ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Rostvorsorge am Auto ?

Rostvorsorge am Auto ?

BMW 3er F31

Guten Abend liebe Leute,

 

Was für ein Unterbodenwachs benutzt ihr denn so ?

Bzw. Was ist für Schrauben geeignet die direkt dem Streusalz und Wasser ausgesetzt sind ?

Hinten z.B am Rahmen die Schrauben, die rosten zum Teil.

 

Mit freundlichen Grüßen

Tobi

Beste Antwort im Thema

Ich habe bei meinen F21 kurz nach dem Kauf Seilfett zur Konservierung verwendet. Zeitaufwand war etwa ein Arbeitstag, insgesamt wurden 4-5 kg Liqui Moly Seilfett verwendet. Die Verarbeitung ist sehr einfach und günstig.

Dazu habe ich mit einem Kumpel alle Verkleidungen abgebaut und dann mit einer Sprühpistole das Fett in den Radkästen und dem Unterboden aufgetragen, mit einer Sonde die Hohlräume der Vorderachse und Teile der Karosserie Gefüllt und zum Schluss mit einem Pinsel Schrauben und ein paar restliche Stellen eingepinselt. An der Hinterachse wurde ebenfalls das gesamte Fahrwerk konserviert. Ausgenommen wurden alle Gummiteile und die Stellen an denen Hitzeschutzbleche montiert sind.

Das Fett kriecht immer schön überall hin und kann sich quasi selber "reparieren". Es klebt zwar Staub am Fett aber das sehe ich eher als zusätzliche Schutzschicht. Nach fast 2 Jahren ist keinerlei Rost sichtbar und das Fett ist immer noch an allen Bauteilen. Es hat auch den Vorteil dass es sehr leicht wieder aufgefrischt werden kann.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Wenn es nicht bis auf das Blech geht, dann sollte der Kratzer durch polieren verschwinden.

Eventuell mußt Du die Politur nach einer Autowäsche wiederholen.

Zitat:

@hoschygwar schrieb am 18. November 2019 um 21:28:28 Uhr:

Wenn es nicht bis auf das Blech geht, dann sollte der Kratzer durch polieren verschwinden.

Eventuell mußt Du die Politur nach einer Autowäsche wiederholen.

Naja, wenn ich Pech habe, geht er bis auf die Grundierung runter... vor allem wenn der Finger hängen bleibt mit dem Nagel ...

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 18. November 2019 um 20:55:28 Uhr:

Hab jetzt einen kleinen neuen Kratzer entdeckt, der 5-6mm lang ist und leider bleibt der Fingernagel leicht hängen. Weiß nicht ob man wegen sowas direkt zum Lackierer rennen soll ?

Ausbessern mit dem Reparaturlackstift reicht aus.

Auf die Grundierung ist kein Problem. Das kann man rauspolieren. Nur wenn er bis auf das Blech geht, dann hast Du ein Problem. Denn dann fängt es bald an zu oxidieren/rosten. Da hilft dann keine Politur mehr.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 18. November 2019 um 21:31:51 Uhr:

Zitat:

Ausbessern mit dem Reparaturlackstift reicht aus.

Sieht halt immer bescheiden aus.

Probiere es zuerst mit polieren.

Wenn das nix hilft, dann kannst mit dem Lackstift ran.

Zitat:

@hoschygwar schrieb am 18. November 2019 um 21:34:34 Uhr:

Auf die Grundierung ist kein Problem. Das kann man rauspolieren. Nur wenn er bis auf das Blech geht, dann hast Du ein Problem. Denn dann fängt es bald an zu oxidieren/rosten. Da hilft dann keine Politur mehr.

Also bis aufs Blech ist’s nicht. Das würde man sehen oder ?

Kann aktuell kein Foto machen. Zu dunkel und regnerisch, und die Karre ist ja vollverzinkt oder nicht? Also es sieht aus, als wäre es bis aufs maximal zur Grundierung runter...

Probiere es einfach mal mit polieren.

Nach ein paar Minuten Arbeit weißt Du mehr...

Wegen verrzinkt: wird das heute noch gemacht?

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, macht das Auto viel zu schwer...

Zitat:

@hoschygwar schrieb am 18. November 2019 um 21:44:46 Uhr:

Probiere es einfach mal mit polieren.

Nach ein paar Minuten Arbeit weißt Du mehr...

Wegen verrzinkt: wird das heute noch gemacht?

Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, macht das Auto viel zu schwer...

Ich weiß es auch nicht. Aber rosten wird’s ja nicht sofort oder ?...

Themenstarteram 19. November 2019 um 8:05

Ich mach mich immer verrückt wegen sowas , eigentlich echt unnötig :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen