ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Samstag Nachmittags auf der Autobahn...

Samstag Nachmittags auf der Autobahn...

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 7:54

... bei Tempo 190.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Gott sei Dank wars ein Hinterreifen.

Der Reifen ist 4 Wochen alt (Falken 215/35 ZR18 84W RF TH) und ich hab ihn bei reifendirekt.de bestellt. Bin ja mal gespannt was die Herren dort dazu sagen...

Ähnliche Themen
65 Antworten

Jungejunge...  das sieht ja mal gar nicht gut aus.

Wie das wohl ausgegangen wäre, wenn du den vorne gehabt hättest...

:eek: Das kann natürlich auch ganz böse ausgehen.

Da kann man nur jedem wünschen, davon verschont zu bleiben.

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 9:21

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

Wie das wohl ausgegangen wäre, wenn du den vorne gehabt hättest...

Das dachte ich mir auch... Vorallem hatte ich Frau + Kind an Board, das wäre das Schlimmste gewesen für mich wenn da was passiert wäre. :(

Ich hatte ja eh schon Glück, dass ich auf der rechten Spur war und mich keiner überholt hat, da es das Auto heftig nach links gerissen hat.

Momentaner Stand ist, dass ich jetz erstmal mein Auto (Spur + Sturz) und den Reifen (Zustand von Gummi usw.) ansehen lassen werde von der DEKRA. Dazu werde ich von der Firma einen neuen Reifen einfordern bzw. sollen sie gleich alle 4 erstatten (wer weiß in welchem Zustand die anderen 3 sind) und die Kosten der DEKRA tragen. Ansonsten muss ich halt mal mit Anwalt drohen, weil bei einem fabrikneuen Reifen der bis 300KM/h ausgelegt ist, sollte das nicht passieren.

Es hat dich verissen, WEIL es hinten passiert ist. Vorne is sowas unkritischer.

Lernt man bei jedem Standard Fahrsicherheitstraining.

Die Hinterachse ist NICHT nur dafür da, dass das Heck nich auf dem Boden schleift, sondern is die Achse, die dafür sorgt, dass du gerade aus fährst!

Hm, stimmt schon: die Hinterräder sind dafür da, das Fahrzeug in der Spur zu halten - Platzer hinten links in der Rechtskurve = Zack, wech.

 

Auf gerader Bahn ist es (für mein physikalisches Laienverständnis) erst mal unerheblich ob dir der Reifen vorne oder hinten wegfliegt - nur beim Bremsen sind zwei funktionstüchtige Vorderreifen besser.

Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

 

 

Erstmal gut das nichts passiert ist und alle wohlauf sind. Bin mal gespannt wie das mit dem Reifen laufen wird, also wer die Kosten trägt und wie sich Reifendirekt anstellt.

 

 

Ohh scheiße der sieht ja mal übel aus. Gott sei dank ist da keinem was passiert. Halt uns mal auf dem laufenden wies ausgeht.

Hat sich das eigentlich irgendwie angekündigt, z.B. durch ein Geräusch oder Vibrationen in der Lenkung?

 

Ich denke mal, der Reifenfirma kommst Du nicht bei, Du müsstest ja einwandfrei nachweisen können, dass nicht Du den Reifen vorher beschädigt hast, z.B. durch Bordsteinkontakt. Das wird schwierig.

Gruß

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 15:01

Zitat:

Original geschrieben von Naflord

Hat sich das eigentlich irgendwie angekündigt, z.B. durch ein Geräusch oder Vibrationen in der Lenkung?

Ja, jetzt im nachhinein muss ich sagen schon, allerdings hatten weder ich noch meine Freundin je eine Reifenpanne und wussten nicht, dass es davon kommt.

Es hat angefangen zu "vibrieren" bzw. zu ruckeln, allerdings muss man dazu sagen, dass die Autobahn an dem Stück viele kleine Bodenwellen hat und es so nicht einwandfrei zu erkennen war ob es nun von der Straße kommt oder wo anders her. Ich habe dann noch ausgekuppelt und so rollen lassen um zu sehen ob es vom Motor kommt (ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzu viel Ahnung was Motortechnik angeht), aber es war immer noch da, also haben wir es auf die Straße geschoben...

keine 15 Sekunden später hats *PENG* gemacht und ich konnte einen kleinen Fetzen Gummi im Rückspiegel sehen. :(

 

Zitat:

Original geschrieben von Naflord

Ich denke mal, der Reifenfirma kommst Du nicht bei, Du müsstest ja einwandfrei nachweisen können, dass nicht Du den Reifen vorher beschädigt hast, z.B. durch Bordsteinkontakt. Das wird schwierig.

Gruß

Das ist die Frage. Mein Vater meinte ich solle es mal probieren und den vollen Weg gehen (Auto läuft auf den Namen von Papa, weil ich noch sehr jung bin und sonst die Versicherung utopisch wäre), weil er ja alles abgeschlossen hat (Rechtschutz usw.).

Ich werd euch mal auf dem Laufenden halten wie es weitergeht.

gut das nichts passiert ist....

so ein Reifen hab ich das letzte mal gesehen wie eine Viper Venom aufm Prüfstand so die Lauffläche abgeflogen ist..

ach du scheisse :eek:

zum glück ist nichtsweiter passiert. davor hab ich ja auch angst. materialfehler am reifen den man selbst nicht kommen sehen, bzw regelmäßig prüfen kann (so wie ich es sehe ist er ja auf der innenseite abgeplatzt). ich hab meine goodyears nämlich auch von reifendirekt. :confused:

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 18:02

Zitat:

Original geschrieben von berlincivic

(so wie ich es sehe ist er ja auf der innenseite abgeplatzt).

jap, richtig.

Zitat:

Original geschrieben von berlincivic

ich hab meine goodyears nämlich auch von reifendirekt. :confused:

ich denke eher, dass reifendirekt da nichts dafür kann, sondern "Falken".

ich habe gerade angerufen bei deren hotline und mit der dame dort gesprochen, abgesehen davon, dass wenn ich wohl kasachisch mit ihr gesprochen hätte, ich schneller vorangekommen wäre, hat sie wohl nicht so ganz verstanden was ich wollte.

reifendirekt ist relativ kulant und schickt mir jetz ein reklamationsformular zu. sie übernehmen sogar die transportkosten für die abholung und überweisen das geld dann auch in den nächsten 7 tagen. soweit noch super service, ABER jetzt kommts:

sie schicken die 3 übrigen reifen dann zu falken (ich reklamiere alle, weil ich keine lust habe, dass es mir in 2 wochen den nächsten zerreißt) und die entscheiden dann welche reifen sie als reklamiert "anerkennen". die reifen, die falken für gut befindet schickt man mir wieder zurück.

die pointe an der sache ist, dass sich dieser prozess bis zu 3-4 monate ziehen kann (laut der dame am telefon). was macht man also in der zwischenzeit frage ich mich?

ich kann mir jetzt einen satz neue reifen bestellen und in 3-4 monaten kriege ich die 3 "angeblich" guten reifen wieder (ich denke eh, dass sie die austauschen, weil das billiger ist als sie komplett zu prüfen), das geld wird dann von reifendirekt wieder eingefordert und ich sitz auf 3 zusätzlichen reifen rum...

das ist doch echt zum kotzen. :mad:

Gott sei Dank ist nichts passiert.

trytor da würde ich versuchen nochmal dampf zu machen bei denen. das kann ja nicht sein. du brauchst jetzt einen satz reifen, also hast kein interesse da nach 4 monaten wieder welche zurück zu bekommen. evtl diesbezüglich nochmal direkt mit falken telefonieren! bei reifendirekt hatte ich auch schonmal eine nette dame aus dem ostblock welche mich nur schlecht verstanden hat :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Samstag Nachmittags auf der Autobahn...