ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Rostvorsorge am Auto ?

Rostvorsorge am Auto ?

BMW 3er F31

Guten Abend liebe Leute,

 

Was für ein Unterbodenwachs benutzt ihr denn so ?

Bzw. Was ist für Schrauben geeignet die direkt dem Streusalz und Wasser ausgesetzt sind ?

Hinten z.B am Rahmen die Schrauben, die rosten zum Teil.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tobi

Beste Antwort im Thema

Ich habe bei meinen F21 kurz nach dem Kauf Seilfett zur Konservierung verwendet. Zeitaufwand war etwa ein Arbeitstag, insgesamt wurden 4-5 kg Liqui Moly Seilfett verwendet. Die Verarbeitung ist sehr einfach und günstig.

Dazu habe ich mit einem Kumpel alle Verkleidungen abgebaut und dann mit einer Sprühpistole das Fett in den Radkästen und dem Unterboden aufgetragen, mit einer Sonde die Hohlräume der Vorderachse und Teile der Karosserie Gefüllt und zum Schluss mit einem Pinsel Schrauben und ein paar restliche Stellen eingepinselt. An der Hinterachse wurde ebenfalls das gesamte Fahrwerk konserviert. Ausgenommen wurden alle Gummiteile und die Stellen an denen Hitzeschutzbleche montiert sind.

Das Fett kriecht immer schön überall hin und kann sich quasi selber "reparieren". Es klebt zwar Staub am Fett aber das sehe ich eher als zusätzliche Schutzschicht. Nach fast 2 Jahren ist keinerlei Rost sichtbar und das Fett ist immer noch an allen Bauteilen. Es hat auch den Vorteil dass es sehr leicht wieder aufgefrischt werden kann.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:03:33 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 8. Oktober 2019 um 10:57:34 Uhr:

 

 

Bei neu kauf schaut man auf jede Kleinigkeit.

Ich bin auch sehr penibel, am Anfang sehr ;)

Hab mir zwar nur einen „Gebrauchten“ gekauft, aber trotzdem sehr ärgerlich und nervig :confused: :D

Aber leider ist sowas nicht zu vermeiden ;)

Aber ärgerlich ist es schon.

Ich habe auch das Glück das ich auch eine Garage habe und wenn draußen Schnee oder starker Regen ist das er gut geschützt ist, oder so wie dieses und letztes Jahr mit der sehr starken Hitze das er die starken Sonnenstrahlen deutlich weniger ausgesetzt war :)

Themenstarteram 8. Oktober 2019 um 12:25

Zitat:

@George 73 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:22:36 Uhr:

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:03:33 Uhr:

 

Hab mir zwar nur einen „Gebrauchten“ gekauft, aber trotzdem sehr ärgerlich und nervig :confused: :D

Aber leider ist sowas nicht zu vermeiden ;)

Aber ärgerlich ist es schon.

Ich habe auch das Glück das ich auch eine Garage habe und wenn draußen Schnee oder starker Regen ist das er gut geschützt ist, oder so wie dieses und letztes Jahr mit der sehr starken Hitze das er die starken Sonnenstrahlen deutlich weniger ausgesetzt war :)

Das ist natürlich top, ich hoffe ich gewöhn mich ganz schnell wieder daran, das ein Auto „Steinschläge“ hat.

:D

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:25:25 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:22:36 Uhr:

 

 

Aber leider ist sowas nicht zu vermeiden ;)

Aber ärgerlich ist es schon.

Ich habe auch das Glück das ich auch eine Garage habe und wenn draußen Schnee oder starker Regen ist das er gut geschützt ist, oder so wie dieses und letztes Jahr mit der sehr starken Hitze das er die starken Sonnenstrahlen deutlich weniger ausgesetzt war :)

Das ist natürlich top, ich hoffe ich gewöhn mich ganz schnell wieder daran, das ein Auto „Steinschläge“ hat.

:D

Wenn du Abstand zum vorderman einhälst so wie ich z.b. dann werden deuuuutlich weniger Steinschläge dazu kommen ;)

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:25:25 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:22:36 Uhr:

 

 

Aber leider ist sowas nicht zu vermeiden ;)

Aber ärgerlich ist es schon.

Ich habe auch das Glück das ich auch eine Garage habe und wenn draußen Schnee oder starker Regen ist das er gut geschützt ist, oder so wie dieses und letztes Jahr mit der sehr starken Hitze das er die starken Sonnenstrahlen deutlich weniger ausgesetzt war :)

Das ist natürlich top, ich hoffe ich gewöhn mich ganz schnell wieder daran, das ein Auto „Steinschläge“ hat.

