ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Riefen auf beiden hinteren Bremsscheiben

Riefen auf beiden hinteren Bremsscheiben

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 7. April 2018 um 6:22

Guten Morgen zusammen,

nachdem ich gestern die Sommerräder auf meinem Superb Kombi, 2,0l TDI, 190 PS montiert habe, musste ich feststellen, daß an beiden hinteren Bremsscheiben eine starke Riefenbildung vorliegt.

Mein Superb ist Bj. 06/2016 und hat aktuell 40000 km auf der Uhr.

Ich habe dies erst jetzt festgestellt, da die Winterräder beim Kauf im November letzten Jahres vom Händler montiert wurden, also bei Auslieferung.

Da ich in Kürze sowieso einen Werkstatttermin wegen einer anderen Garantieleistung habe, möchte ich den Freundlichen hiermit konfrontieren und auch hier auf eine Inanspruchnahme der Garantieleistung pochen.

Wie seht ihr den Fall, besteht hier die Möglichkeit einer positiven Bescheinigung durch den Freundlichen oder wird man versuchen, mich mit irgendwelchen Ausreden abzuspeisen und was kann eurer Meinung nach die Ursache dieser wirklich starken Riefenbildung sein?

Bitte hier um eure kompetenten Meinungen.

Besten Dank schon mal im vorraus und ein schönes Wochenende.

Gruß, Uli

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Uli,

 

So begann es bei mir auch. (Superb 3, Modell 2016, 190 PS 4x4 alle Assistenten) Skoda gibt ab EZ Garantie auf Bremsen max. 10.000 km.

 

Während bei meinen ersten beiden Superbs (Typ 2) bei 100.000 mal hinten nach den Belägen geschaut wurde, hatte ich beim jetzigen bei 120.000 den 3. Satz Scheiben drauf. Dazwischen wurden die hinteren Scheiben noch 2x abgedreht.

Der 3er Superb hat sich als Bremsenfresser geoutet. Dues liegt vermutlich am Abstandsregeltempomat und an schlechter Materialqualität der hinteren Bremsscheiben.

 

Die Kulanz von Skoda kann man dabei vergessen. Nach 3 Superbs in Folge und einem extrem unkulanten Verhalten von Skoda Deutschland werde ich nun die Marke wechseln. Leute mit 70-80.000 km/Jahr Fahrleistung sind vermutlich nicht interessant als Stammkunden.

 

Gruß Michael

Ich kann mich MichaScheuer voll und ganz anschließen. Bei meinem Superb 4x4 Style 190 PS wurden unter Androhung von Rechstmitteln bei 3000 km und 8000 km kostenlos gewechselt. Bei dem Wechsel 8000 km habe ich die Scheiben und Bremsklötze von besserer Qualität zu Verfügung gestellt. Jetzt habe fast 40.000 km und die Scheiben sind in normalem Zustand. Die Anordnung des Bremssattels führt noch dazu bei das von dem Reifenprofil hochgeschleuderter Sand etc. mit der Drehrichtung zwischen Klötze und Scheiben eingezogen werden. Ich habe wohl auch aus Nostalgie- Gründen ( Habe bei Skoda -Vertretung mal Autoschlosser gelernt) und der hinteren Platzverfügung mir hintereinander,zuerst einen 2009- 4x4 Superb neu gekauft. Der alte Superb war prima,absolut keine außergewöhnlichen Probleme. Ich werde auch keinen Skoda mehr kaufen da der Service bei mir (bei zwei Vertragswerkstätten) nicht akzeptabel war. Man hat mich teilweise für dumm verkaufen wollen in Bezug auf technisches Verständnis. Kulanz und Freundlichkeit Note 5....

Was hast du denn jetzt für Scheiben drauf?

Hallo,

auch ich habe einen enormen Verschleiß zu verzeichnen!

Baujahr 01/2016, 190PS, Frontantrieb.

Bei bis dato 120.000km Laufleistung habe ich bereits die 2. Garnitur neue Scheiben drauf, die Klötze wurden öfter gewechselt. Teure Angelegenheit, mein Chef kritisiert den Superb als im Vergleich zu teuer was die Unterhaltskosten betrifft!

Ob ich wieder einen bekommen werde, ist daher nicht sicher.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Werkstattpreise sind auch nicht günstiger als bei Passat und Co.

LG aus Wien

Hallo zusammen,

Ich fahre den 150 PS Diesel. Bremsscheiben und Beläge hinten waren jetzt nach 14 Monaten und 80.000km fällig.

Beläge vorne sind bei der 90.000 Inspektion dran. Keine besonderen Vorkommnisse.

Gruß finch

meiner ist auch von Herbst 2016, aktuell 54.000 km. Bremsbeläge und Scheiben aktuell noch bei etwa 50%. Ich sehe da keinerlei außergewöhnlichen Verschleiß (habe auch 190 PS und Abstandsregeltempomat).

Zitat:

@rajik schrieb am 7. April 2018 um 10:02:02 Uhr:

Was hast du denn jetzt für Scheiben drauf?

NK Scheiben...

Kann mich an @Kai R. seine Aussage anschließen. Aktuell etwas über 47.000km auf der Uhr und absolut normaler Verschleiß. Die 100.000km schaffe ich mit der ersten Garnitur locker, wenn nichts dazwischen kommt.

Es kann schon gut sein, dass die Qualität der OEM-Bremsen schwankt. Das hatte ich damals beim Exeo auch. Die hintere Bremse war bereits nach ~ 50.000km absolut fertig - sowohl Klötze als auch Scheiben waren an der Verschleißgrenze. Als ich den Wagen mit 155.000km verkauft habe, hatte der zweite Satz dann immernoch über 50%. Der zweite Satz hat also weit mehr als doppelt so lange durchgehalten.

