ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Schrauberprojekt 1.9 TDI (AHF) Octavia (Golf 4)

Schrauberprojekt 1.9 TDI (AHF) Octavia (Golf 4)

VW Bora 1J, VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. November 2021 um 19:35

Hallo Leute,

als Übertrag zu den bisherigen hilfreichen Beiträgen habe ich jetzt ein neues Thema zu meinem Projekt erstellt. Die Titelüberschrift aus dem ursprünglichen Thema weicht sonst zu weit von den Dingen, die wir schon diskutiert haben ab.

Also es geht immer noch um den Octavia Combi 1.9 TDI AHF analog zur Golf 4-Technik.

Mache mich demnächst wieder bei und hätte noch ein paar Fragen:

Kühlmittel erneuere ich, auch aufgrund des wohl defekten Thermostats. Menge sollte ca. 6 L sein, richtig?

System ist selbstentlüftend? Wie lange dann den Motor laufen lassen, bis entlüftet?

Ähnliche Themen
45 Antworten
Themenstarteram 15. November 2021 um 19:49

Nächste kleine Frage: Die Spitze/Ecke ganz vorne von der dicken unteren Schwellerkante ist wohl auf der Beifahrerseite weggerostet und könnte man mit ein paar mal hin und her biegen abbrechen. Wäre das für den TÜV-Mann relevant, also muss diese Spitze dran sein?

Naja, son Diesel Produziert kaum Wärme. Entlüften dauert dann schon länger als 1h Leerlauf.

Ideal wäre das befüllen per Unterdruck und Kompressor.

Funzt

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_5?...

Wenn man einen 10Liter Kanister hat kauft man sich zb. 5 Liter Konzentrat rest Wasser. Dann hat man hinterher eine Mischung -30C° 10Liter eben...

https://www.amazon.de/.../ref=ox_sc_saved_image_10?...

Thema Schweller: Ist er durch dann muß das zugeschweißt werden. 0,8mm DC01 Blank geölt. Mit Schutzgas und SG2 Schweißdraht... Zinkspray von Weicon...

Die Gummiebeschichtung ( Unterbodenschutz ) versteckt sehr wirksam 20cm lange Löcher ohne das sich die Form der Masse verändert. Es gammelt von innen nach aussen durch bis zu dieser Gummieschicht....

Ob der Kühlerschutz passend ist, einfach mal bei Febi Kontrollieren...

https://partsfinder.bilsteingroup.com/search

Oder gleich fertig bis -40 Grad https://www.ebay.de/.../272357911422?...

Ich habe folgende eingefüllt:

https://shop.ahw-shop.de/...mischung-vw-audi-skoda-seat-1l-flasche?...

Ich habe irgendwo gelesen, in alte GOLF-Motoren soll man kein original VW G13 einfüllen.

Themenstarteram 16. November 2021 um 16:25

Hallo, habe als Kühlerfrostschutz AF12+ von Mannol gekauft VW TL 774D/TL 774 F. Ginge mir nur um die Entlüftungszeit. Ansonsten lasse ich das zum späteren Zeitpunkt mal in der Werkstatt entlüften. Was passiert bei nicht korrekt entlüftetem System? Wahrscheinlich könnte die Heizung nicht perfekt warm? Dem Motor schadet es aber nicht?

Zum Schweller: Durchgefault ist er nicht, angefault. Glaube ich zumindest nicht. Das werde ich dann im Frühjahr alles machen. Anbei mal ein paar Fotos, die ich vor einiger Zeit gemacht habe.

Wp-20210921
Wp-20210921
Wp-20210921

Das wird mir jetzt zu doof, weil irgendiwe hats nich klick gemacht. GL HF Gn8

Aber, nicht sauer sein. Ich sage nur wie es ist. 1h bis 2h damit endlich mal der Lüfter anläuft. Und wenn Luft im System ist, also im Block bedeutet das wohl das diese Position mit Luft gekühlt wird. Entscheide bitte selber wie wichtig das ist.... Ich hab kein bock 2h zu warten bis die die kiste mal warm ist.... Das entlüften per Unterdruck ist eine saubere sache und geht zügig. Der rest wird nicht zur zerstörung der kopfdichtung führen. Klar kann man gechillt basteln,, aber irgendwie sind die Autos grundsätzlich so gebaut das nach 15-20 jahren nich viel gutes zum vorschein kommt. Heutige Autos sind halt so schlecht gebaut das nach 100.000km steuerkette, agr kühler, kopf, turbolader, verkokung mindestens 1x aufgetreten ist. Kosten für solche wracks sind jenseits jeder wirtschaftlichkeit....

Themenstarteram 16. November 2021 um 17:45

Ganz so leicht gemacht ist das mit dem Entlüften über den Ausgleichsbehälter wohl doch nicht. Es gibt wohl im Wasserkasten einen Anschluss zum Entlüften?

Ich möchte damit sagen das ein Diesel kaum wärme produziert. aber luft kann so auch schlecht ausgeglichen werden. Unterdruck saugt luft aus und füllt mit kühlwasser. Ist umweltfreundlich und zu 90-95% ist das system so gut entlüftet wie man geld ausgegeben hat. Es gibt auch bessere systeme. Also passende deckel mit anschluss und dann kann man ggf. 0,05% mehr unterdruck erreichen. Es ist halt bei diesen temperaturen schön wenn jeder art von arbeit leicht läuft und die kosten gering sind. Ja, so gehts!!!!Ich sage es immer so wie es am einfachsten geht.... alles andere ist verarsche... die kosten sind eh schon hoch genug... Darum mein Tip: Denk selber mal drüber nach und guck dir Videos zum Thema auf YT an.... Hab auch oft gestaunt... Und es macht irgendwie immer Sinn nur ist nicht alles Gold was Glänzt!!!

Jo man kann‘s auch unnötig kompliziert machen. Wasser drauf, die ersten 50 km vielleicht nicht zu arg treten, Wasser auffüllen, fertig. So mach ich das. Blieb noch nie luft zurück.

Das würde ich auch sehr gern so weitergeben, aber heute gibt es sehr viele Motoren die einfach nicht samt Pereferie durchdacht wurden. Also ist es mal nötig und mal nicht. aber 2h im Leerlauf sind schon dumm gebaut...

Zitat:

@Passat-Schrau-Baer schrieb am 16. November 2021 um 18:52:57 Uhr:

Jo man kann‘s auch unnötig kompliziert machen. Wasser drauf, die ersten 50 km vielleicht nicht zu arg treten, Wasser auffüllen, fertig. So mach ich das. Blieb noch nie luft zurück.

So mache ich das in der Regel auch - einmal hatte ich aber Pech: Der Motor wurde heiß, und die Heizung ging nicht. Das Lösen einer Schlauchklemme an einem der Wärmetauscher-Schläuche ließ dann die Luft entweichen, die Heizung ging wieder, und alles war okay.

Beim Schweller sollte vor dem Winter wenigsten provisorisch etwas Rostschutz aufgebracht werden, um Weiterrosten zu verhindern.

Grüße

Themenstarteram 17. November 2021 um 18:14

Danke, guter Hinweis. Da hatte ich auch schon dran gedacht, dass das nicht verkehrt wäre. Ich werde das mal grob sauber machen und Ovatrol-Öl drüberstreichen. An den Schwellern wurde auch schon mal vom Vorbesitzer was dran gemacht bzw. von einer Werkstatt(?). Die Hohlräume und Schweller wurden denke ich schon mal neu mit Wachs ausgesprüht. Generell muss ich sagen für so ein altes Auto mit 560.000 Km finde ich den "Rostzustand" völlig ok. Qualitativ erschein mir der Korrosionsschutz sehr hochwertig, auch am Unterboden. Ich hoffe mal, dass ich keine böse Überraschung erlebe, aber so ist bisher mein Eindruck. Auch hinter den Radhausschalen war kein Rost. Habe auch mal im Kofferraum links u. rechts hinter die Stoffverkleidung in die Radkästen geschaut: Wie neu! Aber trotz allem natürlich viel Arbeit dran, aber nichts was keine Substanz mehr hat, von daher...alles ok.:D

Zitat:

 

Beim Schweller sollte vor dem Winter wenigsten provisorisch etwas Rostschutz aufgebracht werden, um Weiterrosten zu verhindern.

Grüße

560 tkm? Respekt, das macht Mut :D

Kühlwasser rein bis voll, untere Schlauch vom Kühlsystem per Hand pumpen, Motor laufen lassen und gegeben falls nachfüllen. Keine Doktorarbeit daraus machen. Ich habe das sicherlich schon 6x auf diese Art und über glaub 10 Jahren machen müssen, KM geschrubbt ohne Probleme. Ich meine die Kühlmittelmenge wird sogar überwacht, somit absolut stressfrei.

Schweller sieht schlecht aus und kenne mich mit Schweißen nicht gut aus aber bin gespannt wie das gerichtet wird. Rein für den TUV und wenn das Material noch dick genug ist würde ich nur Unterbodenschutz aufsprühen damit es nicht so rostig ausschaut. Falls es so bleiben soll dann natürlich zuvor Rostumwandler drauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Schrauberprojekt 1.9 TDI (AHF) Octavia (Golf 4)