ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Skoda Superb Kaufberatung (2.0 TDI)

Skoda Superb Kaufberatung (2.0 TDI)

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 1. Februar 2021 um 9:47

Hallo!

 

Ich bin dabei mir ein neues Fahrzeug zuzulegen. Dabei benötige ich noch ein wenig Beratung.

Ich habe folgende Wahlen zwischen 2 Fahrzeugen:

- Skoda Superb 2.0 TDI 190PS, 6-Gang DSG

> Erstzulassung : 05/2016

> 133.200 KM

> 16.950€

 

Oder:

-Skoda Superb 2.0 TDI 150 PS, 6-Gang DSG

> Baujahr: 07/2017

> 67.200KM

> 19.950€

 

Welche der beiden lohnen sich mehr und wie sieht es bei dem DSG Getriebe aus? Haben beide das selbe Getriebe?(soweit ich weiß DQ250)

 

Ähnliche Themen
13 Antworten

Welcher der beiden Fahrzzeuge sich für Dich lohnt wissen wir nicht, da wir Deine Anforderungen nicht kennen.

Zumindest sicher scheint es zu sein dass du über 15-20tkm im Jahr fährst, da es ja ein Diesel sein soll.

Ich würde an deiner Stelle darauf achten dass der Motor einigermaßen zukunfstsicher ist, der 190 PS Motor aus 2016 erfüllt meines Wissens nach nicht den Euro 6d Temp Norm obwohl AdBlue am Board ist, daher könnten in Zukunft Fahrverbote möglich sein. Weiß nicht wie es mit dem 150 PS aus 2017 aussieht, das solltest du aber beachten.

Ansonsten kommt es darauf an was du bevorzugst (wenig km oder mehr PS) und was deine Budget sagt, wenn es drin ist dann würde ich persönlich zu dem jüngeren Wagen mit weniger Km greifen.

Allerdings würde ich Dir noch raten beide probe zu fahren ob Dir auch 150 PS im Superb ausreichen, immerhin ist das Auto nicht klein.

Ich selber fahre den 190 PS Motor aus 2016 mit DSG und bin bislang sehr zufrieden damit, recht guter Verbrauch um 6,x l, guter Durchzugskraft und ich habe nie das Gefühl dass der Wagen untermotorisiert ist. DSG schaltet auch sehr weich und kann auch sparsam.

Gruß

David

Themenstarteram 1. Februar 2021 um 12:32

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 1. Februar 2021 um 12:24:48 Uhr:

Zumindest sicher scheint es zu sein dass du über 15-20tkm im Jahr fährst, da es ja ein Diesel sein soll.

Ich würde an deiner Stelle darauf achten dass der Motor einigermaßen zukunfstsicher ist, der 190 PS Motor aus 2016 erfüllt meines Wissens nach nicht den Euro 6d Temp Norm obwohl AdBlue am Board ist, daher könnten in Zukunft Fahrverbote möglich sein. Weiß nicht wie es mit dem 150 PS aus 2017 aussieht, das solltest du aber beachten.

Ansonsten kommt es darauf an was du bevorzugst (wenig km oder mehr PS) und was deine Budget sagt, wenn es drin ist dann würde ich persönlich zu dem jüngeren Wagen mit weniger Km greifen.

Allerdings würde ich Dir noch raten beide probe zu fahren ob Dir auch 150 PS im Superb ausreichen, immerhin ist das Auto nicht klein.

Ich selber fahre den 190 PS Motor aus 2016 mit DSG und bin bislang sehr zufrieden damit, recht guter Verbrauch um 6,x l, guter Durchzugskraft und ich habe nie das Gefühl dass der Wagen untermotorisiert ist. DSG schaltet auch sehr weich und kann auch sparsam.

Gruß

David

Danke für die ausführliche Antwort. Wie viel Kilometer hat dein Superb

nun auf dem Tacho?

Ich hatte meins in 2018 mit lediglich 29 tkm gekauft, aktuell habe ich ca. 77-78 tkm auf dem Tacho.

Davor hatte ich ein Audi A4 B7, 2l mit 140 PS und finde der 190 PS geht noch besser zur Sache obwohl die alten PD Dieseln schon einen guten Punch hatten. Was auffallend ist, dass der Wagen ab 150-160 kmh noch die gleichen Reserven bis ca. 200 kmh hat, der 2l TDI mit 140 PS war ab 160 kmh fühlbar langsamer. Deswegen würde ich Dir raten: fahre beide Motoren zur Probe zur Sicherheit.