Tendenziell dürfte aber das ACC als der Bremsenfresser anzusehen sein. Habe das schon von mehreren Werkstattmeistern bestätigt bekommen: Bei Fahrzeugen mit ACC halten die Bremsen häufig nur halb so lange wie bei Fahrzeugen ohne.

 

Habe ebenfalls ACC - nutze es allerdings "halbautomatisch" - soll heißen, dass ich das ACC sehr häufig deaktiviere um auszurollen anstatt aktiv zu bremsen. Außerdem habe ich ACC auf ECO eingestellt - dadurch verringern sich die aktiven Bremseingriffe zusätzlich.

Auch sonst bin ich eher ein Bremsmuffel - ich fahre zwar sehr zügig aber versuche viel zu rollen, denn jeder aktive Bremseingriff bedeutet Kraftstoff weg zu schütten. Das schont im Umkehrschluss auch die Bremsen.

Das selbe Problem habe ich bei meinem 190er auch. Ich hatte dieses Problem mit den Riefen auch schon bei meinem Golf 7 GTD. Ich hätte da mal etwas recherchiert und rausgefunden, das der 7er GTD mit Sport&Sound Paket die gleichen Bremsen hat wie der 190 PS Superb. Es scheint also nur diese Anlage zu betreffen. Soweit ich weis hat der 150er kleinere bremsen hinten und der 2.0 TSI größere bzw. eine komplett andere Anlage. Diese beiden haben wohl keine Probleme. Des Weiteren gibt es wohl auch bereits eine TPI dazu. Ich habe am 17.4. meinen Service Termin. Da werde ich das auch mal ansprechen. Vielleicht hilft es ja wenn sich genug Leute darüber beschweren.

Zitat:

@rajik schrieb am 7. April 2018 um 10:02:02 Uhr:

Was hast du denn jetzt für Scheiben drauf?

NK-Scheben

Alles klar, vielen Dank für die Info!

Hi

https://www.motor-talk.de/.../...hinten-schon-abgefahren-t6089125.html

der Superb von meinem Vater hatte das gleiche Problem. Bei 38.000km war die hintere Bremse total fertig.

Darauf hin sind wir zu Skoda gefahren und dort wurde die hintere Bremse auf Kullanz getauscht. Das Auto hat heute 55.000km auf der Uhr und die Bremse sieht erstmal aus wie neu. Die vordere Bremse sieht auch kaum verbraucht aus. Wenn das Auto aus der Garantie draußen und die Bremse wieder hinüber ist werde ich wohl auf Scheiben und Beläge von einem anderen Hersteller umrüsten. Wobei ich jetzt nicht weiß ob das Auto noch Garantie hat, das Auto ist ja jetzt dann 3 Jahre alt.

Es ist aber leider bei vielen Fahrzeugen so, dass die hintere Bremse sich schnell abnutzt. Ein Bekannter von mir an seinem A3 8PA hat hinten auch erhöhten Verschleiß.

Ich komme eigentlich aus dem Opel Lager und fahre einen Vectra C Diesel. Die vordere Bremse wurden jetzt bei mir erneuert. Die Scheiben haben sagenhafte 238.000km gehalten (!!). Nur Beläge wurden bei 130.000km getauscht. Die hintere Bremse wurde bei 110.000km komplett neu gemacht und bei ca 215.000km nocheinmal (Textar Scheiben und Beläge) wobei ich jetzt bei 239.000km mittlerweile eine spürbare Kante habe.

Seit gestern hat mein Superb Combi auch neue Scheiben hinten, die originalen waren nach nicht mal 45.000km komplett durch (Fotos im Anhang). Kaum stand der Wagen mal zwei Tage, haben die Bremsen deutlichen Rost angesetzt, der sich nicht gleichmäßig weg bremsen ließ. Auf die Riefen habe ich Skoda schon bei 15.000km hingewiesen und man sagte mir, das liege am Fahrstil (Auto wird meist alleine gefahren, nicht jeden Tag bewegt etc) und sei nicht von der Garantie abgedeckt.

ACC hat meiner nicht und da ich in 1,5 Jahren etwa 45.000 gefahren bin, kann es meiner Meinung nach auch nicht an zu wenig Nutzung liegen. Ich habe jetzt mehrfach den Tip bekommen, auf einen anderen Bremsen Hersteller zu wechseln und habe jetzt in der freien Werkstatt des Vertrauens hinten ATE Bremsen drauf machen lassen. Ca. 300€ für hinten passt denke ich. Der Wagen fährt sich jetzt wieder viel besser, bei >200km/h war auch schon leichtes abbremsen zuletzt abenteuerlich.

5a65pmzxr5-l2iji8sv-uq
4stpizebswka7z2qexowrw

Hatte das gleiche Problem nach gut 50.000km innerhalb von 1 Jahr. Die hinteren Scheiben sahen grausam aus, beim Bremsen gab es ein lautes Rubbeln und der Wagen war nicht mehr stabil in der Spur. Am Fahrstil kann es nicht liegen, bei meinem Vorgänger Audi A6 wurden nach 90.000km erstmal die Bremsbeläge vorne gewechselt, die Scheiben rundum haben 3 Jahre bis zur Abgabe bei 180.000km gehalten...

Die werksseitig verbauten Scheiben von Skoda sind minderwertig, wurde mir auch vom Werkstattmeister bestätigt. Daher setzt er keine Originalteile ein, sondern zugelassene aus dem Zubehör. Interessante Worte eines Werkstattmeisters von Skoda :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Riefen auf beiden hinteren Bremsscheiben