Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. saab cabrio, wer kann mir weiterhelfen?

saab cabrio, wer kann mir weiterhelfen?

Themenstarteram 4. Juli 2006 um 1:21

hallo liebe saab-freunde,

vor einigen tagen habe ich mit meiner frau beschlossen, das wir uns ein gebrauchtes günstiges cabrio (4-sitzer) als drittfahrzeug ....als reines sommerfahrzeug zulegen wollen.

gebraucht, zwischen 6000 und 10 000 €, darf es kosten.

ich bin allerdings 198 cm gross, und somit fallen schon mal einige cabrios durch den raster, da ich mich nicht mit gewalt in ein cabrio reinqutschen will.

am anfang standen folgende fahrzeuge zur debatte.

vw beatle, is aber zu teuer und keinen vernünftigen kofferraum

mercedes e-klasse cabrio w124 .... alt aber ausgereift?

mercedes clk, absolut zu teuer, erst ab 14000 €

audi A4 cabriolet

..........................und SAAB CABRIO

der saab ist uns erst vor wenigen tagen aufgefallen.....haben aber schnell bemerkt. er sieht sehr gut aus, und ist bezahlbar.

allerdings habe ich hier noch einige fragen, ...hoffe, das mir die jemand beantworten kann.

habe ich denn grundsätzlich in einem saab cabrio als 2-meter-mensch platz? gibt es verschiedene saab-cabrio-modelle?

was ist beim kauf eines saab-cabrios zu beachten?

was sind die schwachstellen am saab cabrio?

 

möchte mich schon jetzt für die antworten bzw. tips bei euch bedanken.

gruss jerry

Ähnliche Themen
17 Antworten

@JerryXXL

Ich grüsse Dich!:)

1,98m sagen garnix aus!!!

Es gibt sogenannte "Sitz-Riesen"...mit normaler Beinlänge aber gestrecktem Oberkörper...oder die Normalfigur...oder aber elendig lange Beine.:)

Da hilft nur eine Probefahrt mit einem Fahrzeug Deiner Auswahl!

Kann sein, das es passt...kann sein, das es nicht passt.:(

Also meine 1,95m passen jedenfalls in den 9-3...

Hallo JerryXXL,

bezüglich Deiner Körpergröße würde ich auch sagen: Einfach mal probefahren.

Zu Deinen weiteren Fragen: Es gibt "nur" den 900 (1993-1997/98) und den optisch sehr ähnlichen, aber erheblich modellgepflegten 9-3 I (bis 2003). Das aktuelle Modell 9-3 II dürfte aus Deinem finanziellen Rahmen fallen.

Allgemein ist bei Deiner Preisvorstellung zu einem frühen 9-3 I zu raten: Das Verdeck macht dank hydraulischer statt elektrischer Steuerung wesentlich weniger Probleme. Auch weitere Details, wie z.B. bessere Sitze, machen das Auto angenehmer.

Zum Motor: Bis auf eine Ausnahme (Sondermodell Viggen) handelt es sich immer um 2-Liter Benziner. Der 130 PS Sauger ist eher ein "Gleiter" als ein Temperamentbündel. Ich selbst fahre ein Cabrio mit dem kleinen Turbo und ursprünglich 154 PS, der sich deutlich souveräner anfühlt und fährt. Die "richtigen" Turbos mit 185 / 205 PS (dieser meist als Aero) können das sicher noch eine Ecke besser.

Speziell bei den Turbos ist auf ein vollständiges Scheckheft zu achten. Altes Öl mögen die Motoren überhaupt nicht. Die 1 mit Stern gibt es für einen Ölwechsel alle 10.000 km.

Über die Ersatzteil und Reparaturpreise wird im Forum immer wieder heftig diskutiert; im Vergleich zu meinen bisherigen französischen Autos sind sie angemessen.

Und nicht zuletzt: Ein Saab ist ein Saab ist ein Saab ;)

Viel Vergnügen bei der Suche!

maywald

Hallo JerryXXL,

wir standen Anfang des Jahres vor dem gleichen "Problem", ein Cabrio als Drittwagen anzuschaffen.

Allerdings bin ich nur 1,78 und habe keine Schwierigkeiten mit der Sitzlänge, und wir wollten eigentlich etwas weniger ausgeben.

 

Der Audi ist eng und sehr teuer, unter 10.000 EUR habe ich keinen gesehen, der was taugte. Benz 124? Tolles Auto. Unter 10.000 EUR angeboten? Gar nicht erst hinfahren..

Wir haben uns dann für einen Saab 900 II entschieden, aber eher zufällig, weil Preis und Zustand passten und die Form einfach schön, zeitlos und elegant ist. Hätte ich vorher gewusst, was die Teile kosten, hätte ich vermutlich einen Golf III oder Astra genommen.

Weiterhin viel Spaß bei der Suche.

Gruß Jörg

Themenstarteram 5. Juli 2006 um 9:23

hallo jörg, wie meinst du das......."was die teile kosten" warum dann astra oder golf?

gruss jerry

"was die Teile kosten" ist wahrscheinlich auf die Reparatur-/Ersatzteil-Kosten bezogen und die sind bei Saab, wie bei den anderen Skandinaviern auch, nicht grad günstig. Mir ist es das wert, weil ich sehr viel Spaß an meinem 9-3 habe, aber das muss jeder selbst entscheiden :)

Verschleißteile sind aber nicht so teuer, gerade Bremsen sind, Dank GM, absolute Massenware .....

Hallo Jerry XXL,

habe mit meinen 196cm auch keine Probleme. Aber wie schon gesagt, die Probefahrt ist das A und O. Ersatzteilpreise sind schon ziemlich happig, aber der Spass wiegt alles auf. Bin jetzt 1 1/2 Jahre dabei und habe es nicht bereut. Ein weiterer Vorteil, der für Saab spricht, ist dieses Forum hier. Wenn Du aufmerksam liest, lassen sich (fast) alle eventuellen Probleme lösen. Ich würde persönlich auch immer den 9³-I anstelle des 900 ins Auge fassen.

Beste Grüße

Hi Jerry XXL,

ich meinte die Ersatzteilpreise. Stöber hier mal ein wenig herum. Saab 900 II: Komplette Auspuffanlage incl. Kat: ca. 1.600 EUR Bei DUW repair.

Benzinpumpe: 750 EUR.

Anlasser: 700 EUR.

Verdeckmotor: ca. 1300 EUR.

Nur die Teile, + Einbau.

Astra + Golfteile gibt es beim Verwerter oder im Ersatzteilhandel vom Erstausrüster.

Kleiner Trost: Auf den Drittwagen kann man gut mal verzichten, wenn er in der Werkstatt steht.

Gruß

Jörg

@JB aus R

Wenn man das so liest, fragt man sich wie ihr eure Wägelchen so behandelt...

Saab-spezifishce Ersatzteile können teuer sein (wenn man sie braucht:D). Das stimmt, finde ich aber auch absolut i.O.

Man kann ein Saab-Cabrio auch schlecht mit einem Golf vergleichen, findest du nicht?

Vielleicht lieber mal etwas in die Wartung investieren als später in teure Reparaturen....!!!

ps: beim "stöbern" (wie du selber sagt) findet man viele Ersatzteile auch erheblich günstiger als im Saabzentrum der nächstgelegenen Großstadt. Nur mal so ein Tip von mir.

@fastenbelts

1300 Euro für einen Verdeckhaubenmotor...der aussieht wie ein Wischermotor vom alten 900er...finde ich nicht angemessen!!!

Darum immer einen 9³ bevorzugen, da läuft fast alles hydraulisch...und mit weniger Problemen!!!:)

Aber auch nicht problemlos...da kann auch schonmal ein Zylinder undicht werden oder eine Leitung durchscheuern.

Alles, was sich bewegt, unterliegt einem gewissen Verschleiss.

Das sollte man nie vergessen!

Und nach 2000 Dachzyklen...auf und zu machen...kann auch schonmal was kaputt gehen.

Wo gehobelt wird, fallen Späne!!!