Wie ist übrigens dein Fahrprofil? Mix mit Stadt, Landstrasse und Autobahn oder eher Langstrecke?

Solltest halt keinen Diesel kaufen wenn du überwiegend Kurzstrecken fährst, das pakt der DPF nicht.

Euro 6c ist mit Euro 6 d Temp gleichzusetzen .

Wenn ich so ein blödsin lese mit Fahrverboten .

Zitat:

@eisilein schrieb am 1. Februar 2021 um 15:36:20 Uhr:

Euro 6c ist mit Euro 6 d Temp gleichzusetzen .

Wenn ich so ein blödsin lese mit Fahrverboten .

Was heißt denn bitte Schwachsinn? Unsere liebe EU möchte noch strengere mit dem Euro 7 haben, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis die Affen von Umwelthilfe auch Euro 6 d Temp aus dem Innenstadt ausschliessen wollen..... :(

Hatte nicht mehr im Kopf dass der 190 PS Motor Euro 6 c bzw. d Temp erfüllt, dann sollte zumindest für paar Jahre keine Gefahr drohen, es kommt dabei aber auch sicherlich darauf an wie lange man das Auto halten möchte, ich will meins sicherlich 8-10 Jahre fahren.

@Gjilan06: der 150 PS Motor hat laut ADAC bis 11/2017 einen Euro 6b Motor, daher wäre eins ab 11/2017 besser, diese Motoren erfüllen bereits Euro 6c.

 

Zitat:

@eisilein schrieb am 1. Februar 2021 um 15:36:20 Uhr:

Euro 6c ist mit Euro 6 d Temp gleichzusetzen .

Es handelt sich dabei um separate Schadstoffklassen.

Zudem gibt es nicht "Euro 6c", sondern entweder Euro 6c nach NEFZ oder Euro 6c nach WLTP.

Zitat:

@206driver schrieb am 2. Februar 2021 um 07:52:53 Uhr:

Es handelt sich dabei um separate Schadstoffklassen.

Zudem gibt es nicht "Euro 6c", sondern entweder Euro 6c nach NEFZ oder Euro 6c nach WLTP.

Danke! Dann schätze ich dass unser Suberb nur nach NEFZ bewertet wurde, macht das einen Unterschied bzw. hat ein Euro 6c nach NEFZ Nachteile für ein Bj. 2016 dann?

Sollten beide Autos gleich ausgestattet sein, spricht die Laufleistung für mich eindeutig für den 150 PS.

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 2. Februar 2021 um 07:58:29 Uhr:

Danke! Dann schätze ich dass unser Suberb nur nach NEFZ bewertet wurde ...

Schau dir einfach den Schadstoffschlüssel des Fahrzeugs an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schadstoffschl%C3%BCssel

Dieser identifiziert die Schadstoffklasse eindeutig.

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 2. Februar 2021 um 07:58:29 Uhr:

... macht das einen Unterschied bzw. hat ein Euro 6c nach NEFZ Nachteile für ein Bj. 2016 dann?

Nachteile sind aktuell nicht absehbar.

Die Grenzwerte der Schadstoffklasse sind gleich, aber das Prüfverfahren ist anders. Was bedeutet dies? Bei Euro 6c nach NEFZ haben Benziner mit Direkteinspritzung oftmals keinen Partikelfilter und Diesel haben eher einen NOx-Speicherkat verbaut.

Sehr viele Hersteller haben jedoch direkt den Schritt von Euro 6b nach Euro 6d-TEMP gemacht.

Hallo Zusammen. Zur Schadstoffklasse:

Mein vorheriger Superb 2.0TDI 190PS (mit AdBlue, MJ2017) hatte EURO 6b - nicht "c"

Ich glaube daher nicht, dass ein Superb aus 2016 die bessere Abgasnorm erfüllt und erst recht nicht nach WLTP, denn die wurde beim Superb (ich glaube) sogar erst im Spätsommer 2019 eingeführt (damals kam der OPF für den 2.0TSI und 6d-temp für den TDI)

Fahrverbote:

Glaskugel sag ich da mal. Fakt ist - die "älteren" TDI erfüllen die höheren Anforderungen wegen höherer Stickoxidwerte nicht. Diese sind aber eben genau der springende Punkt bei der Diskussion um drohende Fahrverbote.

