ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Schaltet DSG immer so früh?

Schaltet DSG immer so früh?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 28. Juni 2011 um 19:04

Hallo zusammen,

ich bin hier im Golf VI Forum neu und konnte noch keine passende Antwort in der Suche finden:

Ich hab momentan den 1,4 TSI als Dienstwagen mit 7-Gang-DSG.

Auto läuft super und verbraucht auch rel. wenig (für einen Benziner)

Aber: Wenn ich im Stadtverkehr bzw. hinter einem LKW auf der Landstraße fahre, schaltet das DSG immer rel. schnell bis hoch in den 7. Gang, somit ist i.d.R. bei 60km/h bereits der 7.Gang drin.

Ich find das eigentlich viel zu früh und würde den 5., bzw. max. 6. Gang persönl. einlegen.

Über "S" bzw. mittels Schaltwippen kann ich natürlich eingreifen, wollte Euch aber nur mal fragen, ob das bei Euch auch so ist bzw. ob man die Schaltvorgänge bzw. Zeitpunkte verändern kann? (überlegen uns prv. ein Auto mit DSG zu kaufen, daher die Frage)

Danke!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von mmhh2007

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

 

das ist doch das schöne vom DSG, das schaltet gleich ohne Mehraufwand eines handschalters...

Verstehe ich nicht? ohne Mehraufwand?

Alle DSGs die ich bisher gefahren bin, haben die typisch Automatik Gedenksekunde. Um Leistung zu haben muss man voll reinlatschen, Pause und dann ist die Lücke im Großstadtverkehr zu....

die Gedenksekunde hast du beim Schalter auch, nur merkst Du es nicht, da Du mit Schalten und ein- und auskuppeln beschäftigt bist.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 28. Juni 2011 um 20:41

Zitat:

Original geschrieben von derradlfreak

Zitat:

Original geschrieben von KraxX

 

nein hast du nicht, wenn du im 3./4. Gang fährst und drauftritts, kommt sofort etwas. Ist ja auch ganz logisch, da nicht erst im Getriebe rumgerührt werden muss.. aber ist ja i.O., wollte nur mal wissen ob das "normal" ist..

Aber dann bitte nicht an der Tanke das Flennen anfangen.

soweit ist es noch nicht...

am 28. Juni 2011 um 21:26

Also ich fahre mit dem 6-Gang Hanschalter auch nicht viel anders mit meinem 1.4er TSI 122PS. Bei konstanter Fahrt 1100 U/min, heißt bei ca. 55-60km/h 6. Gang.

Zitat:

Original geschrieben von nullplanvonnichts

Also ich fahre mit dem 6-Gang Hanschalter auch nicht viel anders mit meinem 1.4er TSI 122PS. Bei konstanter Fahrt 1100 U/min, heißt bei ca. 55-60km/h 6. Gang.

Klar, warum auch nicht! Es besteht keine Verpflichtung für "VOLLGAS", oder ???

Gruß, Ulli :)

@nullplanvonnichts:

"Also ich fahre mit dem 6-Gang Hanschalter auch nicht viel anders mit meinem 1.4er TSI 122PS. Bei konstanter Fahrt 1100 U/min, heißt bei ca. 55-60km/h 6. Gang."

Das ist ja auch völlig in Ordnung so und wer bei knapp 60km/h im mit dem Benziner im 6. Gang fährt, möchte spritsparend fahren und hat normalerweise nicht vor, in der nächsten Sekunde schnell zu beschleunigen.

wenn es dann doch nötig ist schnell zu beschleunigen, kommt man auch beim Handschalter nicht drum herum, vorher runter zu schalten und das dauert insgesamt Zeit.

Gewöhnungsbedürftig ist lediglich der unterschiedliche chronologische Ablauf der Dinge, so dass eingefleischte Handschalterfahrer immer wieder Schwierigkeiten mit dem DSG haben:

Beim Handschalter muss ich vor dem Beschleunigen erstmal herunterschalten und danach Gas geben.

Bei der Automatik leite ich den g e s a m t e n Vorgang (inkl. Zurückschalten) aber ausschließlich durch das Gaspedal ein.

(oder ich schalte in S oder ich schalte v o r h e r per Hand in den kürzer übersetzten Gang)

Das dann, nach dem Druck aufs Gaspedal, nicht direkt "etwas kommt", wie im Fall des bereits heruntergeschalteten Handschalters, dürfte eigentlich klar sein. Das Ganze ist hauptsächlich eine Gewöhnungssache.

 

 

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von mmhh2007

Da verpuffen sogar 170 Dieselpferdchen eines GTDs.

Stimmt, das nervt mich am DSG bei mir auch gewaltig, es schaltet extrem früh hoch, viel zu früh meiner Meinung nach.

Die Schaltpunkte lagen in meinem vorherigen Wagen deutlich besser ( gleiche Motorisierung ).

Ist ein Tribut an die Sprit-Spar Politik von VW, mehr Drehzahl treibt nun mal den Verbrauch hoch.

Zitat:

Original geschrieben von TuxTom

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von TuxTom

Zitat:

Original geschrieben von mmhh2007

Da verpuffen sogar 170 Dieselpferdchen eines GTDs.

Stimmt, das nervt mich am DSG bei mir auch gewaltig, es schaltet extrem früh hoch, viel zu früh meiner Meinung nach.

Die Schaltpunkte lagen in meinem vorherigen Wagen deutlich besser ( gleiche Motorisierung ).

Ist ein Tribut an die Sprit-Spar Politik von VW, mehr Drehzahl treibt nun mal den Verbrauch hoch.

Sparpolitik von VW? VW war wohl nicht für die 120g Grenze beim Co² verantwortlich?!

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Sparpolitik von VW? VW war wohl nicht für die 120g Grenze beim Co² verantwortlich?!

Aber anders scheint VW die nicht in den Griff zu bekommen.

Schade, daß niemand an die Umwelt denkt ... so ganz nebenbei ... Hauptsache Beschleunigung und bei 50 im 3. Gang ... damit er "ordentlich zieht" ... daß die Kiste dann unnötig lauter ist und der Mehrverbrauch direkt der Umwelt schadet ... schein niemanden mehr zu interessieren.

Dabei bringt das idiotische Lückenspringen im Großstadtverkehr in 95% der Fälle NULL Vorteil ...

am 29. Juni 2011 um 13:03

Zitat:

Original geschrieben von 0 0 7

Schade, daß niemand an die Umwelt denkt ... so ganz nebenbei ... Hauptsache Beschleunigung und bei 50 im 3. Gang ... damit er "ordentlich zieht" ... daß die Kiste dann unnötig lauter ist und der Mehrverbrauch direkt der Umwelt schadet ... schein niemanden mehr zu interessieren.

Dabei bringt das idiotische Lückenspringen im Großstadtverkehr in 95% der Fälle NULL Vorteil ...

alsi an die umwelt denken.....dann kauft man sich sicher keinen tsi, der darf auch mal spassmachen......:D

das mit dem lückenspringen bin ich voll deiner meinung....

Zitat:

Original geschrieben von 0 0 7

Schade, daß niemand an die Umwelt denkt ... so ganz nebenbei ... Hauptsache Beschleunigung und bei 50 im 3. Gang ... damit er "ordentlich zieht" ... daß die Kiste dann unnötig lauter ist und der Mehrverbrauch direkt der Umwelt schadet ... schein niemanden mehr zu interessieren.

Dabei bringt das idiotische Lückenspringen im Großstadtverkehr in 95% der Fälle NULL Vorteil ...

WORD! Kann ich absolut nix hinzufügen.

Man ist hast nunmal gewöhnt, etwas hochtouriger zu fahren mit einem Handschalter, habe ich früher auch so gemacht. Die DSG's sind individuell auf jeden Motortyp und dessen Leistung angepasst, also ein DSG in einem 1.4 TSI schaltet auch anders wie ein DSG in einem 2.0TSI im GTI. Die Techniker und Ingenieure von VW müssten ja die VAG-Motoren und dessen Charakteristik am besten kennen.

am 30. Juni 2011 um 6:59

das dsg schaltet früh hoch, stimmt. sehr verbesserungsfähig wäre da der sport modus, der jetzt eigentlich nichts anderes als stupides hochhalten der drehzahl. find ich irgendwie peinlich, dann mit 3000 touren in der ortschaft mit 50 zu fahren nur weil das die steuerung nicht blickt mal runter zu schalten.. das hat mit sport nix zu tun. man hätte das ansprechverhalten viel sensibler gestalten können, dass er eben schon beim antippen des gaspedals n gang zurückschaltet.. naja trotzdem ist der mehrwert des dsgs riesig, ich bin begeistert :-)

Ich selbst fahre jetzt das 2te Auto (Golf) mit DSG und das erste war gegenüber das jetzige Auto träge beim Schalten, aber im Grunde ist da der selbe Sinn wiederzufinden, und zwar die gewisse Sparpolitik von VW...

Es gibt aber immer die Möglichkeit in dem Schaltwahn per Hand einzugreifen und das ist schon gut so...

wenn man kurze Spurwechsel in der Stadt macht, dann geht das in Sekundenbruchteilen und relativ flüssig...

Ich muss aber sagen, das das Gaspedal gegenüber dem Golf 5 TDi DSG, viel empfindlicher ist, bei minimaler Gaspedalwinkeländerung... (gewöhnungssache)... " Der Mensch ist ein Gewohnheitstier..."

Meine persönliche Meinung ist: Das DSG ist eine prima Erfindung und sie wird immer ausgereifter und findet sich jetzt schon in anderen Marken wieder.

 

Die kurze Antwort zum TE, ja es schaltet so früh... gewollt!

Die nächste Stufe ist ja eine Verbindung von DSG mit dem Navi, wie in der Oberklasse schon geschehen. Aber was ein DSG wohl nie können wird, das menschliche Auge und die Gedanken des Fahrers was er dann vorhat ersetzen, und solange bleibe ich wohl noch einige Zeit beim Handschalter, für den Aufpreis lieber den Motor eins größer ;)

Habe gerade im Urlaub in den Alpen eine Eigenschaft des DSG entdeckt, die ich bei uns im Flachland nie dieser Weise bemerken könnte:

Beim Bergabrollen (nur mit Schubabschaltung) schaltet das DSG herunter und wenn man die Bremse zusätzlich tritt schaltet es, je nach Bedingungen, sogar sehr stark herunter:

Bei 80km/h wird dann ohne weiteres in den 3. Gang heruntergeschaltet und das im D-Modus.

Insgesamt hat mir das Schaltverhalten (bin auschließlich im D-Modus gefahren) in den Bergen sehr gut gefallen (auch bergauf). Z.T. sogar besser, als im Flachland.

Zitat:

Original geschrieben von navec

Habe gerade im Urlaub in den Alpen eine Eigenschaft des DSG entdeckt, die ich bei uns im Flachland nie dieser Weise bemerken könnte:

Beim Bergabrollen (nur mit Schubabschaltung) schaltet das DSG herunter und wenn man die Bremse zusätzlich tritt schaltet es, je nach Bedingungen, sogar sehr stark herunter:

Bei 80km/h wird dann ohne weiteres in den 3. Gang heruntergeschaltet und das im D-Modus.

Insgesamt hat mir das Schaltverhalten (bin auschließlich im D-Modus gefahren) in den Bergen sehr gut gefallen (auch bergauf). Z.T. sogar besser, als im Flachland.

da wird die Bremswirkung der Schubabschaltung genutzt. Je steiler das Gefälle desto höher die Drehzahl, immer vorausgesetzt Du bremst. Gibt es bei konventionellen Automaten schon seit Jahrzehnten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Schaltet DSG immer so früh?