 

Aber mit dem Rückwärtsfahren kann ich nur zustimmen. Hat mich auch schon paarmal den Buckel hoch gerettet. Probierts mal aus.

Gruß sunglas77

Na also !

Keine Märchenstunde.

Übrigens, ich hab neue Sommerreifen drauf.

Willst du uns veräppeln??? :-) Sommerreifen auf Schnee...... oh je.....

Zitat:

Original geschrieben von sunglas77

Zitat:

Original geschrieben von ---JJ---

 

Na also !

Keine Märchenstunde.

Übrigens, ich hab neue Sommerreifen drauf.

Willst du uns veräppeln??? :-) Sommerreifen auf Schnee...... oh je.....

Nein, ist mein Ernst.

Wegen den 2-3 Wochen Winter mach ich mir doch keine 4 neuen Winterreifen drauf.

Das Geld spar ich lieber für meinen geplanten Umbau.

Und wenn es wirklich winterliche Verhältnisse sind, laß ich ihn halt stehen und fahr mit meinem Motorroller.

Macht sogar spaß und mit dem bleib ich vor allem nirgends stecken.

Dann behalte aber so Aussagen wie "der SLK ist im Winter ne Schildkröte" für dich;-)

Ohne Winterreifen geht gar nicht, spar lieber mal bei deinem Umbau und nicht an der Sicherheit.

Gruß sunglas77

OK, ich nehme meine Anmerkung mit Bedauern zurück. Werde die Sache mal bei nächster Gelegenheit ausprobieren ...

Gruß vom bösen Dieter

Deine Antwort
Ähnliche Themen