Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. SAAB 9-3I Verdeckhydraulik entlüften?

SAAB 9-3I Verdeckhydraulik entlüften?

Themenstarteram 30. Mai 2008 um 21:32

Hallo SAAB Freunde,

ich habe folgendes Problem:

Beim Öffnen des Verdecks ist ohne Fehlermeldung der Vorgang beendet worden.Nur noch der eMotor surrt ohne jegliche Bewegung des Daches.Schalter auf Schliessen gedrückt und ich konnte manuell das Dach schliessen.

Die letzten mm senkt sich das Dach selber und verriegelt sich mit Signal.Öl war zuwenig und wurde von mir aufgefüllt(SAAB Hydrauliköl).

Trotzdem surrt nur der eMotor und das Dach lässt Sich nicht öffnen.In der Zeit davor blieb das Dach beim Öffnen und Schliessen öfter stehen und bewegte Sich erst nach nochmaligen Drücken der Verdeckbetätigung(immer ohne Fehlermeldung)

Meine Frage ist:

Muss das System entlüftet werden(falls ja,wie?) oder ist die Hydraulikpumpe defekt und baut keinen Druck mehr auf.Gibt es eine Aus-/Einbauanleitung für die Pumpe?

Danke im Vorraus

Ähnliche Themen
17 Antworten

Das System entlüftet sich selber, sobald das Verdeck mehrfach betätigt wurde.

Wenn das Verdeck nicht selbstständig arbeitet, muß man von Hand nachhelfen.

Ich habe da allerdings noch einen Einwand!!!

Wenn Öl fehlte, muß auch irgendwo eine Leckage sein. Nachfüllen ist ganz nett, stellt aber den eigentlichen Fehler nicht ab.:mad:

Wieviel Öl fehlte???

Wenn es mehr wie einen Fingerhut voll war, muß man das Leck finden können.:)

Hydraulikleitungen und deren Anschlüsse, Zylinder der Verdeckmechanik etc. kontrollieren.

An eine defekte Hydraulikpumpe kann ich nicht recht glauben.

Hast Du eventuell das Sperrventil nicht wieder zugedreht???...:D

Themenstarteram 31. Mai 2008 um 11:07

Danke für die schnelle Antwort.

Dann ist wahrscheinlich die Pumpe hin.Ich musste schon mehr Öl nachfüllen,nur nach fast 10Jahren findet das Öl langsam einen Weg nach draussen.Ich habe bisher nie Öl im oder untern Auto gesehen.Auch habe ich noch nie den Ölstand nachgesehen und nach dem Zustand der Verschraubung auch noch nie die Werkstatt.Bei einem Leck würde das Verdeck wieder funktionieren und der Ölstand abnehmen.Doch weder Funktion noch Abnahme kann ich beobachten.Ich habe keinerlei Fehlermeldungen und der eMotor von der Pumpe surrt,als wenn dieser freilaufen würde.Bei einem fast 10 Jahre alten Wagen lohnt eine neue Pumpe nicht und ich kann diese für 340EURO instandsetzen lassen(fairer Preis denke ich).Würde aber am liebsten eine gebrauchte Kaufen,damit ich die Alte zerlegen kann um eventuell den Fehler zufinden.

Gibt es eine Anleitung für den Ein-/Ausbau,sieht zwar recht einfach aus,möchte aber nicht die falschen Teile Ausbauen.

hallo,

mein verdeck geht auch nur mühsam zu. muss es original saab öl sein (500ml für 26 euro), oder gibt´s auch alternativen? geh ich richtig davon aus. dass der ölbehälter bis zur mitte zwischen den beiden waagrechten linien befüllt werden muss?

weffzk

Verdeck in geschlossenem Zustand...und dann zwischen den Strichen...passt.:)

Und ich würde nur das Saab-Hydrauliköl für das Verdeck nehmen...wer weiß, was passiert, wenn man anderes Öl nehmen würde???

Das Risiko wäre mir zu hoch. Nicht für 25 Euro.:)

ok, da fehlen bei mir fast 1 1/2 finger breit... undichtigkeit habe ich jedoch nicht feststellen können, keinerlei lecks oder ölspuren, auch unter dem sitz nicht. nun ja, erst mal nachfüllen und dann weiterschaun...

 

reichen 500ml?

weffzk

Zitat:

Original geschrieben von weffzk

ok, da fehlen bei mir fast 1 1/2 finger breit... undichtigkeit habe ich jedoch nicht feststellen können, keinerlei lecks oder ölspuren, auch unter dem sitz nicht. nun ja, erst mal nachfüllen und dann weiterschaun...

 

reichen 500ml?

weffzk

Da reichen 50-100ml...also eine halbe Tasse bis Tasse...als bildliches Beispiel der Menge.:)

Aber wenn die halbe Tasse Öl weg ist, muß man auch was sehen können!!!

Öl wird durch Staub und Dreck gebunden, muß nicht zwangsläufig rauslaufen, aber die Stelle muß feucht oder schmierig sein.

Augen auf und nochmal gucken! Öl verdunstet nicht!!!

Also das die Pumpe defekt ist habe ich noch nie gesehen !!!

Eher der die Kupplung von der Pumpe ( ist nen kleines Kunststoffrad was über ein kleines Blech angeflanscht wird ! Kostet ca 18 Euro ) !

Wenn man die Schelle vom Hydraulikbehälter abschraubt sieht man schon die Kupplung ! Das Ding würde ich auf alle fälle mal prüfen ! ! !

 

MFG MECHANIK

Zitat:

Original geschrieben von MECHANIK

Also das die Pumpe defekt ist habe ich noch nie gesehen !!!

Eher der die Kupplung von der Pumpe ( ist nen kleines Kunststoffrad was über ein kleines Blech angeflanscht wird ! Kostet ca 18 Euro ) !

 

Wenn man die Schelle vom Hydraulikbehälter abschraubt sieht man schon die Kupplung ! Das Ding würde ich auf alle fälle mal prüfen ! ! !

Hm - doch - leider. war bei mir auch schon mal: 9-3, 1998, bei ca 160tkm. Mein Schrauber konnte glücklicherweise noch ne gebrauchte Pumpe auftreiben. Neu sind die Dinger - wie üblich - sch... teuer.

(www.motor-talk.de/forum/hilfe-verdeck-schliesst-nicht-mehr-t1237704.html)

 

Viel Erfolg beim Reparieren

boogysaab

Vielleicht hätte ich das mit dem Kunststoffzahnrädchen vor zwei Jahren schon wissen sollen ....

 

 

 

 

So, nach über 12 Jahren habe ich auch mal ein Problem.

 

Mein Verdeck öffnete zum Schluß nur noch mit Störungen, beim Scließen hatte das System deutlich weniger Druck um den 1 Spriegel an den Scheibenrahmen zu drücken.

 

Die Kontrolle des Ölstands ergab: ZU WENIG ÖL!!!

 

Ich habe dann Öl nachgefüllt (in geschlossenem Zustand knapp unter den beiden Strichen - so steht es im WIS.

 

Leider öffnet das Verdeck nicht - es ist so wie von hagana beschrieben: Die Scheiben gehen runter, der Motor der Hydraulikeinheit surrt - danach gibt es die Fehlermeldung: Verdeckstörung.

 

habe jetzt mal im WIS nachgeschaut, zum Thema entlüften ....

 

Scheint ja ne Mordsaktion zu sein, inkl. Tech2 zum Heben des 5. Spriegels.

 

Gibt es da irgendwie eine andere Möglichkeit?

 

@ hagana

 

Wie hast Du Dein Problem in den Griff bekommen?

Alter Verwalter ... ganz schön eng da hinten ...

 

Habe noch etwas Hydrauliköl nachgefüllt (ging doch mehr rein als ich dachte) und dann ging es ... 

 

Zuerst mäßig, beim dritten Mal ... so wie es sein soll, inkl. 0,5 cm Spalt zum Scheibenrahmen.

 

Wenn das Wetter besser wird, muß ich mal schauen ob evtl. ein Defekt vorliegt - habe in den ganzen 12 jaahren nur 1 x ein Tröpfchen Hydraulikflüssigkeit bei den Hinterradern entdeckt, daher wundert mich der Verlust etwas.

 

Na ja, schaun mer mal!  :)

Themenstarteram 15. Mai 2012 um 22:36

hallo wvn,

bei mir war damals die pumpe defekt.aufgrund einer defekten dichtung konnte die pumpe keinen druck mehr aufbauen.

ich hatte damals die pumpe ausgebaut und zu einem instandsetzer gesendet(name fällt mir jetzt nicht mehr ein).

die pumpe wurde revidiert und nach dem einbau funktionierte das öffnen+schliessen wieder einwandfrei.

ich hoffe ich kann dir mit dieser antwort etwas helfen

Danke Dir!

 

Bei mir scheint es doch das Öl gewesen zu sein. Muß die ganze Geschichte jetzt verfolgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. SAAB 9-3I Verdeckhydraulik entlüften?