ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Schade, Schade, Schade

Schade, Schade, Schade

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 9:17

Gestern durfte ich auf der Autobahn ein schönes Erlebnis machen: Kompletter Leistungsverlust beim OPC und die nette Meldung "Fahrzeug demächst warten lassen"

Nach einem Neustart war zawr die Leistung wieder da - aber die Meldung leider auch....

Naja - mal schauen was mein lieber FOH heute dazu sagt - lange kann ich mit dem Astra (82kw) nicht glücklich werden.

Stefan

Beste Antwort im Thema

Ich denke, da wir der FOH nichts am Lader finden, wenn er ausgebaut ist!

Ursache wird sein, wenn das Steuergerät z. B. einen Ladedruck von x vorgibt und der Lader dies nicht umsetzen kann. Das kann an einem Rechenfehler im Steuergerät liegen oder ggfs. an den äußeren Umständen wie zu warmer und nicht komprimierter Ansaugluft.

So war es bei mir- nur habe ich es nicht gemerkt, weil ich wohl zeitgleich mit der Leistungsbegrenzung vom Gas gegangen bin. Bei mir waren es 26°C Außentemperatur und ein längerer Ritt mit einem S4 :D

Mir viel dann nur dieses dösige „Fahrzeug demnächst warten“ auf. Habe aber dann eh kein Gas mehr gegeben und in den unteren Gängen hat er gut beschleunigt- wobei ich selten – gegen den S4 mal abgesehen – voll beschleunige, schon gar nicht in den untern Gängen, ist einfach zu impulsiv, das gute Stück.

Ich bin dann zu meinem Tuner gefahren und der hat das Steuergerät ausgelesen- war dann wie oben beschrieben. Da seit dem (ca. 2.000 KM) der Fehler nicht mehr aufgetreten ist, denke ich, dass es ein sporadischer Fehler im System war. Daher meine Ansicht, dass technisch beim TE nichts sein wird.

Fehler löschen und das sollte es gewesen sein- tritt er dann zeitnah erneut auf, muss es doch was anderes sein.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 10. Juni 2010 um 10:22

Zitat:

Original geschrieben von OPC1969

Gestern durfte ich auf der Autobahn ein schönes Erlebnis machen: Kompletter Leistungsverlust beim OPC und die nette Meldung "Fahrzeug demächst warten lassen"

Nach einem Neustart war zawr die Leistung wieder da - aber die Meldung leider auch....

Naja - mal schauen was mein lieber FOH heute dazu sagt - lange kann ich mit dem Astra (82kw) nicht glücklich werden.

Stefan

Ich bin doch auch deswegen extra von meine alte Renault Scenic weg gegangen. Wenn man berghoch an alles vorbei bläst und anschließend behindert man sogar LKWs weil mann froh ist noch mit 60 die Standspur zu erreichen ist eine absolute Zumutung. Einspritzbank dann irgendwann mal geplatz und der ganze Dieseltreibstof überall ans ganze Auto inkl. Bremsen. Ventile vom Turbo erneuert, sensoren erneuert, Meldung tauchte immer wieder auf und das Einschalten des Notprograms war die Folge.

Bis jetzt habe ich das Problem bei meinem Insignia noch nicht gehabt..............

Insignum

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 15:23

So - die erste Meldung ist da: Ladedruck zu gering!

Nun beginnt die Fehlersuche: Turbolader, Schläuche, Ladeluftkühler...

am 10. Juni 2010 um 15:28

Fahr doch erstmal zum FOH. Der liest die Störmeldung ab. Ist meistens nichts wildes meiner hat auch mal Probleme gemacht. Mein FOH hat nen Stecker von einer Sonde an der Abgasanlage getauscht und das problem war weg.

Ist zwar Ärgerlich daß das Auto wegen so kleinigkeiten in das Notlaufprogramm Schaltet ist aber sicherer da kann nichts deswegen kaputt gehen.

Mein FOH Hat auch gesagt es gibt 2 Stufen des Notlaufprogramms.

A: Leichte Störungen. werden nur im Display angezeigt und der Motor wird gedrosselt. Mann kann ruhig zum nächsten FOH Fahren.

B: Schwerwiegende Störungen. Werden im Display angezeigt und gleichzeitig geht die Motorkontrollleuchte an. Dann sollte mann das Auto schnellstmöglicht abstelleu und den Opelservice rufen.

hoffe dein Problem wird auch schnell gefunden.

Gruß Jack

Themenstarteram 10. Juni 2010 um 15:29

Zitat:

Original geschrieben von JackdR

Fahr doch erstmal zum FOH. Der liest die Störmeldung ab. Ist meistens nichts wildes meiner hat auch mal Probleme gemacht. Mein FOH hat nen Stecker von einer Sonde an der Abgasanlage getauscht und das problem war weg.

Ist zwar Ärgerlich daß das Auto wegen so kleinigkeiten in das Notlaufprogramm Schaltet ist aber sicherer da kann nichts deswegen kaputt gehen.

Mein FOH Hat auch gesagt es gibt 2 Stufen des Notlaufprogramms.

A: Leichte Störungen. werden nur im Display angezeigt und der Motor wird gedrosselt. Mann kann ruhig zum nächsten FOH Fahren.

B: Schwerwiegende Störungen. Werden im Display angezeigt und gleichzeitig geht die Motorkontrollleuchte an. Dann sollte mann das Auto schnellstmöglicht abstelleu und den Opelservice rufen.

hoffe dein Problem wird auch schnell gefunden.

Gruß Jack

der "kleine" steht bereits seit gestern beim FOH

Themenstarteram 11. Juni 2010 um 13:36

So neuer Zwishcenstand: Es sieht nach Turboladerschaden aus....

Und dass - obwohl dieser wie ein rohes Ei behandelt wird! Noch ein paar Test (Unterdruckschläuche/Dosen) und mein FOH darf einen neuen Turbo bestellen und einbauen....

Ist es tatsächlich der Lader oder vielleicht nur eine defekte Wastegatedose? Laderschäden beim MHI-Lader des 2.8T sind ja mehr oder weniger kaum bekannt...

Gruss

Jürgen

Ich denke, da wir der FOH nichts am Lader finden, wenn er ausgebaut ist!

Ursache wird sein, wenn das Steuergerät z. B. einen Ladedruck von x vorgibt und der Lader dies nicht umsetzen kann. Das kann an einem Rechenfehler im Steuergerät liegen oder ggfs. an den äußeren Umständen wie zu warmer und nicht komprimierter Ansaugluft.

So war es bei mir- nur habe ich es nicht gemerkt, weil ich wohl zeitgleich mit der Leistungsbegrenzung vom Gas gegangen bin. Bei mir waren es 26°C Außentemperatur und ein längerer Ritt mit einem S4 :D

Mir viel dann nur dieses dösige „Fahrzeug demnächst warten“ auf. Habe aber dann eh kein Gas mehr gegeben und in den unteren Gängen hat er gut beschleunigt- wobei ich selten – gegen den S4 mal abgesehen – voll beschleunige, schon gar nicht in den untern Gängen, ist einfach zu impulsiv, das gute Stück.

Ich bin dann zu meinem Tuner gefahren und der hat das Steuergerät ausgelesen- war dann wie oben beschrieben. Da seit dem (ca. 2.000 KM) der Fehler nicht mehr aufgetreten ist, denke ich, dass es ein sporadischer Fehler im System war. Daher meine Ansicht, dass technisch beim TE nichts sein wird.

Fehler löschen und das sollte es gewesen sein- tritt er dann zeitnah erneut auf, muss es doch was anderes sein.

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 11:50

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Ist es tatsächlich der Lader oder vielleicht nur eine defekte Wastegatedose? Laderschäden beim MHI-Lader des 2.8T sind ja mehr oder weniger kaum bekannt...

Gruss

Jürgen

Kann ich leider im Moment noch nicht sagen - mein FOH meldet sich am Mo/Di nochmals...

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 11:54

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Ich denke, da wir der FOH nichts am Lader finden, wenn er ausgebaut ist!

Ursache wird sein, wenn das Steuergerät z. B. einen Ladedruck von x vorgibt und der Lader dies nicht umsetzen kann. Das kann an einem Rechenfehler im Steuergerät liegen oder ggfs. an den äußeren Umständen wie zu warmer und nicht komprimierter Ansaugluft.

So war es bei mir- nur habe ich es nicht gemerkt, weil ich wohl zeitgleich mit der Leistungsbegrenzung vom Gas gegangen bin. Bei mir waren es 26°C Außentemperatur und ein längerer Ritt mit einem S4 :D

Wäre natürlich eine Möglichkeit - am Mittwoch war es bei uns ca. 36°C warm - aber es gibt schon etwas länger Probleme mit dem Ladedruck - ich hatte am Schluss max. 83% - 87% Ladedruck (ca. 8 Tage) - daher denke ich, dass hier bestimmt mehrere Faktoren zusammenkommen...

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Mir viel dann nur dieses dösige „Fahrzeug demnächst warten“ auf. Habe aber dann eh kein Gas mehr gegeben und in den unteren Gängen hat er gut beschleunigt- wobei ich selten – gegen den S4 mal abgesehen – voll beschleunige, schon gar nicht in den untern Gängen, ist einfach zu impulsiv, das gute Stück.

Stimmt - das ist wirklich eine Fehlermeldung zum in die Tonne treten - Sagt eigentlich gar nichts aus...

Hier könnte man doch eine detailierte Fehlermeldung ausgeben!

Stefan

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Lader nach der kurzen Fahrzeit defekt sein soll... Dein Auto ist 3 Monate alt! Der Lader kostet beim Opel Händler meine ich so um die 2.300 - 2.600 Euro. Dafür bekommst Du 2,5 Lader eines 2,0T! Die Twin Scrolls von MHI sind wirklich Spitze.

Ich tippe das stimmt softwareseitig irgendwas nicht!

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 9:29

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass der Lader nach der kurzen Fahrzeit defekt sein soll... Dein Auto ist 3 Monate alt! Der Lader kostet beim Opel Händler meine ich so um die 2.300 - 2.600 Euro. Dafür bekommst Du 2,5 Lader eines 2,0T! Die Twin Scrolls von MHI sind wirklich Spitze.

Ich tippe das stimmt softwareseitig irgendwas nicht!

Ich hoffe mein FOH weiß was er macht - er steht zwar mit dem Technikzentrum im Kontakt und hat von noch einige Dinge zum Prüfen bekommen (irgendwelche Unterdruckschläuche/Sensosoren) - sollte auch da nichts rauskommen muss er den Turbo tauschen. Die Freigabe für den Tausch hat er bereits - was immer er damit auch meint...

Sehen wir mal was rauskommt.

Melde mich dann wieder!

Hast Du Deinen Händler mal gefragt, warum sie nicht einfach mal den Fehler löschen und danach Probefahren um zu sehen ob der Fehler wiederkommt? Wäre wohl zunächst die einfachste und günstigste Lösung.

Themenstarteram 13. Juni 2010 um 10:57

Zitat:

Original geschrieben von TTR350

Hast Du Deinen Händler mal gefragt, warum sie nicht einfach mal den Fehler löschen und danach Probefahren um zu sehen ob der Fehler wiederkommt? Wäre wohl zunächst die einfachste und günstigste Lösung.

Haben sie gemacht - der Ladedruck war danach bei max. 80% / 83%.

Ah, ok! Dann müsste ja theoretische, wenn kein weiterer technischer Fehler vorliegt mit dem neuen Lader alles i. O. sein.

Trotzdem seltsam- bei dem Alter Deines Autos sollte es dann wohl wirklich schon ein Deffekt ab Produktion gewesen sein- wieviel KM hast Du runter? Und dam Anfang, also nach der Einfahrphase hattest Du stets 100% anliegen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen