ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 230K Automatik Bj97 mit Elektrischen Problemen

SLK 230K Automatik Bj97 mit Elektrischen Problemen

Mercedes SLK R170
Themenstarteram 25. Juli 2015 um 23:22

SLK R170 230K Automatik KI fällt sporadisch aus und BAS/ASR kommt ständig, etc.

 

Hallo Zusammen,

 

ich habe vermutlich einen Wackelkontakt oder eine schlechte Masseverbindung, daher passieren ganz spanndende Dinge, da der Wagen ein paar Jahre gestanden hat. Ich habe auch schon das ein oder andere gemacht, das hier beschrieben wurde.

 

Z.B. BAS/ASR Fehler: Bremslichtschalter getauscht, K40 komplett durchgelötet und Kontaktspray, alle möglichen Steckverbindungen geprüft. Bremslichtbirnen sind nicht korrodiert.

 

Batterie ist neu.

 

Getriebesteuergerät getauscht, weil es als Fehler gemeldet wurde und der Fußraum feucht war.

 

Lüftgersteuergerät getauscht, weil der Lüfter macht, was er will..

 

KI Stecker geprüft, weil die Anzeigen ausfallen und dann die Beleuchtung und eine Signallampe für eine defekte Birne angeht.

 

Die Schaltung läßt sich betätigen, obwohl die Bremse nicht getreten ist und der Schlüssel nicht steckt, aber die Seilzüge sind eingehängt.

 

Viele Baustellen und ich wäre für jede Hilfe dankbar... der Vorbesitzer muss nur Mist gemacht haben.

 

Ansonsten läuft der Wagen super ;-)

Hatte das erst falsch eingestellt...

Hat vielleicht jemand einen Stromlaufplan zu dem Auto?

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 1. August 2015 um 22:48

Hat deiner ein Ölstop-Kabel verbaut?

Bild 1: Nockenwellenversteller undicht , das Öl wandert durchs Kabel und kommt dann im Motorsteuergerät

an und richtet dort verschiedenste Schäden an. (Findest du vorne am Motor unter der silbernen Klappe, die mit Stern)

Bild 2: Links das ist so ein Kabel, wird dazwischengesteckt und hält das Öl auf.

 

Liebe Grüße,

Sunny

Themenstarteram 2. August 2015 um 12:30

Hallo Sunny,

das ist ein sehr guter Hinweis, vielen Dank dafür. Das werde ich auf jeden Fall prüfen und dann ggf. auch so ein Kabel einbauen. Denn ich kann nicht noch mehr Probleme gebrauchen.

Aber bei mir scheint es doch mehr an der Verkabelung im Innenaum zu liegen. Gestern hatte ich ein ganz merkwürdiges Phänomen mit dem Zündschluss. Zuerst war wieder mal das KI ausgefallen, nachdem ich den Steck für den Lüfter im rechten Fußraum wieder eungesteckt hatte. Da glaubte ich schon sehr nahe an dem Problem zu sein. Doch ein paar Stunden später konnte ich den Wagen nicht starten und wenn der Schlüssel in Stellung 2 war kam kurz der Anlasser aber stoppte sofort wieder. In der Anlassestellung kam nichts. Nach ein paar Versuchen lief es dann, aber das KI funktionierte nicht. Wenn der Schlüssel abgezogen ist geht die Beleuchtung des KI an. Als ich dann vorsorglich die Batterie abklemmen wollte und die Haube entriegelt habe gab es einen Piepston und alles war wieder normal.

Bei versteckter Kamera könnte es nicht besser sein...

weiterhin Dankbar für jeden Tipp

Beste Grüße

Micha

Hallo Micha, deine Startprobleme deuten auf ein defektes K40 Modul hin, einfach mal alle Lötstellen nachlöten (lassen) und dort die 5-6 Sicherungen raus- und wieder reinstecken (um Kontaktprobleme auszuschließen) ist die günstigste Lösung.

Themenstarteram 2. August 2015 um 23:08

Das hatte ich schon ganz zu Anfang gemacht, weil das hier mehrfach empfohlen wurde. Aber vielleicht sollte ich das K40 Modul einfach mal austauschen. Danke für den Tipp.

 

Kann denn das Zündschloss auch zu solchen Problemen führen? Und könnte hier ein Zusammenhang sein, dass ich den Wagen schalten kann, ohne das der Schlüssel steckt und die Bremse getreten ist?

Zitat:

@MichaKraemer schrieb am 2. August 2015 um 23:08:57 Uhr:

Das hatte ich schon ganz zu Anfang gemacht, weil das hier mehrfach empfohlen wurde. Aber vielleicht sollte ich das K40 Modul einfach mal austauschen. Danke für den Tipp.

Kann denn das Zündschloss auch zu solchen Problemen führen? Und könnte hier ein Zusammenhang sein, dass ich den Wagen schalten kann, ohne das der Schlüssel steckt und die Bremse getreten ist?

.

Fehler, ... mit SD auslesen lassen, da kommt noch mehr.

Themenstarteram 4. August 2015 um 19:52

Hallo Conny,

beim letzten Auslesen wurde "nur" ein Fehler am Getriebesteuergerät angezeigt. Und man konnte tolle Dinge sehen, wie Benzindruck etwas zu gering (Auto riecht auch nach Sprit). Nichts, was auf das eigentliche Problem hindeutet.

Zum Glück fährt der Wagen und man kann das herrliche Wetter genießen ;-) Wer braucht schon ein KI, wenn das Radio funzt...

Als nächstes nehme ich nochmal den Innenraum auf der Fahrerseite auseinander und prüfe jedes Kabel.

Beste Grüße

Micha

Hallo Micha,

da ist ja einiges nicht in Ordnung bei deinem SLK.

Das AG lässt sich normal nur bei getretener Bremse schalten.

Umgekehrt bekommst du den Zündschlüssel nur aus dem Zündschloß wenn das AG auf P steht usw.

Ich würde mal bei MBSLK die Suche im 170er Forum mit Suchbegriff "Zündschloß" bemühen.

Wenn du die Verkabelung überprüfst, findest du im Fahrerfußraum links über dem Kupplungspedal einen zentralen Massepunkt, da auch mal schauen ob alles festgeschraubt ist.

Hat Bj. 1997 schon OBD II ?

Themenstarteram 9. August 2015 um 19:56

Hallo Jürgen,

der Massepunkt im Fußraum war ein Volltreffer. Die Schraube war locker und die Kabel hatten keinen Richtigen Kontakt.

Jetzt funktioniert fast alles wieder perfekt. Super.

Die Sache mit dem Schalthebel scheint aber etwas ganz anderes zu sein. Vielleicht hat der Vorbesitzer etwas beschädigt, um den Wagen bewegen zu können. Die Seilzüge sing eingehängt und werden auch betätigt, was genau an der Schaltung passiert muss ich noch ergründen.

Man kann einen runden Stecker im Motorraum zum Anschluss and SD nutzen und es wurde auch eine Störung am Getriebesteuergerät angezeigt. Daraufhin hatte ich das Steuergerät schon einmal getauscht. Verändert hat sich aber nichts.

Nochmals vielen Dank für die Tipps soweit.

Mit besten Grüßen

Micha

Das ist ja zum Teil erfreulich.

Bekommst du denn den Zündschlüssel abgezogen, wenn das AG nicht auf P steht?

Das AG hat eine Sperre, die sich manuell aufheben lässt. Vermutlich ist die Sperre dauerhaft aufgehoben.

Schau mal hier auf S. 172 wie und wo die Parksperre manuell aufgehoben wird und aktivier die wieder.

www.mbslk.com/files/artikel/R170_Bedienungsanleitung.pdf

Zitat:

@MichaKraemer schrieb am 9. August 2015 um 19:56:00 Uhr:

Hallo Jürgen,

der Massepunkt im Fußraum war ein Volltreffer. Die Schraube war locker und die Kabel hatten keinen Richtigen Kontakt.

Jetzt funktioniert fast alles wieder perfekt. Super.

Die Sache mit dem Schalthebel scheint aber etwas ganz anderes zu sein. Vielleicht hat der Vorbesitzer etwas beschädigt, um den Wagen bewegen zu können. Die Seilzüge sing eingehängt und werden auch betätigt, was genau an der Schaltung passiert muss ich noch ergründen.

Man kann einen runden Stecker im Motorraum zum Anschluss and SD nutzen und es wurde auch eine Störung am Getriebesteuergerät angezeigt. Daraufhin hatte ich das Steuergerät schon einmal getauscht. Verändert hat sich aber nichts.

Nochmals vielen Dank für die Tipps soweit.

Mit besten Grüßen

Micha

.

Wenn die Fehlermeldung vom Getriebe kommt, STG Tausch nonsens

Themenstarteram 10. August 2015 um 23:12

Hallo Conny,

gebrauchte Steuergeräte kosten weniger als das Auslesen der Fehler und man kann die Dinge wieder weiterverkaufen...

Als nächstes kaufe ich die Mechanik der Verriegelung, kostet auch nur ein paar Euro und ich habe etwas in der Hand, wenn ich die Schaltkulisse öffne, denn am Zündschloss und an der Bremse sind die Seilzüge eingehängt, daran kann es also ncht liegen, wenn die Parksperre nicht funktioniert.

Beste Grüße

am 3. Juli 2018 um 11:12

Parksperre ist ein Schalter der direkt an dem Zündschloss sitzt. Ich glaube das war ein kleiner länglicher ca. 4cm x 1cm, mit so einer kleinen Nase dran, die man aber nur im abgebauten Zustand sieht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 230K Automatik Bj97 mit Elektrischen Problemen