ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Seat Ibiza Sport!!! EU-Neuwagen oder Vertragshändler Deutschland?

Seat Ibiza Sport!!! EU-Neuwagen oder Vertragshändler Deutschland?

Themenstarteram 22. Dezember 2003 um 22:56

Hallo,

möchte mir schnellstmöglich den Seat Ibiza Sport 1.4 16V (101 PS) neu kaufen.

Jetzt bin ich auf EU-Neuwagen im Internet gestossen, die teilweise bis zu 4.000 € billiger sind (mit vielen Extras serienmäßig - ohne Aufpreis).

Wo ist der Haken? Kann mir jemand helfen? Denn 4.000 € weniger zu zahlen ist schon ne Stange Geld. Traue aber der ganzen Sache nicht wirklich.

Welche Erfahrungen habt ihr mit EU-Neuwagen gemacht?

Gruß

Manja

PS: Kann mir jemand sagen, welche Wagenfarbe im Ibiza-Prospekt des Händlers abgebildet ist?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi,

wenn du einen ordentlichen EU-Neuwagen Händler wie Juetten-Koolen oder Kück Automobile nimmst gibt es keinen Haken.

Insb. bei Seat Fahrzeugen lohnt sich zum Bsp. ein EU Wagen aus den NL.

Solange es ein grosser Händler ist geht das ohne Probleme.

www.juetten-koolen.de ist beispielsweise eine sehr zuverlässige Adresse -> Lagerfahrzeuge ist einer für 12775€

Der finazielle Aspekt kommt ja ganz einfach daher, das die Autos im Ausland aufgrund nationaler Steuerregelungen geringe Nettopreise haben (da z.B. 20% Luxussteuer bezahlt werden muss). Und kein Mensch würde ein Auto dort kaufen wenn es 20% teuer wäre als z.B. in Deutschland.

Du zahlst also deren Netto + die dt. 16% Märchensteuer.

Deswegen sind die Autos noch etwas günstiger wenn man sie remportiert bzw. als EU Neuwagen kauft.

Gruss TC

Jo Koolen ist super. Ganz in meiner nähe.

Themenstarteram 24. Dezember 2003 um 0:03

Danke für eure Hinweise.

Doch irgendwo muss doch ein Haken sein!

Kann es sein, dass man zum Beispiel für manche Teile keine Ersatzteile bekommt in Deutschland oder dass die Händler auf Grund der anderen Technik, die Autos nicht reparieren/bearbeiten können?

Kann es Probleme wegen den Euronormen geben? Bei Koolen sagt man zum Bsp., dass man einen Wagen bekommt, der mindestens Euro 3-Norm hat. Soweit ich weiß, hat der Ibiza beim Händler Euro 4-Norm. Was sind da die Unterschiede?

e4 hat moderne Abgassysteme ist in der Steuer etwas billiger.

Ersatzteile müsstest du auch so bekommen.

Also technisch sind die Autos absolut gleich ... die fallen alle vom gleichen Band und es der Produktion eigentlich auch völlig unbekannt wo das Auto hingeht. Es sei denn das Fahrzeug geht in ein Land mit besonderen technischen Bedürfnissen. Fahrzeuge für den US Markt haben zum Bsp Begrenzungslicht im Blinker vorn. Oder skandinavische haben Tagfahrlichtschaltungen. Es gibt aber keine Teile die es nur in bestimmten Ländern gibt (zumindest nicht bei VAG).

Ein Ibiza Sport der in die Niederlande verkauft wird ist von einem der in Deutschland verkauft nur durch seien Fahrzeugbrief zu unterscheiden.

Es gibt keinen Haken !!!! ....

Falls das Auto Anspruch auf EU4 hat aber in EU3 eingestuft ist könntest du es umschlüsseln lassen. Der 1.4er 16V ist aber generell EU4.

Gruss

TC

Re: Seat Ibiza Sport!!! EU-Neuwagen oder Vertragshändler Deutschland?

 

Zitat:

Original geschrieben von manja1381

Wo ist der Haken? Kann mir jemand helfen?

Juetten & Koolen:

12.040 - Seat Ibiza 1,4 16V Sport; 74kW/100PS

50 - Fahrzeugaufbereitung

50 - Fußmatten

260 - Metallic Lackierung

300 - Radio CD

195 - Climatronic

175 - Alufelgen 16"

370 - ESP

80 - Zulassung

=> 13.520 EUR

Deutschland:

14.360 - Seat Ibiza 1,4 16V Sport; 74kW/100PS

1.360 - Climatronic

510 - ESP

340 - Metallic

205 - Alufelgen 16"

150 - Easy-Entry

600 - Überführung + Zulassung

=> 17.525 EUR

- 10% => 15.772 EUR

Ersparnis: 2.252,-

Haken 1: Im Ausland gibt es noch keine Kopfairbags!

Haken 2: Du musst beim Wiederverkauf bereits in Deinem Angebot (z. B. mobile.de, eBaymotors) schreiben, dass es ein EU-Import ist.

Haken 3: Aufgrund Haken 2 wirst Du beim Wiederverkauf für einen EU-Import immer weniger Geld bekommen als für ein deutsches Fahrzeug. Dabei gehen die Käufer vom schlimmsten Fall - also z. B. 25% Ersparnis aus, obwohl es laut meiner Rechnung unterm Strich viel weniger ist, da man beim deutschen Vertragshändler auch schon mindestens 10% bekommt.

Die Gründe für 2+3 gibt's Du ja selbst durch Deine Fragerei hier im Forum an - jeder glaubt, dass er bei einem EU-Import ein schlechteres Auto bekommt als bei einem deutschen Händler.

Themenstarteram 24. Dezember 2003 um 23:33

weiberheld

 

Hi,

danke für deine "Aufklärung". Aus diesen Gründen habe ich ja gefragt, wo der (die) Haken beim EU-Neuwagen sind. Aber anscheinend gibt es nicht wirklich welche. Denn deine aufgeführten Gründe sind für mich nicht ausschlaggebend. Doch nirgendwo kann man Erfahrungen austauschen, da nur wenige so einen PKW besitzen.

Eigentlich ist das ja dann totale Konkurrenz für unsere deutschen Vertragshändler. Denn ich werde jetzt auf Grund der Preisersparnis meinen Wagen nicht beim deutschen Händler kaufen, sondern einen EU-Neuwagen.

Danke für deine Offenlegung. Aber nur durch Meinungen von verschiedenen Leuten kann man sich ein Bild machen. Und das habe ich jetzt schon ansatzweise bekommen.

Danke nochmal.

Manja

Re: weiberheld

 

Zitat:

Original geschrieben von manja1381

Doch nirgendwo kann man Erfahrungen austauschen, da nur wenige so einen PKW besitzen.

www.seatforum.de

www.ibiza-forum.de

www.seatleon.info

Zitat:

Original geschrieben von manja1381

Eigentlich ist das ja dann totale Konkurrenz für unsere deutschen Vertragshändler. Denn ich werde jetzt auf Grund der Preisersparnis meinen Wagen nicht beim deutschen Händler kaufen, sondern einen EU-Neuwagen.

Genau aus diesem Grunde gibt es seit 01.10.2003 die GVO, die es Vertragshändlern erlaubt ihre Fahrzeuge auch aus dem Ausland zu beziehen. Etliche deutsche Vertragshändler machen dies auch schon und verkaufen auch EU-Importe. Allerdings sind reine EU-Importeure immer noch günstiger.

Habe selber ein EU-Wagen gekauft

 

Tach auch!

Meine Erfahrungen waren sehr gut mit meinem EU-Fahrzeug.(IBIZA, TDI Sport 131 PS)

Habe Ihn über einen Händler bezogen, der keine eigene Werkstadt hat, bin also für Inspektionen usw. zum heimischen Seatvertragshändler gegangen, was völlig problemlos war und ist.

Der Grund für den Preisunterschied sind die verschiedenen Besteuerungen der Wagen in den unterschiedlichen Ländern:z.B.:

Niederlande oder Dänemark haben eine hohe "Luxussteuer" auf den Autos, und damit die Leute die Autos trotzdem kaufen, senken die Konzerne die Netto-Preise in diesen Ländern.Das gute daran ist nun, das man als deutscher Bürger diese Steuern nicht zahlen muß, sondern nur die deutsche Mehrwertsteuer auf den Netto-Preis des Wagens, im durchschnitt 20-25% weniger!

Also zugreifen, es sind die gleichen Autos wie in Deutschland, vielleicht mit einer anderen Serienausstattung (meistens besser)

Der Haken an der Sache ist ganz klar.

Wenn sich alle Leute Re -Importe kaufen, gibt es bald keine Händler mehr in Deutschland.

Und alle müssen nach Holland in die Werkstatt.....

Gruß

Joe 11

 

Gott sei Dank kaufen noch genug in Deutschland!

Der höhere Wertverlust kommt dann zum Tragen, wenn du den wagen beim Verkauf einem Händler gibst.

Ich hatte vor kurzem ein Polo Re- Import privat verkauft.

Wäre es ein deutscher wagen gewesen hätte ich keinen euro mehr bekommen. das hat die Leute kaum interessiert.

hallo

ich habe mir 11/2002 einen eu wagen gekauft, einen ibiza sport mit dem 1.4er 101PS benziner und bin sehr zufrieden

 

mein tip:

juetten und koolen als referenz benutzen, die sind mit am günstigsten und imo der größte deutsche importeur

ich habe jedoch einen etwas kleineren in der nähe gefunden, war kaum teurer und hat den wagen zu sich liefern lassen, hatte somit einen relativ kurzen anfahrtsweg!

 

der wagen ist genauso ausgestattet wie ein "deutscher", wobei die grundausstattung bei den holländern schon sehr viel besser ist als in deutschland!

der einzige kleine nachteil ist, dass es bei der ausstattungsvariante sport nicht möglich ist, die anklappbaren aussenspiegel zu bekommen, beim signo ist das in holland serie!

ausserdem bekommt man keine autotelefonvorrüstung, was aber verschmerzbar ist

das navi unbedingt mitbestellen, dass ist in holland saubillig!

kostet keine 300€ aufpreis im vergleich zum cd-radio und climatronic!

und beim navi hast du schon eine kombiantenne auf dem dach, wo neben ukw und gps auch ein telefon(gsm) antenne eingebaut ist!

 

das auto ist wie in deutschland euro4, du bist also noch bis zum 31.12.2005 steuerbefreit!

garantie hast du ebenfalls 2 jahre, das ist kein problem

 

habe damals 4500€ gespart auf den deutschen listenpreis

nach den preissenkungen in holland ind deutschland wären es immernoch knapp 4000€

 

man müsste schon einen händler mit überragendem angebot finden, dass sich ein deutsches auto rechnen würde, was imo i.d.R. nicht der fall ist

und ich glaube auch kaum, dass es die leute juckt, ob das auto ein eu-wagen ist, oder nicht beim wiederverkauf!

selbst wenn man 1000€ mehr bekommen sollte (was schon unrealistisch viel ist), man hat aber auch 4000€ mehr bezahlt beim kauf ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Seat Ibiza Sport!!! EU-Neuwagen oder Vertragshändler Deutschland?