ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Sammelthread: Verbrauch Phaeton V6 TDI

Sammelthread: Verbrauch Phaeton V6 TDI

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 14. August 2011 um 10:09

Hallo zusammen,

wer fährt Phäton V6 TDI, sind die Werksangaben über Verbrauch realistisch.

z.B. Vollgasfahrt Autobahn, alternativ 120 km/h Schnitt, Stadtzyklus.

Interessant ist auch alter V6 TDI neuer V6 TDI.

Besten Dank im Voraus.

Beste Antwort im Thema

Aus Umweltgesichtspunkten habe ich den V8: ..damit das schmutzige Öl aus dem Boden herauskommt! :D:D

229 weitere Antworten
Ähnliche Themen
229 Antworten

Guten Morgen!

 

Ich habe zwischen GP 0 und GP 3 alle Typen mit V6 TDI gefahren.

 

Bei sozialverträglicher Fahrweise, die Du andeutest, kommt das bei mit zwischen 7,2 und 7,7l/100km.

 

Das finde ich wirklich nicht zuviel.

 

Sonntagsgrüsse von

Uli

Moin Moin,

den Verbrauchsfred hatten wir ja schonmal.

Mein Durchschnittsverbrauch lt. BC beträgt auf 32.000 KM 9.9 l/100 KM.

Dorf, Land und überwiegend Autobahn.

Viele Grüße

Johannes

Hallo,

seit knapp 6.000 gefahrenen km, auch mit Anhängerbetrieb (zul. GG 1.750kg), liegt mein Gesamtdurchschnitt bei 10,2 l/100 km.

Zu berücksichtigen ist eventuell die Gesamtfahrleistung mit 128.000 km.

Gruß aus dem Naheland

Olaf

V6 , 240 PS, und folgender Zyklus: 900 km , davon 400 auf Autobahn (140-200 km/h), 150 km Stadt, und den Rest Überland.

Verbrauch: 9,6 Liter, entspricht den Angaben von VW und ist realistisch.

Im Winter mit Kaltstarts, Standheizung und den Mehrverbräuchen wie Sitzheizung, Heckscheibe, Licht auch mal 10,3 Liter.

Was will man mehr, bei 2,3 Tonnen Leergewicht und dem günstigeren Dieselpreis. Ein Benziner braucht da min. 13-15 Liter .

In Österreich mit Berg und Tal Fahrten, Gleiten und schleichen, vorausschauen fahren und rollen lassen hat man schon die 8,2 Liter hinbekommen, aber danach eifert man doch nicht auf Dauer.

Hallo,

ich hab 9,1l/100km bei 60% Autobahn, 20% Landstraße und 20% Autobahn über jetzt 13.000km.

7,7l find ich krass...wie geht das?

Gruss

Moin Moin,

hatte auch auf der Stecke von Bremen nach Scharbeutz einen Verbrauchsrekord von 6,7 l/100 KM.

Max. 160 auf freier Strecke, kein Stau, einfaches durchrollen der zahlreichen Baustellen...

Gruß

Johannes

 

Zitat:

Original geschrieben von zwenna

Hallo,

ich hab 9,1l/100km bei 60% Autobahn, 20% Landstraße und 20% Autobahn über jetzt 13.000km.

7,7l find ich krass...wie geht das?

Gruss

Habe nachgeschaut, Normalverbrauch: 10-11 Liter bei zügiger Fahrweise >230km/h und viel Autobahn, aber auch Landstraße und Dorf. Ab und zu mit Hänger von knapp 2.3 Tonnen unterwegs......Pferde :)

Schönen Sonntag,

Christoph

Und bitte Phaeton, nicht Phäton ....

Zitat:

Original geschrieben von Landwirt1

Hallo zusammen,

wer fährt Phäton V6 TDI, sind die Werksangaben über Verbrauch realistisch.

z.B. Vollgasfahrt Autobahn, alternativ 120 km/h Schnitt, Stadtzyklus.

Interessant ist auch alter V6 TDI neuer V6 TDI.

Besten Dank im Voraus.

Hm... mit solchen und ähnlichen Angaben kann man nur ganz grob auf den Verbrauch in der Praxis schließen. Was bedeuten zum Beispiel die 120 km/h Schnitt auf der Autobahn?

Werktags auf deutschen Autobahnen mit reichlich Verkehr muss man (zumindest ich) ganz schön Druck machen um auf einen 120er Schnitt zu kommen. Diese Fahrweise ist durchsetzt mit zahlreichen Beschleunigungsvorgängen und leider wird man (zumindest ich) auch öfters zum starken Bremsen gezwungen, was Bewegungsenergie in Wärme verwandelt und somit für die Fortbewegung vernichtet. Bei dieser Fahrweise, nicht aggresiv oder hirnlos praktiziert (dann wären es 2 Liter mehr), braucht mein GP0 V6-TDI so an die 11 Liter auf 100 km.

Gleicher "Schnitt" bei wenig Verkehr und zügigem Gleiten verbraucht so zwischen 8,2 und 8,6 Liter. Allerdings fahre ich meistens Strecken nicht unter 200 bis 250 Kilometer, denn es macht einen großen Unterschied ob der Motor richtig warm ist (ab ca. 50 km Strecke) oder ob man gerade mal 30 Kilometer auf der Bahn ist.

Auch im Stadtverkehr spielt die Betriebstemperatur eine große Rolle. Die ersten 2 Kilometer stehen gut 18-20 Liter auf der Uhr. Das reduziert sich nach 5 Kilometern und im Großen und Ganzen komme ich im Stadverkehr zwischen 12 und 14 Liter je 100 km, was aber selten vor kommt, denn für diesen Einsatz nutze ich ein anders Fahrzeug.

Auf lange Sicht hat mein Phaeton bei meiner Fahrweise und Nutzung während eines kompletten Jahres 1.988 Liter Diesel geschlürft und dafür 22.004 km Strecke bewältigt. Ich finde das sehr fair von ihm und zur Belohnung darf er auf freier Strecke dann auch gerne mal 220 km/h fliegen. Dann widme ich mich aber der Straße und nicht der Verbrauchsanzeige.

 

Hallo,

von 7,9 -13,5 L ist alles möglich, wenn man Zeit hat und gemütlich durch die Kante gleitet schafft man die 7,7, im Kurzstreckenbetrieb und reinem Stadtverkehr und sehr zügiger Fahrweise werden es auch schon mal 13,5.

Bei dem Gewicht, Allrad usw. ist der Dieselverbrauch mehr als OK.

Grüßle

WG5

Bei mir waren es bei einer Gesamtfahrstrecke von 77,000 km durchschnittlich 11.3 l/100 km.

Spielt es denn wirklich ne Rolle, ob 8.5 oder 10 L durch die Einspritzdüsen gehen?

Wenn JA, => 3 L Lupo oder noch besser E_Mobil ist angesagt.

Ansonsten kann ich nur wieder sagen, dass in so ein Auto ein schöner seidenweicher Benziner reingehört.

Ich hatte gestern das "Vergnügen" einen GP3 TDI in Schrittgeschwindigkeit an mir vorbei fahren zu lassen (in einer Fußgängerzone). das Dingen hört sich fast genauso nagelig an wie der alte Fendttraktor meines Schwagers. Einfach nur schrecklich.

 

Gruß

pesbod

Zitat:

Original geschrieben von pesbod

Spielt es denn wirklich ne Rolle, ob 8.5 oder 10 L durch die Einspritzdüsen gehen?

Wenn JA, => 3 L Lupo oder noch besser E_Mobil ist angesagt.

Ansonsten kann ich nur wieder sagen, dass in so ein Auto ein schöner seidenweicher Benziner reingehört.

Ich hatte gestern das "Vergnügen" einen GP3 TDI in Schrittgeschwindigkeit an mir vorbei fahren zu lassen (in einer Fußgängerzone). das Dingen hört sich fast genauso nagelig an wie der alte Fendttraktor meines Schwagers. Einfach nur schrecklich.

 

Gruß

pesbod

Da gebe ich dir zu 100 % recht !

Ich hatte bis vor dem TDI nur Sechszylinder , 24 Ventiler, und das war eine sehr gewöhnungsbedürftige Zeit.

Und Heute noch im Schrittfahren ist es peinlich. Ich kippe meinem Diesel Liquid Moly Super Diesel Additiv bei, das bringt ein wenig Verbesserung. Top ist der Turbo-Pfeif-Sound beim Beschleunigen, der hat dafür wieder etwas.

V8 und W12 sind natürlich der Hammer, aber Vernunft und Wirtschaftlichkeit müssen auch stimmen.

....und wer hat nen geeichten Tacho bzw. KM Zähler im Fahrzeug ? Oder wie errechnet IHR den Verbrauch ?

LITER DURCH GEFAHRENE KM x 100 ????

Liter sind klar - Tankstellenbeleg ? Aber die KM lest Ihr dann sicher nicht auf dem im Phaeton verbauten Tacho / Km - Zähler ab, oder was stellt Ihr als 2 Faktor in der Berechnung dem Verbrauch entgegen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Sammelthread: Verbrauch Phaeton V6 TDI