:D

Als Steinschlagschutz baut man sich dazu einen Haubenbra ans Auto :-)

Bild anbei

Zitat:

@mikydee schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:35:46 Uhr:

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:25:25 Uhr:

 

Das ist natürlich top, ich hoffe ich gewöhn mich ganz schnell wieder daran, das ein Auto „Steinschläge“ hat.

:D

Als Steinschlagschutz baut man sich einen Haubenbra ans Auto :-)

:eek:

Da halte ich lieber noch mehr Abstand zum vorderman ;)

Zitat:

@George 73 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:38:14 Uhr:

Zitat:

@mikydee schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:35:46 Uhr:

 

Als Steinschlagschutz baut man sich einen Haubenbra ans Auto :-)

:eek:

Da halte ich lieber noch mehr Abstand zum vorderman ;)

Hihi das ist natürlich auch eine Möglichkeit :-)

Zitat:

@mikydee schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:35:46 Uhr:

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 8. Oktober 2019 um 12:25:25 Uhr:

 

Das ist natürlich top, ich hoffe ich gewöhn mich ganz schnell wieder daran, das ein Auto „Steinschläge“ hat.

:D

Als Steinschlagschutz baut man sich dazu einen Haubenbra ans Auto :-)

Bild anbei

Hässliches Ding :eek::eek::eek:

Die E91 der Polizei im Raum Bielefeld waren vorn gegen Steinschlag transparent foliert.

Sah man erst beim zweiten hinsehen.

BK hatte mehrere davon im Gebrauchtwagenverkauf.

Das ist wirklich überflüssig !!

Nach 15 Jahren und 300tkm ist der mit und ohne Konservierung/Versiegelung nichts mehr Wert !!

Zitat:

@berta75 schrieb am 8. Oktober 2019 um 16:40:14 Uhr:

Das ist wirklich überflüssig !!

Nach 15 Jahren und 300tkm ist der mit und ohne Konservierung/Versiegelung nichts mehr Wert !!

So schaut´s aus!

Vielleicht will er das Auto aber bis zum Jahre 2119 fahren ;-)

Ich würde dafür eine "komplett Mumifizierung" des gesamten Fahrzeugs von außen empfehlen, dann kann quasi nix mehr schief gehen.

Den Lack kann man per schutzfolie komplett überdecken, dann haben Steinschläge auch keine chance mehr *grins*

Für innen gibt es das bestimmt mittlerweile auch :-D

Über eine derartige Vorsorge habe ich mir früher auch Gedanken gemacht. Das Auto wollte ich auch immer bis zum Schluß fahren. Letztendlich habe ich das aber noch nie gemacht. Entweder wollte ich dann doch etwas Neues oder die Karre hat einen irgendwann mit dauernden, teuren Problemen geärgert. Man hat dann irgendwann genug.

Ich bin Mercedes erprobt, ich weiß was Rostlauben sind :D und BMW hat mit seinen Modellen keine wirklichen Probleme in dieser Hinsicht. 15 Jahre halten die unter normalen Bedingungen immer. Bei häufigen Salzfahrten gelegentlich mal kontrollieren und bei Bedarf nachbessern. So große Aktionen würde ich aber nur bei einem Youngtimer machen oder bei Fabrikaten die es nötig haben. Zur Zeit fällt mir aber Keines mit aktuellen Problemen ein.

Ich könnte mich ja über Reden Kratzer am Auto drüber aufregen :D. Macht ihr die immer alle sofort weg oder wie handhabt ihr das? Hab jetzt einen kleinen neuen Kratzer entdeckt, der 5-6mm lang ist und leider bleibt der Fingernagel leicht hängen. Weiß nicht ob man wegen sowas direkt zum Lackierer rennen soll ? :D

Achja ist die hintere Tür. :D

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 18. November 2019 um 20:55:28 Uhr:

Ich könnte mich ja über Reden Kratzer am Auto drüber aufregen :D. Macht ihr die immer alle sofort weg oder wie handhabt ihr das? Hab jetzt einen kleinen neuen Kratzer entdeckt, der 5-6mm lang ist und leider bleibt der Fingernagel leicht hängen. Weiß nicht ob man wegen sowas direkt zum Lackierer rennen soll ? :D

Achja ist die hintere Tür. :D

Entweder liegt’s daran, das ich zu penibel bin, oder weil ich das Auto gerade „neu“ habe ( Gebrauchtwagenkauf)

Kann man den Kratzer nicht noch rauspolieren?

Zitat:

@hoschygwar schrieb am 18. November 2019 um 21:15:48 Uhr:

Kann man den Kratzer nicht noch rauspolieren?

Der Lack ist dunkel, und der Kratzer ist hell Sichtbar, ich denke dann funktioniert das nicht... oder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen