ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rostflecken? 4-Türer hinten linker Türschweller

Rostflecken? 4-Türer hinten linker Türschweller

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 19:29

Hallo Leute!

Ich habe jetzt einfach mal einen neuen Thread aufgemacht...habe die SuFu auch benutzt und jetzt nicht genau mein Problem auf die Schnelle gefunden.

Eigentlich bin ich total zufrieden mit meinem neuen Golf...alles ist ordentlich verarbeitet, Motor läuft super und Lackierung war alles ok.

Heute 1000km-Marke geknackt, dachte gleich gönnste dem Guten gleich mal ne Wäsche und was sehe ich plötzlich...

...ca. 7 kleine Rostflecken (siehe Bilder) am hinteren, linken Türschweller!

Ich bin momentan stinksauer und gespannt was morgen der :) dazu zu sagen hat. Bei der Übergabe sind die mir echt nicht aufgefallen, denke, die sind jetzt erst entstanden. Hatte ja extra den Lack angeschaut, da ja nun doch bei anderen einige gravierende Lackierungsmängel aufgetreten sind.

Ich würde mal behaupten, das ist ein Beweis dafür, das an diesen Stellen schon mal nix verzinkt ist.

Ich hoffe, die können diesen Mangel dauerhaft beheben.

Hat jemand beim Golf VI ebensolche Probleme schon gehabt? Hatte mal was von Flugrost besonders bei Candy-weiss gelesen. Falls schon ein anderer betreffender Thread besteht, dann gebt mir eben bitten den Link.

Danke, MfG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Juli 2009 um 22:35

Zitat:

Original geschrieben von NeilDiamond

Aber für Fahrer anderer Marken ein gefundenes Fressen herumzutönen, das der Golf VI rostet!

Wenn ihr keine anderen Probleme habt.

Ich wollte, bevor ich daran einfach so herumdoktore, auch noch andere Meinungen und Tips dazu hören und wissen ob andere GolfVI-Besitzer ähnliche oder gar gleiche Erfahrungen gemacht haben.

Dachte das wäre der Sinn eines solchen Forums :rolleyes:

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
am 19. Juli 2009 um 19:34

Des kann ja nur Flugrost sein oder Teerflecken

Ab zum freundlichen und dem ne Runde Flugrost verpassen!!!!!

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 19:53

Teerflecken sind es bestimmt nicht.

Dafür das es Flugrost sein kann, sieht das aber irgendwie schon ziemlich tief reingefressen aus.

Habe aber auch gerade gelesen, das sowas oft vorkommt, wenn man z.B. in der Nähe einer Bahnlinie sein Auto stehen hat, was bei mir der Fall ist. Im Prinzip steht unser Wohnblock zwischen der Strasse und der S-Bahn (ca. 100m). Das wäre natürlich eine Erklärung.

Komischerweise ist es auch nur hinten links und das ist die Tür, die bisher am wenigsten benutzt wird, sprich sie ist meist nur geschlossen.

Wenn das die Ursache tatsächlich sein sollte, dann würde das bedeuten, dass ich das Auto regelmäßig nach solchen Flecken absuchen und mit entsprechenden Mittelchen behandeln muss. Metallic-Lack soll woll auch mehr anfällig dafür sein.

Sollte also wirklich das der Grund dafür sein, will ich nix gesagt haben, aber es ist im ersten Moment echt erschreckend wenn man sowas und auch noch gleich in der Anzahl sieht.

Gibts da eventuell so ne Art Schutzversiegelung, die zumindest den Flugrost etwas verzögert?

MfG

am 19. Juli 2009 um 20:00

Zitat:

Original geschrieben von GolfVI-Driver

...ca. 7 kleine Rostflecken (siehe Bilder) am hinteren, linken Türschweller!

Ich bin momentan stinksauer und gespannt was morgen der :) dazu zu sagen hat. Bei der Übergabe sind die mir echt nicht aufgefallen, denke, die sind jetzt erst entstanden. Hatte ja extra den Lack angeschaut, da ja nun doch bei anderen einige gravierende Lackierungsmängel aufgetreten sind.

Ich würde mal behaupten, das ist ein Beweis dafür, das an diesen Stellen schon mal nix verzinkt ist.

Ich hoffe, die können diesen Mangel dauerhaft beheben.

Hat jemand beim Golf VI ebensolche Probleme schon gehabt? Hatte mal was von Flugrost besonders bei Candy-weiss gelesen. Falls schon ein anderer betreffender Thread besteht, dann gebt mir eben bitten den Link.

Mach Dir mal keine so ganz großen Sorgen. Hast Du mal versucht, diese Flecken mit einem Lösemittel zu entfernen? Möglicherweise sind es ja nur Teerflecken oder irgendwelche Fett/Wachs/Hohlraumschutz-Tropfen, die sich durch anhaftenden Schmutz entsprechend verfärbt haben. Flugrost wäre natürlich auch möglich, hat aber auch im eigentlichen Sinne nichts mit dem Rostschutz deines Autos und noch weniger mit dessen Verzinkung im speziellen zu tun, denn er besteht aus eisenhaltigen Schmutzpartikeln, die auf dem Lack rosten und zeitnah entfernt werden sollten, damit sie den Lack nicht allzusehr in Mitleidenschaft ziehen. Dass weiße Autos vom Flugrost häufiger betroffen sein sollen, halte ich auch für ein Gerücht - vermutlich fällt es auf dem hellen Lack nur häufiger auf.

Möglich ist natürlich auch, dass du dort rostende Steinschläge hast - das wird von keiner Garantie abgedeckt. In diesem Fall solltest Du zügig handeln, den Rost entfernen (lassen) und etwas neuen Lack auftragen um ein weiterrosten zu verhindern.

Wenn das allerdings Rostpunkte sind, die weder auf Flugrost noch auf Steinschlag zurückzuführen sind, ist das ein Fall für die (Lack-)Garantie. Im Normalfall sollte so etwas aber dauerhaft behoben werden können.

Übrigens fängt auch eine verzinkte Oberfläche ohne weiteren Schutz irgendwann zu rosten an - nämlich dann, wenn das Zink (die "Opferanode") durch Oxidation verbraucht ist.

Wenn Du Flugrost hättest, dann bestimmt nicht an der Stelle. :p

Flugrost von der Bahn landet auf dem Dach oder Motorhaube. An den Schweller kommt höchstens Spritzwasser. Schau Dir mal die gegenüberliegende Seite in der Tür an, ob sich da was abgesetzt hat.

am 19. Juli 2009 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von es.ef

An den Schweller kommt höchstens Spritzwasser.

Wer weiss, was sich in seinem Spritzwasser - so 100m von der Bahnlinie entfernt - befindet. Ist das dann Spritzrost? ;)

Zitat:

Original geschrieben von es.ef

Wenn Du Flugrost hättest, dann bestimmt nicht an der Stelle. :p

Flugrost von der Bahn landet auf dem Dach oder Motorhaube. An den Schweller kommt höchstens Spritzwasser. Schau Dir mal die gegenüberliegende Seite in der Tür an, ob sich da was abgesetzt hat.

So siehts aus wenns Flugrost wäre dann auf dem ganzen Auto. Und nicht nur an der einen Tür.

Steinschläge werden es wohl auch nicht sein, es sei denn er fährt mit offener Tür = sehr unwahrscheinlich.

Ich würde an deiner Stelle zum freundlichen fahren und das begutachten lassen. Probier es aber nicht mit irgendwelchen Chemikalien vorher wegzubekommen.

am 19. Juli 2009 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von GolfVI-Driver

Gibts da eventuell so ne Art Schutzversiegelung, die zumindest den Flugrost etwas verzögert?

Ich weiss nicht ob es das richtige ist, aber es gibt da ein Zeug namens Protewax. Laut Hersteller schützt es vor Steinschlag und ist glasklar, so dass man das auch auf Lacken und Chromteilen anwenden kann. Praktischerweise kann man das später wohl mit Alkohol wieder entfernen. Afair hält so eine Schicht am Unterboden etwa eine Saison. Ich spiele schon seit einer Weile mit dem Gedanken so etwas gegen Steinschlag auf meine Frontschürze aufzutragen (als Folienalternative), allein mir fehlt der Mut ;)

am 19. Juli 2009 um 20:19

Zitat:

Original geschrieben von BUGGELZz

So siehts aus wenns Flugrost wäre dann auf dem ganzen Auto. Und nicht nur an der einen Tür.

Steinschläge werden es wohl auch nicht sein, es sei denn er fährt mit offener Tür = sehr unwahrscheinlich.

Och ich hatte schonmal Steinschlag an der Tür - allerdings von entgegenkommenden Autos auf der Landstraße. Fairerweise muss ich aber zugeben, dass das normalerweise auch andere Fahrzeugteile erwischt.

Zitat:

Original geschrieben von r-d-i

Zitat:

Original geschrieben von BUGGELZz

So siehts aus wenns Flugrost wäre dann auf dem ganzen Auto. Und nicht nur an der einen Tür.

Steinschläge werden es wohl auch nicht sein, es sei denn er fährt mit offener Tür = sehr unwahrscheinlich.

Och ich hatte schonmal Steinschlag an der Tür - allerdings von entgegenkommenden Autos auf der Landstraße. Fairerweise muss ich aber zugeben, dass das normalerweise auch andere Fahrzeugteile erwischt.

An der Tür ist richtig. Aber wenn ich die fotos sehe sind die Rostflecken an Stellen welche normalerweise von der Tür abgedeckt sind ( ausser die Tür ist offen).

Hallo!

Besorg dir am besten mal eine Reinigungsknete, mit der bekommt man solch hartnäckige Verschmutzungen am besten weg (Flugrost ist meiner Erfahrung nach recht hartnäckig). Wenn es damit weggeht hat sich das Problem schon erledigt, bzw. wenn könntest du versuchen rauszufinden wo es herkommt. Tut aber dem Auto nichts.

Wenns nicht weggeht wäre es Rost, der vom Auto kommt und ein Fall für die Garantie. Das kann ich mir allerdings nicht vorstellen, höchstens in 15 Jahren mal...

-Johannes

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 21:30

So, es ist definiv nur Flugrost!

Habe es mit handwarmen Wasser, einem Abwaschlappen und Küchenrolle abbekommen. :D

2 hartnäckigere, kleinere Flecken habe ich mit Geschirrspülmittel dezent eingeschmiert und mit o.g. Utensilien wiederholt bearbeitet. Es war zwar etwas anstrengend, aber wie die Bilder beweisen hat es geholfen.

Übrigens waren die Flecken genau an der Kante, an der das untere Türgummi abschliesst. Die Abdrücke der Flecken waren darauf deutlich zu erkennen (habe ich natürlich auch gleich entfernt).

Ich vermute, dass das Wetter am WE (nass und kalt...vorher seit 09.07. manchmal nass aber immer sehr warm...sprich fast 20°C Unterschied) seinen Beitrag dazu geleistet hat.

An der Kante der Beifahrerseite waren ebenso leichte Ansätze zu sehen, welche ich auf gleiche Weise (nur ohne Geschirrspülmittel) erfolgreich bearbeitet habe.

Woanders am Fahrzeug war nichts zu finden!

Werde morgen trotz allem mal zum Freundlichen fahren und das Ganze mit denen besprechen, wie ich der Sache am besten Herr werde.

Manchmal ist doch nicht immer alles gleich so schlimm, wie erst scheint...puuuh bin ich froh!

Vielen Dank für eure Hilfe!

MfG Alex

am 19. Juli 2009 um 23:05

Zitat:

Original geschrieben von GolfVI-Driver

So, es ist definiv nur Flugrost!

Werde morgen trotz allem mal zum Freundlichen fahren und das Ganze mit denen besprechen, wie ich der Sache am besten Herr werde.

Flugrost ist doch m.W. etwas, was Dir zugeflogen kommt,wie z.B. Fliegen, die zu Dreck auf der Scheibe mutieren.

Was willst denn da mit dem :) konferieren? Lass den Wagen einfach in der Garage stehen und gut ist!:cool:

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 23:17

Zitat:

Original geschrieben von Huginzwei

Flugrost ist doch m.W. etwas, was Dir zugeflogen kommt,wie z.B. Fliegen, die zu Dreck auf der Scheibe mutieren.

Was willst denn da mit dem :) konferieren? Lass den Wagen einfach in der Garage stehen und gut ist!:cool:

Hab aber keine Garage.

Flugrost entsteht auf zwei verschiedenen Arten. Der harmlosere Flugrost tritt vermehrt in der Nähe von Bahn- und Industrieanlagen auf. Dieser Flugrost ist, wenn er rechtzeitig entfernt wird, relativ harmlos, da er kalt ist und sich nicht einbrennt.

Problematischer ist heisser Flugrost von Schleifgeräten. Dieser Funkenflug lässt sich oft nicht entfernen, da er Aufgrund seiner Temparatur in die Lackschicht eindringt und sich dort festsetzt.

Der durch die Luftfeuchtigkeit geförderte Oxidationsprozess der Partikel verstärkt noch die Beschädigungen.

Zitat:

Der Versuch, die Metallteilchen durch einfaches Polieren der Lackoberfläche zu entfernen, ist meist zwecklos. Entfernt wird hierbei nur die bräunliche Oxidationsschicht, während die eigentlichen Partikel im Lack verbleiben.

Da die Metallteilchen hart und teilweise scharfkantig sind, ist äusserste Vorsicht bei ihrer Beseitigung geboten. Der betroffene Bereich wird mit einem speziellen Flugrostentferner eingesprüht, der die Partikel aus dem Lack lösst.

Aufgrund dieser Tatsache ist es doch nicht verkehrt sich beraten zu lassen! Das ist schließlich auch denen ihr Job! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rostflecken? 4-Türer hinten linker Türschweller