• Online: 3.800

Opel Insignia A (G09) 2.0 Turbo Test

10.11.2017 11:18    |   Bericht erstellt von eisenklaus71

Testfahrzeug Opel Insignia A (G09) 2.0 Turbo
Leistung 220 PS / 162 Kw
Hubraum 1998
HSN 0035
TSN AOJ
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 60000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2012
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 5 Jahre
Gesamtnote von eisenklaus71 4.0 von 5
weitere Tests zu Opel Insignia A (G09) anzeigen Gesamtwertung Opel Insignia A (G09) (2008 - 2017) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit reichlich 5 Jahren fahre ich nun meinen Insignia. Habe ihn damals nach meinen Wünschen zusammengestellt und hätte im Nachhinein die AGR Sitze und das Sportfahrwerk noch dazu nehmen sollen. Ist aber Jammern auf hohem Niveau, weil sowohl die normalen Sitze sowie das Serienfahrwerk top sind. Bis jetzt klappert ,trotz der schlechten Strassen, noch nichts und bis auf sehr schnell verschlissene Bremsen zu Beginn, hatte ich noch keinerlei Probleme. Ansonsten ein sehr schönes Auto ,welches mich immer noch begeistert. Hatte vorher einen Omega B 2.5 V6, motorenmässig kein Vergleich. Einziges Manko ist der, gemessen an der Fahrzeuggrösse, doch recht kleine Kofferraum. Aber das weiss man ja vorher.

Karosserie

3.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Kein Rost
  • - Heckklappe öffnet nicht weit genug,Unfallgefahr

Antrieb

4.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - Getriebeübersetzungen schlecht abgestuft

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Keramikbremsbeläge verbaut

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + QuickHeat ist spitze und billiger als eine Standheizung
  • - Navi-Bedienung umständlich

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + mein erstes Auto, bei dem ich nach 5 Jahren noch begeistert bin

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 9119
Haftpflicht 200-300 Euro (40%)
Vollkasko 400-600 Euro 40%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wie gesagt, mein erstes Auto, das mich nach 5 Jahren noch so begeistert. Schönes Design, auch der Innenraum, Armaturenbrett bissl Retro, gefällt mir immer noch sehr. Top-Fahrleistungen, dabei trotzdem komfortabel.

Ausserdem keinerlei Probleme oder ausserplanmässige Reparaturen(nur bei den Bremsen muss man bissl hinterher sein, mach meine 1mal/Jahr sauber). Kann das Auto uneingeschränkt empfehlen und hätte auch mehr Sterne vergeben, aber es ist nun mal weder Oberklasse noch ein Sportwagen. Dadurch wird er aber nicht geklaut und die Werkstattkosten halten sich auch im Rahmen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0