ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. r5 schalter oder automatik ?

r5 schalter oder automatik ?

Themenstarteram 15. März 2007 um 9:22

was ist besser beim r5 tdi automatic oder schalter

Ähnliche Themen
33 Antworten

Geschmackssache, ich fahre R5 Tiptronic und bin begeistert.

am 15. März 2007 um 10:44

Also, erstens ist die Automatik ja schon erfunden und reiht sich hervorragend in die lange Liste der sonstigen Helferlein ein. Es kommt ja auch keiner auf die Idee, die Fenster selber zu kurbeln, oder? Zum anderen ist der R5 nun beileibe kein Sportwagen. Und schließlich ist die 6-Gang Automatik gut abgestimmt, schaltet absolut akzeptabel und läßt für besondere Situationen wie Bergabfahren, Autobahnsteigungen und Spieltrieb manuelle Eingriffe zu. Was will man mehr? Ansonsten hat der Vorredner recht: die Geschmäcker sind verschieden und wer partout nur selber schalten will, braucht den Automaten nicht wirklich.

Mir hat der Schalter zu viel Kraft an der Kupplung. Ich war baff erstaunt, mit welcher Kraft der Motor abgewürgt werden kann, wenn man nicht sauber kuppelt.

Außerdem ist mir beim Scahlter der erste Gang zu kurz übersetzt. Da will man am liebsten immer mit dem 2. Gang anfahren, was aber auch nicht so gut funktioniert.

Momo

am 11. Mai 2007 um 22:26

ich würde in der kleinsten motorisierung generell nie zu automatik raten.

wie gesagt: wer es mag und gut damit klar kommt und nicht auf komfort verzichten will.

mir würde die entscheidung aber auch schwer fallen weil ich automatik in meinem beetle auch irgendwie vermisse mit so einer schönen tiptronic bzw. automatik-modus wenn man mal einen kleinen snack nehmen will hinter dem steuer.

da ist halt der nachteil beim schalter und der 1. gang nervt mich auch immer beim schalten. gibt so situationen wo man nicht genau weiß ob 1. oder 2. gang. der 2. ist dann zu groß und der 1. - man wird total abgebremst und die drehzahl schnellt hoch :D. in der hinsicht ist deswegen auch automatik besser. die macht alles perfekt (meistens) und so wie es ideal ist für den motor :)

generell ist automatik in kombination mit tiptronic-modus eine super sache bei den TDI´s von heute (PD/CR).

 

mfg,

jan

Schalter und Automat unterscheiden sich grundsätzlich in der (subjektiven) Kraftentfaltung und Motorcharakteristik. Ergo: Der Schalter beschleunigt messbar besser (Differenz der Werksangaben ist zu gering angesetzt), erreicht eine höhere Endgeschwindigkeit (5 bis 7 km/h je nach Fahrwerk) und verbraucht 1 bis 1,5 Liter weniger. Der Automat bringt noch mehr Komfort und ein echtes Gefühl der Trägheit, die allerdings zum Fahrzeugtyp passt. Die Modelle mit DPF laufen fetter und verbrauchen demzufolge auch mehr.

 

tragetasche

Zitat:

Original geschrieben von tragetasche

Schalter und Automat unterscheiden sich grundsätzlich in der (subjektiven) Kraftentfaltung und Motorcharakteristik. Ergo: Der Schalter beschleunigt messbar besser (Differenz der Werksangaben ist zu gering angesetzt), erreicht eine höhere Endgeschwindigkeit (5 bis 7 km/h je nach Fahrwerk) und verbraucht 1 bis 1,5 Liter weniger.

tragetasche

und genau die von Dir aufgezählten Gründe halte ich bei einer zeitgemäßen Automatik für nicht akzeptabel.

Bei meinem 230CE Automatik BJ 1983 war dies normal, aber das ist nun mal 24 Jahre her.

Zu der gesamten Charakteristik eines T-Reg passt das Schaltgetriebe, wie Stoff-Sitze in einen MB S600...

Immer Automatik!! Der R5 TDI ist so oder so lahm, ob nun als Schalter oder als Automatik. Mit Automatik ist er wenigstens angenehm zu fahren, sieht innen besser aus und ist komforttabler und moderner.

PS: Das Automatik wesentlich mehr verbraucht ist ein 60er-Jahre-Gerücht und vollkommener Quatsch. Bin nun schon über 30 verschiedene Automatik gefahren, wer mit dem Gaspedal umgehen kann, verbraucht auch nicht mehr.

Das die Automatik messbar langsamer ist, ist der nächste Unfug. Wer immer so schnell und ohne Zugkraftunterbrechung schalten will, wie ein Automat, der zerreißt schnell sein Getriebe ;)

Außerdem ist beim Schaltgetriebe nach 150-200tkm oft ne neue Kupplung fällig und wer weiß was noch.

MFG Markus

am 13. Mai 2007 um 23:23

@ Kickdown

Das knackige 6 Gang Schaltegetriebe passt sehr wohl zum

T reg. (Stoffsitze übrigens auch) . Wer des öfteren Alpenpässe mit und ohne Anhänger mit diesem Drehmomentbullen gefahreren ist ,wird den Begriff des lahmen SUV wohl etwas anders definieren als die Grosstadtcowboys die von einem zum nächsten Ampelduell mit diversen Spielzeugautos anteten. Also ,chacun a son gout.

Oder die Geschmäcker sind durchaus verschieden.

Alfons (der vor Jahren auch mal einen 4 Liter Automatik

Cherokee über 120 tsd. km gefahren ist)

Tjoa, ich wohne nicht in der Stadt, sondern auf´m bergigen Ländle (Hochsauerland) :)

Und ich bin sowohl R5 TDI Schalter, als auch V6 TDI Autom. und 3.2 V6 Autom. gefahren.

Von bulliger Leistung kann beim R5 TDI so oder so keine Rede sein ;)

Und beim Anhängerbetrieb empfiehlt sich sowieso immer eine Automatik, als mit dem Anhänger die Kupplung zu quälen.

Da ich aus dem Bereich des Autoverkaufens komme, weiß ich auch wie schlecht sich SUV´s (XC 90, X5, ML oder T-Reg) mit Schaltgetriebe verkaufen lassen.

Meist nur mit viel Geduld und arg über den Preis los zu werden (haben ca. 15 T-Regs im Autohaus stehen).

PS: Cherokee nur als Grand und mit 5.2 Liter V8 oder 5.9 Liter, dass ist dann bullige Leistung ^^

MFG Markus

@Kickdown-169: Toller Beitrag. Doch der Ausgang der Frage war Automatik oder Schalter.

 

tragetasche

Ich mag definitiv keine Automatik und mag sie noch so "perfekt" sein...

Mich stört beim leichten Gasgeben (wenn ich am Cruisen bin), das Ansteigen der Drehzahl... bei gleichzeitigem "Nichthöherwerden" der Geschwindigkeit... Das hört sich an, wie wenn ich beim Schalter ein bisschen auf der Kupplung stehen würde...

Sooo schlecht lassen sich die Schalter nicht verkaufen. Es gibt Leute wie mich ;-)

Ich wollte mir "damals" einen neuen V6TDI kaufen. Aber da es ihn zu dem Zeitpunkt nicht als Schalter gab, nahm ich einen R5TDI. Der V6 Benziner war mir (trotz höherer Leistung) zu schlapp. Der R5TDI hat ja fast das gleiche Drehmoment wie der V8 Benziner ;-)

Übrigens... Mein Kollege fährt einen V6TDI mit Tiptronic und ich den R5TDI Schalter... Von 0-100 nimmt er mir gerademal 1,5 Wagenlängen ab ;-)

Aber am Besten einfach mal Probefahren... Du wirst sicher die "richtige" Wahl treffen.

 

Gruss carry_ch

Zitat:

Original geschrieben von tragetasche

@Kickdown-169: Toller Beitrag. Doch der Ausgang der Frage war Automatik oder Schalter.

 

tragetasche

UND???

Siehe meinen 1. Beitrag, da steht zu dem Thema etwas mehr.

Also ich habe einen Schalter, bin den Automaten aber ausgiebig vor meiner Kaufentscheidung probe gefahren.

Er verbraucht definitv mehr und ist träge wie ein Mastdarm. Dass er langsamer ist, muss nun wirklich nicht diskutiert werden. Das sind nun mal Fakten, die schon aus den Datenblättern abzulesen sind.

Der Schalter hat keinen super Durchzug, ist aber noch akzeptabel. Man bewegt sich nicht wie beim Automaten als Verkehrshindernis durch die Gegend.

Die herkömmlichen Automaten können nie den Fahrerwunsch so umsetzen wie Schalter, da hilft auch eine 7G von Mercedes nichts. Kenne das nur zur Genüge vom W12 und V10. Quasi Gefühls- und Stimmungsänderung auf den Motor übertragen. Der V6 TDI als Schalter macht richtig Laune und kommt fast an den DPF-V10-Automaten in Sachen Fahrdynamik heran. Der V6-Automat ist wiederum träge und dennoch kein Vergleich mit dem pflegmatischen R5 Automaten. Beim R5 gibt es also dann keine Wahl...

Aber es gibt ja noch andere Alternativen, wer jedoch hier einen Ami-Cherokee ins Feld führt, setzt vollkommen andere Prioritäten.

 

tragetasche

Deine Antwort
Ähnliche Themen