ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Sanierung Vorderachse - Traggelenke, Zugstrebe, Querlenker, Koppelstange - Erfahrungsbericht

Sanierung Vorderachse - Traggelenke, Zugstrebe, Querlenker, Koppelstange - Erfahrungsbericht

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 11. Januar 2013 um 21:42

Hallo Leute,

zu dem Thema liest man in letzter Zeit häufiger etwas, deshalb habe ich einen neuen Blog-Artikel erstellt, in dem ich meine Erfahrung mit dem Austausch kurz beschrieben habe.

Wichtigste Erkenntnis: Zu zweit kann man das auch ohne Werkstatt hinkriegen, wenn man das nötige Werkzeug hat und es sich zutraut.

Getauscht habe ich (öhem: Ich meinte Sippi-1 hat gearbeitet und ich habe ihm zugeschaut :D) aktuell die unteren Traggelenke (das Quietschen war fürchterlich!!!), die Zugstreben, die unteren Querlenker hinten und die Koppelstangen.

Letztes Jahr wurden schon die oberen Traggelenke und die Stoßdämpfer von Sippi-1 gewechselt.

Mein Auto hat aktuell 110 TKM auf der Uhr was meiner Meinung nach noch nicht viel ist. Trotzdem scheint die Vorderachse schon nach 100 TKM sanierungsfällig, zumindest bei meinem Auto... :rolleyes:

Kurz und knapp: Das Auto quietscht und poltert nicht mehr und fühlt sich in der Lenkung irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

Hier mein Artikel:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. Januar 2013 um 21:42

Hallo Leute,

zu dem Thema liest man in letzter Zeit häufiger etwas, deshalb habe ich einen neuen Blog-Artikel erstellt, in dem ich meine Erfahrung mit dem Austausch kurz beschrieben habe.

Wichtigste Erkenntnis: Zu zweit kann man das auch ohne Werkstatt hinkriegen, wenn man das nötige Werkzeug hat und es sich zutraut.

Getauscht habe ich (öhem: Ich meinte Sippi-1 hat gearbeitet und ich habe ihm zugeschaut :D) aktuell die unteren Traggelenke (das Quietschen war fürchterlich!!!), die Zugstreben, die unteren Querlenker hinten und die Koppelstangen.

Letztes Jahr wurden schon die oberen Traggelenke und die Stoßdämpfer von Sippi-1 gewechselt.

Mein Auto hat aktuell 110 TKM auf der Uhr was meiner Meinung nach noch nicht viel ist. Trotzdem scheint die Vorderachse schon nach 100 TKM sanierungsfällig, zumindest bei meinem Auto... :rolleyes:

Kurz und knapp: Das Auto quietscht und poltert nicht mehr und fühlt sich in der Lenkung irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

Hier mein Artikel:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

135 weitere Antworten
Ähnliche Themen
135 Antworten

Zitat:

@kolbasi schrieb am 27. Februar 2015 um 20:02:38 Uhr:

Was ist mit dem stabilager?

Ist normalerweise im neuen Federlenker schon integriert, man kann es aber auch einzeln kaufen, z.B. von Taxiteile.de

Ahh, noch was: Stoßdämpfer gewechselt?

Dann schauen, ob die Mutter auf der Kolbenstange auch bis zum Ende reingedreht ist.

Wenn die locker sitzt, klingt das wie irgendein Achslager, findeste aber nie.

Und noch was: Sollte der vordere Stoßdämpfer raus, dann gleich die Feden und das Domlager erneuern.

Zitat:

@Sippi-1 schrieb am 11. Januar 2013 um 21:50:24 Uhr:

Schöner Bericht.

Und ja toll, ich muss es immer ausbaden :eek::(;)

Gut zu wissen von welchem Raum kommst du den Sippi :):):)

Moin,

ich schreibe hier auch mal weil mir der Beitrag sehr gut gefällt und ich nun auch davon betroffen bin.

Sind Meyle Teile immer noch die besten oder geht auch Lemförder?

Wie lange hält so eine Vorderachse denn am 211 ?

Mein 211 hat nun 150tkm drauf und das einzige was mal gemacht wurde war auf einer Seite irgendwas mit QL oben und das hat als Endbetrag auf der Rechnung 400 Euro gehabt.

Mehr ist an der Vorderachse nicht geschehen und das Auto fährt sich sehr schwammig im Moment und klappert auch an der Vorderachse.

Wie lange halten denn die Stoßdämpfer an der Vorderachse oder sollte man die bei der Laufleistung mitmachen?

Bei den oberen Querlenkern, die kann man die Gummilager da einzeln auspressen oder ist es besser den ganzen QL zu kaufen? Die gleiche Frage bei den unteren QL.

Bei den unteren sitzen ja 2 Gummilager und ein "Traggelenk" drin.

Ich hab eine Traggelenkpresse vom W124 kann ich mit den w124 Werkzeugen auch was beim w211 ausrichten an der Vorderachse?

An Teile hat die Vorderachse:

Trag-/Führungsgelenk vom QL oben

Der QL oben

QL unten

Stange/Strebe, Stabilisator

Querlenker Zugstrebe unten

hab ich was vergessen?

Der Innenfederspanner vom 124 geht auch beim 211 ?

Schöne Grüße,

Marcel

Im Anhang noch ein Traggelenkabzieher und Kugelgelenkabzieher.

Der Hazet Kugelgelenkabzieher 1779-23 wüsste ja auch für die Kugellenke an 211 gehen um die auszudrücken?

Traggelenkabzieher-w124
Kugelgelenkabzieher

W124 Werkzeug passt nicht .

http://www.ebay.de/itm/400546781858

http://www.ebay.de/itm/381416336127

 

Den Rest beantworten die die Suche und die FAQ

benigo25 hat mit mir (bei meinem S211 MOPF 220 CDI) Traggelenke, Querlenker, Spurstangen und Axialgelenke (habe ich was vergessen?) gewechselt.

Nach langen Nächten der Internetrecherche hatte ich mich gegen Meyle und für Lemförder entschieden.

Vorher waren noch die Originalteile drin und wer sagts? Die neuen Lemförder-Teile glichen den ausgebauten original Mercedes-Teilen 1:1 bis aufs Haar. Teilweise war nur die Mercedes Teile-Nummer unkenntlich gemacht.

Also unsere Erkenntnis: Lemförder = original Mercedes (zumindest bei der Vorderachse)

Und das sollte schon mal nicht verkehrt sein.

Hallo, ich würde auch gerne meine komplette Vorderachse und Hinterachse sanieren. Was brauche ich alles für Spezial Werkzeug? Und was hat meine Vorderachse und Hinterachse alles zum wechseln?

Mit freundlichen Grüßen

Hallo

das habe ich bereits 2x hinter mir S211 320CDI T Modell von 2004. Nach 100.000km das erste mal und bei 200.000km das 2.x ABER dann Teile aus dem Internet beide Seiten alle Teile komplett für 350€ und siehe da, die halten immer noch bei 338.000km gerade frischer Tüv. Alles Top kein Spiel, keine Geräusche. Das heißt wieder einmal es müssen nicht immer die 3fach teureren MB original Teile sein wie beim ersten mal, die waren sogar noch viel schlechter wie man sieht. Ebenso meine Bremsanlage, Scheiben die angeblich krumm werden usw... alles Blödsinn. Scheiben sind nach 60.000km immer noch ok und nicht verzogen. Ich fahre mit Hänger sehr viel Berge usw.

 

Zitat:

@krotzn schrieb am 11. Januar 2013 um 21:42:25 Uhr:

Hallo Leute,

zu dem Thema liest man in letzter Zeit häufiger etwas, deshalb habe ich einen neuen Blog-Artikel erstellt, in dem ich meine Erfahrung mit dem Austausch kurz beschrieben habe.

Wichtigste Erkenntnis: Zu zweit kann man das auch ohne Werkstatt hinkriegen, wenn man das nötige Werkzeug hat und es sich zutraut.

Getauscht habe ich (öhem: Ich meinte Sippi-1 hat gearbeitet und ich habe ihm zugeschaut :D) aktuell die unteren Traggelenke (das Quietschen war fürchterlich!!!), die Zugstreben, die unteren Querlenker hinten und die Koppelstangen.

Letztes Jahr wurden schon die oberen Traggelenke und die Stoßdämpfer von Sippi-1 gewechselt.

Mein Auto hat aktuell 110 TKM auf der Uhr was meiner Meinung nach noch nicht viel ist. Trotzdem scheint die Vorderachse schon nach 100 TKM sanierungsfällig, zumindest bei meinem Auto... :rolleyes:

Kurz und knapp: Das Auto quietscht und poltert nicht mehr und fühlt sich in der Lenkung irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

Hier mein Artikel:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

Zitat:

@DerWahreBachelo schrieb am 14. November 2016 um 12:11:56 Uhr:

Hallo

das habe ich bereits 2x hinter mir S211 320CDI T Modell von 2004. Nach 100.000km das erste mal und bei 200.000km das 2.x ABER dann Teile aus dem Internet beide Seiten alle Teile komplett für 350€ und siehe da, die halten immer noch bei 338.000km gerade frischer Tüv. Alles Top kein Spiel, keine Geräusche. Das heißt wieder einmal es müssen nicht immer die 3fach teureren MB original Teile sein wie beim ersten mal, die waren sogar noch viel schlechter wie man sieht. Ebenso meine Bremsanlage, Scheiben die angeblich krumm werden usw... alles Blödsinn. Scheiben sind nach 60.000km immer noch ok und nicht verzogen. Ich fahre mit Hänger sehr viel Berge usw.

Zitat:

@DerWahreBachelo schrieb am 14. November 2016 um 12:11:56 Uhr:

Zitat:

@krotzn schrieb am 11. Januar 2013 um 21:42:25 Uhr:

Hallo Leute,

zu dem Thema liest man in letzter Zeit häufiger etwas, deshalb habe ich einen neuen Blog-Artikel erstellt, in dem ich meine Erfahrung mit dem Austausch kurz beschrieben habe.

Wichtigste Erkenntnis: Zu zweit kann man das auch ohne Werkstatt hinkriegen, wenn man das nötige Werkzeug hat und es sich zutraut.

Getauscht habe ich (öhem: Ich meinte Sippi-1 hat gearbeitet und ich habe ihm zugeschaut :D) aktuell die unteren Traggelenke (das Quietschen war fürchterlich!!!), die Zugstreben, die unteren Querlenker hinten und die Koppelstangen.

Letztes Jahr wurden schon die oberen Traggelenke und die Stoßdämpfer von Sippi-1 gewechselt.

Mein Auto hat aktuell 110 TKM auf der Uhr was meiner Meinung nach noch nicht viel ist. Trotzdem scheint die Vorderachse schon nach 100 TKM sanierungsfällig, zumindest bei meinem Auto... :rolleyes:

Kurz und knapp: Das Auto quietscht und poltert nicht mehr und fühlt sich in der Lenkung irgendwie knackiger an. Man spürt einfach beim Fahren, dass da kein Spiel mehr ist...

Hier mein Artikel:

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

Wo hast du die denn für 350€ gekauft und von welchem Hersteller?

So Update. Nachdem ich nun die gesamte Vorderachse saniert habe, sind „schlagende Geräusche“ immer noch da. Es sind zu 100% die Federbeinlager. Mercedes hat mir jetzt beide originale Federbeinlager eingebaut und die Geräusche sind weg. Leider schaffen sie es heute nicht mehr mit der Achsvermessung. Ist aber nicht schlimm, dann wird er halt erst nächste Woche fertig, Hauptsache die Geräusche sind endlich weg. Was ich nur traurig finde, dass ich bei TE Taxiteile beide Federbeinlager bestellt habe und die anscheinend beide defekt sind! Da ich diese selber eingebaut habe, vermute ich, dass ich diese nicht reklamiert bekomme. Ich versuche es trotzdem.

Von welchem Hersteller waren die Domlager?

Domlager vorn für die Mercedes E-Klasse W211 in Bilstein-Erstausrüsterqualität.

Halllo

Die hatte ich auch drin die sind Schrott zu weich und machten Geräusche...entweder Original oder Sachs domlager einbauen

Zitat:

@rk1976 schrieb am 4. Mai 2018 um 15:42:46 Uhr:

Halllo

Die hatte ich auch drin die sind Schrott zu weich und machten Geräusche...entweder Original oder Sachs domlager einbauen

Ich danke dir. Jetzt weiß ich auch Bescheid. Wie sagt man so schön, wer billig kauft, kauft zwei Mal :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Sanierung Vorderachse - Traggelenke, Zugstrebe, Querlenker, Koppelstange - Erfahrungsbericht