Man kann daher schon davon ausgehen, dass Fahrverbote auch für Fahrzeuge mit Abgasnorm älter EURO 6d-temp drohen. Die aktuell günstige Prognose (niedrige Messwerte) im Jahr 2020 haben das Problem nur etwas aufgeschoben aber nicht aufgehoben.

Wer nicht wirklich durch einen TDI profitiert (Laufleistung etc) und gleichzeitig in einer für Diesel potentiell "gefährdeten" Region lebt, sollte sich daher ganz genau überlegen einen Diesel ohne 6"d" (wenn dann mit temp, aber besser ohne) zu kaufen. Erst recht sollte es kein Diesel ohne AdBlue sein, denn wenn überhaupt kann man sich nur mit einem NOx Speicherkat / AdBlue "frei kaufen"!

Für diese Personen ist auch bei geringerem Angebot ganz klar ein TSI zu empfehlen.

Wer hingegen eh nichts mit möglichen Fahrverbots-Zonen zu tun hat und/oder viel fährt (durch Diesel profitiert), der kann recht bedenkenlos zum TDI greifen.

 

Was die beiden Angebote angeht:

Nur anhand dieser Eckdaten lässt sich keinerlei Empfehlung aussprechen.

Vergleich beider Motoren:

Ob ein 150PS oder 190PS TDI besser passt hängt vom Fahrstil ab. Der 150er eignet sich für eher "gelassenere" Fahrer. Der 190er eignet sich hingegen eher für Fahrer, die das Drehzahlband auch mal ausnutzen und auf der Bahn gerne mal etwas zügiger Unterwegs sind. Grund sit, dass der 150er aufgrund seines kleineren Turbos unten herum (gefühlt) mehr Punch hat, ihm im Vergleich zum 190er aber oben rumm die Puste aus geht.

Man stelle ich eine Baustellen Ausfahrt vor - der Antritt des TDI fühlt sich im ersten Moment kräftiger an (da er plötzlicher kommt, ist wie damals bei den PD-TDI). Der 190er baut seine KRaft hingegen langsamer auf und wirkt homogener. In der Beschleunigung bleibt der 150er TDI tatsächlich bis ca. 130km/h am 190er drann, der sich nur sehr schwer/langsam absetzen kann.

Ab ca. 150km/h beginnen die Unterschiede immer deutlicher zu werden. Bei 200 sieht der 150er gegen den 190er dann kein Land mehr. Klar ist da beim 190er auch kein Blumentopf mehr zu gewinnen aber er hat dann zumindest noch kleine Reserven.

Beim Verbrauch liegt der 190er natürlich etwas über dem 150er - ist klar...

Was die Laufleistung angeht:

Tja - das kann so keiner sagen. Der 1150er kann mit der geringeren Laufleistung viel schlechter dastehen, als ein 190er mit Autobahnpflege und doppelt so hoher Laufleistung. Viel wichtiger als die absolute Laufleistung ist, was der Vorbesitzer mit dem Karren angestellt hat. ;) Dazu muss man auch noch mit einkalkulieren, dass an der Laufleistung auch etwas gedreht sein kann. (Bei Leasingrückläufern freilich eher unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen)

Da muss man einfach genauer hinsehen.

Getriebe:

Ja - sowohl beim 150er als auch beim 190er wurde damals das DQ250 verbaut. Alles hat Vor und Nachteile. Vorteil des Getriebes ist, dass es sehr knackig schaltet und als sehr robust bekannt ist. Vorallem hat es unten heraus eine deutlich geringere Anfahrschwäche als das neuere DQ382 mit 7 Gängen.

Nachteil beim 6-Gang DSG sind aber die großen Abstufungen in den unteren Gängen und ein sehr ruckeliges Zurückschalten unter Last bei den unteren Gängen.

Kurz gesagt:

Das ältere DQ250 sortiert die Gänge schneller, wünscht sich aber ab und an einen manuellen Eingriff :)

 

Welches der beiden Angebote nun besser ist. Da musst Du etwas genauer hinsehen:

- wie stehen die Fahrzeuge da? Wartungsstau, Pflegezustand, Historie, Vorschäden etc

- wie stehts bei der Ausstattung?

- welcher Motor passt überhaupt besser zu Dir

...

Pauschal kann man Deine Frage daher leider nicht beantworten.

@Dr.OeTzi: danke für die Infos, tatsächlich scheint der 190 PS Motor bei Bj. 2016 "nur" einen Euro 6b zu erfüllen, siehe ADAC Daten: https://www.adac.de/_ext/itr/tests/GWInfo/GW0404_Skoda_Superb_seit_2015_Diesel.pdf

Also hatte ich es doch noch richtig im Kopf dass der Wagen, somit auch meins kein Euro 6d Temp erfüllt, allerdings war das mir persönlich nicht wichtig weil ich nicht von Fahrverboten betroffen bin und da unser Zweitwagen dennoch ohne Probleme dann in die Stadt darf.

Klar ist das Thema Fahrverbot ein Glaskugel Sache, deswegen habe ich mich auch nicht davon irritieren lassen, finde troztdem man sollte darauf fairerweise zumindest hinweisen auch wenn es aktuell noch keine Rolle spielt ;)

Dein Vergleich zw. 150 und 190 PS bestätigt auch meine Eindrücke, auch wenn mit einem etwas älteren 140 PS PD Diesel, daher kann keine Beratung ein ausgiebiger Probefahrt mit beiden Motoren ersetzen.

Und sicherlich ist die gesamte Ausstattung der beiden Autos ein Thema.

 

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 2. Februar 2021 um 10:48:49 Uhr:

@Dr.OeTzi: danke für die Infos, tatsächlich scheint der 190 PS Motor bei Bj. 2016 "nur" einen Euro 6b zu erfüllen, siehe ADAC Daten: www.adac.de/[...]/GW0404_Skoda_Superb_seit_2015_Diesel.pdf

Also hatte ich es doch noch richtig im Kopf dass der Wagen, somit auch meins kein Euro 6d Temp erfüllt,

Habe eben noch mal geschaut:

Einführung WLTP und damit EURO 6d-temp dürfte beim Superb im September 2018 gewesen sein (nicht 2019 wie oben von mir angenommen)

Zitat:

Wikipedia - Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure:

Mit der Verordnung (EU) 2017/1151 der Kommission vom 1. Juni 2017 unter anderem mit Ergänzungen und Aufhebungen zu früheren Verordnungen über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich der Emissionen von leichten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen (Euro 5, Euro 6) erfolgte die verbindliche Einführung des neuen WLTC/WLTP für die Typprüfung neuer Modelle und neuer Motorvarianten ab dem 1. September 2017 und ab dem 1. September 2018 für neu zugelassene Fahrzeuge.

Kann mich noch daran erinnern, das wegen der Umstellung die Produktion ziemlich durcheinander war und viele Ausstattungs- und Motorvarianten lange Zeit nicht verfügbar waren.

 

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 2. Februar 2021 um 10:48:49 Uhr:

Klar ist das Thema Fahrverbot ein Glaskugel Sache, deswegen habe ich mich auch nicht davon irritieren lassen, finde troztdem man sollte darauf fairerweise zumindest hinweisen auch wenn es aktuell noch keine Rolle spielt ;)

Selbst verständlich sollte man darauf hinweisen :) Insbesondere für private Käufer, die tendenziell eine geringer Laufleistung und gleichzeitig eine längere Nutzungsdauer haben ist es sehr wichtig, ein möglicherweise drohendes Fahrverbot zumindest bei der Kaufentscheidung mit zu berücksichtigen.

Welche Schlüsse man dann am Ende daraus zieht ist ja jedem seine Sache. :cool:

 

Zitat:

@sakal_77 schrieb am 2. Februar 2021 um 10:48:49 Uhr:

Dein Vergleich zw. 150 und 190 PS bestätigt auch meine Eindrücke, auch wenn mit einem etwas älteren 140 PS PD Diesel, daher kann keine Beratung ein ausgiebiger Probefahrt mit beiden Motoren ersetzen.

Und sicherlich ist die gesamte Ausstattung der beiden Autos ein Thema.

Ja - genau - beim Vergleich 140PS TDI PD/CR vs. 170PS TDI PD/CR war das genau das gleiche.

Der "kleinere" (Turbo) 140er war gefühlt spritziger als der 170er, konnte aber im direkten Vergleich unten heraus auch nur drann bleiben. Oben herum das gleiche Bild wie heute... Deswegen hatte der 140er auch das längere Getriebe im Vergleich zum 170er

Wie schon gesagt - beide Motoren haben (damals wie heute) unabhängig von der Leistungsdifferenz einfach eine etwas unterschiedliche Charakteristik und vor allem eine etwas unterschiedliche Zielgruppe :)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Skoda Superb Kaufberatung (2.0 TDI)