ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Seat kaufen???

Seat kaufen???

Seat
Themenstarteram 22. September 2011 um 23:50

Hallo zusammen,

wir interessieren uns für einen SEAT Ibiza, 1.2 TSI Ecomotive mit 105 PS. Das Auto gefällt uns gut, als Dreitürer in weiss ein Hingucker und nicht zu protzig ...

Hat jemand Erfahrungen guter oder schlechter Natur, inwieweit sind die Preislisten ernst zu nehmen, sollte das Ding nach Kauf gleich rostversiegelt werden, was sollte man sonst noch beachten ???

Wir sind für jeden Tipp dankbar :).

Grüße

T.O.

Ähnliche Themen
19 Antworten

kauf ihn mit dsg, und rostversiegeln brauchst den nicht, der ist schon krrosionsgeschützt...

Aktuell bis zu 5.000,- €uro Preisvorteil!

 

GuckstDu: www.seat.de/25jahre.html 

Themenstarteram 23. September 2011 um 13:01

Danke für die Infos!

Nochmals zur Rostvorsorge. Der Unterboden und die Radhäuser sind ja teils verkleidet. Hat jemand da trotzdem noch Wachs unter den Verkleidungen aufgetragen?

Gruß

T.O.

Zitat:

Original geschrieben von tulliusomnibus

Nochmals zur Rostvorsorge.

Der Unterboden und die Radhäuser sind ja teils verkleidet.

Hat jemand da trotzdem noch Wachs unter den Verkleidungen aufgetragen?

 

GrußT.O.

:rolleyes:

... wenn nichts schief gelaufen ist, sollte das der Fließbandarbeiter in Mantorell bei der Produktion des Fahrzeuges getan haben.

So ein bissl versteh ich Sorge des TE bzgl. Rostvorsorge. Wenn man sich aktuelle Modell von unten anschaut, sieht man teilweise blankes Blech mit Grundierung drauf. Rosten tut da trotzdem nix, da aktuelle VAG-Modelle i.d.R. (teil-)verzinkt sind. Anders siehts natürlich aus, wenn man irgendwo drüberrumpelt, und sich ne Beschädigung am Unterboden holt um die man sich nicht kümmert.

 

Und falls doch.............. 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung. Ja, ich weiß.......... "von innen nach aussen", usw. usw.

VAG ist aber i.d.R. relativ kulant was Rostschäden angeht.

 

Grüße

Der TSI im Ibiza ist ein prima Motor, fahre sehr gerne mit dem Auto. Auch wenn ich mehr Leistung gewohnt bin, macht der Ibi Laune und geht ganz gut ab.

Zur Zeit sind 15.000 auf dem Tacho und es gab noch keine Beanstandung.

Ich kann Dir nur zustimmen. Du kaufst VW Technik zu einem günstigeren Preis. Habe mit dem 1,4 Liter 86 PS rund 66 000 km runter, ausser einem neuen Kühler und einer neuen Batterie gab es keine Probleme. Kühler auf Garantie, Batterie mit gutem Rabatt. Mein nächster IBI wird auf jeden Fall den 1,2 TSI bekommen.

MfG aus Bremen 

Hallo,

ganz sicher eine gute Wahl und der Motor

bietet Kraft genug für das Leichtgewicht.

Und nachbehandeln am Unterboden muste

nix-die unterliegen in Spanien ebenso der

VW-Norm bei SEAT.

Und Rost an Fahrwerksteilen kommt früher

oder später bei allen im VAG-Konzern.

MfG

Meiner war ja schon beim TÜV, frage ob schon neue Bremsklötze verbaut wurden, konnte ich mit NEIN beantworten. Sagte der TÜVler, da können Sie dann ja noch 60 000 km mit fahren, Auto sieht von unten aus wie NEU.

MfG aus Bremen

Na mit den 60tkm hat sich der

Tüvtler aber sehr weit rausgelehnt.

Würd ich jetzt an deiner Stelle mal

nicht so glauben.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von DCACKG

Na mit den 60tkm hat sich der

Tüvtler aber sehr weit rausgelehnt.

Würd ich jetzt an deiner Stelle mal

nicht so glauben.

 

MfG

Bei meinem Fahrprofil und dem Fahrstil, habe ich da keine Probleme mit. Habe meine Autos ja sonst "nur" 3 Jahre bzw 100 000 km gefahren und da lag ausser Inspektionen und eventuellen Garantiearbeiten, keine weiter Kosten an. Da ich jetzt mehr Schiffsreisen mache, erreiche ich die 100 000 km in der Zeit nicht mehr, ausserdem habe ich jetzt ein Alter, bei dem man nicht mehr weiß was noch kommt, da werde ich den Wagen auf jeden Fall bis 100 000 km fahren und dann entscheiden, was ich/wir machen. Also rund 2 Jahre wird noch bei mir laufen. :)

MfG aus Bremen

Tja, mit dem zunehmenden Alter hat halt jeder so

seine Probleme-wem sagst du das.

Und was kommt wissen wir alle nicht-ist auch so ok. .

Also nur positiev denken!

Es ist egal ob man einen Polo oder Ibiza kauft, da sowieso beide in Spanien hergestellt werden. Da muss der persönliche Geschmack entscheiden. Vom Preis her geben sich die beiden nicht viel, oft sind nur ca. 700 Euro Differenz, wenn überhaupt, da teilweise auf den Polo mehr Rabatt eingeräumt wird. Unterbodenschutz ist bei allen VW-Konzernautos ab Werk so gut, dass er ein Autoleben lang hält. Auch nach dem Autobild-100.000 km Test gab es keinerlei Beanstandungen, als nachher der Ibiza zerlegt und mit dem Endoskop untersucht wurde. Wenn ein Fahrzeug heutzutage rostet im Alter, dann nicht am Unterboden, sondern meistens an den Türen usw. Man hat es ja am A6 4F gesehen, Mazda, A-Klasse usw. Sowas liegt aber an der schlechten Verarbeitung oder an minderwertigem Blech.

Ich werde niemanden mehr zu einem Seat raten. Habe einen Altea Bj. 05, los gingen die Probleme kurz bevor die Garantie abgelaufen is, der Tempomat war noch in der Garantiezeit, aber dann gings los. Drosselklappt defekt, Magnetschalter Fahrertür defekt, Radlager hinten links und rechts (ich weiß die meisten sagen jetzt, ein Radlager ist ein Verschleißteil, aber bei 80 tkm ist das meiner Meinung nach eindeutig zu früh) Lampenträger links hatte schlechten Kontakt, so das ich innerhalb eines Jahres 3 mal dieselbe Glühbirne wechseln musste, jetzt war mein Scheibenwischer fest und das Gestänge musste getauscht werden. Das Fenster vorne links quietscht beim hochfahren und und und....

Das bei einem Auto was kaputt gehen kann ist mir klar, vor allem das Verschleißteile früher oder später kommen, nur einige von den Teilen sind keine Verschleißteile und sind einfach nur minderwertige Teile die von Seat verbaut wurden und die dann der Kunde teuer tauschen lassen muss, obwohl er schon ne Menge Geld fürs Auto zahlen musste. Eine gewisse Qualität sollte man auch von Seat erwarten können. Für mich war es der erste und zugleich auch der letzte und werde jetzt wieder auf nen Toyota umsteigen, damit hatte ich nämlich noch nie Probleme. Da ist es mir auch egal wenn die Ersatzteile etwas teurer sind, weil ja eh nie was kaputt geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen