ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Qualitätseindruck von meinem neuen A4 Avant 2.0 TSFI Ultra

Qualitätseindruck von meinem neuen A4 Avant 2.0 TSFI Ultra

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 6. Juli 2017 um 17:59

Hallo Forum.

nach einer Urlaubstour über 3.500km bin ich ernüchtert über die Qualität der Sportsitze, der Pedalergonomie und einiger anderer Dinge.

Ich habe folgende Konfiguration:

-Sportsitze: Alcantara / Leder ohne Lordosenstütze, mechanische Verstellung

-7-Gang S-Tronic.

-17"-Felgen

-normales Fahrwerk (kein S-Line, keine adaptiven Stoßdämpfer)

-Komfortmittelarmlehne

-Ich: 95kg, 1,86m

Folgendes ist mir aufgefallen:

-die Sportsitze sind zu weich (fühlt sich an wie auf Omas 70 Jahre altem Sofa.

-Sitze bieten wenig Seitenhalt

-selbst mit ausgezogener Schenkelauflage Sitzfläche zu kurz.

-Schenkelauflagemechanik sehr wackelig. Die Stofffalte ist sehr knapp bemessen, sodass das Einrasten in der vordersten Auszugposition nur unter Spannung funktioniert.

-Fahrersitz verschiebt sich beim Beschleunigen / Bremsen gefühlt +/-1mm nach vorn und hinten. Eventuell ein Problem der Fixierung der Polsterung am Gestell oder des Gestells selbst.

-Höhenverstellhebel sehr fragil

-dünnes scharfkantiges Plastik als Sitzverkleidung

-die Fussauflage vorn links ist mir ca. 2-3cm zu weit vorn im Vergleich zu Gas- und Bremspedal. Nur wenn das Gaspedal am Bodenblech ist, ist es auf einem Niveau mit der linken Fußablage. Da ich sehr viel mit Tempomat fahre, weiß man nicht so recht wohin mit dem rechten Fuß. Ideal ist das nur für Fahrer mit unterschiedlich langen Beinen.

-Die Pedale sind zu weit links und das Gaspedal auch zu nah am Mitteltunnel. Scheinbar benötigte man den Platz für das Getriebe.

Habe mir schon überlegt, eine ca. 2cm dickes Gummi auf die Fußablage zu kleben. Aber dann muss ich den Sitz weiter nach hinten schieben, das Lenkrad ist aber schon maximal rausgezogen.

-Reifengeräusch bei bestimmten Fahrbahnbelägen sehr ausgeprägt. Ein Problem der Hankook-Reifen?

-Weniger nutzbare Ablagen: Die Ablagefächer in den vorderen Türen sind wie Briefkastenschlitze. Da kann man was reinwerfen, bekommt es aber nur schwer wieder raus.

-Handschuhfach klein.

-keine Ablage unter dem Lenkrad bzw. unter den Lichtschaltern.

-in der Mittelarmlehne im Fond kein Ablagefach mehr für den Erste-Hilfe-Kasten.

-die vordere Mittelarmlehne verschiebt sich zu leicht. Ich habe jetzt ein Stück Pastik unten dran geschraubt, sodass die Armlehne immer in der vordersten Position verbleibt.

-unter dem Kofferraumboden kein Zwischenfach mehr. Das Notrad sitzt zu hoch wegen der Batterie, die nun unter dem Notrad ist.

-das Auto ist 20cm länger als der alte 8E. Der Kofferaum von der Grundfläche her aber auf den Zentimeter genau in Länge und Breite wie der 8E. Das merke ich daran, dass die alte Wendematte perfekt reinpasst. Bei flacherer Hecktür heißt das: weiger Kofferraumvolumen.

-im Fond sollen 2cm mehr Patz sein.

-also 18cm längere Motorhaube?

Insgesamt ist die Ergonomie schlechter als bei meinem alten 8E von 2004. Fazit: Eine Probefahrt von 200km reicht nicht aus, um solche Ungereimtheiten zu erspüren. Zum Glück fahre ich weniger als 10.000km im Jahr.

Für Außendienstler, die im Jahr 50.000km machen und das auch noch mit dem ganzen Sammelsurium von Assistenzsystemem für fast automomes Fahren ohne Gasgeben eigentlich ein Unding.

In englischen Foren wir davon berichtet, dass die Leute auf die Benutzung des Tempomat freiwillig verzichten, damit die Ergonomie halbwegs passt!

Ich sags mal ganz krass: Die Pedalerie ist eine Fehlkonstruktion!

Wenn Audi mit dem Nachfolgemodell in 1-2 Jahren eine alternative Pedalerie verbauen sollte, melde ich mich hiermit schon einmal für einen Umbau an.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Zu demSportsitz gibt es eine Rückrufaktion wegen einer Schweißstelle an der Sitzlehne. Hat vemutlich nichts mit dem 1mm Spiel zutun. Im Forum wird davon berichtet, dass Audi auf Garantie das Sitzgestell getaucht hat. Das Spiel soll sich etwas verringert haben, aber nicht ganz weg sein.

Hersteller, die sich dem "Premium-Segment" verschrieben haben, müssen auch Premium liefern. Das erwarten die Kunden bei den Preisen. Meiner Meinung nach ist die immer wieder propagierte Audi-Qualität beim Interieur nur bei oberflächlicher Betrachtung nachvollziehbar. Wenn man hinter die Kulissen schaut, sieht's anders aus.

Nach dem ganzen Gemecker noch etwas Positives:

-Normverbrauch laut Audi: 5.7l

-Mein aktueller Durchnittsverbrauch: 6.0l

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Chris-A4 schrieb am 6. Juli 2017 um 19:37:52 Uhr:

Wenn ich den Beitrag vom Threadersteller lese frage ich mich ernsthaft: Gibt es denn hier nur noch Trolle?

So ein Bashing gegen Audi habe ich ja noch nie erlebt... Ich habe das Gefühl, dass hier User absichtlich Audi schlechtreden... Aus welchen Gründen auch immer!

Weshalb sollte jemand nicht fundiert seine Meinung zu einem Automobil äußern dürfen, ohne dafür gleich beleidigt zu werden?

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

@paessesammler schrieb am 06. Juli 2017 um 17:59:40 Uhr:

-keine Ablage unter dem Lenkrad bzw. unter den Lichtschaltern.

Gibt es. Dazu hättest du das Ablagepaket bestellen müssen. Dort ist dann unter dem Lichtschalter ein Fach.

Themenstarteram 6. Juli 2017 um 18:37

Hab gehört, dass man das Fach auch nachrüsten kann. Grundsätzlich verbessert sich damit die Ablagesituation aber nicht. Ich Sachen Platzökonomie ist der neue A4 kein großer Wurf. Bei den Außenabmaßen wäre mehr möglich gewesen.

Ich fahre 50.000 Kilometer im Jahr und bin sehr zufrieden mit der Ergonomie und Qualität.

Bin aber auch nur 1,83 groß und fahre mit der S-Tronic.

Einzig die verschiebbare Mittelarmlehne nervt auch mich mit aufgrund der Leichtgängigkeit.

Die ist eigentlich nur in der vordersten Stellung sinnvoll ... schade, daß ich hierfür Geld ausgegeben habe :)

Ich bin auch sehr zufrieden, fahre aber nur 20000 km im Jahr.

@Vollgasfuzzi

Gerade darum ist das Geld für die Mittelarmlehne gut investiert. Die Standardarmlehne hättest du nicht in die sinnvolle vorderste Stellung bringen können.

Zitat:

@Polarnight schrieb am 6. Juli 2017 um 18:43:20 Uhr:

@Vollgasfuzzi

Gerade darum ist das Geld für die Mittelarmlehne gut investiert. Die Standardarmlehne hättest du nicht in die sinnvolle vorderste Stellung bringen können.

Echt?

Dann ist ja alles gut :)

Zitat:

@paessesammler schrieb am 6. Juli 2017 um 18:37:14 Uhr:

Hab gehört, dass man das Fach auch nachrüsten kann. Grundsätzlich verbessert sich damit die Ablagesituation aber nicht. Ich Sachen Platzökonomie ist der neue A4 kein großer Wurf. Bei den Außenabmaßen wäre mehr möglich gewesen.

Ja kann man.

 

Das mit Platz ist okay. Gut bin auch nur 1,70 groß.

Ablagefläche (ohne Ablagepaket) ist alles etwas eng. Gerade wie du und auch davor schon einige sagten, das Handschuhfach. Das ist mehr als schlecht.

 

Zitat:

@Vollgasfuzzi schrieb am 6. Juli 2017 um 18:53:20 Uhr:

Zitat:

@Polarnight schrieb am 6. Juli 2017 um 18:43:20 Uhr:

@Vollgasfuzzi

Gerade darum ist das Geld für die Mittelarmlehne gut investiert. Die Standardarmlehne hättest du nicht in die sinnvolle vorderste Stellung bringen können.

Echt?

Dann ist ja alles gut :)

Die Serien Armlehne kann nur hoch und runter (Einrasten glaube auch). Mehr nicht. Erst die Komfort kann vor und zurück.

Zitiere mal mich selbst:

Zitat:

@D Lehner schrieb am 26. Mai 2017 um 12:49:05 Uhr:

Irgendwie werd ich mit dem A4 noch nicht recht warm.

1. ich steig verschwitzt aus dem Auto. Hatte ich beim A3 nie! Hat die Frontscheibe irgendeine Sonnenschutzähnliche Wirkung? Egal, werd ich schneller braun.

2.ACC: ich hatte ja die Vermutung dass das beim A4 dank zwei, statt einer Kamera besser funktioniert, davon bin ich aber noch nicht überzeugt.

Hatte mit dem Prädikativen EA schon eine abrupte unerklärliche Vollbremsung. Danach war der erstmal ne Weile aus... Schildererkennung funtzt, aber beim Ausfahren aus Ortschaften zB stürmt der halt los wie von der Tarantel gestochen. Auch wenn zB ein größerer Bogen kommt. Da sind mir 100 halt oft Zuviel und ich muss den Kahn ausbremsen. Auch nicht so ganz dass was ich erwartet hatte.

3.Sitze: Sportsitze mit Stoff. Irgendwie weicher als im A3 dafür mit Lordose. Hatte nach zwei Tagen ne brauchbare Sitzposition. Darf aber keiner mehr anfassen, die find ich nie wieder...

Des Weiteren sind die Sitze auch deutlich schweißtreibender als im A3.

Dass einzige was mir bisher am wenigsten Sorge macht ist dass was mir VOR dem Kauf am meisten Sorge gemacht hat: der Moulinex-Motor. Grummelt am Anfang schön und zieht gut hoch. Einzig die relativ Höhe Leerlaufdrehzahl vom Ca 1100 gefällt mir noch nicht. Vielleicht beruhigt er sich da noch...

In diesem Sinne...

Es ist für einen Fahrzeughersteller schlicht unmöglich, eine Ergonomie darzustellen, die alle Anforderungen der heterogenen menschlichen Anatomien uneingeschränkt abdeckt.

Da frag ich mich manchmal warum man sich vorher nicht ein Auto anschaut. Sorry aber dann mäckern....

Hmm.. ehrlich gesagt kann ich davon wenig nachvollziehen. Ich sitze in den Sportsitzen gut und angenehm, steige auch nach Stunden entspannt aus. Bin aber mit 1,75 auch entsprechend kleiner.

 

Auch die Problematik der Fussstütze habe ich nicht.

 

Das mit den wenigen Ablageflächen kann ich bestätigen. Der Platz im Innenraum ist meiner Meinung nach aber üppig, besonders im Fond zum 8E wirklich kein Vergleich (hatte den ja auch). Merkt man besonders bei Kindern + Kindersitz.

 

Ich bin von meinem B9 echt angetan, da klappert und wackelt auch nichts. Für mich bisher eins der besten Fahrzeuge das ich hatte.

 

Gruß Jürgen

 

 

Wenn ich den Beitrag vom Threadersteller lese frage ich mich ernsthaft: Gibt es denn hier nur noch Trolle?

So ein Bashing gegen Audi habe ich ja noch nie erlebt... Ich habe das Gefühl, dass hier User absichtlich Audi schlechtreden... Aus welchen Gründen auch immer!

Bei mir zB ist es so dass mir die Qualität des A4 in manchen Punkten schlechter vorkommt als im A3.

ZB bei den Sitzen.

Und der A3 ist ja nunmal auch ein Audi...

Gruss

Zitat:

@Chris-A4 schrieb am 6. Juli 2017 um 19:37:52 Uhr:

Wenn ich den Beitrag vom Threadersteller lese frage ich mich ernsthaft: Gibt es denn hier nur noch Trolle?

So ein Bashing gegen Audi habe ich ja noch nie erlebt... Ich habe das Gefühl, dass hier User absichtlich Audi schlechtreden... Aus welchen Gründen auch immer!

Weshalb sollte jemand nicht fundiert seine Meinung zu einem Automobil äußern dürfen, ohne dafür gleich beleidigt zu werden?

Ich halte das überhaupt nicht für "trollig". Hier ging es detailliert um seine eigenen Eindrücke. Und ich finde das steht jedem zu.

Dass es deshalb nicht für jeden gelten muss ist ebenso klar. Deshalb beruht ja so vieles auf subjektiven Eindrücken.

 

Und da jeder Mensch und seine Statur nunmal individuell ist, mag die Zufriedenheit gerade im Bereich der Sitze auch jedesmal anders ausfallen.

 

Man könnte ja umgekehrt sonst auch nur von "Fanboys" sprechen, wenn jeder Audi in den Himmel loben würde. ;-)

 

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Qualitätseindruck von meinem neuen A4 Avant 2.0 TSFI Ultra