ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Saison-Reifen oder GanzjahresReifen auf der Limo ? - Mein "Königsweg" ;-)

Saison-Reifen oder GanzjahresReifen auf der Limo ? - Mein "Königsweg" ;-)

BMW 3er E90
Themenstarteram 19. Februar 2016 um 8:23

Die meisten haben ja Sommer- und Winterreifen, bequeme Wenigfahrer nutzen GanzjahresReifen.

Es geht doch darum zu jeder Jahreszeit den besten Reifen zu fahren. Für den Sommer daher den Bridgestone RE070, welcher bei warmen Temperaturen wirklich hervorragend funktioniert. Kleine Kompromisse bei Nässe und Kälte. Dh im April und ab Ende September ist er nicht mehr ideal. Ein Winterreifen aber auch nicht. Meist fahren wir die Winterreifen doch nur auf trockener oder nasser Straße spazieren. Seit kurzer Zeit habe ich nun für den Winter den Michelin CrossClimate und bin begeistert, auch wenn die Franzosen ihn nicht GanzjahresReifen nennen.

Noch nie hatte ich einen Reifen, der in der kühlen Jahreszeit so viel Grip aufbaut:) Egal ob trocken, nass, ja selbst bissl Schneematsch ist kein Problem. Im Tiefschnee habe ich ihn zumindest aufm Sharan meiner Frau probiert: Geht! Nicht supergut, aber ist ok.

Wem das nicht reicht, der kann auch den Goodyear Vector 4Season nutzen, welcher gerade im Schnee noch besser ist, besser als einige Winterreifen.

Ich werde wohl meine "Winterreifen" nun von Ende September bis Anfang Mai fahren, die Sommerreifen nur noch die wirklich warmen Monate. Und die 3Tage Schnee auf der Straße überstehe ich schon;)

Probiert es aus!

Michelin CrossClimate
Bridgestone RE070
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Februar 2016 um 15:29

Sagt mal lest ihr eigentlich was ich schreibe?

Ich habe doch nun wiederholt dargelegt, in welcher Situation der GanzjahresReifen im Vorteil ist und nur da nutze ich ihn. Bis auf die 3Tage im Schnee, wo ich wirklich einen Nachteil habe.

Und stimmt die meisten GanzjahresReifen sind eher Winter- als Sommerreifen, aber beim Michelin ist es umgekehrt. Wenn ich den 2017 bis in den Juni fahre und die Verschleißgrenze nah ist, dann wird er in seinen Sommereigenschaften noch besser als jetzt sein. Die hohen Stollen Knicken einfach mehr weg, bei nur noch 3mm wird er kaum schlechter sein, als die Ökospritsparreifen, die viele so gern fahren;)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hi,also in meiner Region wäre dieser neue Michelin CrossClimate die perfekte auswahl,da wir hier in Düsseldorf keine grosse Wintereinbrüche haben.Ich merke es jetzt schon wo kein Schnee oder besser gesagt kein Winter da ist.Bin am überlegen ob ich die SR am WE montiere,da ich meine WR so nur kaputt fahre bei den milden temparaturen ;)

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 9:58

Im Vergleich war der Michelin wohl auch der haltbarste. Wie gesagt meine Empfehlung hat er. Auch harmoniert er sehr gut mit einem BMW. Bei vielen Reifen ist es ja so, dass ein BMW etwas untersteuert, was so von den Bayern auch erwünscht ist, weil es dadurch angeblich sicherer wird. Michelin bekommt es irgendwie hin, dass einerseits die Vorderräder präzise einlenken und trotzdem ist der Popo bissl weich und lenkt schön mit. Gefällt mir! Also der Komfort bleibt auch nicht auf der Strecke.

Zitat:

@ronmann schrieb am 19. Februar 2016 um 08:23:47 Uhr:

Die meisten haben ja Sommer- und Winterreifen, bequeme Wenigfahrer nutzen GanzjahresReifen.

Es geht doch darum zu jeder Jahreszeit den besten Reifen zu fahren. Für den Sommer daher den Bridgestone RE070, welcher bei warmen Temperaturen wirklich hervorragend funktioniert. Kleine Kompromisse bei Nässe und Kälte. D h im April und ab Ende September ist er nicht mehr ideal. Ein Winterreifen aber auch nicht. Meist fahren wir die Winterreifen doch nur auf trockener oder nasser Straße spazieren. Seit kurzer Zeit habe ich nun für den Winter den Michelin CrossClimate und bin begeistert, auch wenn die Franzosen ihn nicht GanzjahresReifen nennen.

Noch nie hatte ich einen Reifen, der in der kühlen Jahreszeit so viel Grip aufbaut:) Egal ob trocken, nass, ja selbst bissl Schneematsch ist kein Problem. Im Tiefschnee habe ich ihn zumindest aufm Sharan meiner Frau probiert: Geht! Nicht supergut, aber ist ok.

Wem das nicht reicht, der kann auch den Goodyear Vector 4Season nutzen, welcher gerade im Schnee noch besser ist, besser als einige Winterreifen.

Ich werde wohl meine "Winterreifen" nun von Ende September bis Anfang Mai fahren, die Sommerreifen nur noch die wirklich warmen Monate. Und die 3Tage Schnee auf der Straße überstehe ich schon;)

Probiert es aus!

Nä, habe letztes Jahr erst neue Sommerreifen gekauft. :D

Übertrieben gesagt sind solche Reifen (für mich) nichts halbes und nichts ganzes. ;)

Hallo,

wie schaut es da mit der Laufruhe bzw den Abrollgeräusch aus? So ein "V"-förmiges Profil wird ja normalerweise immer lauter. Und bekommt man die auch in 18 Zoll evtl auch Mischbereifung???

Danke für eure/deine Rückantwort

Denke das funktioniert wohl nur recht gut wenn man wirklich nur da unterwegs ist wo es immer Schnee gegen Null gibt und wo keine großen Steigungen zu bewältigen sind. Für mich gehören gerade auf einen Bmw im Winter gute Winterreifen um Nicht Eiskalt erwischt zu Werden!

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 12:20

Zitat:

Übertrieben gesagt sind solche Reifen (für mich) nichts halbes und nichts ganzes. ;)

Und eben das will ich doch in Frage stellen;) Für mich ist dieser Reifen gerade der, der mir diesen Winter, bis auf 2Tage, den besseren Grip geliefert hätte, weil er nass und trocken jedem Winterreifen um die Ohren fährt. Würde ich noch auf dem Berg wohnen, hätte ich mir das trotzdem 2x überlegt bzw. wohl den Goodyear Vector 4Seasons probiert, welcher so gut ist, wie ein guter Winterreifen.

In Sachen Geräusche bin ich nicht sooo empfindlich, aber er erscheint mir unauffällig.

Wie sehr er sich bei >200 auf der AB, wenn es windig ist, aufschaukelt, muss ich noch rausfinden, also ob er mir zu weich ist oder nicht. Heute bin ich 250 gefahren und habe mich sicher gefühlt.

Ganzjahresreifen sind immer nur ein Kompromiss! Die können nichts so richtig gut. Auf Schnee sind die schlechter, als ein Winterreifen, im Sommer bei 40 Grad schmieren die bedeutend mehr, als ein Sommerreifen. Daraus resultieren in beiden Fällen bedeutend längere Bremswege!

Ich sag immer, dass es auf die Nutzung des Wagens ankommt. Meine Eltern zum Bsp fahren einen Golf 4. Dieser wird im Jahr um die 2000km bewegt. Größtenteils nur in der City. Bei ihnen lohnen sich Ganzjahresreifen definitiv, zumal sie keine Rennfahrer sind und normal fahren.

Ich zum Bsp fahre mit meinem BMW ca 25tkm im Jahr. Ich fahre viel Autobahn und Überland und bin gern sportlich und auch schnell unterwegs. Ein Ganzjahresreifen ist demnach für mich nichts! Man muss auch bedenken, dass der Reifen sich abfährt und auf Schnee noch schlechter wird.

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 13:57

Zitat:

Ganzjahresreifen sind immer nur ein Kompromiss! Die können nichts so richtig gut. Auf Schnee sind die schlechter, als ein Winterreifen, im Sommer bei 40 Grad schmieren die bedeutend mehr, als ein Sommerreifen

Das bestreitet auch niemand. Ich will aber gern vermitteln, dass ich so wie ich ihn nutze, an 360Tagen im Jahr besser bereift bin, als die meisten hier. Bei 40Grad habe ich einen Reifen, der genau auf diese Temperaturen steht und klebt wie Kaugummi, wo viele Sommerreifen auch schon schmieren oder sich in Gummifetzen auflösen wie zB Conti sportcontact. Ich quäle die Reifen gern und das 50.000km/Jahr.

Und betrachtet mal den Winter so wie er bisher gelaufen ist. Wie viel Tage Schnee hatten wir? Ich bin FlachlandThüringer und auf geschlossener Schneedecke bin ich kein einziges Mal gefahren, wozu hätte ich da die vielen Lamellen echter Winterreifen gebraucht? Ohne Schnee haben die doch nur Nachteile. Die Michelin CrossClimate war an all diesen Tagen besser als ein echter Winterreifen, kürzerer Bremsweg, bei Trockenheit, Nässe, schmieriges Salz usw. Wenn die Nässe langsam in Schneematsch übergeht, verliert er seinen Vorsprung, logisch!

Und im Punkt Profil gebe ich dir recht. Es sind nur knapp 7mm neu und mit 4mm wird nicht mehr viel gehen.

Ich habe ihne noch nicht lange. Info für mich: 134.500km ist Startkilometerstand, mal sehen was er schafft.

Mein Plan ihn bis ca. 1.Mai zu fahren, dann noch den nächsten Winter und dann hat es sich erledigt. Immerhin bietet es sich an, wenn der Winter mit 4mm zu Ende geht, ihn einfach draufzulassen und noch 1...2mm runterzuschrubben und dann kommen die Sommerreifen erst im Juni.

Mal schauen wie der Plan aufgeht und ob ich wieder zurück rudere;)

Oder aus einer Schneewehe geborgen werden muss:eek:

Zitat:

@ronmann schrieb am 19. Februar 2016 um 13:57:58 Uhr:

Zitat:

Ganzjahresreifen sind immer nur ein Kompromiss! Die können nichts so richtig gut. Auf Schnee sind die schlechter, als ein Winterreifen, im Sommer bei 40 Grad schmieren die bedeutend mehr, als ein Sommerreifen

... wenn der Winter mit 4mm zu Ende geht, ihn einfach draufzulassen und noch 1...2mm runterzuschrubben und dann kommen die Sommerreifen erst im Juni.

Nu, nu. Im Sommer sind zwar die Nächte kürzer, aber nicht die Bremswege mit Winterreifen. :D

Zitat:

@ronmann schrieb am 19. Februar 2016 um 12:20:45 Uhr:

Zitat:

Übertrieben gesagt sind solche Reifen (für mich) nichts halbes und nichts ganzes. ;)

Und eben das will ich doch in Frage stellen;) Für mich ist dieser Reifen gerade der, der mir diesen Winter, bis auf 2Tage, den besseren Grip geliefert hätte, weil er nass und trocken jedem Winterreifen um die Ohren fährt. Würde ich noch auf dem Berg wohnen, hätte ich mir das trotzdem 2x überlegt bzw. wohl den Goodyear Vector 4Seasons probiert, welcher so gut ist, wie ein guter Winterreifen.

In Sachen Geräusche bin ich nicht sooo empfindlich, aber er erscheint mir unauffällig.

Wie sehr er sich bei >200 auf der AB, wenn es windig ist, aufschaukelt, muss ich noch rausfinden, also ob er mir zu weich ist oder nicht. Heute bin ich 250 gefahren und habe mich sicher gefühlt.

Nochmals Glück gehabt, wie? An den zwei bewussten Tagen meine ich. ;)

Ganzjahresreifen sind schlecht, dass sind Winterreifen die man auch im Sommer fährt.

Und Winterreifen im Sommer sind für Leute, deren Leben nicht viel Wert ist.

Selbst im Winter bei Plusgraden sind Winterreifen lebensgefährlich.

Ich hätte im Dezember bei Plus und Regen fast unser schönes Auto geschrottet.

Bin mit in der Stadt Tempo 50 aus dem Kreisel rausgefahren, wie ich es immer mit Sommerreifen mache.

Da ist der X6 seitlich ausgebrochen, dachte, jetzt ist alles vorbei.

Zum Glück hat mich die Elektronik wieder eingebremst.

Wird Zeit dass es Ende Februar wird, dass ich die Sommerräder wieder drauf machen kann.

Bei uns hier bei den ganzen Leasingautos sehe ich das oft, dass Winterreifen das ganze Jahr gefahren werden.

Das ist für Leute, die eh nicht Auto fahren können und für Omas, die nur mal zu Aldi fahren.

Zitat:

@X6fahrer schrieb am 19. Februar 2016 um 14:50:01 Uhr:

Ganzjahresreifen sind schlecht, dass sind Winterreifen die man auch im Sommer fährt.

Und Winterreifen im Sommer sind für Leute, deren Leben nicht viel Wert ist.

Selbst im Winter bei Plusgraden sind Winterreifen lebensgefährlich.

Ich hätte im Dezember bei Plus und Regen fast unser schönes Auto geschrottet.

Bin mit in der Stadt Tempo 50 aus dem Kreisel rausgefahren, wie ich es immer mit Sommerreifen mache.

Da ist der X6 seitlich ausgebrochen, dachte, jetzt ist alles vorbei.

Zum Glück hat mich die Elektronik wieder eingebremst.

Wird Zeit dass es Ende Februar wird, dass ich die Sommerräder wieder drauf machen kann.

Bei uns hier bei den ganzen Leasingautos sehe ich das oft, dass Winterreifen das ganze Jahr gefahren werden.

Das ist für Leute, die eh nicht Auto fahren können und für Omas, die nur mal zu Aldi fahren.

Glaubst aber auch nur Du! Die will doch nicht ins schlittern kommen, dass es ihr die im Sonderangebot gekauften Eier zerdeppert. :p

Themenstarteram 19. Februar 2016 um 15:29

Sagt mal lest ihr eigentlich was ich schreibe?

Ich habe doch nun wiederholt dargelegt, in welcher Situation der GanzjahresReifen im Vorteil ist und nur da nutze ich ihn. Bis auf die 3Tage im Schnee, wo ich wirklich einen Nachteil habe.

Und stimmt die meisten GanzjahresReifen sind eher Winter- als Sommerreifen, aber beim Michelin ist es umgekehrt. Wenn ich den 2017 bis in den Juni fahre und die Verschleißgrenze nah ist, dann wird er in seinen Sommereigenschaften noch besser als jetzt sein. Die hohen Stollen Knicken einfach mehr weg, bei nur noch 3mm wird er kaum schlechter sein, als die Ökospritsparreifen, die viele so gern fahren;)

Im Grunde hast du recht. Ein Ganzjahresreifen ist haltbarer, als ein Winterreifen. Ich wohne auch im Flachland, wo ich nur selten zu dem Vergnügen komme, dass die Straßen weiß sind. Somit schrubbt man die Winterreifen schnell weg.

 

Werd ich in Zukunft auch machen. Im Sommer mit Sommerreifen und im Winter mit Ganzjahresreifen.

Sind die eigentlich teurer, als normale Winterreifen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Saison-Reifen oder GanzjahresReifen auf der Limo ? - Mein "Königsweg" ;-)