Von irgendwas muß ich doch auch meine Brötchen verdienen.:)...und die Kollegen ebenso.

@Kater,

Brötchen..., daß ich nicht lache. Lachs und Kaviar!!! Ihr sollt nicht fett werden, sondern überleben... Halte Dir zugute, daß Ihr Schrauber nichts für die Preise könnt. Ihr werdet ausgebeutet, wie wir alle.

@Fastenbelts:

ich bin gut zu meinen Autos. Nie kalt treten, immer schön regelmäßig zu den Inspektionen. Gebe zu, daß ich keine Zeit habe, die Kisten jedes Wochenende zu waschen. Ich hatte schon ewig kein so altes Auto mehr, da darf man doch ein wenig Angst haben, oder? Und sag mir mal, wie ich die Verdeckmimik so warte, daß keiner dieser blöden Motoren kaputtgeht. Ich finde, 700 EUR für einen Anlasser zu verlangen, der baugleich anderswo für weniger als die Hälfte zu haben ist, grenzt an Wegelagerei. Und natürlich kann man einen Saab nicht mit einem Golf vergleichen.

Zurück zum Thema: Jerry will max 10 K EUR ausgeben. Da ist das Angebot nicht gerade üppig an 9-3 mit unter 100.000 km.

Und wenn er Spaß machen soll, sollte er schon einen Turbo haben.

Gruß Jörg

Zitat:

Original geschrieben von JB aus R

@Kater,

Brötchen..., daß ich nicht lache. Lachs und Kaviar!!!

Gruß Jörg

Ich sprach von Brötchen!!!...von Belag war keine Rede!!!:D

Mir reicht da schon eine anständige Mettwurst...:)

@JerryXXL

So, da ich letztes Jahr auch vor dieser Entscheidung stand, kann ich hier mal einige Hinweise geben:

Im Vergleich mit vielen anderen Cabrios (Golf/Audi) sind die 900 II/ 93er sicherlich etwas aussergewöhnlicher und eleganter.

Der Benz 124-mag evtl. ein gutes Auto sein, aber der ist ja gar nicht schön-um nicht zu sagen, die Baureihe ist wohl das schlimmste was bei Benz je vom Band lief (ausgenommen die S-Klasse dieser Zeit-die ist noch viel schlimmer)

Hatte auch das Audi Cabrio näher betrachtet, aber

1 fahren damit soo viele Idioten durch die Gegend

2 ist die Versicherung beim Saab wesentlich günstiger (evtl. auch durch Punkt1 ??).

3 Verbraucht (zumindest meiner) weniger (Super-)Benzin

(im Schnitt 8,9 Liter- mit wenig Stadt und nur ab und zu über 160 auf der A-Bahn)

4 ist im Saab auch für weitere Mitfahrer genug Platz (zur Not gehen da auch gut 5 Leute rein, ohne dass es blaue flecken gibt)

-allerdings nur 4 Gurte-

Nun zu den Schattenseiten:

Ich hab damals 2000 Euro gegenüber den 93er gespart. Würde mir aber jetzt sicher lieber die jüngere Baureihe kaufen:

900 II: Hat das (schon erwähnte) elektrisch betriebene Dach mit diversen Macken.

Zudem statt hydraulischer Kupplung ein Kuppplungsseil!!-Das ist ja wohl Steinzeit und macht Probleme, wenn die Kupplung nicht mehr 100% gut ist.

Fazit: Saab ja-kann ich nur empfehlen! Aber bitte lieber 1000-2000 Euronen mehr hinlegen für einen 93er.

Turbo?

Gibt es denn bei der neueren Baureihe keinen 2,3l mehr? von dem Motor bin ich echt begeistert... der läuft absolut ruhig, hat (relativ) viel Kraft von unten, verbraucht nicht so viel wie der Turbo und ist angeblich auch weniger anfällig -sprich hält länger.

 

Falls Du aber einen echten Klassiker haben möchtest-dann die alte 900 Baureihe -der ist einfach genial, aber im guten Zustand leider sehr teuer....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. saab cabrio, wer kann mir weiterhelfen?