ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Schade, Schade, Schade

Schade, Schade, Schade

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 9:17

Gestern durfte ich auf der Autobahn ein schönes Erlebnis machen: Kompletter Leistungsverlust beim OPC und die nette Meldung "Fahrzeug demächst warten lassen"

Nach einem Neustart war zawr die Leistung wieder da - aber die Meldung leider auch....

Naja - mal schauen was mein lieber FOH heute dazu sagt - lange kann ich mit dem Astra (82kw) nicht glücklich werden.

Stefan

Beste Antwort im Thema

Ich denke, da wir der FOH nichts am Lader finden, wenn er ausgebaut ist!

Ursache wird sein, wenn das Steuergerät z. B. einen Ladedruck von x vorgibt und der Lader dies nicht umsetzen kann. Das kann an einem Rechenfehler im Steuergerät liegen oder ggfs. an den äußeren Umständen wie zu warmer und nicht komprimierter Ansaugluft.

So war es bei mir- nur habe ich es nicht gemerkt, weil ich wohl zeitgleich mit der Leistungsbegrenzung vom Gas gegangen bin. Bei mir waren es 26°C Außentemperatur und ein längerer Ritt mit einem S4 :D

Mir viel dann nur dieses dösige „Fahrzeug demnächst warten“ auf. Habe aber dann eh kein Gas mehr gegeben und in den unteren Gängen hat er gut beschleunigt- wobei ich selten – gegen den S4 mal abgesehen – voll beschleunige, schon gar nicht in den untern Gängen, ist einfach zu impulsiv, das gute Stück.

Ich bin dann zu meinem Tuner gefahren und der hat das Steuergerät ausgelesen- war dann wie oben beschrieben. Da seit dem (ca. 2.000 KM) der Fehler nicht mehr aufgetreten ist, denke ich, dass es ein sporadischer Fehler im System war. Daher meine Ansicht, dass technisch beim TE nichts sein wird.

Fehler löschen und das sollte es gewesen sein- tritt er dann zeitnah erneut auf, muss es doch was anderes sein.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 14. Juni 2010 um 8:59

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Ah, ok! Dann müsste ja theoretische, wenn kein weiterer technischer Fehler vorliegt mit dem neuen Lader alles i. O. sein.

Das hoffe ich...

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Trotzdem seltsam- bei dem Alter Deines Autos sollte es dann wohl wirklich schon ein Deffekt ab Produktion gewesen sein- wieviel KM hast Du runter? Und dam Anfang, also nach der Einfahrphase hattest Du stets 100% anliegen?

Also ich habe nun ca. 6.000 km runter - und ich bin das Auto trotz der Behauptung meines FOH es müsse nicht eingefahren werden - die ersten ca. 1.000 Km max. 4.000 Umdrehungen gefahren.

Auch jetzt achte ich sehr darauf erst nachdem der Motor warm (85 °C Öltemperatur) den Motor richtig Leistung abzuverlangen. Auch beim Ausmachen achte ich auf die Öltemperatur und fahre notfalls noch eine kleine Runde und lasse stets ca. 30-60 Sekunden nachlaufen!

Also die 100% hatte ich anliegen - das weiß ich genau - nur wie lange kann ich nicht sagen - man achtet ja nicht ständig darauf - aufgefalllen ist mir seit ca. 2- 3 Wochen dass ich die 100% nicht mehr hatte - hier meinte mein FOH - müssen wir mal irgendwann schauen - das passt schon so....

Stefan

Hattest Du denn subjektiv das Gefühl, dass Dir Leistung fehlt, BEVOR Dir aufgefallen ist, dass nur 80% Druck aufgebaut werden? Denn demnach müsstest Du ordentlich PS verloren haben, wenn der Lader 20% weniger bringt.

Wenn Du aber keinen merklichen Unterschied festgestellt hast, dann könnte es doch an der Software liegen. ich meine es kann ja sein, dass dem Lader aus dem Steuergerät Leistung abgerufen wird (z. B. bei über einen zu langen oder falshen Drehzahlbereich), die er gar nicht erfüllen kann. Schon kommen die Fehler und die Leistung wird runtergeregelt.

Finde es seltsam, das der Lader arbeitet, aber halt nur auf 80%.

Themenstarteram 14. Juni 2010 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Hattest Du denn subjektiv das Gefühl, dass Dir Leistung fehlt, BEVOR Dir aufgefallen ist, dass nur 80% Druck aufgebaut werden? Denn demnach müsstest Du ordentlich PS verloren haben, wenn der Lader 20% weniger bringt.

Wenn Du aber keinen merklichen Unterschied festgestellt hast, dann könnte es doch an der Software liegen. ich meine es kann ja sein, dass dem Lader aus dem Steuergerät Leistung abgerufen wird (z. B. bei über einen zu langen oder falshen Drehzahlbereich), die er gar nicht erfüllen kann. Schon kommen die Fehler und die Leistung wird runtergeregelt.

Finde es seltsam, das der Lader arbeitet, aber halt nur auf 80%.

Doch - ich dachte schon dass Leistung fehlt - aus diesem Grund habe ich ja genauer auf die Ladedruckanzeige geachtet.... Schauen wi rmal was mein FOH sagt - morgen hoffe ich sollte er mehr wissen - heute hate er noch keine Neuigkeiten.

Anderes Thema: Du hast ja einige Erfahrung mit Klasen - Ist es empfehlenswert? Ich hadere eine wenig mit der Haltbarbeit/Garantie.

Stefan

Na, da bin ich auch gespannt, was dein Händler morgen sagt! Wenn Du einen neuen Lader bekommst, werden wir nur leider nie erfahren, ob der alte wirklich defekt war oder wo das Problem lag.

Klasen kann ich Dir sehr empfehlen. Der macht einen wirklich guten Job und genau das, was Du möchtest. Die Vectras und auch die Insignias fahren teilweise mit 530 - 550 NM. Empfehlen würde ich Dir 480 - 500 NM. Dann bist Du mit dem Getriebe und auch der Kupplung auf der sicheren Seite.

Die max. Leistung wird nicht dramatisch steigen- hängt von Deiner Serienleistung ab- die OPC streuen zwischen 320 - 335 PS. Fakt ist allerdings, dass die Programmierung eine ganz andere sein wird- also nicht die Saugmotorcharakteristik wo man beim OPC immer denkt er wäre bis 4.800 U/min schlapp auf der Brust mit einem kleinen Peak bei 5.100, wo die max. Leistung erreicht wird und dann wieder abfällt, sondern früher anliegendes höheres Drehmoment und mehr Leistung- die sehr konstant gehalten wird.

Anbei mal ein Diagramm eines OPC im Serienzustand und gleich lade ich mal mein vorletztes Diagramm hoch - da kannst Du sehen, wie ellenlange der OPC brauch, um in Fahrt zu kommen!

Es kommt also nicht nur auf die max. Leistung an, sondern z. B. auch, welche Leistung liegt an, wenn Du bei 6.000 schaltest und im nächsten Gang bist- das macht eine Menge aus.

So, hier dann mein vorletztes Diagramm- das aktuellste kann man noch schlechter lesen, als das OPC Digramm zuvor. Und die paar PS machen keinen Unterschied.

Themenstarteram 18. Juni 2010 um 6:56

So der Fehler ist nun seit Monatg gefunden - es ist zum Glück nicht der Turbolader sondern eine Steuerdose am Turbo sowie ein zu großer Spalt im Übergang zum Vorkat.

Nur, das Mistteil ist auf absehbare Zeit nicht lieferbar.....

Sorry Opel - aber das ist peinlich. Mein FOH versucht zwar, das Teil aus der Produktion zu bekommen, aber mir schwillt der Kamm immer mehr an!

Na wenigsten bekomme ich heute als Leihwagen einen Insignia - zwar nur den 2.0 Diesel - aber was solls.

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

 

Na wenigsten bekomme ich heute als Leihwagen einen Insignia - zwar nur den 2.0 Diesel - aber was soll‘s.

Spreche mal für alle 2.0 Diesel Fahrer: Du wirst es überleben! :D :p :D

 

LG Ralo

Themenstarteram 18. Juni 2010 um 7:07

Zitat:

Original geschrieben von Ralo64

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

 

Na wenigsten bekomme ich heute als Leihwagen einen Insignia - zwar nur den 2.0 Diesel - aber was soll‘s.

Spreche mal für alle 2.0 Diesel Fahrer: Du wirst es überleben! :D :p :D

LG Ralo

Sorry - sollte nicht negativ für den Diesel sein - aber im Vergleich zum OPC ist es halt - naja ein Diesel halt.

Ich hatte schon mal einen als Leihwagen als ich noch den 2.0l Turbo hatte und muss sagen - der Durchzug ist schon ok.

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

So der Fehler ist nun seit Monatg gefunden - es ist zum Glück nicht der Turbolader sondern eine Steuerdose am Turbo sowie ein zu großer Spalt im Übergang zum Vorkat.

Nur, das Mistteil ist auf absehbare Zeit nicht lieferbar.....

Sorry Opel - aber das ist peinlich. Mein FOH versucht zwar, das Teil aus der Produktion zu bekommen, aber mir schwillt der Kamm immer mehr an!

Na wenigsten bekomme ich heute als Leihwagen einen Insignia - zwar nur den 2.0 Diesel - aber was solls.

Na, dann hat sich mein Tipp ja bewahrheitet, dass es nicht der Lader ist! :)

Was die Teile angeht- nun, es wird so sein, dass die (Unterdruck-)Dose wohl selten kaputt geht- evtl. ist sie zu locker eingestellt- das gab es hier und da auch beim Vectra mit 2,8er Motor. Die kann man soviel ich weiß auch nachstellen- wüßte jetzt nicht, was da irreperabel kaputt gehen sollte.

Na Hauptsache, der Lader läuft!

Ich habe seit Dienstag auch eine Leihwagen, weil meiner beim Händler steht- die hinteren Bremsscheiben haben sich bei KM Stand 14.000 verabschiedet und haben dicke Riefen. Ebenso ist die rechte Halterung der Kofferraumabdeckung weiter nach rechts verschoben, so dass die Abdeckung nicht mehr einrastet- auch hier fehlen irgendwelche Teile- ich fahre den Astra 1,6 mit 85 KW. Bedenkt man, dass zu 900 KG Zeiten diese PS in einem GTI steckten, so muss ich sagen, dass bei 50 Km/h und ca. 8 - 10% Steigung eine Beschleunigung im 3. Gang fast nicht möglich ist! :eek: An sich aber ein gut gemachtes Auto, keine Frage! Also- da bist Du mit Deinem CDTI gut beraten!

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

Zitat:

Original geschrieben von Ralo64

 

 

Spreche mal für alle 2.0 Diesel Fahrer: Du wirst es überleben! :D :p :D

 

LG Ralo

Sorry - sollte nicht negativ für den Diesel sein - aber im Vergleich zum OPC ist es halt - naja ein Diesel halt.

Ist schon klar - daher auch meine Smilies...

Themenstarteram 18. Juni 2010 um 7:16

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

So der Fehler ist nun seit Monatg gefunden - es ist zum Glück nicht der Turbolader sondern eine Steuerdose am Turbo sowie ein zu großer Spalt im Übergang zum Vorkat.

Nur, das Mistteil ist auf absehbare Zeit nicht lieferbar.....

Sorry Opel - aber das ist peinlich. Mein FOH versucht zwar, das Teil aus der Produktion zu bekommen, aber mir schwillt der Kamm immer mehr an!

Na wenigsten bekomme ich heute als Leihwagen einen Insignia - zwar nur den 2.0 Diesel - aber was solls.

Na, dann hat sich mein Tipp ja bewahrheitet, dass es nicht der Lader ist! :)

Was die Teile angeht- nun, es wird so sein, dass die (Unterdruck-)Dose wohl selten kaputt geht- evtl. ist sie zu locker eingestellt- das gab es hier und da auch beim Vectra mit 2,8er Motor. Die kann man soviel ich weiß auch nachstellen- wüßte jetzt nicht, was da irreperabel kaputt gehen sollte.

Na Hauptsache, der Lader läuft!

Ich habe seit Dienstag auch eine Leihwagen, weil meiner beim Händler steht- die hinteren Bremsscheiben haben sich bei KM Stand 14.000 verabschiedet und haben dicke Riefen. Ebenso ist die rechte Halterung der Kofferraumabdeckung weiter nach rechts verschoben, so dass die Abdeckung nicht mehr einrastet- auch hier fehlen irgendwelche Teile- ich fahre den Astra 1,6 mit 85 KW. Bedenkt man, dass zu 900 KG Zeiten diese PS in einem GTI steckten, so muss ich sagen, dass bei 50 Km/h und ca. 8 - 10% Steigung eine Beschleunigung im 3. Gang fast nicht möglich ist! :eek: An sich aber ein gut gemachtes Auto, keine Frage! Also- da bist Du mit Deinem CDTI gut beraten!

Stimmt - da hast du (zum Glück) Recht gehabt. Anscheinend ist die Dichtung auch etwas "defekt" - und deshalb muss das Tei laut Technikcenter getauscht werden.

Ich habe im Moment noch den gleichen Astra - boah ich habe erst mal einen Tag gebraucht mich an das Auto zu gewöhnen. Leistungsreservern beim Überholen darf man nicht erwarten!

Stefan

Richtig- und das ohne ein leistungsstärkeres Auto zum Vergleich heran zu ziehen- man muss wirklich jeden Überholvorgang planen- ich finde bei dem Motor keinen Drehzahlbereich, wo überhaupt was geht- selbst der 1. Gang zieht gleichmässig völlig unspektakulär von 1.000 - 6.000 U/min.

Möchte nicht wissen, wie der geht, wenn er voll beladen ist!

Themenstarteram 26. Juni 2010 um 9:37

So, am Montag oder Dienstag bekomme ich ihn nun zurück. Mein FOH musste/muss laut Technikzentrum nicht nur die Unterdruckdose ersetzen sondern den kompletten Turbolader (!), dieser ist am Freitag eingetroffen.

Obs da wohl ein bekanntes Problem gibt, wen dass Technickzentrum den kompleten Turbolader tauschen läßt?

Keine Antwort wollte er mir geben auf die Frage was ist, wenns nicht hilft? Darf ich dann zu Klasen auf Opelkosten :-)

Naja, ich freue mich auf jeden Fall schon mal, 3 Wochen sind schon eine verdammt lange Zeit...

Stefan

Glaube ich nicht... ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass an dem Lader etwas dran ist. Vielleicht wollen sie Deinen Lader nur wegen Ursachenforschung in Verbindung mit der Dose haben.

Die Dinger von MHI sind äusserst unauffällig- und das schon in der kleineren Version im 2,8er Motor beim Vectra- von daher kann es sich nicht um ein bekanntes Problem handeln- Es sei denn, dass eine Charge von Mitsubishi nicht in Ordnung war und die den Lader zur Untersuchung haben wollen. Leider werden wir das nie herausfinden! :D

Themenstarteram 28. Juni 2010 um 15:13

So - soeben Auto abgeholt - alles wieder 100% ok - auch der Ladedruck :-)

Laut FOH haben sie "nur" den Turbolader samt sämtlicher Gebern/Sensoren und Unterdruckdosen getauscht (alles Garantie).

Vielen Dank auch nochmals an TTR350 für seine vielen sachlichen Beiträgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen