ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Renault Twingo Schlüssel programmieren bzw. Wegfahrsperre lösen

Renault Twingo Schlüssel programmieren bzw. Wegfahrsperre lösen

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 12. Dezember 2015 um 15:04

Hallo,

seit gestern lässt sich die Wegfahrsperre meines Twingos nicht lösen bzw. das Auto hat gar nicht auf den Schlüssel reagiert und ist auch nicht aufgegangen.

Da die Batterien nicht mehr die neusten waren habe ich sie gewechselt.

Jetzt blinkt die Leuchte vom Schlüssel wieder rot beim drücken, aber das Auto reagiert nicht.

Hab in Foren gelesen das der Schlüssel neu programmiert werden muss, nun finde ich nirgendswo eine Formel. Der sieben-stellige Code im Schlüssel lautet:

WSWXUBT

Der Twingo ist Baujahr 98

Kann jemand den Code berechnen?

Danke im Vorraus

Sebastian

Beste Antwort im Thema

Nein, das Autoradio hat damit nichts zu tun, haha.

Zentralverriegelungsschalter musst Du im Handbuch gucken, hab keinen Twingo. Beim Megane sitzt er in der Mitte etwas unter dem Radioeinschub rechts, geht nach links auf und nach rechts drücken zu. Den Code bekommst Du nur beim Renaulthändler, ich musste 20.-€ dafür löhnen und Du brauchst dafür die Fahrgestellnummer Deines Fhzgs.

Den Schalter dreht man nicht, man betätigt ihn, da es ein Kippschalter ist.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

@Weiblich_ratlos schrieb am 28. Dezember 2015 um 11:22:15 Uhr:

Hallo Sacratti,

vielen Dank auch für Deine schnelle Anwort.

Leider finde ich den Link nicht, wo man direkt eine Antwort an eine Person schicken kann.

Fahre links beim Avatarbild auf den Benutzernamen des Benutzers (oder klicke drauf) -> Nachricht.

notting

Handytest: Handy auf Kamera schalten, Kamera auf die dunkle LED richten, die aus dem Schlüssel rausschaut und den Schlüssel drücken. Dann siehst Du im Handy ob die LED leuchtet, der code ist dabei egal. Ob man den auswerten könnte, weiss ich nicht.

Für den hier im Forum tätigen "Codemaster" gibt es keinen link, er hats sich bei mir gemeldet, seit ich ihm die Daten geschickt habe, aber nicht mehr.

Ja, der Renaulthändler wittert sicher Umsatz. Neuer Schlüssel kotzt locker 200.-€, dann könnte er noch behaupten, die Empfängerseite sei defekt, den Empfänger - ovales dunkles Glasgehäuse über dem Rückspiegel am Dachhimmel- ausbauen etc.pp.

Ruf halt bei ein paar Renaulthändlern an, irgend einer wird Dir den Code besorgen- bei mir wollte er 20.-€- dann kannst Du wenigstens fahren. Muss aber jedes Mal neu eingegeben werden, wenn die WFS aktiv schaltet- blinkt.

Einen Trick soll es dazu auch noch geben:

solange ein Verbraucher eingeschaltet ist, geht die WFS nicht in aktiv. Man könnte also das Handschuhfach öffnen, dann ist das Licht dort an und die WFS schaltet nicht aktiv. Erspart die manuelle Codeeingabe, allerdings muss die Batterie gut sein, dass sie am Morgen nicht leer ist, wenn man das über Nacht macht. Ich selbst hab das noch nicht probiert, habs nur irgendwo gelesen.

Ob bei Renault Deutschland jemand Dienst macht über die Tage, weiss ich nicht, die selbst geben die Codes nur an Händler!

Also, viel Glück und wenn was nicht klappt, fragen!

am 4. Januar 2016 um 12:47

Also ich hab jetzt vor die wegfahrsperre deaktivieren zu lassen. Der adac kam und hat es mit einem Code versucht und hat es auch nicht hinbekommen. Von der lass ich jetzt die wegfahrsperre deaktivieren, kostet 99€ + 6,90€ Versand. Man muss sein Motorsteuergerät ausbauen und den dann zusenden. Link entfernt MT-Moderation

Empfehlen würde ich dies nicht, aber Jeder wie er meint.

Klar ist, Du hast auch keine Zentralverriegelung mehr, wenn Du das Problem auf diese Weise zu lösen versuchst. Ausserdem wird das Fahrzeug ohne WFS und ZV wertlos, wenn Du es mal verkaufen willst. Für die 99.- € bekommst Du auch einen Satz Schlüssel, WFS, Lenkradschloss und Türschlösser beim Schrotti! Macht ein wenig Arbeit, aber kann Jeder bewerkstelligen. Hier musst Du ja auch die WFS ausbauen, wegschicken. Was das Steuergerät dann macht, weiss ich nicht, man liest, dass da auch Zusammenhänge bestehen????

Was hat der ADAC für einen Code benutzt, der angebl. nicht funktioniert hat? Nach meiner Kenntnis weigert sich Renault, an den ADAC Codes zu übermitteln und verweist auf den eigenen "Pannen"dienst!

Also, investier den 20er beim Renault Händler für den Code nach der Fahrgestellnummer, dann kannst Du fahren, bis sich eine Lösung ergibt um die Schlüssel anzulernen. Notfalls für 69.-€ einen neuen Sender in der Bucht holen, dann sparst Dir die 20.-€ beim Renault, der Verkäufer gibt Dir einen Notfallcode bis Dein Key wieder funzt.

am 4. Januar 2016 um 16:41

Ich frag dann mal lieber doch nochmal beim Renault Händler nach. Hast recht. Danke nochmal

am 4. Januar 2016 um 16:49

Der ADAC hat selbst irgendwie ein Code probiert keine Ahnung wie. Der meinte nur das geht eigentlich so aber in dem Fall hat es nicht geklappt weil das ganze System seines Erachtens ausgewechselt werden muss und da kann nur Renault selbst helfen meinte er. Wie er aber auf den Code kam k.A.

Hallo zusammen ich habe das gleiche Problem habe den Schlüssel auf gemacht Buchstaben lauten WSUUCWE ich und meine Familie würden uns sehr freuen wenn uns jemand den Code herausfinden kann um kosten zu sparen DANKE Bitte um Rückmeldung

Oh man, zum 1000sten Mal, den Code gibts nur bei Renault. Wir wollen alle Kosten sparen, aber da muss wohl jeder reinbeissen. Der Code wird anhand der Fahrgestellnummer aus einer Liste gesucht und ist einmalig für ein bestimmtes Fahrzeug vergeben.

Ferhat: Der ADACler hat keine Ahnung gehabt, wenn er behauptet, man müsse alles auswechseln. Dafür könntest Du ein neues Fahrzeug kaufen, wenn das so wäre.

Aber wenn Du selbst ein wenig basteln kannst, gibts beim Schrotti eben WFS etc. Bei Renault kostet ein Schlüssel locker mal 250.-€, der Notfallcode 20,-€!

am 4. Januar 2016 um 19:34

Also ich war vorhin bei Renault und die meinten 42€ für die neue Programmierung der beiden Schlüssel. Noch mal mein Problem für alle die Batterie von beiden Schlüssel waren so schwach, sodass die Zentralverriegelung nicht mehr reagiert. Also daraufhin beide Schlüssel Batterien ausgetauscht und da hat ich den Salat. Die Zentralverriegelung war funktionslos und seitdem mein Problem mit der wegfahrsperre. Ich wollte eigentlich die wegfahrsperre komplett deaktivieren lassen(99€+6,90€ Versand Motor Steuergerät) aber auf den Tipp den ich vorhin bekommen habe, die Schlüssel neu programmieren zulassen Kostenfaktor 42€ (beide Schlüssel), hab ich mich jetzt endgültig entschieden. Es ist mir ein Versuch wert, es kostengünstiger ist und die WFS und die ZV erhalten bleibt. Lohnen tut es sich für mich allemal, weil erstens TÜV bis 12/2016 und vor einem Monat neuer Auspuff, neue Zündkerzen, neue bremsscheiben + Beläge, Ölwechsel + Filter, Luftfilter, neue Allwetter Bereifung und seit einer Woche nach Einbruch neues Fenster Fahrertür. Hab viel Geld reingesteckt bei mein. Verschrottung kommt daher nicht in Frage bei meinem. Hoffe es lohnt sich für euch auch Leute.

am 4. Januar 2016 um 19:41

Zitat:

@sacratti schrieb am 4. Januar 2016 um 19:28:00 Uhr:

Oh man, zum 1000sten Mal, den Code gibts nur bei Renault. Wir wollen alle Kosten sparen, aber da muss wohl jeder reinbeissen. Der Code wird anhand der Fahrgestellnummer aus einer Liste gesucht und ist einmalig für ein bestimmtes Fahrzeug vergeben.

Ferhat: Der ADACler hat keine Ahnung gehabt, wenn er behauptet, man müsse alles auswechseln. Dafür könntest Du ein neues Fahrzeug kaufen, wenn das so wäre.

Aber wenn Du selbst ein wenig basteln kannst, gibts beim Schrotti eben WFS etc. Bei Renault kostet ein Schlüssel locker mal 250.-€, der Notfallcode 20,-€!

Die haben mir empfohlen für 42€ die Schlüssel neu zu programmieren. Was hältst du davon? Ich habe alles selbst bei meinem twingo gemacht bis auf Ölwechsel und reifen überziehen. Also Scheibe und alles andere sonst selbst gemeistert. Ich danke dir erstmal dafür dass du mir die Deaktivierung der WFS nicht empfohlen hast. Wäre schon schlecht ohne WFS und ZV wenn ich den twingo verkaufen sollte.

Also wenn die Dir für 42.-€ die Schlüssel neu programmieren, dann schick ich denen meine Schlüssel auch. Das würde ich auf jeden Fall machen, natürlich mit Erfolgsgarantie! Ist jetzt das erste Mal, dass ich davon höre, 42.-€, da kannst Du dem sagen, er soll seine Adresse hier einstellen, wenn das auch per Post geht. Wo ist der Gute denn?

am 4. Januar 2016 um 21:11

Zitat:

@sacratti schrieb am 4. Januar 2016 um 21:00:37 Uhr:

Also wenn die Dir für 42.-€ die Schlüssel neu programmieren, dann schick ich denen meine Schlüssel auch. Das würde ich auf jeden Fall machen, natürlich mit Erfolgsgarantie! Ist jetzt das erste Mal, dass ich davon höre, 42.-€, da kannst Du dem sagen, er soll seine Adresse hier einstellen, wenn das auch per Post geht. Wo ist der Gute denn?

Also das Fahrzeug muss auch zu den um die Schlüssel zu programmieren, laut Renault. Warum das Fahrzeug auch da sein muss weiß ich zwar gerade nicht, aber werde ich morgen nochmal Anfragen warum, wieso und auch gleich stand der Dinge euch mitteilen. Adresse: Renault Retail Group Berlin, Roedernallee 171, 13407 Berlin, Telefon: 030/4190010 . Öffnungszeiten Mo.-Fr. 8:30 - 19 Uhr und Samstag 9 - 14 Uhr.

am 4. Januar 2016 um 21:38

Zitat:

@Ferhat1988 schrieb am 4. Januar 2016 um 12:47:02 Uhr:

Also ich hab jetzt vor die wegfahrsperre deaktivieren zu lassen. Der adac kam und hat es mit einem Code versucht und hat es auch nicht hinbekommen. Von der lass ich jetzt die wegfahrsperre deaktivieren, kostet 99€ + 6,90€ Versand. Man muss sein Motorsteuergerät ausbauen und den dann zusenden. Link entfernt gamsrockl/MT-Moderation

Eine WFS wird nicht so leicht zu deaktivieren sein, jedenfalls nicht auf legalem Wege....

Es sollten auch keine illegalen Tipps dazu gegeben werden wie leicht eine WFS zu deaktivieren oder auszuschalten ist.

 

Gruß

gamsrockl

MT-Mod.

am 4. Januar 2016 um 21:46

Zitat:

@gamsrockl schrieb am 4. Januar 2016 um 21:38:29 Uhr:

Zitat:

@Ferhat1988 schrieb am 4. Januar 2016 um 12:47:02 Uhr:

Also ich hab jetzt vor die wegfahrsperre deaktivieren zu lassen. Der adac kam und hat es mit einem Code versucht und hat es auch nicht hinbekommen. Von der lass ich jetzt die wegfahrsperre deaktivieren, kostet 99€ + 6,90€ Versand. Man muss sein Motorsteuergerät ausbauen und den dann zusenden. Link entfernt gamsrockl/MT-Moderation

Eine WFS wird nicht so leicht zu deaktivieren sein, jedenfalls nicht auf legalem Wege....

Es sollten auch keine illegalen Tipps dazu gegeben werden wie leicht eine WFS zu deaktivieren oder auszuschalten ist.

 

Gruß

gamsrockl

MT-Mod.

Oh das da etwas illegal ist wusste ich nicht, aber bei eBay und youtube kommt direkt der wo ich das machen wollte aber ich werde es sowieso erstmal mit dem Schlüssel neu programmieren versuchen. Und das deaktivieren wäre gar nicht in Berlin sondern Aachen. Also müsste ich per Post Steuergerät verschicken und dem Video mit den zufriedenen Kunden vertrauen schenken. Programmieren kostet aufjedenfall 42€ laut meinen Renault Partner und deaktivieren wäre teurer (112,80€) von daher hoffe ich das Variante programmieren Erfolg zeigt.

am 4. Januar 2016 um 22:13

Zitat:

@Ferhat1988 schrieb am 4. Januar 2016 um 21:46:13 Uhr:

 

Oh das da etwas illegal ist wusste ich nicht, aber bei eBay und youtube kommt direkt der wo ich das machen wollte aber ich werde es sowieso erstmal mit dem Schlüssel neu programmieren versuchen. Und das deaktivieren wäre gar nicht in Berlin sondern Aachen. Also müsste ich per Post Steuergerät verschicken und dem Video mit den zufriedenen Kunden vertrauen schenken. Programmieren kostet aufjedenfall 42€ laut meinen Renault Partner und deaktivieren wäre teurer (112,80€) von daher hoffe ich das Variante programmieren Erfolg zeigt.

Öffentlich gibt es hier keine Tipps, da dies auch zu illegalen Zwecken missbraucht werden könnte. Außerdem ist die WFS ein Teil der Betriebserlaubnis, entfernt man diese...erlöscht die BE und der Versicherungsschutz geht flöten.

Deshalb

*geschlossen*

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Renault Twingo Schlüssel programmieren bzw. Wegfahrsperre lösen