ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reimport Golf VI

Reimport Golf VI

Themenstarteram 29. März 2009 um 12:54

Grüßt euch. Mein Schwiegervater hat vor sich nen GolfVI zuzulegen. Soll 122PS haben mit Comfortline Ausstattung und DSG. Nun hat er auf verschiedenen Portalen neue GolfVI mit Wunschausstattung und höherwertig(Highline) für 199900€-21800€ gesehen. Nun zur Frage an euch.

Wo unterscheiden sich EU Wagen von deutschen Autos? Die Ausstattung ist fast identisch. Bei den Reifengrößen hat sich bloß was verschoben(16ZOLL ALU statt 17ZOLL Alu bei Highline). Habt ihr Erfahrungen gemacht bzw Argumente für oder gegn EU Wagen? Danke für eure Hilfe.:-)

Ähnliche Themen
64 Antworten

Hi!

Ich denke, über (schlechtere!) Re-Importe sind sehr viele Gerüchte unterwegs. Weiß zwar nicht, ob das hier gern gesehen ist, wenn ich mal einen Link auf einen Re-Importeur hier rein stelle, aber jeder kann sich ja bei dem hier mal informieren.

Klick mich! Oben auf Feld <Bestellfahrzeuge> klicken.

Wären die Abwrackprämien von Staat und VW nicht gekommen, hätte ich meinen Golf wahrscheinlich dort geordert, Importfahrzeug hin oder her. Die Preise sind schon verlockend.

Dass deutsche Händler es sich gefallen lassen, was VW und andere Autofirmen hier an Preispolitik in anderen Ländern treiben, wundert mich schon. Denn an diesen Autos verdienen das Werk, der dänische Händler und der Re-Importeur. Und dann liegt der Endpreis immer noch unter deutschen Hauspreisen.

Der Händler im Link dürfte die Abwrackprämien allerdings nicht so sehr begrüßen.

Ausgesucht hatte ich mir diesen Golf. Klickt mal auf <Serienzubehör>. Winterpaket beispielsweise ist in allen skandinavischen Gölfen serienmäßig drin. Dass der Unterbodenschutz schlechter sein soll, kann ich allerdings nicht recht glauben. Zumindest in Dänemark und Südschweden wird auch kräftig gesalzen.

Sehr interessieren würde mich allerdings Berichte darüber, wie es um Service und Garantie bei Re-Importensteht.

 

Hallo Poldi,

der Unterschied liegt wenn man sich die Mühe macht und die gleichwertigen Ausstattungen vergleicht einzig darin, dass der Wagen in Deutschland Prämien hin oder her viel zu teuer Angeboten wird.

Ich weiß, dass diese Meinung nicht von allen geteilt wird aber es ist so.

Gruß

HL=)

kann denn ein mitarbeiter von vw hier was dazu sagen

Hallo,

ich habe mal irgendwo gehört, dass der Wiederverkaufswert eines EU Autos teilweise doch erheblich niedriger ist als bei einem "normalen deutschen" Wagen.

Ob das wirklich stimmt würde mich aber auch mal interessieren.

Der Wiederverkaufswert

wird schon etwas niedriger liegen. Dafür war er ja beim Kauf auch deutlich billiger als das entsprechende deutsche Exemplar.

Ist kein Re-Import-Fahrer im Forum?

Zitat:

Original geschrieben von hnsptr

alle polen golf haben Euro 5!!!

und nicht erst ab 09.09

... totaler Quatsch, sorry dass ich so deutlich bin.

Such einfach bei Mobile.de nach neuen Golfs, sortier nach Preis, guck Dir die unter 15.000 an, die die aus Polen kommen haben alle Euro4 (Fahrzeugdaten -> Schadstoffklasse). Sorry, aber ich habe relativ viel mit diesen windigigen "Auto-Händlern" telefoniert. Die sagen alle, "nein der hat leider nur Euro4, das ist aber der einzige Unterschied zu den DE Golfs...".

Themenstarteram 29. März 2009 um 20:38

Ich danke euch für euren schnellen und zahlreichen Antworten. Werde mal meinem Schwiegervater berichten. Für weitere Aussagen bin ich jederzeit dankbar.

Zitat:

Original geschrieben von Helm42

Hi!

Ich denke, über (schlechtere!) Re-Importe sind sehr viele Gerüchte unterwegs. Weiß zwar nicht, ob das hier gern gesehen ist, wenn ich mal einen Link auf einen Re-Importeur hier rein stelle, aber jeder kann sich ja bei dem hier mal informieren.

Klick mich! Oben auf Feld <Bestellfahrzeuge> klicken.

 

Wären die Abwrackprämien von Staat und VW nicht gekommen, hätte ich meinen Golf wahrscheinlich dort geordert, Importfahrzeug hin oder her. Die Preise sind schon verlockend.

Dass deutsche Händler es sich gefallen lassen, was VW und andere Autofirmen hier an Preispolitik in anderen Ländern treiben, wundert mich schon. Denn an diesen Autos verdienen das Werk, der dänische Händler und der Re-Importeur. Und dann liegt der Endpreis immer noch unter deutschen Hauspreisen.

 

Der Händler im Link dürfte die Abwrackprämien allerdings nicht so sehr begrüßen.

 

Ausgesucht hatte ich mir diesen Golf. Klickt mal auf <Serienzubehör>. Winterpaket beispielsweise ist in allen skandinavischen Gölfen serienmäßig drin. Dass der Unterbodenschutz schlechter sein soll, kann ich allerdings nicht recht glauben. Zumindest in Dänemark und Südschweden wird auch kräftig gesalzen.

 

Sehr interessieren würde mich allerdings Berichte darüber, wie es um Service und Garantie bei Re-Importensteht.

wow ..... Lieferzeit 6-8 WOCHEN ab Werk .... :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von jayhova

Zitat:

Original geschrieben von hnsptr

alle polen golf haben Euro 5!!!

und nicht erst ab 09.09

... totaler Quatsch, sorry dass ich so deutlich bin.

Such einfach bei Mobile.de nach neuen Golfs, sortier nach Preis, guck Dir die unter 15.000 an, die die aus Polen kommen haben alle Euro4 (Fahrzeugdaten -> Schadstoffklasse). Sorry, aber ich habe relativ viel mit diesen windigigen "Auto-Händlern" telefoniert. Die sagen alle, "nein der hat leider nur Euro4, das ist aber der einzige Unterschied zu den DE Golfs...".

dann schau mal die techn. daten bei vw polen an, da is nix mit eu 4 alle eu 5

also nix mit totaler quatsch- ich verlaß mich da eher auf seriöse quellen, als auf das von irgendwelchen mobile-händlern

Mein Golf kommt ja auch aus Polen und hat Euro 5.

MFA+ ist deutsch, Radio auch.

Nur Handbuch und Serviceheft ist polnisch.

Der mitgelieferte polnische Verbandskasten könnte meiner Meiung nach zu wenig Inhalt für Deutschland haben. Ist glaube nicht mal die Alu-Decke drin.

Hallo!

Hier der Link zu den technischen Daten, die habe ich auch ohne Polnisch-Kenntnisse auf der Website finden können und dort sollte auch ersichtlich sein, dass alle Modelle als EURO5 eingestuft sind...

http://www.volkswagen.pl/.../

Finde ich immer wieder unglaublich, welche Märchen über Reimporte erzählt werden. Klar ist, dass die Serienausstattung in den einzelnen Ländern unterschiedlich ist. Wenn man das beachtet und den ausstattungsbereinigten Preis vergleicht sehe ich keine Probleme bei Reimporten. Und wer sein Auto ein paar Jahre fährt: nach 8 Jahren interessiert sich beim Weiterverkauf kein Mensch dafür, ob das ein Reimport ist oder nicht...

-Johannes

Hallo zusammen

Habe meinen seid etwas über 1 Woche.

Ist ein DK Golf als Comfortline 1.4 L. DSG 122 P.S.

Bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, was er gegenüber einem D nicht hat...

Außer mehr Ausstattung und ein wesentlich kleineren Preis.

Habe bei einem :) bestellt und lief alles glatt, bis auf die Lieferzeit und warten auf die Papiere etc. waren es bei mir 15 Wochen.

Service Heft ist vom Händler in DK abgestempelt, also steht der Garantie nix im weg (Tür wird nach gerichtet, weil die nicht so gut schließt wie die anderen und Knarren im Armaturenbrett werden beseitigt). Auf Garantie.

Bei dem :) wo ich in her habe, kein Problem.

Tolles Auto aus Wolfsburg was nur einmal nach DK geschafft wurde und dann gut 5000 € billiger war......

Wenn der Wieder verkauf niedriger ausfällt, sollte es keinen stören da er ja beim Kauf billiger war !

Denke aber das wird nicht stark ausfallen, wenn man auf den richtigen Käufer wartet :D Der ihn haben will, dann geht das schon.

grüße habfrage !?!

Zitat:

Original geschrieben von habfrage !?!

Hallo zusammen

Habe meinen seid etwas über 1 Woche.

Ist ein DK Golf als Comfortline 1.4 L. DSG 122 P.S.

Bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, was er gegenüber einem D nicht hat...

Außer mehr Ausstattung und ein wesentlich kleineren Preis ...

grüße habfrage !?!

Hi und Glückwunsch zum Golf und zur deutlichen Ersparnis!

Wäre schön, wenn du (u. evtl. andere auch) deine Erfahrungen hinsichtlich Nachbesserungen, Service- und Garantieleistungen hier veröffentlichen würdest.

Was die meisten vom Re-Importauto abschreckt, ist die Furcht, bei einem Garantiefall überall vor verschlossenen Türen zu stehen.

Woher die Gerüchte über schlechte Re-Importe kommen und dass sie wenig glaubhaft sind, dürfte eigentlich klar sein. Der DK-Golf kommt aus dem gleichen Haus wie der D-Golf!

Gruß von

Helmut

Mann, Mann hier liest man aber auch viel "Mist" und "Mal gehörtes"!

Ich habe seit letzten Donnerstag ein 1,4 TSI Highline 118kw aus Polen. Hat alles eine Kollegin für mich abgeklärt und übersetzt.

Also mein Wagen hat Euro5-Norm, die Bedienungsanleitung habe ich mir heute früh im deutschen VW-Autohaus für 38,- Euro abgeholt (aber schon vor 3 Wochen bestellt), meine MFA funktioniert in deutscher Sprache, ebenso das Radio. Lediglich das Garantieheft ist in polnischer Sprache, sieht aber aus wie eins von hier. Ich geh davon aus das der VW-Händler hier damit klar kommt!

Es gab natürlich ein paar Einschränkungen:

Ich mußte das Auto wie es dort stand abnehmen, die Auswahl war nicht mehr so groß weil wohl alles nach Deutschland geht. Leafsilber war nicht meine Traumfarbe, sieht aber ganz ok aus. Der Wagen hat 16 Zoll Alus, man hat mir aber angeboten 17 Zoll gegen einen Aufpreis zu montieren. Wollte ich dann aber nicht.

Dafür waren Sachen wie Tempomat, RCD310, 4 Türen mit eFH, Alarm, Raucherpaket und Multilenkrad an Bord. Bis auf die erwähnten Alus und den Flaschenöffner in der Mittelkonsole hat nix zur deutschen Ausstattung (also ESP, Parksystem, Alcantara, Winterpaket usw.) gefehlt!

Am Ende gab es nur einen ganz gewaltigen Unterschied! Den Preis!!! Ich habe das Auto in zwei Raten bezahlt. Erst die Hälfte überwiesen (Händler hatte Konto bei VW-Bank) und dafür hat mir der Händler alle Papiere geschickt. Die Anmeldung war absolut problemlos. Dann habe ich die andere Hälfte überwiesen und das Auto abgeholt. Nur den Wechselkurs muß man etwas im Auge halten. Die erste Hälfte hat mich 6540,- Euro gekostet, die zweite Hälfte 7029,- (Kurs schlechter letzte Woche). Zusätzlich noch 2x 15 Euro Bankgebühren und die deutsche Mehrwertsteuer.

Insgesamt bin ich froh es probiert zu haben und weil wir auch die Abwrackprämie noch beantragt haben fahre ich jetzt einen Golf VI zu einem Preis wo andere sich einen Polo Trendline 60Ps mit Klima kaufen!

A.

...also ich bin auch Reimport-Besteller und dies wird mein 2ter Reimport sein...

Anhand meiner persönlich gemachten Erfahrungen möchte ich mal folgende Fragen beantworten:

Ausstattungsunterschiede:

 

Ja - sie gibt es - deshalb gilt es als möglicher Interessent für Reimporte: Informieren - informieren - informieren.

Dazu hab ich mir vom Hersteller die entsprechenden Kataloge/Preislisten schicken lassen und hab sie dann mit den entsprechenden Ausstattungsmöglichkeiten des jeweiligen "Reimport-Landes" verglichen (ich hab mir 2001 einen Zafira aus NL bestellt - entscheidender Ausstattungsunterschied zum dt. Zafira - er hatte keine Seitenairbags vorne - also hab ich die natürlich dazu bestellt).

Und: Es gibt keine Qualitätsunterschiede! Es gibt z.B. keine dünneren Stoffe, bloß weil der Golf ins Ausland geht! Die Autos laufen alle vom gleichen Band und dort werden auch die gleichen Werkstoffe verbaut.

Garantie:

 

Ist im Service-Heft vom ausländischen Händler ordnungsgemäß die Übergabe-Inspektion abgestempelt fängt ab diesem Zeitpunkt die Garantie zu laufen an.

D.h. für jedes dt. Fahrzeug und jedes sonstige europäische Fahrzeug greift dieselbe Werks-Garantie - dies ist geltendes EU-Recht!

Service:

Bei meinem Zafira hatte ich auch ein paar Kleinigkeiten (z.B. leicht schräg stehendes Lenkrad, schief sitzender Heckscheibenwischer...) über die Garantie zu beheben. Ich hatte auch davor Bammel, wie der heimische Opel-Händler reagieren wird. Das Ergebnis war, dass ich genauso freundlich und zuvorkommend mit den Fahrzeug-Mängeln behandelt worden bin, wie ich es bis dahin gewohnt war. Selbst nach einem Umzug war ich beim neuen Opel-Händler gern gesehener Kunde.

Wie könnte es anders auch sein, denn sonst müsste ich ja selbst nach einem Umzug oder wenn ich mit meinem Händler nicht zufrieden bin, ein ganzes Autoleben lang bei diesem bleiben...

Wiederverkaufswert:

 

Den Wert eines Fahrzeugs bestimmt der Markt. Als ich meinen Zafira verkauft habe, hatte ich des Öfteren mit Leuten (einschließlich Marken-Händler) zu tun, die meinten sie könnten den Preis zusätzlich drücken, weils ja "nur" ein Reimport war.

Diesen Leuten hab ich meinen gut gepflegten Zafira nicht verkauft.

Verkauft habe ich ihn an einen Käufer, der froh war, dass er für den üblichen (Gebrauchtwagen-)Preis, für einen vergleichbaren Zafira, ein besser ausgestattetes Auto bekommen hat.

Wer den Wagen haben will kauft ihn auch - Reimport hin - Reimport her.

Vorsicht:

Nach neuester Rechtssprechung muss beim Verkauf dem Käufer angegeben werden, dass es sich um einen Reimport handelt.

(Obwohl es ja im Fahrzeugbrief stehen würde - aber das ist jetzt ein anderes Thema ;) )

Anbei lade ich noch die Ausstattungslisten von meinem DK-Golf hoch (die Grund-Preise stimmen nicht mehr, da Anfang 2009 eine (kleine) Preiserhöhung stattgefunden hat) - zum Vergleich Ausstattung DK-Golf / dt. Golf.

Grüße

vom Michael

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen