ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. RDKS-Meldung auf der Autobahn, erst vor 3 Tagen platter Reifen und neuen montiert

RDKS-Meldung auf der Autobahn, erst vor 3 Tagen platter Reifen und neuen montiert

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 6. Juni 2016 um 9:35

Hallo zusammen,

habe den Wagen jetzt 5 Wochen. Letzte Woche Donnerstag auf der Autobahn das RDKS angesprungen und Druckverlust gemeldet. Hab dann geschaut und per "Fingerdruck" mal geprüft und gemeint wäre alles ok. Dann noch 60km nach Hause, dort nochmal geschaut und meinte alles wäre ok. Am Freitag morgen war der Reifen dann platt. Über Totalmobil angerufen und in der Audi-Werkstatt einen neuen Reifen bekommen.

Heute morgen auf der Autobahn nach ca. 100km wieder die Meldung. An der Tankstelle Luft geprüft und alle Reifen hatten 2,7 nur der neue hatte so 2,5. Ich weiss jetzt natürlich nicht wie viel da am Freitag drin war aber über das Wochenende (Wagen ist nur gestanden) war ja kein Druckverlust. Habe jetzt in den neuen Reifen auch 2,7 rein und habe das im System gespeichert.

Bin jetzt sehr unsicher, da ich heute abend noch 130km und morgen wieder 130km zurück fahren muss.

Kann es sein das ein neuer Reifen beim fahren nochmal etwas Druck verliert? Zeigt das System eigentlich nicht von welchem Reifen das Signal kommt?

Danke & Gruss

Uli

Ähnliche Themen
35 Antworten

/EDIT: Sorry, falsch gelesen, du hast ja gespeichert - ohne im MMI zu speichern wird der mit neuen Reifen immer Druckverlust anzeigen, da er eine Änderung im Abrollumfang feststellt. //

Reifenverlust an neuen Reifen ist denke ich nicht normal.

Der B8 sagte mir, welcher Reifen das war (und ja, da war dann auch tatsächlich ein Nagel drinenn!), beim B9 hatte ich das Vergnügen noch nicht.

VG

Das System kann nur anzeigen, das ein Reifen einen Druckverlust hat, da es ein passives System (über ESP geregelt) ist.

Für die Anzeige welcher Reifen genau das Problem hat, ist ein aktives System notwendig. Was aber auch teurer sein soll.

Daher, wenn das System auch meldet, immer alle Reifen kontrollieren (nicht mit dem Finger, damit lässt sich den Druck nicht genau messen).

 

Sobald man den Reifen auf pumpt, muss das dem mmi mitgeteilt werden.

 

Ein neuer Reifen darf kein Druckverlust haben. Zumindest, ist mir das nie passiert.

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 11:03

Ich habe alle Reifen kontrolliert mit dem Luftgerät an der Tankstelle und die Stände dann im MMI abgespeichert. Ich warte jetzt mal 4-5 Stunden und starte dann den Wagen. Wenn es wieder einen Druckverlust in dieser Zeit gibt hoffe ich das mir das System das gleich nach der Initialisierung anzeigt und nicht erst wenn ich losgefahren bin (bin in 2min auf der Autobahn und da ist es immer kritisch wenn was ist).

Zitat:

@DJ BlackEagle schrieb am 6. Juni 2016 um 10:27:33 Uhr:

Das System kann nur anzeigen, das ein Reifen einen Druckverlust hat, da es ein passives System (über ESP geregelt) ist.

Für die Anzeige welcher Reifen genau das Problem hat, ist ein aktives System notwendig.

Soweit ich informiert bin, läuft das RDKS im A4 B8 ebenfalls über ABS Sensorik und liefert dabei im Kombiinstrument detaillierte Informationen darüber, welcher Reifen vom Druckverlust betroffen ist.

Ich gehe davon aus, dass es im B9 weiterhin so funktioniert.

Sofern nur ein Reifen betroffen ist, wird auch beim B9 die Position des Reifens angegeben.

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 11:28

Seltsam. Ich bin ohnehin sehr erschrocken als das plötzlich total laut gepiepst hat das Ding. Da habe ich dann vielleicht nicht mehr genau hingeschaut.

Zitat:

@DJ BlackEagle schrieb am 6. Juni 2016 um 10:27:33 Uhr:

Das System kann nur anzeigen, das ein Reifen einen Druckverlust hat, da es ein passives System (über ESP geregelt) ist.

Für die Anzeige welcher Reifen genau das Problem hat, ist ein aktives System notwendig. Was aber auch teurer sein soll.

Daher, wenn das System auch meldet, immer alle Reifen kontrollieren (nicht mit dem Finger, damit lässt sich den Druck nicht genau messen).

Sobald man den Reifen auf pumpt, muss das dem mmi mitgeteilt werden.

Ein neuer Reifen darf kein Druckverlust haben. Zumindest, ist mir das nie passiert.

Das stimmt nicht - in meinem jetzigen A5 habe ich auch nur das passive System eingebaut und das zeigt genau welcher Reifen einen Druckverlust hat( schon 3x genau angezeigt weil Nagel im Reifen) - da dürfte Audi wieder mal was gespart haben.

 

Zitat:

@dr_sweetheart schrieb am 6. Juni 2016 um 11:03:51 Uhr:

Ich habe alle Reifen kontrolliert mit dem Luftgerät an der Tankstelle und die Stände dann im MMI abgespeichert. Ich warte jetzt mal 4-5 Stunden und starte dann den Wagen. Wenn es wieder einen Druckverlust in dieser Zeit gibt hoffe ich das mir das System das gleich nach der Initialisierung anzeigt und nicht erst wenn ich losgefahren bin (bin in 2min auf der Autobahn und da ist es immer kritisch wenn was ist).

Mutt Du schon fahren, damit das mit dem Druckverlust gecheckt werden kann. Könnt' schwören, dass das passive System diesen Umstand lediglich durch die unterscheidliche Radumdrehung registriert.

;)

Zitat:

@A6_tiptronic schrieb am 6. Juni 2016 um 11:32:28 Uhr:

stimmt nicht - in meinem jetzigen A5 habe ich auch nur das passive System eingebaut und das zeigt genau welcher Reifen einen Druckverlust hat( schon 3x genau angezeigt weil Nagel im Reifen) - da dürfte Audi wieder mal was gespart haben.

Den Leihwagen den ich Anfang dieses Jahres hatte. Der hatte auch das System drin und hatte mir nicht genau gesagt wo der Druckverlust ist und nur ein Reifen hatte wirklich zu wenig Luft. Es war ein A4 Avant FL.

 

Bei Audi, glaube ich wird nur das passive System verwendet.

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 12:46

War jetzt (5 Stunden nach dem letzten Luftpumpen) nochmal an der Tankstelle. Vorher bin ich noch so 7-8km gefahren ohne Meldung. Hatte 2,7 drin. Jetzt waren es noch 2,6.

Am gleichen Gerät geprüft? ;)

Themenstarteram 6. Juni 2016 um 12:52

Öh. Die haben 2 so Pumpgeräte und diesmal hab ich das andere genommen.....

Bei 0,1 bar Unterschied würde ich mir erst mal keinen Kopp machen. Schon alleine nach dem Prüfen, ohne dass man Luft nachgefüllt hat, entweicht beim Abziehen vom Ventil ein gewisser Überdruck. Keine Ahnung, ob das dann aus dem Gerät kommt oder aus dem reifen bzw. aus beidem. Ich ziehe jedenfalls den Luftdrückerprüfer bzw. den mit Hebel arretierbaren Kopf des Gerätes immer möglichst schnell ab, um hier schon einem Druckverlust bzw. einem Entweichen der Luft vorzubeugen bzw. die entweichende Luftmenge, bis dass das Ventil schließt, gering zu halten.

Um Unterschiede nach einer gewissen Zeit bzw. Fahrstrecke beurteilen zu können, könnte man nach korrektem Einstellen des Luftdrucks an der Säule noch ein zweites oder drittes Mal prüfen. Es könnte durchaus sein, dass dann schon wieder 0,1 bar weniger angezeigt werden als ursprünglich eingestellt. ;)

Themenstarteram 7. Juni 2016 um 7:51

Kurzes Update:

Bin jetzt seit gestern 250km gefahren und es kam keine Meldung mehr. Habe vorher noch einmal alle Reifen mit dem Pumpdinges geprüft und das dann im MMI abgespeichert.

Allerdings bin ich ständig auf "hab Acht" weil ich fürchte es piepst gleich wieder fürchterlich..bislang nicht, und das ist gut so.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. RDKS-Meldung auf der Autobahn, erst vor 3 Tagen platter Reifen und neuen montiert